Seite 73 von 400 ErsteErste ... 2363717273747583123173 ... LetzteLetzte
Ergebnis 721 bis 730 von 3992

N´bischen was zur Auflockerung II

Erstellt von Mang-gon-Jai, 14.10.2004, 14:41 Uhr · 3.991 Antworten · 351.551 Aufrufe

  1. #721
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Originalbriefe an Behoerden ( eigentlich ist es ja schon traurig ;-D )

    Ich habe den Rheumatismus und ein Kind von 4 Jahren, was auf die Feuchtigkeit zurückzuführen ist.

    Ich möchte eine Wohnung angewiesen bekommen, da ich großen Heiratsdrang in mir verspüre.

    In dieser Wohnung kann ich nicht bleiben, da ich dauernd der Sittlichkeit ausgesetzt bin.

    Ich habe eine Tochter und 4 Söhne und wir sind alle so beschränkt, daß wir nur 2 Betten aufstellen können. In einem Bett schlafen die Jungens, in dem anderen meine Tochter und ich, was schon gegen das Zuchthaus ist.

    Ich bin seit 2 Monaten verheiratet und habe noch keine Familienwohnung. Meine Frau ist in anderen Umständen. Nun frage ich Sie, muss das sein? - Die Ursache ist darauf zurückzuführen, dass hier der Hausherr seine Spitze gegen meine Frau richtet.

    Ich muss Sie bitten, mich innerhalb von 8 Tagen zu befriedigen, sonst muss ich mich an die Öffentlichkeit wenden.

    Mein Mann macht keine Geschäfte mehr, wenn er mal eins macht, dann sind es nur Tropfen auf den heißen Stein.

    Hiermit stelle ich einen Antrag auf ein Bett mit Inhalt.

    In der Kammer schläft meine Tochter und über ihr die Gasuhr. Dieselbe kommt in einem Monat nieder. Nun frage ich: 'Wohin mit ihr?'.

    Frau Müller lässt dauernd ihr Wasser mit lautem Getöse laufen. Ich bitte, einen Mann zu schicken, der Abhilfe schafft.

    Mein Mann braucht dringend eine neue Hose für seine Tätigkeit als Musiker, da er in der alten keine Musik mehr machen kann.

    Gegenüber von uns ist ein Heim für gebärende Mütter. Eine Gebärmutter lag im Fenster und winkte mir freundlich zu.

    Der Beamte, der meine Kohlen abgelehnt hat, soll mal im Winter bei mir schlafen, damit er fühlt, was für ein kaltes Loch ich habe.

    Ich, 72 Jahre alt, meine Frau 68, wir haben 9 Kinder gezeugt und tun unsere Pflicht noch heute, aber bei dem Schnee und der Kälte ist es ohne Schuhe nicht mehr möglich.

    Ich bitte dringend, mir einen Elektriker zu schicken, sonst muss ich in der nächsten Nacht wieder die Kerze nehmen.

  2.  
    Anzeige
  3. #722
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Bauern beim Bund

    Liebe Mutter, lieber Vater,

    mir geht´s gut. Ich hoffe euch, Annemarie, Klaus, Karl, Willi, Sigrid,
    Peter und Hans auch. Sagt Karl und Willi das

    beim Bund sein, jede Landarbeit um Längen schlägt. Sie sollen sich schnell
    verpflichten, bevor alle Plätze voll sind.

    Zuerst war ich sehr unruhig weil man bis fast um 6 Uhr im Bett bleiben
    muss, aber nun gefällt mir das mit dem lange ausschlafen. Sagt Karl und
    Willi man muss nur sein Bett richten und ein paar Sachen vor dem Frühstück
    polieren.

    Keine Tiere füttern, kein Feuer machen, kein Stall sauber machen oder Holz
    hacken... praktisch gar nichts. Die Männer müssen sich rasieren, aber das
    ist nicht so schlimm, es gibt nämlich warmes Wasser.

    Das Frühstück ist ein bisschen komisch, mit jeder Menge Saft, Getreide,
    Eier, aber dafür fehlt völlig Kartoffeln, Schinken, Steaks und das andere
    normale Zeug, aber sagt Karl und Willi man kann immer neben irgendwelchen
    Städtern sitzen, die nur Kaffee trinken und das Essen von denen mit deinem
    hält dann bis zum Mittag, wenn es wieder was zu essen gibt.

    Es wundert mich nicht, das die Jungs aus der Stadt nicht weit laufen
    können.

    Wir gehen viel auf "Überlandmärsche" von denen der Hauptfeld sagt, das
    langes Laufen gut ist für die Abhärtung. Na ja, wenn er das glaubt, als
    Rekrut kann ich da nichts gegen sagen. Ein "Überlandmarsch" ist ungefähr so
    weit wie bei uns zum Postamt, aber wenn wir da sind, haben die Städter
    wunde Füße und wir fahren alle in LKWs zurück.

    Die Landschaft ist schön aber ganz flach. Der Feldwebel ist wie unser
    Lehrer. Er nörgelt immer. Der Hauptmann ist wie der Bürgermeister. Majore
    und Oberste fahren viel in Autos und gucken komisch, aber sie lassen einen völlig in Ruhe.

    Das wird Karl und Willi umbringen vor Lachen:

    Ich kriege Auszeichnungen für`s Schießen! Ich weiß nicht warum. Das
    Schwarze ist viel größer als ein Rattenkopf und bewegt sich nichtmal und es schießt auch nicht zurück, wie die Laubrunner Brüder mit dem Luftgewehr.

    Alles was du machen musst ist, dich bequem hinlegen und es treffen.

    Man muss nichtmal seine eigenen Patronen machen. Sie haben sie schon fertig in Kisten.

    Dann gibt´s noch "Nahkampfausbildung". Du kannst mit den Städtern ringen.
    Aber ich muss sehr vorsichtig sein, die gehen leicht kaputt.

    Ist viel leichter als den Stier zu bändigen. Ich bin am besten darin, außer
    gegen den Voller Sepp, der hat genau am gleichen Tag angefangen wie ich,
    aber ich hab nur einmal gegen ihn gewonnen.

    Das wird daran liegen das ich nur 1,70 mit meinen 65 Kilos bin und er mit
    seinen 2 Metern und 120 Kilos ist halt schwieriger.

    Vergesst nicht Karl und Willi schnell Bescheid zu sagen bevor andere
    mitkriegen wie das hier läuft und uns die Bude einrennen.

    Alles Liebe,

    Eure Tochter Maria
    woma ;-D

  4. #723
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Ein Gedicht mit Oster-Bezug

    Das Pechmariechen

    Zu Ostern in Hersfeld die Mutter spricht:
    "Bald ist es Zeit für das Festtagsgericht!
    Drum geh, liebe Tochter, hinab in den Keller
    und fuelle mit Sauerkraut hier diesen Teller! "

    "Oh Mutter, oh Mutter, mir traeumte neulich
    von einem Mann, der Mann war abscheulich... !
    Ach, laß uns den Keller vergessen:
    wolln wir was anderes essen! "

    "Mein Kind, mein Kind, ich seh es genau:
    du kommst in die Jahre, wirst langsam Frau,
    siehst ueberall Maenner, die lauern -
    geh, hol von dem Kraut, von dem sauern! "

    Mariechen gehorchet, sie schreitet hinab,
    hinab in den Keller, der finster wies Grab,
    sie fuellet den Teller, den Teller von Blech,
    doch solang sie auch fuellet, es kommt kein Mann,
    son Pech! Darum: Pechmariechen! ! !

    woma

  5. #724
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Quelle: Heinz Erhardt, der übrigens auch den Chor der Müllabfuhr geführt hatte:

    Auf, auf und auf - lasst uns von Tonne zu Tonne eilen und dem Müll eine Abfuhr erteilen...

    Das wäre dann für Nachostern

  6. #725
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Zitat Zitat von Kali",p="468361
    Quelle: Heinz Erhardt...
    Danke, hatte ich mir fast gedacht, nur ganz sicher war ich mir nicht - noch´n Gedicht

    Ostergedicht:

    Wer ahnte, daß zum Weihnachtsfest
    Cornelia mich sitzenläßt?

    Das war noch nichts: zu Ostern jetzt
    hat sie mich abermals versetzt!

    Nun freu´ ich mich auf Pfingsten -
    nicht im geringsten!

    eines hab ich noch


    Sommeranfang

    Mit Frischem füllen sich die Keller.
    Es sinkt der Öl- und Lichtverbrauch.
    Die Nächte werden immer heller.
    Der Tag nimmt zu. Die Oma auch.

    woma

  7. #726
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    S E X im Park ... im übrigen mit Thailandbezug, da der Park in BKK liegt ...

  8. #727
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Ein paar wie ich finde lustige Witzchen (leider englisch):




    THE 6 ANSWERS WE HAVE ALL BEEN WAITING FOR:

    Q: WHAT ARE THE SMALL BUMPS AROUND A WOMAN'S NIPPLES FOR?

    A: It's Braille for ".... here".


    Q: WHAT IS AN AUSTRALIAN KISS?

    A: It's the same as a French kiss, but "down under."


    Q: WHAT DO YOU DO WITH 365 USED CONDOMS

    A: Melt them down, make a tire, and call it a Goodyear.


    Q: WHY WERE HURRICANES NORMALLY NAMED AFTER WOMEN?

    A: Because when they come, they're wild and wet. But when they go, they
    take your house and car with them.


    Q: WHY DO GIRLS RUB THEIR EYES WHEN THEY GET UP IN THE MORNING?

    A: Because they don't have any balls to scratch...


    Q: What is a man's ultimate embarrassment?

    A: Running into a wall with an ........ and...breaking his nose!

  9. #728
    Avatar von Pong

    Registriert seit
    08.11.2005
    Beiträge
    1.370

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Kurz vor MITTAG:

    Geld-Witz

    Drei Playgirls unterhalten sich. Die erste: „Wenn ich reich wäre, würde ich mir ein Pferd kaufen.“ Die zweite: „Ich würde mir einen Porsche kaufen.“ Sagt die dritte: „Wenn ich reich wäre, würde ich jede Nacht allein schlafen!“


  10. #729
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Zitat Zitat von Pong",p="473571
    "...würde ich jede Nacht allein schlafen!"
    [scroll=left:a35850b1c3][/scroll:a35850b1c3]

  11. #730
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Wege zum guten Stil...

    Ein Stil-Verstoß, den - Gott sei Dank - junge Leute (noch?) nicht machen. Nur ein paar Beispiele daher, um Sie ein wenig gegen diese Lügen zu impfen:
    Politiker sprechen gerne von „Nullwachstum", wenn sie sagen wollen, dass die Wirt-schaft nicht weiterkommt.
    Gerne sprechen sie auch von einem „ausgeglichenen Bundeshaushalt", wenn sie eine Neuverschuldung von 26 Milliarden DM aufnehmen.
    Will man alles teurer machen, kann man z.B. sagen, dass „das Preisgefüge entzerrt wird", oder man spricht einfach von einer „Preisbereinigung auf der Verbrauchersei-te".
    Oft „begrüßen" Politiker auch zähneknirschend das, was sie leider nicht verhindern kön-nen. Viele weitere Beispiele finden Sie täglich in Ihrer Zeitung.
    Wir übertragen mal diese Politikersprache in den Schüleralltag:

    „Papa, unser Lehrer hat mir heute zu verstehen gegeben, dass er nicht ausschließen will, dass ich das Klassenziel unter den derzeit gegebenen Umständen möglicherweise nicht voll erreichen könnte. Er hat dabei angedeutet, dass dieses besonders im fremdsprachlichen Bereich auch durch einen Mangel an gezielten Maßnahmen meinerseits verstärkt worden sei. Außerdem habe ich durchblicken lassen, auch andere Lehrer hätten ihm signali-siert, meine verbale Beteiligung sei noch außerordentlich ausbaufähig."

    - Soll das heißen, dass du sitzen bleibst, weil du in Englisch und Latein nichts getan hast und dich insgesamt zu wenig am Unterricht beteiligst?

    „Diese Formulierung, Papa, ist sicherlich überspitzt. Ich würde meinen, dass die auf uns zukommenden Probleme auch durch eine sehr undifferenzierte Analyse meiner Zurückhal-tung seitens der mich unterrichtenden Lehrer zu erklären ist. Natürlich übersehe ich dabei nicht, dass mir unreflektiertes Auswendiglernen von Wörtern einer fremden Sprache, die völlig beziehungslos nebeneinander stehen, nicht eben liegt."

    - Du hast also zu wenige Vokabeln gelernt?

    „Ich bin der Auffassung, dass man mit dieser sehr pauschalen Fragestellung dem doch sehr komplizierten Problem kaum gerecht wird. Diese Ansicht wird übrigens von allen meinen Freunden geteilt. Wir sind auch der Meinung, dass die anstehende Problematik nicht durch unglaubwürdiges Moralisieren oder gar Drohen gelöst werden kann. Dagegen versprechen wir uns eine motivationsfördernde Wirkung von finanziellen Anreizen, die natürlich nur langsam greifen würden. Wir überschätzen die bildungspolitischen Auswirkungen solcher finanziellen Stimulanzien durchaus nicht, sehen zum gegenwärtigen Zeitpunkt aber keine praktikableren Möglichkeiten."

    Du möchtest also nicht nur deine Ruhe, sondern auch noch eine Erhöhung des Taschengeldes!?

Ähnliche Themen

  1. Ein bischen Unterstützung
    Von Tilak1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.06, 16:14
  2. N'bischen was zur Auflockerung
    Von Visitor im Forum Sonstiges
    Antworten: 1225
    Letzter Beitrag: 14.10.04, 14:43
  3. Thread "´n bisschen was zur Auflockerung kaputt???
    Von Dr. Locker im Forum Forum-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.10.03, 11:16