Seite 4 von 400 ErsteErste ... 234561454104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 3992

N´bischen was zur Auflockerung II

Erstellt von Mang-gon-Jai, 14.10.2004, 14:41 Uhr · 3.991 Antworten · 350.928 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Visitor

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    1.093

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Spass bei der Musterung

    Also los ging die ganze Sache so ca. 2 Monate nach meinem 17. Geburtstag. Da bekam ich auf einmal nichtnur Post von nervigen Leuten mit DNS-Ähnlichkeiten sondern auch noch vom Ministerium für Abenteuerspielplätze in Entwicklungsländern. Die meinten also, ich sollte den anbeiliegenden Bogen wahrheitsgemäss ausfüllen. Naja, zu diesem Zeitpunkt war mir wahrscheinlich alles sooo egal, dass ich mich wirklich gefreut habe. Da will jemand mit mir spielen? Sag´ ich nicht nein zu. Erstmal angerufen und gemeint, ich könnte nicht lesen & hätte den Brief eh nicht bekommen. Der Sachbearbeiter war verwirrt. Nachdem ich den Bogen dann insgesamt 3x besass, füllte ich alle drei aus. Da mir jeweils noch ein "Empfänger zahlt Porto"-Couvert an´s Kreiswehrersatzamt zustand, empfand ich es als durchaus patriotisch und durchaus sinnvoll, diese Briefe auch zu nutzen. Nun hatte mein Sachbearbeiter diese drei Bögen, einen Liebesbrief und ein Nacktfoto von Mariella Ahrens. Natürlich bekam ich einen vierten Bogen, denn irgendwie kamen diese militärisch-souveränen Schlaufüchse dann wohl doch auf die Idee, jemand der bei "Name:" so schicke Sachen wie "Geilsaft Joe" oder "Suckobert ...." einträgt und bereits im Phantasialand Wehrdienst geleistet hat, könne wohl auch die restlichen Angaben nur schwerlich wahrheitsgemäss beantworten. Den vierten Bogen habe ich dann in den Mülleimer geschmissen. Nun kam vor ca. 1 Monat mein Musterungsbescheid. Und hier beginnt eigentlich der Hauptspass.

    Am Vortag der Musterung hab´ ich eigentlich nur zwei Packungen polnische Zigaretten geraucht, zweieinhalb Sixpacks Bier getrunken und fast nichts gegessen. Körperlich war ich also am folgenden Morgen ein absolutes Wrack. Dann noch das Frühstück weggelassen und fertig war die Inkarnation aller Misanthropie, die in meiner Brust tobte. Der Termin war für 7.00 angesetzt, um 10.30 stand ich vor dem Kreiswehrersatzamt. Sonnenbrille an, nicht geduscht, keine Sportzeug dabei, Digitalkamera auf Bundeswehrgelände. Ich war mir eigentlich ziemlich sicher, die Checkliste durchgegangen zu sein, nichts vergessen zu haben und mich auf den Spass stürzen zu können.

    Als erstes fing ich an, alles zu fotografieren. Natürlich auf Gelände unserer Freunde von der ....... nicht gern gesehen, aber ich hatte eigentlich vor diesen Bericht mit Fotos zu verzieren. Meine Kamera musste ich nach 10 Minuten unter Androhung von Gewalt abgeben. Schade. Aber die beiden juvenil-trendigen Hippie-Soldatenmäuschen an der Rezeption dieses martialistischen Luxus........ waren auch lustique, wie der frankophile Teil meiner Seele zu schreien scheint. Bermerkt jemand die Verdichtung an Fremdwörtern? Genauso begann ich meinen "Ich geh euch allen auf die ......"-Feldzug gegen das Personal. Sonnenbrille weiterhin auf, schrecklich jovial und so ziemlich das arroganteste ......... überhaupt. Ich habe mich geliebt, in diesem Augenblick. Einfach herrlich. Nun die Dialoge an den einzelnen Stationen (auszugsweise):

    1. Datenaufnahme:

    Soldatenbürschchen1: "Name?"
    Ich: "Die Uniform steht ihnen, mein postlobotomischer Freund!"
    Soldatenbürschen 1 & 2 kichern
    Soldatenbürschen2: "Wie heissen sie?"
    Ich: "WAS GEHT SIE DAS VERDAMMTNOCHMAL AN?"
    Soldatenbürschen1: "Äh... Entschuldigen sie, aber wir müssen das wissen."

    Ich erzähle ihnen dreimal Blödsinn woraufhin sie dreimal die unendliche Dummheit aufbringen, tatsächlich in ihren Unterlagen nach "Brauner, Hans" und derartigen Wortwitzen zu suchen. Ich darf mich schlussendlich setzen, flirte aber immernoch - ich Päderast ich - mit Soldatenbürschchen 1 & 2. Diese Luder...

    2. Ärztliche Untersuchung (Auszüge):

    Medizinmann: "Haben sie Drogenerfahrung?"
    Ich: "Ja, sie auch?"
    Medizinmann (verstört): "Was denn so?"
    Ich erzähle von jeder Droge die mir gerade einfällt. Halte Blickkontakt und lächle nicht. Er frisst es. Mir fällt zu spät ein, was ich vergessen habe:
    Medizinmann (schluckt): "Auch Heroin?"
    Ich: "Hab´ ich nur mal verkauft."

    Danach hatten wir noch Spass mit Kniebeugen (ich erwähnte die starken Zigaretten, oder?), einer Unterhaltung über den Natursekt Fetisch des Arztes - "Urin in Pappbechern? Wenn sie mir gesagt hätten, dass sie auf sowas stehen, hätte ich ihnen ein Glas mitgebracht." - und meine Blutzuckerwerte. Er meinte, ich solle mich anders ernähren. Wirklich kluger Mann.

    3. Ethisch-moralische Untersuchung (Auszüge):

    Miliz-Mama betritt den extrem martialisch dekorierten Raum. Eine absolute Turboemanze im Indio-Look. Mein Puls macht sich bemerkbar. Ich muss seit 2h dringend lachen und habe es bisher ausgehalten. Nach dieser Untersuchung ist Pause, aber es wird schwer.

    Miliz-Mama: "Könnten sie auf Menschen schiessen?"
    Ich: "Ja, ich will!"
    Miliz-Mama: "Wie bitte?"
    Ich: "Ich meine... Klingt ja saugeil, wo muss ich unterschreiben?"
    Miliz-Mama: "Auch auf unschuldige Menschen?"
    Ich: "Klar. Ich glaube sowieso nicht an sowas wie Unschuld. Christlich-dogmatischer Blödsinn."

    Die Tante wird allmählich nervös. Ich merke dass ich dringend etwas frauenfeindlicher werden muss. Mein inneres Lachen ist inzwischen verstummt - es hat Blut in der Lunge.

    Miliz-Mama: "Welcher Religion gehören sie an?"
    Ich: "Papiere-technisch bin ich evangelisch, aber konfessionell Mormone."
    Miliz-Mama (lächelt, will Small Talk anfangen um die Situation abzukühlen): "Ach, Mormone? Die kenne ich nur aus dem Fernsehen... "
    Ich: "Naja.. Promiskuität, freier Ephedringebrauch und Frauen ohne Stimmrecht. Was gibt´s besseres?"

    Miliz-Mama hält mir eine feministische Predigt über die Notwendigkeit eines Frauenwahlrechts. Ich kontere und verkneife mir dabei verzweifelt das Lachen. Schrecklich schwer.

    Miliz-Mama: "Sind sie recht5extremer Gesinnung?"
    Ich: "Das ist schwer. Ich trauere zwar um den Führer, aber bin ich deshalb gleich ....?"
    Miliz-Mama (schluckt): "Sie halten Adolf ...... also für eine grossartige Person?"
    Ich: "Wollen sie das etwa bestreiten?"

    Miliz-Mama erhält daraufhin 5 Minuten Nachhilfe in Führerkunde und entlässt mich dann. Ich gehe draussen vor die Tür und lache minutenlang bis ich Angst kriege, mein Zwerchfell könnte reissen. Sollte es einen Gott geben, hat er mit mir gelacht. Herrlichstes Entertainment seit mittlerweile 3h. Göttlich.

    4. Abschlussgespräch:

    Sachbearbeiter: "Nun, Herr [lalala], sie werden ausgemustert. T5. Sie müssen weder zu Bund noch Zivildienst."
    Ich: "Och, schade."


    Dies war mit Abstand einer der lustigsten Tage in meinem Leben. Ich danke der Bundeswehr für soviel Spass zum Nulltarif.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.290

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Hi Visitor,

    gerade gelesen und mich schlapp gelacht. Erinnert mich stark an eigene Erfahrungen. Ich bin damals auch völlig fertig (Schlafentzug, Stechapfeltee + viel Kaffee) zur Musterung. Ich hab dort einfach so getan, dass ich meine Brille nicht finde und ohne gar nichts erkennen kann. Da habens mich erstmal ein Jahr zurückgestellt. Im Jahr darauf wollten sie mich erneut Mustern, aber da war ich für ein paar Jahre in Kreta. Irgendwann bin ich dann mit dem Zug wieder nach D und wurde direkt an der Grenze festgenommen (Fahnenflucht oder so was). Dann kam nach ein paar Tagen die Nachmusterung. Dort gings eigentlich nur um die Frage, ob sich mein Augenleiden gebessert habe, was ich verneinte. Darauf hin der Arzt "dann müssen wir sie ausmustern", ich habe grösstes Bedauern geheuchelt und mich insgeheim kaputtgelacht.

    Gruss Dieter

  4. #33
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Y - Tours - Fortsetzung

    Der Kompaniechef wollte seinen Rekruten im Unterricht klarmachen, dass der Soldat nicht nur Pflichten, sondern auch Rechte habe.

    Er fragte: "Was würden Sie tun, wenn ein Vorgesetzter einen unsinnigen Befehl geben würde und sich zur Durchsetzung dieses Befehls zu Faustschlägen hinreissen lassen würde?"

    Wie aus einem Munde kam die Antwort: "Ihn im Lazarett besuchen!"


    Während des Manövers bleibt ein LKW der Bundeswehr im tiefen Morast stecken. Doch der Fahrer hat Glück, denn in diesem Augenblick hält neben ihm ein Jeep mit vier Offizieren.

    Gemeinsam gelingt es ihnen, unter letzten Kraftaufbietungen den Wagen aus dem Schlamm zu befreien. "Ein schönes Stück Arbeit, " bemerkt einer der Offiziere, "was haben Sie denn geladen?" Antwort des Fahrers: "26 Rekruten!"


    Der Kompaniechef morgens beim Appell: "Heute soll auch mal der faulste Soldat belohnt werden. Einen Tag Sonderurlaub. Also der faulste Soldat einen Schritt vortreten!" Alle treten vor. Bis auf den Gefreiten Schulze. Brüllt der Kompaniechef: "Gefreiter Schulze, was ist mit Ihnen?" - "Zu faul!" kommt die träge Antwort.


    Alle Soldaten riechen nach Wasser. ...
    die vom Heer nach Grundwasser ...
    die von der Marine nach Seewasser ...
    und die von der Luftwaffe nach Rasierwasser

    woma

  5. #34
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    "Mensch," stöhnt Janni, "ich glaube, ich werde langsam alt." - "Wieso denn?" fragt sein Bruder. - "Ich habe einfach keinen Spaß mehr am 5ex. Liege ich unten, kriege ich Platzangst, liege ich oben, krieg´ ich einen Höhenkoller, und liege ich auf der Seite, kriege ich vom Fernseher nichts mehr mit."

  6. #35
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II


  7. #36
    Lamai-Central
    Avatar von Lamai-Central

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II


  8. #37
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    geile Homepage
    kenne ich alle aus unserer Nachbarschaft obwohl die meisten Fotos habe ich bereits auf der ugly People Seite gesehen

    woma

  9. #38
    Lamai-Central
    Avatar von Lamai-Central

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Aha verstehe :-)




  10. #39
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    > 1. Öffnen Sie den Toilettendeckel und füllen Sie 1/8 Tasse Shampoo für
    > Katzen ein.
    >
    > 2. Nehmen Sie ihre Katze auf den Arm und kraulen Sie sie, während Sie sich
    > vorsichtig in Richtung Badezimmer bewegen.
    >
    > 3. In einem geeigneten Moment werfen Sie ihre Katze in die Toilettenschüssel
    > und schließen Sie den Toilettendeckel. Möglicherweise sollten Sie sich auf
    > den Deckel stellen.
    >
    > 4. Die Katze wird nun selbständig mit dem Reinigungsvorgang beginnen und
    > ausreichend Schaum produzieren. Lassen Sie sich von lauten Geräuschen aus
    > der
    > Toilettenschüssel nicht irritieren, Ihre Katze genießt es!
    >
    > 5. Betätigen Sie nun mehrmals die Toilettenspülung, um den
    > "Power-wash"-Vorgang und die anschließende Nachspülung einzuleiten.
    >
    > 6. Sofern Sie auf dem Toilettendeckel stehen, bitten Sie jemanden, die
    > Haustüre zu öffnen. Stellen Sie sicher, dass sich keine Personen zwischen
    > Toilette
    > undd Haustür befinden.
    >
    > 7. Öffnen Sie dann aus gebührendem Abstand möglichst schnell den
    > Toilettendeckel. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit ihrer Katze wird deren
    > Fell durch
    > die Zugluft trockengefönt.
    >
    > 8. Toilette und Katze sind damit beide wieder sauber.
    >
    > Mit den besten Grüßen
    > DER HUND

    [highlight=yellow:7ef5ea21b0]für lange Haare nicht geeignet[/highlight:7ef5ea21b0]

  11. #40
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II



    ...ist das nun ........... oder Kunst?!

    Chock dii, hello_farang

    p.s.: gefunden bei Australien Oktober ´04 - ??

Seite 4 von 400 ErsteErste ... 234561454104 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein bischen Unterstützung
    Von Tilak1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.06, 16:14
  2. N'bischen was zur Auflockerung
    Von Visitor im Forum Sonstiges
    Antworten: 1225
    Letzter Beitrag: 14.10.04, 14:43
  3. Thread "´n bisschen was zur Auflockerung kaputt???
    Von Dr. Locker im Forum Forum-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.10.03, 11:16