Seite 292 von 400 ErsteErste ... 192242282290291292293294302342392 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.911 bis 2.920 von 3993

N´bischen was zur Auflockerung II

Erstellt von Mang-gon-Jai, 14.10.2004, 14:41 Uhr · 3.992 Antworten · 351.765 Aufrufe

  1. #2911
    Avatar von BinHierNichtDa

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.814

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Ich stehe in der Schlange vor der Kasse, als mir eine scharfe Blondine, die etwas weiter hinten steht, freundlich zuwinkt und mich anlächelt.
    Ich kann es nicht fassen, dass so ein Blickfang mir zuwinkt und obwohl sie mir irgendwie bekannt vorkommt, kann ich dennoch nicht sagen, von wo ich sie kenne. Dennoch frage ich sie: "Entschuldigung, kennen wir uns?"
    Sie erwidert: "Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke, Sie müssten der Vater einer meiner Kinder sein!"
    Ich erinnerte mich zurück an das einzige Mal, dass ich untreu war. "Um Gottes Willen!" sage ich, "Bist du diese Stripperin, die ich an meinem Polterabend am Tischfußballtisch vor den Augen meiner Kumpel genommen habe, während deine Kollegin mich mit nasser Sellerie auspeitschte und mir eine Gurke in den .... schob?"
    "Nein" erwidert sie kalt. "Ich bin die Klassenlehrerin von Ihrem Sohn."

  2.  
    Anzeige
  3. #2912
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Adam und Eva gehen im Paradies spazieren. Plötzlich bekommt Eva die Regel.
    Natürlich weiß sie nicht, was zu tun ist. Wie sie bei einem Kirschbaum
    vorbeikommen, nimmt Eva eine Kirsche und steckt sie sich unten rein. Kein
    Erfolg, es blutet weiter. Kurz darauf kommen sie bei einer Bananenstaude
    vorbei. Sie pflückt eine Banane, probiert mit dieser das Loch zu verstopfen,
    kein Erfolg. Dann kommen sie bei einem Fluss vorbei. Hier ergreift Eva
    schließlich einen Fisch, stopft ihn rein und - ERFOLGREICH. Es hört auf zu
    bluten. Die Moral von der Geschichte: Jetzt wissen wir, warum die Kirschen
    rot und die Bananen krumm sind. Und - wie die Fische vorher gerochen haben,
    weiß kein Mensch.

  4. #2913
    Avatar von Khun Han

    Registriert seit
    11.06.2006
    Beiträge
    318

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Alle europäischen und die meisten US-Banken wollen 2010 völlig neue Bankautomaten flächendecken einführen. Die sogenannte "Drive In" - Bankomaten sollen spätestens im Herbst 2010 in Betrieb genommen werden. Damit sind alle Kunden in der Lage, dort Bargeld abzuheben, ohne ihr Auto verlassen zu müssen. Um die Vorteile der neuen Einrichtung nutzen zu können, wird gebeten, folgende Hinweise zu beachten:

    Für die männlichen Kunden:
    1. Fahren Sie an den Bankomat heran.
    2. Öffnen Sie Ihre Fensterscheibe.
    3. Führen Sie Ihre Karte ein und geben Sie Ihre PIN-Nummer ein
    4. Geben Sie den gewünschten Betrag ein und entnehmen Sie das Geld.
    5. Entnehmen Sie Ihre Karte.
    6. Schließen Sie Ihr Fenster und fahren Sie weiter.

    Für unsere weiblichen Kunden:
    1. Fahren Sie an den Bankomat heran.
    2. Starten Sie den abgewürgten Motor.
    3. Fahren Sie rückwärts, bis der Bankomat wieder in Höhe Ihres Seitenfensters ist.
    4. Öffnen Sie Ihre Fensterscheibe.
    5. Öffnen Sie die richtige Fensterscheibe.
    6. Leeren Sie Ihre Handtasche auf dem Beifahrersitz und suchen Sie Ihre Karte.
    7. Falls Sie Ihren Eyeliner entdecken, checken Sie Ihr Make-Up jetzt nicht.
    8. Versuchen Sie, Ihre Karte in den Bankomaten einzuführen.
    9. Öffnen Sie die Autotür, um den Bankomaten besser erreichen zu können.
    10. Überlegen Sie sich eine Ausrede, die die Beule in der Fahrertür plausibel erklärt.
    11. Führen Sie die Karte in den vorgesehenen Schlitz ein.
    12. Entnehmen Sie die Karte und führen Sie sie in richtiger Richtung nochmals ein.
    13. Nehmen Sie Ihre Handtasche und suchen Sie Ihren Terminplaner. Die PIN steht auf der ersten Innenseite unter dem Vermerk "PIN (geheim!!!)"
    14. Geben Sie die PIN ein.
    15. Drücken Sie auf "Korrektur" und geben sie die richtige PIN ein
    16. Geben Sie den gewünschten Betrag ein.
    17. Entnehmen Sie Ihr Bargeld.
    18. Öffnen Sie die Fahrertür und heben Sie das heruntergefallene Geld auf
    19. Leeren Sie Ihre Handtasche erneut aus und suchen Sie Ihre Geldbörse
    20. Verstauen Sie das Geld darin.
    21. Ignorieren Sie die hupenden Autos hinter Ihnen.
    22. Starten Sie den abgewürgten Motor erneut.
    23. Fahren Sie rückwärts zum Bankomaten und entnehmen Sie Ihre Karte.
    24. Betätigen Sie nicht den Anlasser bei bereits laufendem Motor.
    25. Fahren Sie los.
    26. Lösen Sie nach ca. 2 bis 3 Kilometern die Handbremse.

  5. #2914
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    An der Bar sitzen zwei Männer und starren in ihre Gläser. Plötzlich bekommt
    der eine einen fragenden Blick und sagt zu seinem Freund: "Hast du schon mal
    einen Eiswürfel gesehen, der ein Loch hat?? - "Ja. Ich bin seit 15 Jahren
    mit einem verheiratet."

  6. #2915
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Ein Zoologe, ein ......, ein Killer, ein Nekrophiler, ein Pyromane und
    ein Masochist langweilen sich. "Mmmh was sollen wir mal machen?" Sagt
    der Zoologe: "Holen wir uns einen Hund!". "Okay" sagt der ...... "holen
    wir uns einen Hund und quaelen ihn!". Der Killer meint "Super Idee,
    holen wir uns einen Hund, quaelen ihn und dann wird er gekillt!" "Geil"
    freut sich der Nekrophile "Holen wir uns einen Hund, quaelen ihn, killen
    ihn und dann wird er gef.i.ckt!" "Au ja, au ja" sagt der Pyromane, "holen
    wir uns einen Hund, quaelen ihn, killen ihn, f.i.cken ihn und dann wird er
    angezündet!" Sagt der Masochist: "Wuff!"

  7. #2916
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.620

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II


  8. #2917
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Bei Frau B. klingelt es an der Tür. Als sie öffnet, steht ein Mann draußen
    und fragt:
    "Haben Sie ein Geschlechtsteil?"

    Empört schlägt sie die Tür wieder zu. Am nächsten Tag steht der gleiche Mann
    vor der Tür und fragt erneut:
    "Haben Sie ein Geschlechtsteil?"

    Die Frau bekommt es mit der Angst zu tun und erzählt die Geschichte am Abend
    ihrem Mann. Der ist außer sich, schimpft über die Unmoral der Menschen und
    beschließt, den Sittenstrolch zu überführen. Er bleibt den ganzen Tag zu
    Hause und legt sich auf die Lauer.

    Als es wieder klingelt, bezieht er hinter der Tür Stellung. Frau B. öffnet
    und wieder fragt der Fremde:
    "Haben Sie ein Geschlechtsteil?"

    Die Frau nimmt ihren ganzen Mut zusammen und antwortet:
    "Natürlich habe ich eines. Warum?"

    Meint der Fremde:
    "Dann bitten Sie doch Ihren Mann darum, Ihres zu benutzen und nicht das von
    meiner Frau!"

  9. #2918
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Fundsache aus dem Heise-Forum, etwas für alle Berufskollegen:
    __________________________________________________ ___

    RAID 0 has redundancy, but the other way round: If some of the disks non-fail, that non-failure can still be worked around by another disk failing. Indeed, it has very high reverse redundancy: Even if all but 1 disks non-fail, the one failure still ensures complete failure of the array. The more disks you use, the better you are protected against non-failure.

  10. #2919
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.686

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Mal was als Anregung für die Sitzpinkler:


  11. #2920
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Noch einer, besonders für alle Netzadmins *gg*
    _____________________________________________

    Der Erlrouter

    Wer routet so spät durch Nacht und Wind?
    Es ist der Router, er routet geschwind!
    Bald routet er hier, bald routet er dort
    Jedoch die Pakete, sie kommen nicht fort.

    Sie sammeln und drängeln sich, warten recht lange
    in einer zu niedrig priorisierten Schlange.
    Die Schlangen sind voll, der Router im Streß,
    da meldet sich vorlaut der Routingprozeß
    und ruft: "All Ihr Päckchen, Ihr sorgt Euch zu viel,
    nicht der IP-Host, nein, der Weg ist das Ziel!"

    Es komme gar bald einem jeden zu Gute
    eine sorgsam geplante und loopfreie Route.
    Des Netzes verschlungene Topologie
    entwirr' ich mit Dijkstras Zeremonie.
    Der Lohn, eine herrliche Routingtabelle,
    dort steh'n sogar Routen zu Himmel und Hölle.

    Vergiftet der Rückweg, das Blickfeld gespalten,
    mit RIP wird die Welt nur zum Narren gehalten.
    Doch OSPF durchsucht schnell und bequem
    mein ganz und gar autonomes System.
    Für kunstvolle Routen, das vergesst bitte nie,
    benötigt man Kenntnis der Topologie.

    Zu Überraschungs- und Managementzwecken
    durchsuch' ich mit RMON die hintersten Ecken.
    Kein Winkel des Netzes bleibt vor mir verborgen,
    mit SNMP kann ich alles besorgen.

    Wohlan nun, Ihr Päckchen, die Reise beginnt,
    Mit jeder Station Eure Lebenszeit rinnt.
    Doch halt, Ihr Päckchen, bevor ich's vergesse:
    "Besorgt euch mit NAT eine neue Adresse!" "Mein Router, mein Router, was wird mir so bang!
    Der Weg durch das WAN ist gefährlich und lang." "Mein Päckchen, mein Päckchen, so fürchte Dich nicht,
    denn über Dich wacht eine Sicherungsschicht."

    "Mein Router, mein Router, was wird mir so flau!
    Dort draußen am LAN-Port, da wartet die MAU!"

    "Mein Päckchen, mein Päckchen Dir droht nicht der Tod,
    denn über Dich wacht ja der Manchester-Code.
    Doch halte dich fern von der flammenden Mauer.
    Die sorgt selbst bei mir noch für ängstliche Schauer."

    "Mein Router, mein Router, wie glänzt dort voll Tücke
    der schmale und schlüpfrige Weg auf der Brücke."

    "Oh weh! Das Netz ist mit Broadcasts geflutet.
    Ach hätt' ich doch niemals zur Brücke geroutet!
    Mein Päckchen, den Kopf hoch, Du musst nicht verzagen,
    an Dich wird sich niemals ein Bitfehler wagen."

    Schnell wie der Wind geht die Reise nun weiter
    durch helle und funkelnde Lichtwellenleiter.

    "Mein Päckchen, mein Päckchen, willst Du mit mir gehen?
    Die Wunder des Frame-Relay-Netzes ansehen?"

    "Mein Router, mein Router, ja hörst Du denn nicht,
    was die WAN-Wolke lockend mir leise verspricht?"

    "Glaub mir, mein Päckchen, im LAN, da entgeht
    Dir sowieso Lebens- und Dienstqualität.
    Reise nur weiter ganz ruhig und sacht
    Quer durchs ATM-Netz mit FRF.8 ."

    "Mein Router, mein Router, man hat mich verführt,
    zerlegt, verschaltet und rekombiniert!"

    "Mein Päckchen, das macht nichts, nun sparen wir viel,
    ein VPN-Tunnel, der bringt Dich ans Ziel.
    DiffSERV und TOS-Feld, merk' Dir die Worte,
    die öffnen zu jedem Router die Pforte."

    Finster der Tunnel, die Bandbreite knapp,
    wie schön war die Backplane im eigenen Hub.
    Am Ende des Tunnels: Das Päckchen ist weg,
    vernichtet vom Cyclic Redundancy Check.
    __________________________________________________ _________

    Verfasser unbekannt.

Ähnliche Themen

  1. Ein bischen Unterstützung
    Von Tilak1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.06, 16:14
  2. N'bischen was zur Auflockerung
    Von Visitor im Forum Sonstiges
    Antworten: 1225
    Letzter Beitrag: 14.10.04, 14:43
  3. Thread "´n bisschen was zur Auflockerung kaputt???
    Von Dr. Locker im Forum Forum-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.10.03, 11:16