Seite 244 von 400 ErsteErste ... 144194234242243244245246254294344 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.431 bis 2.440 von 3992

N´bischen was zur Auflockerung II

Erstellt von Mang-gon-Jai, 14.10.2004, 14:41 Uhr · 3.991 Antworten · 351.507 Aufrufe

  1. #2431
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Weil heute Sonntag ist....

    Die 10 Gebote


    Wie es wirklich war...
    ...und Moses stieg hinauf auf den Berg Sinai, geleitet von der Stimme
    Gottes.

    Nachdem Moses einen Tag lang geklettert war, sah er zwischen zerklüfteten
    Felsen das Licht. Ein rotes, überirdisches Licht war es, wie das Funkeln
    eines feurigen Sterns. Als es grün wurde, ging er weiter und erreichte die
    Stelle, welche Gott, der Herr ihm im Traum genannt hatte. Er stolperte über
    einen Ast und rieb sich das Knie, als ER erschien und mit einer Stimme zu
    ihm sprach die klang wie das Donnergrollen....

    "DU KNIEST VOR MIR, MEIN SOHN?"
    "Scheice! Hier liegen Stöcke herum. Du könntest dir einen ungefährlicheren
    Platz aussuchen, um mich zu treffen!"
    "MOSES, KLAGE NICHT. ICH HABE DICH AUSERWÄHLT. ICH ERWARTETE DICH. ABER DU
    SIEHST MÜDE AUS?!"
    "Ja, und ich habe auch nix an den Ohren, du brauchst also nicht so zu
    schreien!
    Müde? Sicher bin ich müde, wir hatten gestern ein Fest!"
    "Welches Fest? Mir zu lobpreisen?"
    "Ah, DIE Lautstärke ist schon besser! Äh, nein, die Beschneidung meines
    Sohnes Samuel!"
    "Ihr beschneidet eure Kinder, ich verstehe nicht...?"
    "Wie, du verstehst nicht? Na, da vorne, na dahaa!....die Pelle, du weißt
    schon, hä?"
    "Was ist das für ein seltsames Ritual? Ist das von mir?"
    "Können wir auch mal was machen, was nicht von dir ist? Ist der Herr dann
    vielleicht beleidigt, oder was??"
    "Lassen wir das. Trotzdem bist du zu spät!"
    "Äh, sorry, aber ich habe Deinen Anruf nicht gleich gehört!"
    "Aber ich sandte Dir doch ein Zeichen!?"
    "Ja, ja, du erschreckst mich verdammt noch mal zu Tode mit deinen brennenden
    Dornenbüschen! Ich kann sie gar nicht so schnell auspissen, wie du..."
    "Moses, fluche nicht vor dem Angesicht des Herrn, sonst...!"
    "Sonst was?"
    "Vergiss es! Nun will ich dir geben wie versprochen die zehn Gebote, nach
    denen leben sollen die Menschen. Schreibe sie darnieder und bringe den Berg
    sie hinab!"
    "Warum redest Du du so merkwürdig? Bist du Yoda? Ausserdem hab ich nichts
    zum Schreiben!"
    "Wie, du hast nichts zum Schreiben...?"
    "Du hast mir nichts davon gesagt, daß ich was zu schreiben mitnehmen soll,
    verdammt! 'Moses', hast du gesagt, 'geh auf diesen gottverdammten', ääh,
    also, 'geh auf diesen Berg, zerreiß dir dabei dein Beinkleid, frier dir den
    Arsch ab und bring was zu schreiben mit!' Das hast du gesagt, ja?"
    "Nicht direkt!"
    "Du hast es nicht gesagt!"
    "Nun, ich dachte..."
    "Du hast es nicht gesagt!"
    "Ich ..."
    "Du hast es nicht gesagt!!!"
    "GUT! ICH HABE ES NICHT GESAGT! Können wir jetzt anfangen?
    Du musst es dir dann eben merken!"
    "Moment, Moment! Merken? Das ist nicht dein Ernst, oder?"
    "Soll ich dir die zehn Gebote vielleicht auch noch in Steintafeln ritzen?"
    "Ja, das wär doch mal was, aber nicht zu groß, ich muss sie ja nachher
    schleppen!"
    "Ich hätte mir vielleicht doch jemand anderen suchen sollen...."
    "Schon OK, alles klar, ich bin soweit, was geht jetzt ab, Alter?"
    DAS ERSTE GEBOT:
    ICH BIN DER HERR, DEIN GOTT. DU SOLLST KEINE ANDEREN GÖTTER NEBEN MIR HABEN!
    "Krass! Hast Du Angst vor der Konkurrenz, oder was?"
    "Moses, so sage mir aus dem Herzen: Würdest du andere Götter anbeten neben
    mir?"
    "Hmm, ich weiß nicht! Kannst du Regen machen?"
    "Ob ich....NATÜRLICH, ICH BIN DER HERRSCHER ÜBER DIE ELEMENTE !!!"
    "Und kriegen wir auch mal was anderes außer Manna?"
    "Ist daran irgendwas nicht in Ordnung?"
    "Schon gut, schon gut! Wir haben nur alle Durchfall auf das Zeug
    bekommen...mach weiter!"
    DAS ZWEITE GEBOT:
    DU SOLLST DEN NAMEN DES HERRN NICHT UNNÜTZ GEBRAUCHEN!
    "Versteh ich nicht! Ich darf nicht mal Himmelherrgott oder so sagen?"
    "Nein, Moses!"
    "Gottverdammt?"
    "NEIN!"
    "Heilige Scheiße?"
    "NEI-HEINNN!!!"
    "Äh, wie wär's mit: Teufel nochmal?"
    "MOSES, HALTE EIN DER BLASPHEMISCHEN WORTE, aber im Vertrauen, bei DEM misch
    ich mich nicht ein..."
    "Ok, ok! Mach einfach weiter, wenn du denkst, du bist soweit, ja? Auf Dein
    Zeichen - Du bist der Boss."
    DAS DRITTE GEBOT:
    DU SOLLST DEN FEIERTAG HEILIGEN!
    "Waasss? Schau dir den Mosche an, den faulen Sack, er..."
    "Er hat sein Tagewerk getan, Moses, warum sollte er nicht die Früchte seiner
    Arbeit geniessen, wohingegen du....."
    "Während ich was? Ich hüte Ziegen! Ist daran was Schlechtes?"
    "Nein, Moses! Jeder nutze seine ihm gegebene Gabe..."
    "Gabe? Er knetet ein paar Brote, wer weiss schon, was er da alles reintut,
    kratzt sich am Sack und das wars..."
    "Moses, zürne ihm nicht! Ich spreche vom Sabbat, dem siebten Tag, an dem
    auch ich geruht habe, nachdem ich die Welt erschuf!"
    "Wirst langsam alt, ja?"
    "Ich weiss wirklich nicht, was mich bewog, dich zu wählen."
    "Wenn DU'S schon nicht weißt..."
    DAS VIERTE GEBOT:
    DU SOLLST VATER UND MUTTER EHREN!
    "Warum? Mein Vater ist ein verfaulter Knochen. Ich ehre ihn ja, er liegt auf
    dem grössten Karren und bekommt einmal in der Woche einen getrockneten
    Fisch. Das mit dem abgebrochenen Sonnenschutz war nicht meine Schuld. Hast
    du nicht noch einen Platz frei für ihn? Du kannst ihn vor deine Türe
    schieben, dann zieht's nicht so!"
    "Moses, du sollst sie ehren, sie sind gottesfürchtige Menschen. Und du bist
    aus ihren Lenden erschaffen!"
    "Genau! Und weil ich ihre Lenden geerbt habe, hab ich jetzt auch die Gicht!
    Hier! Immer wenn ich SO mache!"
    "Dann mach einfach nicht SO!"
    "Na Klasse! Als Arzt jedenfalls taugst du nichts! Und meine Mutter? Die hat
    einen Hintern, das sich zehn Schafe dahinter verbergen könnten! Mosche und
    David haben ihren Rock einmal mit unserem Gästezelt verwechselt. Mann, was
    für ein Geschrei das war!"
    "ENTSCHULDIGE MOSES, DAS IST NUN WIRKLICH DEIN PROBLEM!"
    "Mein Problem, ja? Na klar! Wie geht' s jetzt weiter??"
    DAS FÜNFTE GEBOT:
    DU SOLLST NICHT TÖTEN!
    "Warum nicht??"
    "Nun, ich hab's gesagt und..."
    "Ich hab verstanden, was du gesagt hast! Du schreist ja schon wieder so! Was
    ist, wenn doch?"
    "Wie bitte?"
    "Was passiert, wenn ich doch jemand so, krrrrrrk, am Hals eben?"
    "Dann, äh, dann erhältst du keinen Einlass ins Himmelreich!"
    "Das ist alles?"
    "Was heißt das, das ist alles? Für einen gläubigen Mann ist das Himmelreich
    das Höchste!"
    "OK, OK! Für einen gläubigen Mann! Was ist, wenn's aus Versehen passiert?"
    "Aus Versehen, ja??"
    "Stell dir vor, ich gehe an einem schönen Tag durch die Wiese und zertrete
    eine, äh, sagen wir, Ameise, was dann?"
    "Das ist etwas Anderes!"
    "Sagtest Du nicht, Herr, das alle Wesen gleich sind vor Deinem Angesicht?"
    "Ja. Das sagte ich! Und ich meinte es auch so!"
    "Aha, also!? Oder ich töte dir zu Ehren eine Ziege, was dann?"
    "MOSES, MOSES, DU GEHST MIR ECHT AUF DIE NERVEN HEUTE!"
    "Schon gut, schon gut!! Mach weiter! Tu' dir keinen Zwang an! Mir muss man
    ja nix erklären!"
    DAS SECHSTE GEBOT:
    DU SOLLST NICHT EHEHBRECHEN!
    "Wie sollte ich auch? Judith ist den ganzen Tag bei mir! Ich hätte gar keine
    Gelegenheit, Sarah mit den dicken..."
    "Auch wenn dein Weib NICHT da ist!!"
    "Ach so! Na dann! Ist aber hart, das sag ich Dir! Was ist, wenn meine Frau
    wieder mal total ausläuft? Ich denke jedes mal, der Jordan tritt über die
    Ufer.
    Könnt ich dann nicht....?
    "NEIN, AUCH DANN NICHT!"
    "Könntest du nicht wenigstens das abstellen. Warum bluten sie einmal im
    Monat wie die Tiere?"
    "Das ist die Strafe für euer schamloses Treiben im Paradies!"
    "Euer..??? HEY, das war nicht ICH!! Hier ist aber jemand ziemlich
    nachtragend!
    Mein Gooott!"
    "Natürlich bin ich dein Gott! Aber wir sollten jetzt weitermachen! Hier
    kommt mein nächstes Gesetz:"
    DAS SIEBTE GEBOT:
    DU SOLLST NICHT...
    "Wie viele kommen denn noch?"
    "Wie viele WAS?"
    "Wovon spreche ich, oh Herr?! Gesetze, äh, Gebote, was auch immer!"
    "Moses, ich sagte dir, ich werde dir zehn Gebote geben! Zehn! Du hörtest
    sechs, also folgen noch vier!"
    "Wie wärs mit drei?"
    "Vier!"
    "Drei!"
    "MOSES, WAS SOLL DIESES GEFEILSCHE, WIR SIND HIER NICHT AUF EINEM BAZAR!"
    "War'n Versuch! Sollte lustig sein! Humor ist also auch Fehlanzeige... OK,
    mach weiter!"
    DAS SIEBTE GEBOT:
    DU SOLLST NICHT STEHLEN!
    "Was ist das wieder für 'ne Scheiße!!"
    "Moses, ich ersuche dich noch einmal, nicht zu fluchen!"
    "Und wenn ich doch stehle?"
    "Dann erhältst du keinen Einlass ins Himmelreich!"
    "Das hatten wir doch schon! Das ist aber ein ziemlich dusseliges Gesetzbuch!
    Wie wär's mit Eier ab?!"
    "Wie bitte?"
    "Tschuldige, du hast ja keine Eier! Ihr Götter pflanzt euch ja durch
    Jungfernzeugung fort!"
    "Wer sagt das?"
    "Hmm, ääh, nur so Gerede unter den Männern, mach einfach weiter.."
    "Gerede, ja? Würdest du jetzt bitte, BITTE zuhören?!"
    "Ja, ja!"
    DAS ACHTE GEBOT:
    DU SOLLST NICHT FALSCHES ZEUGNIS ABLEGEN WIDER DEINEM NÄCHSTEN!
    "Das ist doch Kappes!"
    "Ach ja?"
    "JA! Also neulich, da sag ich zu meiner Judith, der Ismail, was der Sohn von
    Joseph ist, der treibt's mit der Kuh von..."
    "Moses!"
    "...dem David, dem Zahnlosen, wie wir ihn nennen, und da hat die Judith es
    dem David erzählt und..."
    "MOSES!"
    "...der hat es Joseph erzählt und dann? Mann, der hat vielleicht Ärger
    bekommen!
    WAS IS??"
    "Moses, genau das meine ich! Anstatt den rechten Weg ihn zu lehren, redest
    du schlecht über ihn!"
    "Vor's Maul gab's! Und? Hat's ihm geschadet? Hä?"
    DAS NEUNTE GEBOT:
    DU SOLLST NICHT BEGEHREN DEINES NÄCHSTEN HAUS!
    "Häää? Siehst du hier ein Haus? Sieh dir diese beschissene Gegend doch
    einmal an, in die du uns geführt hast!"
    "Ich? DU hast sie hierher geführt!"
    "Jetzt bin ich schuld? Wir hätten diesen Berg niemals erreicht!"
    "Ein anderer hätte es auch getan."
    "Ich krieg die Motten! Ein anderer hätte es auch getan! Auf die Erklärung
    hab ich gewartet! Scheiße Mann..."
    "RUHE JETZT!"
    "Ja, ja!"
    "Moses! Du geringschätzt mich! Ich...."
    "Du hast mich doch ins Leben geholt! Ich bin nach deinem Ebenbild
    erschaffen!
    Vielleicht möchtest du ja mal mit Sarah...."
    "TREIB'S NICHT ZU WEIT, MOSES!"
    DAS ZEHNTE GEBOT:
    "DU SOLLST NICHT BEGEHREN DEINES NÄCHSTEN WEIB, KNECHT, MAGD, VIEH, NOCH
    ALLES, WAS SEIN IST!"
    "Na Klasse! Das lässt ja wenig Spielraum für Auslegungen, nicht wahr? Bin
    ich vielleicht ein Ziegen......, wie die Griechen??"
    "MOSES, NOCH EIN WORT UND ICH SCHICKE DICH UND DEIN VOLK 40 JAHRE DURCH DIE
    WÜSTE, WENN'S SEIN MUSS, IST DAS KLAR?!?"
    "Äh, hab ich dir schon mal gesagt, daß du lustig aussiehst, wenn du Dich
    aufregst?"....

    Und es kam, wie es geschrieben steht...

  2.  
    Anzeige
  3. #2432
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.620

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Es gab mal Zeiten in diesem Land, da wärst Du für so einen Text wegen Gotteslästerung exkommuniziert und auf den Scheiterhaufen gesetzt worden.......

    ..... diese sind zum Glück vorbei daher

  4. #2433
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Wegwerfen


  5. #2434
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Der letzte war so lang, deshalb jetzt ein kurzer :-)

    Die Witwe: "Mich tröstet, dass mein Mann nicht lange leiden musste!" -
    "Wie, waren Sie nur kurz verheiratet?"

  6. #2435
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    9.682

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    "Also Mami, das mit der Befruchtung habe ich jetzt verstanden. Das
    ...... dringt also ins Ei ein, und dadurch entsteht eine neuer Mensch.
    Wie kommt aber das ...... dorthin? Mußt Du das schlucken?"
    Papi im Hintergrund: "Nein, nur wenn sie ein neues Kleid will..."

  7. #2436
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Kalkofe - Der Bachelor (komplett)


  8. #2437
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Ein junger, begabter Bauchredner tritt in Abendlokalen auf.
    Eines Nachts zeigt er seine Kunst im Gasthaussaal eines kleinen Ortes auf dem Lande.
    Mit seiner Rednerpuppe am Knie, bringt er sein gewohntes Repertoire an Blondinen-Witzen.
    Einer jungen, hübschen Blondine, in der vierten Reihe wird das nach einer kurzen Weile zu bunt
    Sie steht auf und protestiert lautstark: "Ich habe nun genug von ihren blödsinnigen Blondinenwitzen gehört.
    Wie können sie es wagen, alle Blondinen in diese stereotype Dümmlichkeitsmaske hineinzwängen zu wollen?!
    Was hat die Farbe des Haares mit dem Wert einer Person als menschliches Wesen zu tun?
    Es sind Kerle wie Sie, die verhindern, dass Frauen wie ich im Arbeitsumfeld und Gemeinwesen
    respektiert werden und somit nicht das volle Potential der möglichen persönlichen Entwicklung erlangen.
    Sie und Ihresgleichen verewigen die Diskriminierung nicht nur der blonden, sondern aller Frauen
    generell und das noch dazu unter dem Deckmantel des Humors!"
    Dem Bauchredner ist die Szene ungemein peinlich.
    Er beginnt sich zu entschuldigen, aber die Blonde schreit ihn an: "Sie halten sich da raus!
    Ich spreche mit dem ........., das auf Ihrem Knie sitzt!"

  9. #2438
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Für die Reservisten unter uns....


    Und da war noch der Gefreite Müller...
    er war ein Teufelskerl...
    aus dem Holz geschnitzt, aus dem man Innendienstkranke macht...

  10. #2439
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    heute fuer Informatiker :-)

    fragt der eine informatiker:
    "wie isses wetter bei euch?"
    sagt der andere:
    "caps lock"
    meint der erste:
    "hä?"
    erklärt der andere:
    "naja. shift ohne ende"

  11. #2440
    Avatar von aalreuse

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    1.620

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Aus dem Leben gegriffen............

    ein Tag eines Paares


    Ihr Tagebuch

    Am Samstag Abend hat er sich echt komisch verhalten. Wir wollten noch
    auf ein Bier ausgehen. Ich war den ganzen Tag mit meinen Freundinnen
    beim Einkaufen und kam deswegen zu spät – womöglich war er
    deswegen sauer. Irgendwie kamen wir gar nicht miteinander ins
    Gespräch, so dass ich vorgeschlagen habe, dass wir woanders
    hingehen, wo man sich besser unterhalten kann. Er war zwar
    einverstanden, aber blieb so schweigsam und abwesend. Ich fragte, was
    los ist, aber er meinte nur „nichts“.

    Dann fragte ich, ob ich ihn vielleicht geärgert habe. Er sagte, dass es
    nichts mit mir zu tun hat, und dass ich mir keine Sorgen machen soll.
    Auf der Heimfahrt habe ich ihm dann gesagt, dass ich ihn liebe, aber er
    fuhr einfach weiter. Ich versteh ihn einfach nicht, warum hat er nicht
    einfach gesagt „ich liebe Dich auch“. Als wir nach Hause kamen, fühlte
    ich, dass ich ihn verloren hatte, dass er nichts mehr mit mir zu tun haben
    wollte. Er saß nur da und schaute fern – er schien weit weg und
    irgendwie abwesend. Schließlich bin ich dann ins Bett gegangen.

    Er kam 10 Minuten später nach und zu meiner Überraschung hat er auf
    meine Liebkosungen reagiert und wir haben uns geliebt. Aber irgendwie
    hatte ich immer noch das Gefühl, dass er abgelenkt und mit seinen
    Gedanken weit weg ist. Das alles wurde mir zu viel, so dass ich
    beschlossen habe, offen mit ihm über die Situation zu reden, aber da
    war er bereits eingeschlafen. Ich habe mich in den Schlaf geweint. Ich
    weiß nicht mehr weiter. Ich bin fast sicher, dass er eine andere hat. Mein
    Leben hat keinen Sinn mehr.
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    Sein Tagebuch
    Heute hat Schalke verloren, aber wir hatten prima 5ex.

Ähnliche Themen

  1. Ein bischen Unterstützung
    Von Tilak1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.06, 16:14
  2. N'bischen was zur Auflockerung
    Von Visitor im Forum Sonstiges
    Antworten: 1225
    Letzter Beitrag: 14.10.04, 14:43
  3. Thread "´n bisschen was zur Auflockerung kaputt???
    Von Dr. Locker im Forum Forum-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.10.03, 11:16