Seite 236 von 400 ErsteErste ... 136186226234235236237238246286336 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.351 bis 2.360 von 3992

N´bischen was zur Auflockerung II

Erstellt von Mang-gon-Jai, 14.10.2004, 14:41 Uhr · 3.991 Antworten · 351.447 Aufrufe

  1. #2351
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Psychiater:
    - Leiden Sie unter perversen Vorstellungen?
    - Nein. Ich geniesse sie.

  2.  
    Anzeige
  3. #2352
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.511

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II



    http://www.spiegel.de/spam/

  4. #2353
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Ein Polizist fährt mit dem Dienstwagen gegen einen Baum.
    Ein anderer Polizist kommt vorbei, schnuppert und fragt den Kollegen:
    "Restalkohol, wa?"
    "Nee, allet ausjetrunken."

  5. #2354
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Inzwischen weiß ja jeder hier was die PETA ist ;-D


    Wie man eine Katze badet

    1. Reinige gründlich die Toilette

    2. Füge dem Toilettenwasser die nötige Menge an Shampoo bei und öffne
    beides, die Klobrille und den Deckel.

    3. Fang' die Katze und beruhige sie, während Du sie in Richtung
    Badezimmer trägst.

    4. Stecke die Katze in einem ruhigen Moment in die Toilette und schließe
    beide Deckel (könnte sein, daß Du auf den oberen Deckel draufstehen
    mußt, damit sie nicht fliehen kann).
    WARNUNG: Bring keinen Teil Deines Körpers zu nahe an den Rand, da ihre
    Pfoten nach allem greifen werden, was sie erreichen können. Die Katze
    wird sich nun selbst bewegen und eine Menge Schaum erzeugen. Mach Dir
    keine Gedanken über die entstehenden Geräusche, die aus Deiner Toilette
    kommen, die Katze genießt das wirklich.

    5. Drücke die Spülung der Toilette drei oder vier mal. Das bewirkt einen
    'Turbowasch- und Spülgang' der sich für mich als äußerst effektiv
    bewährt hat.

    6. Laß jemanden die Tür nach draußen öffnen und stelle sicher, daß sich
    niemand zwischen der Toilette und der Ausgangstür befindet.

    7. Stelle Dich soweit hinter die Toilette, wie Du kannst und öffne rasch
    beide Deckel.

    8. Die frischgewaschene Katze wird wie eine Rakete aus der Toilette
    hervorschießen und nach draußen rennen um sich selbst zu trocknen.

    9. Leider hält sie nicht die PETA-Aktivisten davon ab, in deine Toilette
    einzudringen und dich mit ihren garantiert tierproduktefreien Knüppeln
    zusammenzuschlagen.

    10. Merke: eine Gebrauchsanweisung sollte man zunächst einmal ganz
    lesen, um unliebsame Überraschungen zu vermeiden.

  6. #2355
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Tiere zweiter Teil

    Wie fotografiere ich meinen Welpen?

    1. Nehmen Sie einen neuen Film aus der Schachtel und legen Sie ihn in Ihre Kamera.
    2. Nehmen Sie die Filmschachtel aus dem Maul des Welpen und werfen Sie diese in den Abfalleimer.
    3. Nehmen Sie den Welpen aus dem Abfalleimer und bürsten Sie ihm den Kaffeesatz aus der Schnauze.
    4. Wählen Sie einen passenden Hintergrund für das Foto
    5. Montieren Sie die Kamera und machen Sie diese aufnahmebereit.
    6. Suchen Sie Ihren Welpen und nehmen Sie ihm den schmutzigen Socken aus dem Maul.
    7. Platzieren Sie den Welpen auf dem vorbereiteten Platz und gehen Sie zur Kamera.
    8. Vergessen Sie den Platz und kriechen Sie Ihrem Welpen auf allen Vieren nach.
    9. Stellen Sie die Kamera mit einer Hand wieder ein und locken Sie Ihren Welpen mit einem Leckerchen.
    10. Holen Sie ein Taschentuch und reinigen Sie das Objektiv vom Abdruck der Schnauze.
    11. Nehmen Sie den Blitzwürfel aus dem Maul des Welpen und werfen Sie ihn weg (den Blitzwürfel natürlich!)
    12. Sperren Sie die Katze hinaus und behandeln Sie die Kratzer auf der Nase des Welpen mit etwas Gel
    13. Stellen Sie den Aschenbecher und die Zeitschriften zurück auf den Couchtisch.
    14. Versuchen Sie, Ihrem Welpen einen interessanten Ausdruck zu entlocken, indem Sie ein Quietschpüppchen über Ihren Kopf halten.
    15. Rücken Sie Ihre Brille wieder zurecht und holen sie Ihre Kamera unter dem Sofa hervor.
    16. Springen Sie rechtzeitig auf, nehmen Sie Ihren Welpen am Nacken und sagen Sie zu ihm: "Nein - das machst du draußen!"
    18. Mixen Sie sich einen doppelten Martini.
    17. Rufen Sie Ihren Ehepartner, um Ihnen beim Aufräumen zu helfen.
    19. Setzen Sie sich in einen bequemen Lehnstuhl und nehmen Sie sich vor, gleich morgen früh mit dem Welpen "Sitz" und "Platz" zu üben.

    woma

  7. #2356
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Hallo zusammen!

    normalerweise belästige ich niemand mit meinen Männerproblemen, aber da der eine oder andere von Euch bestimmt schon mal ein ähnliches Problem hatte, hoffe ich dass mir hier einige gute Tipps unterkommen...

    Folgendes Problem:

    Ich bin seit einigen Jahren mit meiner Frau zusammen (9 Jahre zusammen, seit August verheiratet). Wir haben wirklich sehr viel Spaß miteinander, bis vor ein paar Wochen. Sie hat sich in letzter Zeit sehr komisch verhalten. Es hat vor genau 6 Wochen angefangen.
    Sie geht jetzt Abends sehr oft alleine weg. Ich habe immer wieder gefragt ob ich vielleicht mitkommen könnte, aber sie meinte es wäre für mich sehr langweilig.

    Ich habe kein Problem, dass sie alleine fortgeht, das haben wir öfters getan, aber es war dann 3- bis 4-mal die Woche. Ich habe Ihr angeboten sie abzuholen, aber das hat sie abgelehnt und meinte, sie nimmt ein Taxi.

    Naja, sie kommt dann sehr spät nach Hause und ich höre ein Auto, aber es parkt immer um die Ecke und bleibt ziemlich lang stehen.

    Ziemlich komisch dachte ich mir!?

    Und dann die vielen Telefonate... Es ist so oft passiert, dass ich ein Zimmer betrete und sie telefoniert. Sie schaut mich an und sagt "Ich kann jetzt nicht reden", legt auf und läuft weg...

    Letzte Woche hat Ihr Handy geklingelt und ich wollte es Ihr bringen. Sie ist völlig ausgeflippt, als ich fragte wer das war meinte sie nur ich sei eifersüchtig und will sie ausspionieren.

    Ich bin mir 100% sicher, dass sie jemand neu kennen gelernt hat.

    Heute Abend ist sie wieder fort gegangen und da habe ich mich entschlossen, herauszufinden, was los ist.

    Es war gegen 23.00 und ich bin nach draußen gegangen um auf sie zu warten und sie zu erwischen.

    Keine schöne Sache, aber ich war einfach am Ende. Ich habe das Auto gehört und habe mich dann hinter meinem Passat versteckt.

    Das andere Auto kam an, das war kein Taxi, und ich konnte beobachten, dass sie sich ziemlich lang geküsst haben...

    ........und dann habe ich gesehen,
    .
    .
    .
    .
    .

    .
    .
    .
    .

    dass am hinteren Kotflügel meines Passats ein fetter Kratzer ist!!!!!!!!!

    Was meinst Ihr?

    Soll ich den Kotflügel in einen Fachbetrieb bringen, oder ist es möglich, den Kratzer selber rauszupolieren?

    Danke für Eure Antworten ...

    woma

  8. #2357
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Merkblatt für Verkehrsteilnehmer


    An den/die Fahrer/-in des Fahrzeuges _____________,
    Kontrollschild: ________________

    Wie Sie vielleicht bemerkt haben dürften, befindet sich an Ihrem Fahrzeug außer diesem Schreiben noch ein Bußgeldbescheidzettel mit Bedenkfrist.

    Eventuell ist der Polizeibeamte, der Sie beanstandet hat, noch in der Nähe. Bevor Sie nun versuchen, diesen in endlose Diskussionen zu verwickeln, um ihn dazu zu bewegen, die Maßnahme rückgängig zu machen, sollten Sie erst die nachstehenden Punkte aufmerksam durchlesen. Auf diese Weise können Sie sich und dem Beamten eine Menge Zeit ersparen.

    1. Sowohl das Straßenverkehrsgesetz als auch die Ordnungsbussenverordnung gelten jeden Tag des Jahres 24 Stunden lang. Sie werden weder durch die Uhrzeit, Wochenenden, Feiertage, Witterung oder ähnliches außer Kraft gesetzt.

    2. Weder ich noch mein Streifenpartner hegen Ängste gegenüber Rechtsanwälten. Wir glauben auch nicht, dass unsere schillernde Karriere bei der Polizei durch die Einschaltung Ihres Anwaltes beendet wird.

    3. Andererseits sind die Beförderungsmöglichkeiten bei der Polizei nicht so groß, wie Sie vielleicht denken mögen. Sie brauchen also keine Angst zu haben, dass wir nun ein Sternchen mehr bekom.men, nur weil wir einen Bussenszettel an Ihrem Fahrzeug angebracht haben.

    4. Auch wir haben selbstverständlich Ehrfurcht vor dem Alter. Aber bitte verstehen Sie, dass wir nicht alles durchgehen lassen können. Wenn Sie beispielsweise Ihre kranke Oma nach Hause bringen oder diese mit Essen versorgen, ist das durchaus lobenswert. Es berechtigt allerdings nicht zu zwei.stündigem Parken in der Fussgängerzone. Ferner wird die kranke Oma dermassen oft als Ausrede benutzt, dass wir das langsam nicht mehr glauben können. So müssten – rein rechnerisch – z.B. in der Gegend um diese Strasse ca. 8500 bettlägerige Senioren wohnen. Das erscheint uns ein bisschen viel.

    5. Es ist uns auch völlig egal, ob Sie ein hohes Tier im Polizeipräsidium kennen oder ob ihr Onkel einmal die Woche mit dem Hausmeister der Stadtverwaltung kegeln geht. Gute Beziehungen nützen Ihnen überhaupt nichts, eher im Gegenteil: Je höher das Tier, desto kleiner die Chance.

    6. Ihre Automarke spielt bei der Ausstellung von Verwarnungszetteln keine Rolle. Wir suchen uns nicht nur Fahrzeuge der Marken Mercedes, BMW oder Porsche aus. Wir nehmen alles was kommt.

    7. Auch Ihre Staatsangehörigkeit oder Ihre religiöse Weltanschauung hat keinen Einfluss auf die Frage des polizeilichen Einschreitens.

    8. Sie können sicher sein, dass wir auch lieber die grossen Gangster fangen würden. Leider sind die Kapitalverbrecher in dieser Gegend teilweise recht dünn gesät, so dass wir leider gezwungen sind, die Zwischenräume mit Sachbehandlungen wie der Ihren zu überbrücken.

    9. Falls Sie anführen, dass Schild nicht gesehen zu haben, so ist das Ihre eigene Schuld. Die Dinger sind schliesslich gross genug. Und bunt sind sie auch. 10. Die Tatsache, dass Sie eventuell fremd in diesem Ort sind, stellt Ihnen ebenfalls keinen Freibrief für das Falschparken, zu schnelles Fahren u.ä. aus. Das Strassenverkehrsgesetz gilt woanders genauso.

    11. Die Ausrede „Arztbesuch“ zieht ebenfalls nicht. Wenn Sie schon zu krank sind, ein paar Meter zu Fuss zu gehen, wie wollen Sie es dann verantworten, einen Personenwagen sicher durch den Strassenverkehr zu steuern?

    12. Jetzt kommt ein Hinweis für die weiblichen Verkehrsteilnehmer. Der Einsatz von Tränen nützt überhaupt nichts. Der Anblick eines Menschen, der wegen ein paar Franken Bussgeld weinend auf der Strasse steht, wirkt ebenso würdelos wie albern.

    13. Sollten Sie eine Tätigkeit als Briefträger, Bundesbeamter, Verkehrsmeister, Lokführer bei der Bahn, Hausmeister o.ä. ausführen und während der Arbeitszeit eine Mütze tragen, so sind Sie des.wegen noch lange nicht berechtigt, den Polizeibeamten als Kollegen zu betrachten und ihn ent.sprech.end anzureden. Wer in unseren Augen Kollege ist, bestimmen wir selbst. Dies gilt auch und insbesondere für Taxifahrer.

    14. Vermeiden Sie es bitte, zum Polizeibeamten Körperkontakt zu suchen, indem Sie ihm auf die Schulter klopfen oder ihn am Ärmel ziehen. Einer Verwarnung oder Anzeige wird hierdurch nicht entgangen. Allerdings könnte sich der Beamte angegriffen fühlen, was wiederum böse Spuren in Ihrem Gesicht hinterlassen kann.

    15. Auch die kumpelhafte Anrede wie z.B. “Chef”, “Meister”, “Herr Inspektor” u.a. hilft Ihnen in der Regel nichts. Wenn Sie den Dienstgrad nicht kennen, unterlassen Sie es besser, den Polizeibeamten mit irgendeinem Dienstgrad anzusprechen. Spätestens wenn der Bussgeldbescheid des Unter.suchungs.amtes Sie zu Hause erreicht, werden Sie ihn erfahren.

    16. Die Frage, ob der Polizist kein Herz hat, können Sie sich sparen. Selbstverständlich hat er eines. Das Herz ist ein Muskel, der dazu dient, das Blut durch den Körper zu jagen. Sonst nichts.

    17. Sollten Sie immer noch der Meinung sein, dem Beamten die Massnahme auszureden, versuchen Sie es ruhig – nützen wird es Ihnen nichts.


    Trotzdem wünschen wir Ihnen noch einen schönen Tag / schöne Nacht.


    Ihre Polizei

  9. #2358
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Wie nennt man zwei Pfund Mett in einer Thermosflasche?
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    Eine Fernfahrer......

  10. #2359
    Doc-Bryce
    Avatar von Doc-Bryce

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    achmed the dead

  11. #2360
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II


Ähnliche Themen

  1. Ein bischen Unterstützung
    Von Tilak1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.06, 16:14
  2. N'bischen was zur Auflockerung
    Von Visitor im Forum Sonstiges
    Antworten: 1225
    Letzter Beitrag: 14.10.04, 14:43
  3. Thread "´n bisschen was zur Auflockerung kaputt???
    Von Dr. Locker im Forum Forum-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.10.03, 11:16