Seite 121 von 400 ErsteErste ... 2171111119120121122123131171221 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.201 bis 1.210 von 3992

N´bischen was zur Auflockerung II

Erstellt von Mang-gon-Jai, 14.10.2004, 14:41 Uhr · 3.991 Antworten · 350.814 Aufrufe

  1. #1201
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Der Perfekte Tag



    für die Frau:

    08.15 Mit Schmusen und Küssen geweckt werden
    08.30 2 Kilogramm weniger als am Vortag wiegen
    08.45 Frühstück im Bett mit frisch gepresstem Orangensaft und
    Croissants, Geschenke öffnen, z.B. teuren Schmuck vom
    aufmerksamen Partner ausgewählt.
    09.15 Heißes Bad mit Duftöl nehmen
    10.00 Leichtes Workout im Fitnessclub mit hübschem, humorvollem
    persönlichem Trainer
    10.30 Gesichtspflege, Maniküre, Haare waschen, Kurpackung in den
    Haaren einwirken lassen, fönen.
    12.00 Mittagessen mit der besten Freundin in In-Lokal
    12.45 Die Exfrau oder Exfreundin des Partners begaffen und
    feststellen, dass sie 7 kg zugenommen hat.
    13.00 Einkaufen mit Freunden, unbegrenzter Kreditrahmen.
    15.00 Mittagsschlaf
    16.00 Drei Dutzend Rosen, werden angeliefert mit einer Karten
    von einem geheimen Bewunderer
    16.15 Leichtes Workout im Fitnessclub, gefolgt von einer Massage
    durch einen starken aber freundlichen Typen, der sagt,
    dass er selten einen solchen perfekten Körper massiert hat.
    17.30 Outfit aus der Auswahl teurer Designer-Klamotten
    anprobieren und vor dem Vollkörperspiegel eine Modenschau
    veranstalten.
    19.30 Candle Light Dinner für zwei Personen, gefolgt von Tanzen
    mit, verbunden mit Komplimenten.
    20.00 Heisse Dusche (alleine)
    20:50 Ins Bett getragen werden, daß frisch gewaschen und gebügelt
    ist
    23.00 Schmusen
    23.15 In seinen starken Armen einschlafen.




    für den Mann:

    06.00 Wecker klingelt
    06.15 Blow Job
    06.30 Großer befriedigender Morgenschiß, dabei den Sportteil der
    Zeitung lesen
    07.00 Frühstück: Rump Steak und Eier, Kaffee und Toast,
    zubereitet von einer nackten Hausangestellten.
    07.30 Limousine kommt an
    07.45 Einige Gläser Wiskey auf dem Weg zum Flughafen.
    09.15 Flug in Privatjet
    09.30 Limousine mit Chauffeur zum Golf Club (Blow Job unterwegs)
    09.45 Golf spielen Play
    11.45 Mittagessen: Fast Food, 3 Bier, eine Flasch Dom Perignon
    12.15 Blow Job
    12.30 Golf spielen
    14.15 Limousine zurück zum Flughafen (einige Gläser Wiskey)
    14.30 Flug nach Monte Carlo
    15.30 Nachmittagsausflug zum Fischen, Begleiterinnen sind alle
    nackt.
    17.00 Flug nachhause, Ganzkörpermassage durch Verona Feldbusch
    18.45 Scheissen, Duschen, Rasieren
    19.00 Nachrichten anschauen: Michael Jackson umgebracht,
    Marihuana und Hardcore-...... legalisiert.
    19.30 Abendessen: Hummer als Vorspeise, Dom Perignon (1953),
    großes saftiges Filetsteak, gefolgt von Eiscreme serviert
    auf bloßen Brüsten
    21.00 Napoleon Cognac und eine Cohuna Zigarre vor einem
    Großbildschirm-Fernseher, Sportschau anschauen. Deutschland
    schlägt England 11:0
    21.30 5ex mit drei Frauen (alle drei mit lesbischen Neigungen)
    23.00 Massage und Bad im Whirlpool, dazu eine leckere Pizza und
    ein reinigendes Helles
    23.30 Gute-Nacht-Blow-Job
    23.45 Alleine im Bett liegen
    23.50 Ein 12sekündiger Furz, der die Tonart 4mal wechselt und
    den Hund nötigt, den Raum zu verlassen.

  2.  
    Anzeige
  3. #1202
    Avatar von BinHierNichtDa

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.814

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Eine Blondine verdächtigt ihren Freund der Untreue und überrascht ihn zuhause im Bett mit einer anderen. Sie zieht eine Pistole und will ihn erschießen, doch plötzlich überwältigt sie die Traurigkeit und sie hält sich die Kanone an den eigenen Kopf. Ihr Freund ruft noch: "Tu es nicht!" Aber sie antwortet nur: "Halts Maul, Du bist als nächster dran."

    Zwei Sportler treffen sich.
    Sagt der Eine: "Hey, ich habe jetzt einen Golfsack!"
    Darauf der Andere: "Tut denn das auch so weh wie ein Tennisarm?"

    Die 15jährige Tochter gesteht ihrer Mutter, dass sie mit ihrer Periode bereits das 2. mal überfällig ist. Die besorgte Mutter macht sich natürlich sofort auf zur Apotheke um einen Schwangerschaftstest zu besorgen, welcher dann auch prompt positiv ausfällt.
    "Wer war dieses Schwein?!" will die Mutter wissen. "Dein Vater wird ausrasten!"
    Entsetzen und Panik machen sich breit. Die Tochter schnappt sich ihr Handy und macht einen kurzen Anruf. Eine halbe Stunde später parkt ein Ferrari vor der Haustür und ein junger, gestylter Mann bittet um Einlass. Vor versammelter Familie sagt er: "Nun... heiraten kann ich ihre Tochter nicht aber wenn es ein Mädchen werden sollte, kann ich ihr 2 bis 3 Läden und 1.000.000 $ überlassen. Wird es ein Junge, vermache ich ihm eine Fabrik und ein Konto mit 1.000.000 $. Sollten es Zwillinge werden kriegen
    beide 5.000.000 $, aber wenn ihre Tochter das Kind verlieren sollte...."
    Da unterbricht der Vater: "...dann ****st du sie eben nochmal!"

  4. #1203
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Deutschland : Holland .....es geht schon wieder los

    Zwei Holländer besteigen einen Flug nach London.
    Einer nimmt den Fensterplatz, der andere setzt sich neben ihn auf den
    mittleren Platz. Kurz vor dem Start setzt sich ein Deutscher auf den Platz
    am Gang. Nach dem Start zieht der Deutsche seine Schuhe aus, wackelt mit
    seinen Zehen und macht es sich gemütlich, als der Holländer auf dem
    Fensterplatz sagt: "Entschuldigen Sie, ich muß aufstehen und mir eine Cola
    holen." "Bleiben Sie ruhig sitzen", sagt der Deutsche, "ich sitze am Gang.
    Ich hol' Ihnen Ihre Cola." Kaum ist er aufgestanden, nimmt einer der
    Holländer einen seiner Schuhe und spuckt hinein. Als er mit der Cola
    zurückkehrt, sagt der andere Holländer: "Das sieht gut aus, ich hätte
    auch
    gerne eine." Wieder erklärt sich der Deutsche bereit, sie zu holen. Als er
    weg ist, nimmt der andere Holländer den anderen Schuh und spuckt ebenfalls
    hinein. Als der Deutsche zurückkommt, lehnen sich alle zurück und
    genießen
    den Flug. Als das Flugzeug zur Landung ansetzt, zieht der Deutsche seine
    Schuhe an und bemerkt sofort was passiert ist. "Warum nur?" fragt er, "Wie
    lange wird das noch so weitergehen? Dieser Kampf zwischen unseren Nationen.
    Dieser Hass. Diese Animositäten. Dieses In-Schuhe-Spucken und
    In-die-Cola-......."

  5. #1204
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Na, da faellt mir auch noch einer ein.

    Wißt ihr wie das hollaendische enstanden ist?
    Ganz einfach. Da haben vor langer Zeit mal ein paar besoffene
    englische Matrosen versucht deutsch zu sprechen.

  6. #1205
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Ein Polizist wird Vater.

    Am 2. Tag nach der Geburt besucht er Mutter und Sohn im Krankenhaus. Das Baby sieht ihn und rezitiert Shakespeare einwandfrei.

    Der Polizist zum Stationsarzt und sagt zu ihm: "So geht das aber nicht, ich wollte eigentlich ein ganz normales Kind." Der Arzt: "Kein Problem, nehmen wir ihm die Hälfte des Gehirns raus."
    Gesagt – getan. Nach weiteren drei Tagen besucht der Polizist wieder Mutter und Sohn im Krankenhaus. Der Junge sieht ihn, lächelt, haut ihm ein paar algebraische Formeln um die Ohren und schläft zufrieden ein.

    Der Polizist wieder zum Arzt. Dieser: "Nun, dann nehmen wir ihm die andere Hälfte Gehirn auch noch raus und füllen den Hohlraum mit einem Schwamm. "Na gut," der Vater, "wenn´s denn hilft."

    Gesagt – erneut getan. Die letzte Hälfte raus und den Schwamm rein.

    Nach wiederum 3 Tagen betritt der Polizist das Krankenzimmer, der Sohn sieht ihn, und sagt mit ernstem Gesicht zu ihm:

    "Führerschein und Fahrzeugpapiere !!"

  7. #1206
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    9:00 h - Sie: "Honey, kann ich Dir nicht ein leckeres Frühstück
    machen?"
    Er: "Nein, Schatz - dieses ...... senkt meinen Appetit. Ich bin
    überhaupt nicht hungrig!"

    13:00 h - Sie: "Honey, kann ich Dir nicht ein leckeres Mittagessen
    machen?"
    Er: "Nein, Schatz - dieses ...... senkt meinen Appetit. Ich bin
    überhaupt nicht hungrig!"

    19:00 h - Sie: "Honey, kann ich Dir nicht ein leckeres Dinner machen?"
    Er: "Nein, Schatz - dieses ...... senkt meinen Appetit. Ich bin
    überhaupt nicht hungrig!" - Sie: "Dann geh runter von mir - ich bin am
    verhungern!"

  8. #1207
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.766

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Tupperware Aus Männersicht:


    Letzte Woche komme ich mal etwas früher von der Arbeit ("Überraschung,
    Schatz!") und was finde ich vor?

    Eine Gruppe von Mittdreissigerinnen hockt in meinem Wohnzimmer, leider
    alle angezogen, meine Herzdame mitten unter ihnen, und sie
    haben einen Halbkreis um eine Mittdreissigerin gezogen, die neben sich
    ein Körbchen mit Plastikartikeln stehen hat. Jede der Damen
    hat eine Kaffeetasse unseres besten Geschirrs vor sich stehen, dazu
    unsere schweineteuren "Rosso-Bianco"-Gläser, sie knabbern MEINE
    Salzstängelchen und futtern MEINE Süßigkeiten und haben ob meines
    Eintretens einen erschrocken-gequälten Gesichtsausdruck.

    Bis meine Frau die Worte als erstes findet: "Hallo Schatz, das ist
    Frau Mesenkamp (sie deutet auf die Lady mit den Plastikteilen),
    wir machen heute unsere "Tupper"-Party."

    Ahja. Party. Ohne mich. Tupper. Verstehe. "Hallo, Frau Mesenkamp"
    grinse ich die etwas verlegene Dame an. "Schön, sie kennen zu
    lernen. Darf ich mich dazu setzen?"

    Alle Mädels öffnen den Mund, um "Nein" zu sagen, aber ich bin
    schneller und sitze am Tisch, bevor eines der anwesenden Hühner
    reagieren kann.

    "Na, dann mal los!" ermuntere ich Frau Mesenkamp. Die hat einen
    verlegenen Gesichtsausdruck, lächelt schamhaft und gibt jeder der
    anwesenden Hauskauffrauen ein Plastikschüsselchen mit Deckel. Ich
    kriege auch eines und stelle es vor mich hin.

    "Das ist zum Frischhalten von Lebensmitteln" erklärt Frau Mesenkamp
    bei der Ausgabe. "Alles, was sie da rein füllen, wird bei Druck
    auf den Deckel luftdicht verschlossen. So können sie Hühnersalat bis
    zu einer Woche frisch aufbewahren."

    "Oh, ahja" echot die Damenriege und macht die Deckelchen auf die
    Schüsselchen und im Nu ist die Luft erfüllt mit ......den
    Geräuschen, als die hühnersalatleeren Plastikteilchen verschlossen und
    wieder geöffnet, wieder verschlossen und wieder geöffnet
    werden. Ich lasse meine Hühnersalatschüssel zu und trommle ein wenig
    auf dem Deckel herum. Die Sitzgruppe hingegen kann nicht genug
    vom Schüsselchen auf- und zumachen bekommen.

    "Praktisch" meint meine Frau. "Ohja" gibt ihr Frau Mesenkamp Recht.
    "Tupperware ist die erste Firma, die diesen luftdichten
    Verschluss entwickelt hat und ist heute noch Marktführer auf dem
    Segment."

    Nun, bisher habe ich in noch keiner Börsenzeitschrift Kursnotierungen
    zum Segment "luftdichte Essensaufbewahrungsplastikschälchen"
    gefunden, aber ich will ja Frau Mesenkamp nicht widersprechen. "Guck
    mal, Schatz", jubelt meine Frau "praktisch, oder?".

    "Sie können Ihrem Mann da auch Essen ins Büro mitgeben" springt Frau
    Mesenkamp bei, die wohl ahnt, was jetzt
    kommt......vorsichtshalber setzt sie noch ein "mein Mann macht das
    immer so" hinzu......

    "Man kann gut darauf trommeln" grinse ich sardonisch "aber der Tag, an
    dem Du mir einen eine Woche alten Hühnersalat mit ins Büro
    gibst, wird der Tag unserer Scheidung sein." Ich wende mich Frau
    Mesenkamp zu: "Was soll dieses Wunderwerk malaysischer
    Spitzen-konservierungstechnologie denn kosten?"

    Das ...... mit den Deckelchen hat aufgehört. Die Damen schauen mich
    teils fragend, teils feindselig an. Preisfragen stellen. Bei so
    einem Spitzenprodukt. Wie kann ich nur......

    Frau Mesenkamp, die meine Frage irrtümlich als Kaufsignal wertet,
    strahlt mich an wie ein Christbaum "bei Abnahme von 10 Stück
    kostet Sie eine Schüssel grade mal 2 Euro...."

    Wie? 2 Euro, damit ich von einem eine Woche alten Hühnersalat keinen
    Durchfall kriege?

    Ich wiege die lauernd wartende Mesenkamp in Sicherheit: "wie viel
    kostet eine Schüssel, wenn ich Ihnen 20 Stück abnehme?" "Oh" sagt
    das Mesenkamp, da muss ich nachschauen".... "Tun sie das".

    Und während die Herrin der Schüsselchen nach ihrer Rabattliste kramt,
    starren die Mammis ihre Gastgeberin mit einer Mischung aus
    Häme und Verachtung an. 20 Schüsselchen. Meine Frau blitzt mich zornig
    an und tritt mir unter dem Tisch ans Schienbein. Aber jetzt
    gibt es kein Zurück. "Naja, Schatz, so oft, wie ich Reste essen
    muss...." Hinten kichert die Mutter des besten Freundes meines
    Sohnes und meine Gattin wechselt die Gesichtsfarbe.

    "Einseurofünfundsiebzich" piept Frau Mesenkamp aus der Kreismitte,
    aber jetzt geht es nicht mehr um den Preis. Jetzt geht es um das
    Prestige meiner Lebenspartnerin als treusorgende Ehefrau. "Wann hast
    Du je Reste essen müssen....?" zischt sie. "Wann hat es bei uns
    je Hühnersalat gegeben, Du kannst doch gar keinen machen" gebe ich
    trotzig zurück und beschließe, die Situation weiter eskalieren zu
    lassen - mit dem Satz, den jede Ehefrau nach "ich muss Dir was
    gestehen" am meisten hasst: "Meine Mutter, die konnte Hühnersalat
    machen, der war immer klasse."

    "Willst Du damit sagen, dass Dir mein Essen nicht schmeckt?" Erneuter
    Gesichtsfarbwechsel. "Naja, bei Dosenravioli kann man ja nicht
    viel falsch machen" schlage ich zurück. Allgemeines, verhaltenes
    Kichern in der Runde. Nur Frau Mesenkamp schweigt und überlegt
    sich, wie sie die Situation entschärfen und ihre Töpfchen doch noch an
    Mann und Frau bringen könnte. Aber sie braucht zu lange!

    "Mein lieber Mann, " die schneidende Stimme meint dabei das Gegenteil
    von "lieber Mann", "ich racker mich von früh bis spät ab und
    mache jedes Essen frisch und das weißt Du auch!" "Und warum willst Du
    dann Tuppertöpfchen zum Frischhalten kaufen? Du widersprichst
    Dir doch selbst, merkst Du das nicht?"

    Frau Mesenkamp hat gespannt, wohin das führt. Nix mit Töpfchenverkauf
    in der Damenrunde. Schließlich will sich keine als
    Resteverwerterin outen. Sie startet einen letzten Versuch mit "man
    kann in den Schalen ja auch Kuchenteig anrühren" aber ich blocke
    mit "meine Frau kann nur eines noch weniger gut als Hühnersalat - das
    ist Kuchenbacken."

    Das war's. Meine Frau springt auf, heult, knallt zuerst mir eine und
    dann die Zimmertüre zu und ist weg.

    In die peinliche Stille geben die anwesenden Ladys, die mich
    mittlerweile für das größte Chauvischwein der Welt halten, ihre
    Töpfchen Frau Mesenkamp zurück, diese sackt flugs wie ein Eichhörnchen
    ihren Ramsch ein, alles verabschiedet sich mehr oder weniger
    murmelnd von mir, weil alle noch gaaaanz wichtige Termine haben,
    ziehen im Gänsemarsch zur Tür und weg sind sie. Frau Mesenkamp und
    ihre Partygirls.

    Und ich klopfe mir auf die Schulter. Nichts bei Tupper gekauft!"

  9. #1208
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Man with tool in woman´s mouth,
    not necessarily dentist

  10. #1209
    Avatar von reinhh

    Registriert seit
    30.10.2007
    Beiträge
    191

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Folgendes hat sich in Oberbayern abgespielt:

    Der Jungbauer geht am Sonntag nachmittag mit seiner Liebsten spazieren.Sie kommen dabei an einer seiner Wiesen vorbei und sehen,wie gerade ein Bulle eine Kuh bespringt.
    Er fluestert seiner Liebsten ins Ohr: Das moechte ich jetzt auch machen. Daraufhin sie: kannst Du doch,sind doch deine Kuehe !
    reinhh

  11. #1210
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: N´bischen was zur Auflockerung II

    Ein Pärchen beim romantischen Abendessen.
    Sie schauen sich tief in die Augen.
    Die Frau fragt: "Waran denkst Du gerade?"

    Er sagt: "ich denke das gleiche, was Du denkst"

    Sie wird rot, gibt ihm eine Ohrfeige und sagt:
    "Was, wie wagst Du, Du Perverser!"

    Gruss, René

Ähnliche Themen

  1. Ein bischen Unterstützung
    Von Tilak1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.06, 16:14
  2. N'bischen was zur Auflockerung
    Von Visitor im Forum Sonstiges
    Antworten: 1225
    Letzter Beitrag: 14.10.04, 14:43
  3. Thread "´n bisschen was zur Auflockerung kaputt???
    Von Dr. Locker im Forum Forum-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.10.03, 11:16