Seite 81 von 123 ErsteErste ... 3171798081828391 ... LetzteLetzte
Ergebnis 801 bis 810 von 1226

N'bischen was zur Auflockerung

Erstellt von Visitor, 10.04.2002, 10:23 Uhr · 1.225 Antworten · 57.341 Aufrufe

  1. #801
    Avatar von JÖRG

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    83

    Re: N´bischen was zur Auflockerung

    mal was für Biker

    Wer knattert so spät durch Nacht und Wind ?
    Es ist der Vater mit seinem Kind.
    Der Sohn sitz im Beiwagen sicher und warm.
    Der Vater fährt zickzack, daß Gott erbarm‘ !

    Mein Sohn was birgst Du so bang Dein Gesicht ?
    Siehst, Vater, Du das Verkehrsschild dort nicht ?
    Das Schildchen, das kleine, was soll das Geschrei ?
    Schon saust er um Haaresbreite vorbei.

    Mein Sohn schon wieder birgst Du Dein Gesicht.
    Siehst, Vater, Du den Schutzmann dort nicht ?
    Mit Bleistift, Notizbuch und strengem Geschau
    Mein Sohn, mein Sohn , ich seh ihn genau.
    Doch bleibt nur ganz ruhig, mach Dir keine Sorgen !
    Ich kenn‘ seinen Chef, das regeln wir morgen !

    Mein Vater, mein Vater, und siehst Du nicht dort
    Die Gans auf der Straße, oh scheuche sie fort !
    Das ........, das seh ich, ich bin doch nicht dumm !
    Das gibt einen Braten, ich fahr sie gleich um !

    Ich lieb Dich, mich reizt Deine fette Gestalt,
    Und weichst Du nicht willig, so brauch ich Gewalt !
    Mein Vater, mein Vater, jetzt tut’s einen Knall !
    Der Scheinwerfer splittert, ein Schrei und ein Fall.

    Die Straße, sie färbt sich vom Blute so rot,
    Das Söhnchen, es lebt, doch die Gans, die ist tot !
    Dem Vater, dem graust’s nach dem schrecklichen Rutsch
    Zwar hat er die Gans, doch die Honda ist futsch !

  2.  
    Anzeige
  3. #802
    Avatar von Stefan59

    Registriert seit
    29.10.2002
    Beiträge
    52

    Re: N´bischen was zur Auflockerung

    Ein Unternehmen ist wie ein Baum voller Affen, alle auf verschiedenen Ästen, auf verschiedenen Höhen. Einige klettern hoch, manche machen Unsinn und manche sitzen untätig rum. Die Affen ganz oben schauen herunter und sehen einen Baum voller lachender Gesichter...
    Die Affen ganz unten schauen nach oben und sehen nichts als ..............

  4. #803
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: N´bischen was zur Auflockerung

    Wir sind in einem Irischen Pub. Da ist der bartender, und je ein Typ an jedem Ende der Bar.

    Der eine Kerl ruft dem am anderen Ende zu:, "Von wo bist du?"

    Der Andere antwortet, "Irland."!

    Der erste Typ sagt, "Ich bin selbst aus Irland. Welche Gegend?"

    Der Andere antwortet, "Dublin."

    Der erste Typ sagt, "He, he ich bin auch von Dublin. Welcher Teil von Dublin?"

    Der Andere antwortet, "Lancashire Town."

    Der erste Typ sagt, "Lieber Gott, ich bin von Lancashire Town. Welche Straße???"

    Der zweite Typ sagt, "Greenbriar Street."

    Der erste Typ sagt, "Großer Gott, Ich bin auch aus der Greenbriar Street. Welche Nummer in der Greenbriar?"

    Der Andere antwortet, "Two fifteen."

    Der erste wieder, "Allmächtiger, Ich bin ebenfalls von zwei-fünfzehn Greenbriar Street!!!!!! Was hällst du davon wenn wir woanders noch ein Bier zusammen trinken gehen?" Und so ziehen sie von dannen.

    Ein paar Minuten später kommt der Besitzer vorbei um nachzusehen ob alles klappt, er fragt den bartender, "War was los heut´ Nacht?"
    Der Bartender sagt, "Nö..... nur die versoffenen O´Brian Zwillinge."

  5. #804
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: N´bischen was zur Auflockerung

    Sehr makaber

    Der Bauarbeiter Huber fällt vom Gerüst und schlägt so unglücklich auf, dass
    er verstirbt. Nun musste einer der Kollegen die traurige Aufgabe
    übernehmen, die Nachricht seiner Frau mitzuteilen.

    "Komm Schorsch, du bist der Polier und somit unser Chef. Mach du das."

    "Ach Leute, ich kenne die Frau schon von klein auf, ich kann das nicht".

    "Sepp, du warst sein bester Freund, geh du hin"

    "Vergesst es, die Kinder nennen mich sogar Onkel, das bricht ihnen das
    Herz, wenn ausgerechnet ich diese schlimme Nachricht überbringe".

    "Tja, wer könnte das jetzt übernehmen? Üzgür, wie sieht es mit dir aus?"

    "Is geine Brobläm"

    "Echt jetzt? Machst du das?"

    "Warum nicht? Isch mach".

    Üzgür macht sich auf den Weg und die anderen fragen sich, ob das die
    richtige Entscheidung war. Nach 2 Stunden kommt er wieder mit einem fetten
    Grinsen im Gesicht und einem Kasten Bier auf der Schulter.

    "Üzgür, wie hat sie´s aufgenommen? Warum grinst du so und woher ist der
    Kasten Bier?"

    "Mei, ich geklingelt, sie aufgmacht. Hab ich gesagt, gute Frau, sind sie
    die Witwe Huber?

    Sagt sie "Ich bin Frau Huber aber keine Witwe".

    Sag ich "wettma Kastn Bier?"

  6. #805
    Mandybär
    Avatar von Mandybär

    Re: N´bischen was zur Auflockerung

    Hallo Freunde

    bitte nicht ernst nehmen aber du bist Österreicher ??
    Sei stolz drauf

    Die 28 besten Gründe Österreicher zu sein:

    1. Du lernst schon in der Fahrschule, daß man im Winter mit Sommerreifen keine Alpenpäße überqueren kann, nur weil man Allrad hat.

    2. Auf Fernreisen hat keiner Vorurteile gegen Dich, weil noch nie jemand etwas von dem Land gehört hat aus dem Du kommst.

    3. Du mußt nicht jedes Jahr extra nach Österreich zum Skifahren reisen.

    4. Du kannst über die Deutschen schimpfen aber Opel, VW oder Mercedes trotzdem fahren.

    5. Du weißt was Du bekommst wenn Du in einem Gasthaus Topfengolatschen mit Schlagobers und einen Verlängerten bestellst.

    6. Du mußt dich bei der Fußball-WM nicht ärgern, weil es die Nationalmannschaft sowiso nie weiter als bis zur Vorausscheidung schafft.

    7. Du lebst in einem der wasserreichsten Staaten ( davon braucht man bekannterweise jede Menge zum Bier brauen )

    8.Du bist in einém Land, daß so klein ist, daß die Wahrscheinlichkeit von einem Meteoriten getroffen zu werden ziemlich gering ist.

    9. Du kannst Skifahren und beherrscht es überdies, in den Sessellift einzusteigen ohne daß der Liftwart die ganze Anlage anhalten muß.

    10. Dieter Bohlen und Thomas Anders sind nicht Deine Landsleute.

    11. Du kannst den Schwachsinn und die Gemeinheiten, die Du so im allgemeinen verzapfst, in solcher Lautstärke von Dir geben, daß nicht das ganze Lokal daran teilhaben muß.

    12. Die Holländer fahren höchstens 300 km durch Dein Land.

    13. Du kannst Kaffee, Chance, Chemie und Colgate richtig aussprechen.

    14. Du kannst nein sagen, ohne schon beim zweiten Buchstaben zu kapitullieren.

    15. Du mußt Deinen Kaffee weder "Blümchenkaffee" noch "Plörre" nennen.

    16. Du kriegst Dein Wiener Schnitzel auch ohne Tunke runter.

    17. Alle Welt glaubt, daß Beethoven Österreicher, ...... aber Deutscher war.

    18. Zusätzlich entsorgen wir heutige Flaschen im Deutschen Privatfernsehn.

    19. Du weißt, das "heurig" gleichbedeutend ist mit "diesjährig"

    20. Du mußt nicht zwischen Merkel, Schröder und Stoiber wählen.

    21. Bayern sind für Dich Saupreißen.

    22. Unser Atomkraftwerk strahlt nicht.

    23. Du kannst 10 Krügerl deutsches "Bier" trinken und hast keine Probleme ( außer mit der Blase ), während ein Deutscher spätestens beim dritten Märzen eingeht.

    24. Bevor Du die Spur wechselst, vergewißerst Du Dich daß diese auch frei ist.

    25. Mit einer kleinen Transitkundgebung kannst Du halb Bayern lahmlegen.

    26. Österreich hat gute Weine, Deutschland deutsche Weine.

    27. Du läßt die Sau immer und überall raus, ein Ballermannaufenthalt ist dazu nicht notwendig.

    28. Du kennst nicht nur den Unterschied zwischen Schmäh und Humor, sondern hast auch noch zumindest ein bisschen von beiden.



    Und bleibt locker, ich mag Euch ja trotzdem.

    Grüße
    Mandybär

  7. #806
    Avatar von JÖRG

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    83

    Re: N´bischen was zur Auflockerung

    Rennt ein Mann ganz aufgeregt zur Polizei und ruft:
    „Herr Wachtmeister, Herr Wachtmeister ! Ich glaub, ich meine Frau geamselt.“

    Darauf der Polizist etwa verwirrt:
    „Guter Mann, das kann nicht sein. Da irren Sie sich bestimmt.“

    „Nein, nein“ sagt der Mann darauf „es war ganz genauso, wie ich es gesagt habe“.

    Der Polizist, immer noch irritiert, überlegt kurz und meint:
    Ich weis jetzt was Sie meinen. Sie haben ihre Frau gevögelt. Machen Sie sich deswegen mal keine Sorgen. So was kommt in den besten Familien vor.“

    „Nein, nein“ erwidert der andere „ das war es nicht“

    „jetzt fällt es mir wieder ein. Ich hab sie erdrosselt!“

  8. #807
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: N´bischen was zur Auflockerung

    bitte beim laden etwas geduld... es lohnt sich *gggg

    http://www.ntv.co.jp/channel/kasoh/

  9. #808
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: N´bischen was zur Auflockerung

    Men of the year award.

    Platz 3:
    .

    .
    Platz 2:
    .

    .
    Platz 1:
    .

    .
    .

  10. #809
    Mandybär
    Avatar von Mandybär

    Re: N´bischen was zur Auflockerung

    Hallo Freunde,

    Zwei Freundinnen beschließen, wieder mal so richtig auszugehen und einen "Frauen-Saufabend" durchzuziehen.
    Auf dem Heimweg am frühen Morgen, sturzbetrunken, haben sie das übliche dringende Bedürfnis, aber weit und breit keine Toilette und kein Gebüsch, nur ein Friedhof. Da es wirklich drängt, erledigen sie die Geschäftchen im Fiedhof. Beide haben nichts zum abwischen, keine Taschentücher, nichts.
    Die eine beschließt den Slip zu opfern und wirft ihn anschließend weg. Die andere zögert, es ist ein neues Designer-Modell das sie kürzlich von ihrem Mann zum Geburtstag erhalten hat.

    Da sieht sie auf dem Grab nebenan einen Kranz mit Schleife. Zum Teufel mit der Pietät denkt sie, "dies ist ein Notfall", reißt die Schleife ab und reinigt sich damit.

    Am anderen Tag treffen sich die zwei Männer der Freundinnen."So gehts ja auch wieder nicht" sagt der eine. Wir müssen was unternehmen!
    Gestern kam meine Frau stockbesoffen vom Frauenabend nach Hause und hatte nicht mal ein Höschen an!."Das geht ja noch" meinte der andere, meine hatte zwar das Höschen an, aber zwischen den Pobacken war noch ein rotes Band eingeklemmt mit der Aufschrift:
    "Wir werden Dich nie vergessen!-Infantriekompanie 506"

  11. #810
    Avatar von HPollmeier

    Registriert seit
    27.08.2003
    Beiträge
    1.959

    Re: N´bischen was zur Auflockerung

    Der folgende Brief eines Dachdeckers ist an eine Versicherungsgesellschaft gerichtet und beschreibt die Folgen einer unüberlegten Handlung:

    "In Beantwortung Ihrer Bitte um zusätzliche Informationen möchte ich Ihnen mitteilen:

    Bei Frage 3 des Unfallberichtes habe ich "ungeplantes Handeln" als Ursache meines Unfalls angegeben. Sie baten mich, dies genauer zu beschreiben, was ich hiermit tun möchte.

    Ich bin von Beruf Dachdecker. Am Tag des Unfalles arbeitete ich allein auf dem Dach eines sechsstöckigen Neubaus. Als ich mit meiner Arbeit fertig war, hatte ich etwa 250 kg Ziegel übrig. Da ich sie nicht die Treppe hinunter tragen wollte, entschied ich mich dafür, sie in einer Tonne an der Außenseite des Gebäudes hinunterzulassen, die an einem Seil befestigt war, das über eine Rolle lief. Ich band also das Seil unten auf der Erde fest, ging auf das Dach und belud die Tonne. Dann ging ich wieder nach unten und band das Seil los. Ich hielt es fest, um die 250 kg Ziegel langsam herunterzulassen.

    Wenn Sie in Frage 11 des Unfallbericht-Formulars nachlesen, werden Sie feststellen, daß mein damaliges Körpergewicht etwa 75 kg betrug.

    Da ich sehr überrascht war, als ich plötzlich den Boden unter den Füßen verlor und aufwärts gezogen wurde, verlor ich meine Geistesgegenwart und vergaß, das Seil loszulassen. Ich glaube, ich muß hier nicht sagen, daß ich mit immer größerer Geschwindigkeit am Gebäude hinauf gezogen wurde.

    Etwa im Bereich des dritten Stockes traf ich die Tonne, die von oben kam. Dies erklärt den Schädelbruch und das gebrochene Schlüsselbein. Nur geringfügig abgebremst setzte ich meinen Aufstieg fort und hielt nicht an, bevor die Finger meiner Hand mit den vorderen Fingergliedern in die Rolle gequetscht waren. Glücklicherweise behielt ich meine Geistesgegenwart und hielt mich trotz des Schmerzes mit aller Kraft am Seil fest.

    Jedoch schlug die Tonne etwa zur gleichen Zeit unten auf dem Boden auf und der Boden sprang aus der Tonne heraus. Ohne das Gewicht der Ziegel wog die Tonne nun etwa 25 kg. Ich beziehe mich an dieser Stelle wieder auf mein in Frage 11 angegebenes Körpergewicht von 75 kg. Wie Sie sich vorstellen können, begann ich nun einen schnellen Abstieg. In der Höhe des dritten Stockes traf ich wieder auf die von unten kommende Tonne. Daraus ergaben sich die beiden gebrochenen Knöchel und die Abschürfungen an meinen Beinen.

    Der Zusammenstoß mit der Tonne verzögerte meinen Fall, so daß meine Verletzungen beim Aufprall auf den Ziegelhaufen gering ausfielen. So brach ich mir nur zwei Wirbel.

    Ich bedaure es jedoch, Ihnen mitteilen zu müssen, daß ich, als ich da auf dem Ziegelhaufen lag und die leere Tonne sechs Stockwerke über mir sah, nochmals meine Geistesgegenwart verlor!
    Ich ließ das Seil los..."

Ähnliche Themen

  1. N´bischen was zur Auflockerung II
    Von Mang-gon-Jai im Forum Sonstiges
    Antworten: 4201
    Letzter Beitrag: Gestern, 23:53
  2. Ein bischen Unterstützung
    Von Tilak1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.06, 16:14
  3. Thread "´n bisschen was zur Auflockerung kaputt???
    Von Dr. Locker im Forum Forum-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.10.03, 11:16