Seite 73 von 123 ErsteErste ... 2363717273747583 ... LetzteLetzte
Ergebnis 721 bis 730 von 1226

N'bischen was zur Auflockerung

Erstellt von Visitor, 10.04.2002, 10:23 Uhr · 1.225 Antworten · 57.407 Aufrufe

  1. #721
    Avatar von Stefan59

    Registriert seit
    29.10.2002
    Beiträge
    52

    Re: N´bischen was zur Auflockerung

    Ein Deutscher, ein Schweizer und ein Holländer werden in Saudi-Arabien beim dort strengstens verbotenen Konsum von Alkohol erwischt.
    Der Sultan lässt sie vorführen, sieht sie sich an und sagt: "Für den Konsum von Alkohol bekommt ihr eine Strafe von 50 Peitschenhieben! Aber da Ihr Ausländer seid und vom Verbot nichts wusstet, will ich gnädig sein. Ihr habt vor der Strafe noch einen Wunsch frei!
    Fang Du an Schweizer."
    "Ich wünsche mir, dass Ihr mir ein Kissen auf den Rücken bindet, bevor ihr mich auspeitscht." Der Wunsch wird ihm erfüllt, doch leider reißt das Kissen durch die Wucht der Peitsche bereits nach 25 Schlägen.
    Der Holländer, der das sieht, wünscht sich, dass man ihm zwei Kissen auf den Rücken binden möge. Gesagt, getan, doch leider reißen auch bei Ihm die Kissen frühzeitig.
    Nun wendet sich der Sultan an den Deutschen und sagt: "Nun Deutscher, da ich ein großer Fußballfan bin und Ihr so schönen Fußball spielt, bin ich bei Dir besonders gnädig! Du hast zwei Wünsche frei! Aber wähle gut!"
    Sagt der Deutsche: "OK, schon gewählt, als Erstes hätte ich gerne 100 Peitschenhiebe statt 50!"
    Der Holländer und der Schweizer schauen sich entgeistert an!
    Der Sultan sagt: "Ich verstehe es zwar nicht, aber es sei Dir die doppelte Zahl der Hiebe gewährt! Und Dein zweiter Wunsch?"
    "Bindet mir den Holländer auf den Rücken!!!"

  2.  
    Anzeige
  3. #722
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: N´bischen was zur Auflockerung

    Damit´s auch mit den Ohren wieder klappt...


  4. #723
    Avatar von E.Phinarak

    Registriert seit
    24.03.2003
    Beiträge
    1.516

    Re: N´bischen was zur Auflockerung

    Sohnemann ruft Papa in der Arbeit an:"Papa,halt dich fest.Du hast im Lotto gewonnen!" Papa:"Mit sowas macht man keine Witze."
    "Doch Papa.Ganz ehrlich. 6er mit Zusatzzahl" "Hör auf damit.Wenn ich nach Hause komme haste Probleme!" "Papa,ich schwör´s dir.Mami kommt gleich nach Hause.Die wird sich freuen" "Ich komme sofort.Aber,wehe..." Papa fährt los.Unterwegs malt er sich schon so einiges aus.Was man mit der Kohle alles machen kann. Er stürmt ins Haus und findet seinen Sohn heulend im Wohnzimmer.Papa ahnt Böses:"Was ist los?" Sohn:" Mama hat sich so gefreut das sie einen Infarkt bekam.Nu ist sie tot." Papa ballt die Fäuste und schreit los:
    " Yepp, wenn´s läuft,dann läuft´s"

  5. #724
    Avatar von E.Phinarak

    Registriert seit
    24.03.2003
    Beiträge
    1.516

    Re: N´bischen was zur Auflockerung

    Kommt ein Mann in die Bank und geht geradewegs auf eine Angestellt zu:
    "Baby, kann man auf dieser Schei**-Bank ein beschi**enes Konto eröffnen?" "Guter Mann.Ein bißchen gemäßigter, bitte!" "Pass mal auf,Süße.Ich will wissen ob ich hier ein beka**tes Konto kriege."
    "So nicht." "Ok Alte,dann hol mal deinen beknackten Chefe."
    Die Dame geht widerwillig nach hinten und kommt mit ihrem Chef wieder.
    "Dieser unfreundliche Herr ist es" ""Was kann ich für sie tun?"
    "Pass mal auf,Macker.Ich will auf deiner beschi**enen Bank ein
    beschi**enes Konto eröffnen.Dort will ich meine 2,8Millionen Eu´s ablegen." "Wie.Und unsere ........ hier weigert sich?"

  6. #725
    Avatar von Monton

    Registriert seit
    14.09.2002
    Beiträge
    439

    Re: N´bischen was zur Auflockerung

    [highlight=yellow:c17e2b1b96]Gelesen im Spiegel[/highlight:c17e2b1b96]:
    Professor: "Warum kommen denn immer wieder Studenten zur spät zu Vorlesung. Das ist doch keine Völkerwanderung, oder?" Ein asiatischer Kommilitone betritt den Raum. Professor: "Naja, Sie sind entschuldigt, Sie hatten ja einen langen Weg." (Wirtschaftsrecht, Uni Essen)

    Studentin: "Warum schmeckt es dann nicht süß, wenn im ...... neben Glukose auch Fruktose enthalten ist?" Professor: "Weil die Geschmacksrezeptoren für süß an der Zungenspitze liegen...nicht im Rachen." (Medizin, Uni Düsseldorf)

    Student und Professor stehen nebeneinander am ....... Student: "Endlich stehen wir mal als zwei gleichwertige Männer nebeneinander." Professor: "Tja, und schon wieder haben Sie den Kürzeren gezogen." (MFH Iserlohn)

    Studentin zieht sich den Pullover während einer Mathematikaufgabe aus. Professor: "Das war wohl eine heiße Aufgabe, wollen doch mal sehen, ob wir noch eine finden" (Höhere Mathematik, Uni München)

  7. #726

  8. #727
    Avatar von GernotPanida

    Registriert seit
    24.08.2002
    Beiträge
    155

    Re: N´bischen was zur Auflockerung

    Eine ältere Dame kommt zum Arzt und sagt: "Doktor, ich habe diese
    Blähungen, obwohl sie mich nicht so sehr stören. Sie stinken nie, und
    sie gehen immer leise ab. Wirklich, ich hatte bestimmt schon zwanzig
    Blähungen, seit ich hier im Raum bin, obwohl sie das nicht bemerken
    konnten, weil das ohne Geruch oder Geräusch passiert." Der Doktor:
    "Nehmen Sie diese Tabletten und kommen Sie in einer Woche wieder."
    Nach einer Woche erscheint sie erneut und sagt: "Doktor, was zum
    Teufel haben Sie mir da gegeben? Meine Blähungen - obwohl sie immer
    noch leise sind, sie stinken fürchterlich!" - "Sehr gut. Jetzt, wo
    Ihre Nase wieder funktioniert, wollen wir uns um Ihr Gehör kümmern..."

  9. #728
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: N´bischen was zur Auflockerung

    Aus der Zeitung Produktion:

    Die Arbeit hält drei große Übel von uns fern:
    die Langeweile, das Laster und die Not. Voltaire.

  10. #729
    Avatar von Dr. Locker

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.700

    Re: N´bischen was zur Auflockerung

    Wie Moses an die 10 Gebote kam...

    ... und Moses stieg hinauf auf den Berg Sinai, geleitet
    von der Stimme Gottes.

    Nachdem Moses einen Tag lang geklettert war, sah er
    zwischen zerklüfteten Felsen das Licht. Ein rotes,
    überirdisches Licht war es, wie das Funkeln eines feurigen
    Sterns. Als es grün wurde, ging er weiter und erreichte
    die Stelle, welche Gott, der Herr ihm im Traum genannt
    hatte. Er stolperte über einen Ast und rieb sich das Knie,
    als ER erschien und mit einer Stimme zu ihm sprach die
    klang wie das Donnergrollen ...

    Gott: DU KNIEST VOR MIR, MEIN SOHN?

    Moses: Scheiße! Hier liegen Stöcke herum. Du könntest dir
    einen ungefährlicheren Platz aussuchen, um mich zu
    treffen!

    MOSES, KLAGE NICHT. ICH HABE DICH AUSERWÄHLT.
    ICH ERWARTETE DICH. ABER DU SIEHST MÜDE AUS ?!

    Ja, und ich habe auch nix an den Ohren, du brauchst also
    nicht so zu schreien! Müde? Sicher bin ich müde, wir
    hatten gestern ein Fest!

    Welches Fest? Mich zu lobpreisen?

    Ah, DIE Lautstärke ist schon besser! Äh, nein, die
    Beschneidung meines Sohnes Samuel!

    Ihr beschneidet eure Kinder, ich verstehe nicht ...?

    Wie, du verstehst nicht? Na, da vorne, na dahaa! ... die
    Pelle, du weißt schon, hä?

    Was ist das für ein seltsames Ritual? Ist das von mir?

    Können wir auch mal was machen, was nicht von dir ist?
    Ist der Herr dann vielleicht beleidigt, oder was??

    Lassen wir das. Trotzdem bist du zu spät!

    Äh, sorry, aber ich habe Deinen Anruf nicht gleich
    gehört!

    Aber ich sandte Dir doch ein Zeichen!?

    Ja, ja, du erschreckst mich verdammt noch mal zu Tode mit
    deinen brennenden Dornenbüschen! Ich kann sie gar nicht so
    schnell auspissen, wie du ...

    Moses, fluche nicht vor dem Angesicht des Herrn, sonst ...!

    Sonst was?

    Vergiss es! Nun will ich dir geben wie versprochen die zehn
    Gebote, nach denen leben sollen die Menschen. Schreibe sie
    darnieder und bringe den Berg sie hinab!

    Warum redest Du so merkwürdig? Bist du Yoda? Ausserdem hab
    ich nichts zum Schreiben!

    Wie, du hast nichts zum Schreiben ... ?

    Du hast mir nichts davon gesagt, daß ich was zu schreiben
    mitnehmen soll, verdammt! ´Moses´, hast du gesagt, ´geh auf
    diesen gottverdammten´, ääh, also, ´geh auf diesen Berg,
    zerreiß dir dabei dein Beinkleid, frier dir den A°°°° ab
    und bring was zu schreiben mit!´ Das hast du gesagt, ja?

    Nicht direkt!

    Du hast es nicht gesagt!

    Nun, ich dachte ...

    Du hast es nicht gesagt!

    Ich ...

    Du hast es nicht gesagt !!!

    GUT! ICH HABE ES NICHT GESAGT! Können wir jetzt anfangen?
    Du musst es dir dann eben merken!

    Moment, Moment! Merken? Das ist nicht dein Ernst, oder?

    Soll ich dir die zehn Gebote vielleicht auch noch in
    Steintafeln ritzen?

    Ja, das wär doch mal was, aber nicht zu groß, ich muss sie
    ja nachher schleppen!

    Ich hätte mir vielleicht doch jemand anderen suchen
    sollen ...

    Schon OK, alles klar, ich bin soweit, was geht jetzt
    ab, Alter?

    DAS ERSTE GEBOT:
    ICH BIN DER HERR, DEIN GOTT. DU SOLLST KEINE ANDEREN
    GÖTTER NEBEN MIR HABEN!

    Krass! Hast Du Angst vor der Konkurrenz, oder was?

    Moses, so sage mir aus dem Herzen: Würdest du andere
    Götter anbeten neben mir?

    Hmm, ich weiß nicht! Kannst du Regen machen?

    Ob ich ... NATÜRLICH, ICH BIN DER HERRSCHER ÜBER DIE
    ELEMENTE !!!

    Und kriegen wir auch mal was anderes außer Manna?

    Ist daran irgendwas nicht in Ordnung?

    Schon gut, schon gut! Wir haben nur alle Durchfall auf
    das Zeug bekommen ... Mach weiter!

    DAS ZWEITE GEBOT:
    DU SOLLST DEN NAMEN DES HERRN NICHT UNNÜTZ GEBRAUCHEN!

    Versteh ich nicht! Ich darf nicht mal Himmelherrgott
    oder so sagen?

    Nein, Moses!

    Gottverdammt?

    NEIN!

    Heilige Scheiße?

    NEI-HEINNN!!!

    Äh, wie wär´s mit: Teufel nochmal?

    MOSES, HALTE EIN DER BLASPHEMISCHEN WORTE, aber im
    Vertrauen, bei DEM misch ich mich nicht ein ...

    Ok, ok! Mach einfach weiter, wenn du denkst, du bist
    soweit, ja? Auf Dein Zeichen - Du bist der Boss.

    DAS DRITTE GEBOT:
    DU SOLLST DEN FEIERTAG HEILIGEN!

    Waasss? Schau dir den Mosche an, den faulen Sack, er ...

    Er hat sein Tagewerk getan, Moses, warum sollte er
    nicht die Früchte seiner Arbeit geniessen,
    wohingegen du ...

    Während ich was? Ich hüte Ziegen! Ist daran was
    Schlechtes?

    Nein, Moses! Jeder nutze seine ihm gegebene Gabe ...

    Gabe? Er knetet ein paar Brote, wer weiss schon, was er
    da alles reintut, kratzt sich am Sack und das wars ...

    Moses, zürne ihm nicht! Ich spreche vom Sabbat, dem
    siebten Tag, an dem auch ich geruht habe, nachdem ich
    die Welt erschuf!

    Wirst langsam alt, ja?

    Ich weiss wirklich nicht, was mich bewog, dich zu wählen.

    Wenn DU´S schon nicht weißt ...

    DAS VIERTE GEBOT:
    DU SOLLST VATER UND MUTTER EHREN!

    Warum? Mein Vater ist ein verfaulter Knochen. Ich ehre
    ihn ja, er liegt auf dem grössten Karren und bekommt
    einmal in der Woche einen getrockneten Fisch. Das mit
    dem abgebrochenen Sonnenschutz war nicht meine Schuld.
    Hast du nicht noch einen Platz frei für ihn? Du kannst
    ihn vor deine Türe schieben, dann zieht´s nicht so!

    Moses, du sollst sie ehren, sie sind gottesfürchtige
    Menschen. Und du bist aus ihren Lenden erschaffen!

    Genau! Und weil ich ihre Lenden geerbt habe, hab ich
    jetzt auch die Gicht!
    Hier! Immer wenn ich SO mache!

    Dann mach einfach nicht SO!

    Na Klasse! Als Arzt jedenfalls taugst du nichts! Und
    meine Mutter? Die hat einen Hintern, das sich zehn Schafe
    dahinter verbergen könnten! Mosche und David haben ihren
    Rock einmal mit unserem Gästezelt verwechselt. Mann, was
    für ein Geschrei das war!

    ENTSCHULDIGE MOSES, DAS IST NUN WIRKLICH DEIN PROBLEM!

    Mein Problem, ja? Na klar! Wie geht´ s jetzt weiter??

    DAS FÜNFTE GEBOT:
    DU SOLLST NICHT TÖTEN!

    Warum nicht??

    Nun, ich hab´s gesagt und ...

    Ich hab verstanden, was du gesagt hast! Du schreist ja
    schon wieder so! Was ist, wenn doch?

    Wie bitte?

    Was passiert, wenn ich doch jemand so, krrrrrrk, am
    Hals eben?

    Dann, äh, dann erhältst du keinen Einlass ins Himmel-
    reich!

    Das ist alles?

    Was heißt das, das ist alles? Für einen gläubigen Mann
    ist das Himmelreich das Höchste!

    OK, OK! Für einen gläubigen Mann! Was ist, wenn´s aus
    Versehen passiert?

    Aus Versehen, ja??

    Stell dir vor, ich gehe an einem schönen Tag durch die
    Wiese und zertrete eine, äh, sagen wir, Ameise, was dann?

    Das ist etwas Anderes!

    Sagtest Du nicht, Herr, das alle Wesen gleich sind vor
    Deinem Angesicht?

    Ja. Das sagte ich! Und ich meinte es auch so!

    Aha, also!? Oder ich töte dir zu Ehren eine Ziege,
    was dann?

    MOSES, MOSES, DU GEHST MIR ECHT AUF DIE NERVEN HEUTE!

    Schon gut, schon gut!! Mach weiter! Tu´ dir keinen Zwang
    an! Mir muss man ja nix erklären!

    DAS SECHSTE GEBOT:
    DU SOLLST NICHT EHEHBRECHEN!

    Wie sollte ich auch? Judith ist den ganzen Tag bei mir!
    Ich hätte gar keine Gelegenheit, Sarah mit den dicken ...

    Auch wenn dein Weib NICHT da ist!!

    Ach so! Na dann! Ist aber hart, das sag ich Dir! Was ist,
    wenn meine Frau wieder mal total ausläuft? Ich denke jedes
    mal, der Jordan tritt über die Ufer. Könnt ich
    dann nicht ...?

    NEIN, AUCH DANN NICHT!

    Könntest du nicht wenigstens das abstellen. Warum bluten
    sie einmal im Monat wie die Tiere?

    Das ist die Strafe für euer schamloses Treiben im Paradies!

    Euer..??? HEY, das war nicht ICH!! Hier ist aber jemand
    ziemlich nachtragend! Mein Gooott!

    Natürlich bin ich dein Gott! Aber wir sollten jetzt
    weitermachen! Hier kommt mein nächstes Gesetz:
    DAS SIEBTE GEBOT:
    DU SOLLST NICHT ...

    Wie viele kommen denn noch?

    Wie viele WAS?

    Wovon spreche ich, oh Herr?! Gesetze, äh, Gebote, was
    auch immer!

    Moses, ich sagte dir, ich werde dir zehn Gebote geben!
    Zehn! Du hörtest sechs, also folgen noch vier!

    Wie wärs mit drei?

    Vier!

    Drei!

    MOSES, WAS SOLL DIESES GEFEILSCHE, WIR SIND HIER NICHT
    AUF EINEM BAZAR!

    War´n Versuch! Sollte lustig sein! Humor ist also auch
    Fehlanzeige ... OK, mach weiter!

    DAS SIEBTE GEBOT:
    DU SOLLST NICHT STEHLEN!

    Was ist das wieder für ´ne Scheiße!!

    Moses, ich ersuche dich noch einmal, nicht zu fluchen!

    Und wenn ich doch stehle?

    Dann erhältst du keinen Einlass ins Himmelreich!

    Das hatten wir doch schon! Das ist aber ein ziemlich
    dusseliges Gesetzbuch! Wie wär´s mit Eier ab?!

    Wie bitte?

    Tschuldige, du hast ja keine Eier! Ihr Götter pflanzt
    euch ja durch Jungfernzeugung fort!

    Wer sagt das?

    Hmm, ääh, nur so Gerede unter den Männern, mach einfach
    weiter ...

    Gerede, ja? Würdest du jetzt bitte, BITTE zuhören?

    Ja, ja!

    DAS ACHTE GEBOT:
    DU SOLLST NICHT FALSCHES ZEUGNIS ABLEGEN WIDER
    DEINEM NÄCHSTEN!

    Das ist doch Kappes!

    Ach ja?

    JA! Also neulich, da sag ich zu meiner Judith, der
    Ismail, was der Sohn von Joseph ist, der treibt´s mit
    der Kuh von ...

    Moses!

    ... dem David, dem Zahnlosen, wie wir ihn nennen, und
    da hat die Judith es dem David erzählt und ...

    MOSES!

    ... der hat es Joseph erzählt und dann? Mann, der hat
    vielleicht Ärger bekommen! WAS ISS ??

    Moses, genau das meine ich! Anstatt den rechten Weg
    ihn zu lehren, redest du schlecht über ihn!

    Vor´s Maul gab´s! Und? Hat´s ihm geschadet? Hä?

    DAS NEUNTE GEBOT:
    DU SOLLST NICHT BEGEHREN DEINES NÄCHSTEN HAUS!

    Häää? Siehst du hier ein Haus? Sieh dir diese
    beschissene Gegend doch einmal an, in die du uns
    geführt hast!

    Ich? DU hast sie hierher geführt!

    Jetzt bin ich schuld? Wir hätten diesen Berg niemals
    erreicht!

    Ein anderer hätte es auch getan.

    Ich krieg die Motten! Ein anderer hätte es auch getan!
    Auf die Erklärung hab ich gewartet! Scheiße Mann ...

    RUHE JETZT!

    Ja, ja!

    Moses! Du geringschätzt mich! Ich ...

    Du hast mich doch ins Leben geholt! Ich bin nach deinem
    Ebenbild erschaffen! Vielleicht möchtest du ja mal
    mit Sarah ...

    TREIB´S NICHT ZU WEIT, MOSES!
    DAS ZEHNTE GEBOT:
    DU SOLLST NICHT BEGEHREN DEINES NÄCHSTEN WEIB, KNECHT,
    MAGD, VIEH, NOCH ALLES, WAS SEIN IST!

    Na Klasse! Das lässt ja wenig Spielraum für Auslegungen,
    nicht wahr? Bin ich vielleicht ein Ziegen......, wie die
    Griechen??

    MOSES, NOCH EIN WORT UND ICH SCHICKE DICH UND DEIN VOLK
    40 JAHRE DURCH DIE WÜSTE, WENN´S SEIN MUSS, IST DAS KLAR?!?

    Äh, hab ich dir schon mal gesagt, daß du lustig aussiehst,
    wenn du Dich aufregst? ...

  11. #730
    Avatar von GernotPanida

    Registriert seit
    24.08.2002
    Beiträge
    155

    Re: N´bischen was zur Auflockerung

    Funktionsweise verschiedener sozialer Systeme anhand eines einfachen
    Beispieles:

    Sozialismus
    Du besitzt zwei Kühe. Eine Kuh musst du deinem Nachbarn abgeben.

    Kommunismus
    Du besitzt zwei Kühe. Die Regierung nimmt dir beide weg und verkauft dir die Milch.

    Liberalismus
    Du besitzt zwei Kühe. Die Regierung nimmt dir beide weg und schenkt dir die Milch.

    Nationalsozialismus
    Du besitzt zwei Kühe. Die Regierung nimmt dir beide weg und erschießt dich.

    EU- Bürokratismus
    Du besitzt zwei Kühe. Die Regierung nimmt dir beide weg und schlachtet eine Kuh ab. Die andere wird gemolken und die Milch vernichtet.

    Eine amerikanische Firma
    Sie besitzen zwei Kühe. Sie verkaufen eine und zwingen die andere, Milch für vier zu geben. Sie sind überrascht, dass sie tot umfällt.

    Eine Firma aus Österreich:
    Jede Kuh hat einen Titel, es werden Ausschüsse, Unterausschüsse und Gremien gebildet und Gutachten eingeholt. Das Ergebnis ist provisorisch, bleibt aber für immer. Die Milch wird sozialpartnerschaftlich verteilt. Jeder Bulle hat ein Privileg.

    Eine französische Firma
    Sie besitzen zwei Kühe. Sie streiken und fordern drei Kühe.

    Eine japanische Firma
    Sie besitzen zwei Kühe. Sie designen sie neu. Jetzt sind sie zehn Mal kleiner und geben zwanzig Mal mehr Milch als eine gewöhnliche Kuh. Jetzt kreieren Sie einen cleveren Kuh-Cartoon, nennen ihn "Kuhkimon" und vermarkten ihn weltweit.

    Eine deutsche Firma
    Sie besitzen zwei Kühe. Sie konstruieren sie neu, sodass sie 100 Jahre alt werden, einmal im Monat fressen und sich selber melken.

    Eine britische Firma
    Sie besitzen zwei Kühe. Beide sind wahnsinnig.

    Eine italienische Firma
    Sie besitzen zwei Kühe, wissen aber nicht, wo sie sind. Sie melken deshalb die EU.

    Eine russische Firma
    Sie besitzen zwei Kühe. Sie zählen sie und kommen auf fünf Kühe. Sie zählen nochmals und kommen auf 42 Kühe. Sie zählen nochmals und kommen auf 12 Kühe. Sie hören auf mit Zählen und machen eine neue Flasche Wodka auf.

    Eine Schweizer Firma
    Sie haben 5000 Kühe, von denen keine Ihnen gehört. Sie kassieren Geld
    von anderen für die Unterbringung.

Ähnliche Themen

  1. N´bischen was zur Auflockerung II
    Von Mang-gon-Jai im Forum Sonstiges
    Antworten: 4201
    Letzter Beitrag: 11.12.17, 23:53
  2. Ein bischen Unterstützung
    Von Tilak1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.08.06, 16:14
  3. Thread "´n bisschen was zur Auflockerung kaputt???
    Von Dr. Locker im Forum Forum-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.10.03, 11:16