Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 61

Musik - analog vs. digital

Erstellt von Micha L, 07.11.2008, 13:23 Uhr · 60 Antworten · 3.633 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von peschke

    Registriert seit
    11.03.2008
    Beiträge
    249

    Re: Musik - analog vs. digital

    Mahlzeit,

    den Unterschied zwischen analog und digital zu hören ist wie den Unterschied zwischen gelb und grün zu sehen. Wenn man ersteinmal weiß, was einem beim hören digitaler Musik fehlt, weiß man analoges Material sehr zu schätzen.
    Aufgrund meines Alters habe ich die Ära Schallplatte nicht durchlaufen. Allerdings habe ich an hochwertigen Hifi Anlagen durchaus schon "gewerkelt" und so einige hunderte Stunden Probegehört. Ich wette, dass jedem die Augen aufgehen werden wenn er sich erst einmal die vorher angesprochene "Brothers in Arms" der Dire Straits als erste Aufnahme anhört und danach mit der Digital Remastered Variante vergleicht.
    Das, was die Musik beim Digitalisieren "schlecht" werden läßt ist der mangelnde Dynamik-Umfang. Damit beschreibt man den Unterschied zwischen der leisesten und der lautesten Stelle in einem Stück. Beim Digitalisieren wird dieser Umfang reduziert um den "Platz" zu sparen. Vom Hörerlebnis her macht sich das z.B. in mangelndem "Kickbass" und einem eher "platten" Sound bemerkbar, der an einem einzelnen Punkt zu kleben scheint.
    Das es einen Unterschied in den Aufnahmen gibt behaupte ich steif und fest, und auch das es Menschen gibt die !am richtigen Eqiupment! auch den Unterscheid hören. Ich selbst habe Wochen damit verbracht verschiedene Cinch- und Lautsprecherkabel Probe zu hören.
    Versteht mich nicht falsch, ich laufe selbst auch mit einem MP3-Player durch die Gegend oder schließe ihn an die Anlage an, wenn ich mal keine Lust aufs CD suchen habe. Aber es gibt Momente in denen ich mich gerne an der Qualität dieser qualitativ hochwertigen Musik erfreue.

    Only my 50 Cents

    Grüße Jan

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.321

    Re: Musik - analog vs. digital

    Hallo Jan,

    es ist natürlich ärgerlich, wenn eine Lieblingsplatte als dynamisch komprimierte CD daherkommt. Aber es gibt genug andere mit guter Dynamik. Entscheidend ist nicht am Format, sondern die Bearbeitung.
    Und neue Vinylplatten sind Nebenprodukte digitaler Tonträger mit der selben digital erstellten Aufnahme.

    Gruß

    Micha

  4. #33
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Musik - analog vs. digital

    Zitat Zitat von peschke",p="653846
    Ich selbst habe Wochen damit verbracht verschiedene Cinch- und Lautsprecherkabel Probe zu hören.
    Auch an dich die Frage:
    Sind deine Ohren besser als bspw. die des Tonmeisters der Deutschen Grammophon? ;-D

    Leider finde ich den Test nicht mehr, den die c't (schon) vor Jahren mal gemacht hatte. Allerbeste Technik und sieben oder neun Menschen, die in D für gutes 'Gehöhr' stehen. Sie mußen unterschiedliche Stücke hören und entscheiden, ob sie analog oder digital waren. 100% schaffte allerdings keiner.

    Wo ich dir allerdings zustimmen kann:
    Die ersten CDs klangen im Gegensatz zu den LPs grotenschlecht.
    Das ist aber schon 25 Jahre her....

  5. #34
    Adi
    Avatar von Adi

    Registriert seit
    31.03.2005
    Beiträge
    232

    Re: Musik - analog vs. digital

    Die ursprüngliche Frage war ja was ein Highender bezüglich digitalisierung von Analogem Musikmaterial meint...

    Grundsätzlich ob Analog oder Digital spielt eigentlich nicht so eine grosse Rolle, es gibt da ganz andere Faktoren. Wichtig ist mal, dass in jedem Fall qualitiativ gute Hardware verwendet wird. Beim Datenformat muss mann sich sicher Gedanken machen, wie stark komprimiert werden soll, wenn überhaupt wenn man Angst vor hörbarem Verlust hat gibt es ja immer noch die Variante mit FLAC, aber MP3 mit 256kps kann auch ein Higender zufreidenstellen. HD Platz kostet ja auch nicht mehr viel.

    Nur, was bringt es über die Kompression zu diskutieren, wenn dann das Material über schlechte Komponenten abgespielt wird? Gerade bei der D/A Wandlung kann enorm viel verloren gehen. Entweder verwendet man einen guten Verstärker mit D/A Wandler. Nur sollte dann nur Koax und in keinem Fall optische Übertragung verwendet werden, oder es empfiehlt sich eine gute Streambox. Z.b. eine Logitech Squeezebox kann schon viele Anforderungen abdecken und für die extremen würde ich z.b. einen Transponder, der aber nicht ganz billig ist empfehlen.

    Viel schweiriger wird es aber bei der eigentlichen Digitalisierung. Wenn man selber Analogplatten digitalisieren will wird man bald feststellen, dass es auf dem Markt ausserhalb der teuren Studiogeräten nicht viel gute Hardware angeboten wird. Es kann gut sein, dass es günstiger wird, die ganze Plattensammlung durch CD's (oder Downloads ) zu ersetzen, als teure qualitativ gute A/D Infrastruktur anzuschaffen...

  6. #35
    Adi
    Avatar von Adi

    Registriert seit
    31.03.2005
    Beiträge
    232

    Re: Musik - analog vs. digital

    Zitat Zitat von peschke",p="653846
    den Unterschied zwischen analog und digital zu hören ist wie den Unterschied zwischen gelb und grün zu sehen. Wenn man ersteinmal weiß, was einem beim hören digitaler Musik fehlt, weiß man analoges Material sehr zu schätzen.
    Dem kann ich so nicht ganz zustimmen.
    Mann muss doch zuerst mal einen Blick darauf werfen, was der Mensch denn überhaupt als den Unterschied auffast.
    Ein CD Signal ist mit einer Samplingfrequenz von 44Khz beduetet in jedem Fall einen Digitalfilter vor der D/A Wandlung mit einer Nyqistfrequenz von 22khz. D.h. mit einem theoretischen Filter, der bei 20khz 0db und bei 22khz über 120db absenkt bewirkt einen Pfeifengraden Freuquenzgang im hörbaren Bereich, aber Gleichzeitig wird damit ein Impulsverhalten mit einem symetrischen Vor- wie Nachschwingen erreicht. Und genau dieses Vorschwingen empfindet der Mensch als sehr störend (kann durch die Psychoakustik gezeigt werden). Oder anders ausgedrückt es wird gezwungenermassen eine Phasenverschiebung provoziert. So dass beispielsweise Töne mit 4kHz schon Zeitverzögert werden.
    Diese Problem, weisen vor allem ältere und auch günstigere Geräte auf.
    Jetzt gibt es mehrere Abhilfen, die einfachste ist mit starkem Oversampling zu arbeiten oder mit Delta-Sigma Wandlenr anstelle von Linearwandlern.
    Interessant finde ich vor allem Geräte anzuhören, die das Impulsverhalten optimieren durch geschickt gewählte FIR oder in seltenen Fällen IIR Filtern, die keinen optimalen Frequenzgang zur Folge haben, dafür das Vorschwingen minimieren. Gerade solche Geräte haben eine Klangcharakteristik, die Analogen Abspielgeräten sehr ähnlich kommen, obwohl der Frequenzgang nicht mehr linear ist....

    Das ist übrigens genau das gleiche, das bei der Entwicklung der Manger Schallwandler in den vordergrund gestellt wurde.

    Highend ist ganz einfach nicht eine parapsychologische Eigenheit, sondern basiert auf physikalische und psychologische Gegebenheiten, die darauf basieren, wie der Mensch eigentlich hört. Und da spielen halt ganz andere technische Faktoren eine grosse Rolle als Frequenzgang, Rauschabstand, Klirrfaktor etc. wo der Mensch gar nicht so empfindlich darauf reagiert...

  7. #36
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.321

    Re: Musik - analog vs. digital

    Dynamisch komprimiert und datenreduziert sind zwei verschiedene Dinge.

    Dynamische Kompression wird neuerdings verstärkt im Pop- und Rockbereich angewandt, um CDs laut klingen zu lassen, weil sie dadurch im Radio eher wahrgenommen werden.

    Über eine HiFi-Anlage klingts dann eintönig laut.

    Gruß

    Micha

  8. #37
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055

    Re: Musik - analog vs. digital

    Zitat Zitat von Micha L",p="652634
    Ein guter (eventuell getunter) CD-Player ist aber gleichfalls frei von "digitaler" Härte (mein Sony ist Swoboda-modifiziert)
    Hi,

    welchen Sony CD-Player hast du?

    Ich habe den Sony CDP-XA50ES und hatte auch schon mal an einen Umbau von Swoboda gedacht.

    Cu

    Torsten

  9. #38
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.321

    Re: Musik - analog vs. digital

    Hallo Torsten,

    den habe ich auch. Obwohl das der am mildesten klingende Sony sein soll, nervte er mich trotzdem bei "spitzen" Aufnahmen.

    Die Modi war teuer, siehe hier http://www.swobodaaudio.de/3player/ModifikationA+.pdf
    Aber sie hat sich gelohnt:
    Der Klang ist jetzt mild und ruhig, trotzdem anpackend und präzise. Auch in anderen Belangen sind Gewinne zu verzeichnen.
    Nicht zuletzt wurde dabei ersetzt, was der ES 50 an Schlechtigkeiten mit dem Einsteigergeräten serienmäßig gleich hat, z. B. die Cinchbuchsen aus dünnem Blech. Die ersetzt Swoboda durch massivere von WBT.

    Gruß

    Micha

  10. #39
    Avatar von Chumphon

    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    1.055

    Re: Musik - analog vs. digital

    Hallo Micha,

    ja der hohe Preis für den Umbau schreckt mich ab.
    Habe auch gelesen das es für den Sony angeblich keine Ersatz Lasereinheiten mehr gibt, dass würde also einer Verschrottung gleichkommen.

    Der Sony läuft bei mir einer Kette mit dem Vollverstärker Symphonic Line RG 14 und die Teuefl M200 Classic Reference. Hier kann ich mit gut aufgenommenen CDs richtig gut entspannen, leider gibt es zu wenig gute Aufnahmen.

  11. #40
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.321

    Re: Musik - analog vs. digital

    Der Eindruck, es gäbe nur wenige gute Aufnahmen, könnte seine Ursache in der Hardware haben.
    Ich habe diesen Eindruck nicht (mehr). Allerdings höre ich Jazz, wo es mehr gute Aufnahmen geben soll.
    Nimm meine Aussagen bitte nicht als selbstzufrieden. Ich bin heilfroh, daß ich jetzt entspannt hören kann.

    Wegen der Lasereinheit: Da habe ich eine auf Vorrat.
    Die erste ist aber auch nach Jahren noch wie neu, sagte mir Swoboda.

    Wenn Du Dich auf meiner HP zu "HiFi und Musik" durchklickst, findest Du mehr Infos:
    http://mitglied.lycos.de/goldsternhome/

    Gruß

    Micha

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Analog oder digital SAT
    Von Andichan im Forum Computer-Board
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.05.11, 08:05
  2. analog an digital
    Von Kali im Forum Test-Board
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 20.09.08, 08:25
  3. SEA-Musik Link - Gattungungen der ursprünglichen Musik
    Von FarangLek im Forum Essen & Musik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.04.05, 18:21
  4. Digital 8 Video, welches Tape ´digital´ oder Hi8
    Von Mr_Luk im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.03.05, 05:13