Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Mörder wird zum Tode verurteilt !!

Erstellt von Sammy33, 17.09.2007, 17:44 Uhr · 21 Antworten · 2.349 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Mörder wird zum Tode verurteilt !!

    Der größte Witz ist der, zu sagen, man wäre gegen die Todesstrafe, weil die abschreckende Wirkung ja nicht gegeben wäre, aber die abschreckende Wirkung ist bei keiner Strafe gegeben, auch nicht bei Lebenslänglich Knast.

    So gesehen kann man völlig auf jede Art Bestrafung verzichten, weil die Knäste überfüllt sind. woran man sieht, dass keinerlei Strafe auch nur irgendeine abschreckende Wirkung hätte.

    In Fällen von Kindesmißbrauch z.B. ist die Todesstrafe die einzig adäquate Strafe überhaupt, weil nur so die Gesellschaft vor solchen Typen, die oft auch noch Wiederholungstäter sind, geschützt werden kann.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Mörder wird zum Tode verurteilt !!

    Lamai,
    Pädophile sind immer Wiederholungstäter. Das ist eine 5exuelle Neigung die tief verankert ist, so wie alle 5exuellen Neigungen und Vorlieben. Kein .......... kann jemals "geheilt" werden. Diese Menschen sind nicht gesellschaftsfähig, gehören deswegen auch nicht nach ein paar Jahren Gefängnis auf freien Fuss gesetzt.

    Für die Todesstrafe wäre ich aber auch in diesem Fall nicht. Diese Menschen versuchen sehr oft sich zu ändern (klappt natürlich nicht) und viele sind sich ihrer Schuld sehr bewusst.

    Ist ein sehr schwieriges Thema, aber Mord doch keine Lösung.

    Zu dem Thema kann ich dir "The Woodsman" (mit Kevin Bacon) empfehlen.

    Sg,
    Christian

  4. #13
    Avatar von bromo

    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    143

    Re: Mörder wird zum Tode verurteilt !!

    Als vermeintlich toleranter Mensch spüre ich immer die Grenzen meiner Toleranz, wenn jemand vehement die Todesstrafe fordert.
    Für mich gilt: Du sollst nicht töten. Punkt.

    Von Strafe halte ich nur begrenzt etwas, aber es gibt auch andere Möglichkeiten, die Gesellschaft vor Straftätern zu schützen. Wegsperren, Sicherheitsverwahrung ist eine und sollte bei Wiederholungstätern im Bereich der Pädophilie auch angewandt werden.

    Pädophilie ist tatsächlich eine Veranlagung, die nicht "geheilt" werden kann, allerdings wird nur ca. jeder zehnte zum Täter. Sie als nicht gesellschaftsfähig zu bezeichnen halte ich für reichlich undifferenziert.

  5. #14
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Mörder wird zum Tode verurteilt !!

    Die Länder, in denen die Todesstrafe noch vollstreckt wird, sind einfach nicht Willens, einen Schwerverbrecher, der sich über das Leben anderer Personen gestellt hat, ein Leben lang im Knast durchzufüttern; nicht mal bei Reis und Wasser.
    Nüchtern betrachtet ist es für deren Staatshaushalt ein einfaches reines Rechenexempel, also eine Art Gewinn- und Verlustrechnung (auch wenn dieses Wort nicht jedem gefallen mag).

    Selbst eine langjährige thail. Haft kann ohne Weiteres überlebt werden. Und ich geh mal davon aus, daß die Erniedrigung zum Ende der Haft in der Chain-Gang mitten in BKK wahrscheinl. nicht zu irgendwelchen körperl. Schäden, die sogleich den Tod herbeirufen, führen.

    Mal ehrlich:
    Wie luxuriös haben die Reisbauern vor ca. 400/ 500 Jahren in LOS eigentlich gelebt?
    Wenn man von der Willkür ihrer Lehensherren und der Verschleppung durch feindl. Soldaten einmal absieht.

    Dagegen die Unterbringung in einem (türk.) Gefängnis am Schwarzen Meer, wo im Winter ständig die kalte feuchte Luft den Körper zum Erliegen bringt, ist auch ohne ausgesprochene Todesstrafe, das reinste Todesurteil.

    Sicher, auch ein bekennender Buddhist sollte nach dem Grundsatz leben: "Du sollst nicht töten" - So jedenfalls stehts sinngemäß auf einem übersetzten Papier aus einem thail. Kloster.
    Aus dem Grunde tötet der Scharfrichter selbst nicht, sondern legt einen Hebel um, der eine Kettenreaktion hervorruft, die am Ende zum Tode des Delinquenten führt.
    Zugegeben:
    Letzter Satz könnte die Ausrede eines Scharfrichters sein, weil er keinen ehrenwerteren Beruf ausübt.

    Ich glaube schon, daß es für den Mörder persönlich schon eine Strafe darstellt, nicht mehr weiterleben zu dürfen und seine letzten Stunden schon reiner Streß sein werden.

    Ob es gut ist oder nicht, daß ein Mörder mit dem Tode "bestraft" werden soll, ist ein rein moralischer Gesichtspunkt. Für uns Westler ein eher unmoralischer weil unchristlicher Aspekt und wir lieber die andere Wange auch noch hinhalten sollten.

    Warum die Pädos in D auch noch mit einer kurzen Haftzeit für ihre Tat regelrecht belohnt werden, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel - doch das ist jetzt OT.

    Über das Für und Wider könnte man viele Monate diskutieren und während wir darüber diskutieren haben andere Länder schon längst Profit aus ihrer Todesmaschinerie geschlagen.
    Am Lohnendsten sind wohl die Massenhinrichtungen in China, dort werden gleich die Organe wie am Fließband entnommen und weiterverkauft und die Kugel den Angehörigen in Rechnung gestellt.
    Nüchtern betrachtet ist es ein Musterbeispiel für eine besonders makabre Art der Gewinn- und Verlustrechnung oder für eine möglicherweise falsch verstandene Form der freien Marktwirtschaft in staatlicher Hand.

    Martin

  6. #15
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.957

    Re: Mörder wird zum Tode verurteilt !!

    Zitat Zitat von soulshine22",p="526186
    Für die Todesstrafe wäre ich aber auch in diesem Fall nicht. Diese Menschen versuchen sehr oft sich zu ändern (klappt natürlich nicht) und viele sind sich ihrer Schuld sehr bewusst.
    Jemanden mit dem Tode zu bestrafen für ein 5exuelles Fehlverhalten, dessen Steuerung man selbst nicht kontrollieren kann, ist wirklich nicht die Lösung.

    Da fast jeder Mensch Abweichungen von dem hat hat, was als reiner Fortpflanzungsakt beschrieben wird, müßte jeder für seine Abartigkeiten in irgendeiner Form in Rechenschaft gezogen werden.

    Wieviel Jahre sollen es denn sein beim Masochisten, beim Schwulen, beim Transvestiten, beim ..........en, beim Nekrophilen, beim Voyeuristen, beim Exhibitionisten,...?

    Kann man überhaupt jemanden für seine angeborenen 5exuellen Neigungen verantwortlich machen ?

    Ich meine nein, Strafe soll zur Besserung dienen. Da aber eine Besserung nicht zu erwarten ist, kann auch nicht bestraft werden.

    Die einzige Lösung ist wirklich, diese Menschen (ich meine jetzt nur die Pädophilen) ihr Leben lang in geschlossenen Anstalten zu verwahren und somit auch von Kindern fernzuhalten.

    resci

  7. #16
    Avatar von Talkrabb

    Registriert seit
    21.12.2000
    Beiträge
    339

    Re: Mörder wird zum Tode verurteilt !!

    Lebenslänglich kann man, wenn später Beweise für die Unschuld des zu unrecht Verurteilten auftauchen, aufheben.
    Eine Hinrichtung nicht.

  8. #17
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Mörder wird zum Tode verurteilt !!

    Zitat Zitat von bromo",p="526265
    Als vermeintlich toleranter Mensch spüre ich immer die Grenzen meiner Toleranz, wenn jemand vehement die Todesstrafe fordert.
    Für mich gilt: Du sollst nicht töten.
    Da kannst du so tolerant sein, wie du willst, es nützt halt nunmal nichts. Es gibt leider Menschen, die deuten deine Toleranz als Schwäche und somit macht deine vermeintliche "Toleranz" alles nur noch schlimmer.

    Da kann für dich tausendmal gelten "Du sollst nicht töten", es gibt Ausgeflippte, denen ist das wurscht.

    Mal angenommen, deine 3 jährige Tochter wird vergewaltigt und bestialisch ermordet irgendwo im Gebüsch gefunden...ich glaube kaum, dass deine "Toleranz" soweit reicht.

    Wenn man nicht selbst betroffen ist, ist es leicht, sich als den Supertoleranten aufzuspielen....

    Ein bißchen Mitgefühl mit den Opfern oder deren Angehörigen wäre angebracht....stattdessen wird meist nur der "arme Täter" bedauert, weil er eine schwere Jugend hatte, oder sonstige blöde Ausflüchte kommen, damit der arme Mörder bloß bald wieder freikommt und weitermachen kann....

  9. #18
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Mörder wird zum Tode verurteilt !!

    Lamai, mit deinen Argumenten kannst du auch jeden Todesfahrer, der ein Kind umgefahren hat zum Tod verurteilen.

    Und in der Hinsicht hab ich durchaus Erfahrung als Angehoeriger. :-( Glaubst du, dass der Taeter auch nur einen Tag eingesperrt wurde. Dem darf man seine Zukunft nicht verbauen. Und erzaehl mal nicht, dass da keine Widerholungsgefahr besteht.

    Nein, die Todesstrafe ist abgeschafft PUNKT. Und das ist auch gut so.

    Im Uebrigen, auch wenn jede Tat eine zuviel ist, 5exualverbrechen sind stark ruecklaeufig. Blos frueher hat sich darueber keiner aufgeregt und heute ist das das Medienthema.

    Sioux

  10. #19
    Avatar von bromo

    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    143

    Re: Mörder wird zum Tode verurteilt !!

    @Lamai:

    Ja, meine Toleranz.
    Ich bin nicht supertolerant. Gerade auf die Grenzen meiner Toleranz habe ich hingewiesen. Ausserdem bezog sich meine Toleranz hier nicht gegenüber den Tätern, sondern gegenüber denen, die vehement die Todesstrafe fordern.

    Wenn man betroffen ist, ist das eine schlimme Sache, ich habe da unendliches Mitgefühl und auch Verständnis, wenn sich Wut und Hass herausbilden.
    Alternativen wie die Gesellschaft geschützt werden kann hab ich ja auch genannt.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, ohne den Betroffenen zu nahe treten zu wollen, dass Betroffenheit blind macht, die Entscheidung, was mit Straftätern passieren soll, obliegt aus gutem Grund anderen.

  11. #20
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Mörder wird zum Tode verurteilt !!

    Voriges Jahr wurde in Zehlendorf, einem der "besseren Bezirke" Berlins ein 9-jähriges Mädchen vergewaltigt und ermordet, von einem 16-jährigen.

    Der Junge war vorher schon 6 Mal dem Haftrichter vorgeführt worden, wegen 5exueller Belästigung (fast schon versuchter ..............) kleiner Mädchen, der Richter hat ihn immer wieder laufen lassen.

    Beim siebten Mal hat er dann nach der .............. das Mädchen umgebracht. Aufgrund dessen, daß der Richter ihn immer wieder laufen ließ, zog er wohl den Schluß, dass sein Verhalten ok ist, weil ja sogar ein Richter seine Taten als nicht so schlimm bewertete...

    Wie kann man als Richter mit einer derartigen Schuld leben ? Der Richter hat sich schuldig gemacht gegenüber der Gesellschaft, denn es ist seine Aufgabe, die Gesellschaft zu schützen vor derart kranken Gewalttätern und vor allem gegenüber den Eltern, die mit dem Verlust ihres Kindes leben müssen.

    Dieser aussergewöhnlich "tolerante" Richter ist natürlich immer noch im Amt...und kann froh sein, daß nicht jemand wie ich der Vater des Mädchens ist...

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vorsicht vor Mörder-Zitzen
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 14.05.12, 12:23
  2. Elefantenherde trampelt Mönch zu Tode
    Von JT29 im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.02.08, 00:13
  3. Zu Tode gewachsen?
    Von Udo Thani im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.03.06, 11:38
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.09.05, 12:31
  5. Mann lachte sich im Schlaf zu Tode
    Von Dana_DeLuxe im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.08.03, 11:15