Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Mitja

Erstellt von Conrad, 02.03.2007, 10:04 Uhr · 19 Antworten · 1.920 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Mitja

    Es wäre besser 5exuelle Straftäter nach der begangenen Straftat zu verurteilen, und zwar so das eine weitere Gefährdung ausgeschlossen ist.
    Und hier wäre dringend Reformbedarf. Vor allem im Strafmass und der Möglichkeit der anschliessenden Sicherheitsverwahrung.
    Dafür zu sorgen das unsere Kinder nicht durch Wiederholungtäter gefärdet werden obliegt dem Gesetzgeber.
    Bislang hat der aber seine Hausaufgaben nicht gemacht.

    Was weis man heute? ......... sind nicht heilbar! Also sind psychologische Gutachten völlig nutzlos, so ein Täter ist für immer eine tickende Zeitbombe.

    Angelehnt sehe ich das für ............. ebenso...........

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Mitja

    Zitat Zitat von wingman",p="458071
    Es wäre besser 5exuelle Straftäter nach der begangenen Straftat zu verurteilen, und zwar so das eine weitere Gefährdung ausgeschlossen ist.
    Und hier wäre dringend Reformbedarf. Vor allem im Strafmass und der Möglichkeit der anschliessenden Sicherheitsverwahrung.
    Dafür zu sorgen das unsere Kinder nicht durch Wiederholungtäter gefärdet werden obliegt dem Gesetzgeber.
    Bislang hat der aber seine Hausaufgaben nicht gemacht.

    Was weis man heute? ......... sind nicht heilbar! Also sind psychologische Gutachten völlig nutzlos, so ein Täter ist für immer eine tickende Zeitbombe.

    Angelehnt sehe ich das für ............. ebenso...........
    Nur dass dann die Gesetze erstmal immens ueberarbeitet werden muessten. Ich habe irgendwo gelesen, dass ein Richter geschrieben hatte, dass man sich hier eh schon (momentan) an den aeussersten Grenzen des Gesetzes befindet.

    Wobei auch ich fuer lebenslanges Wegsperren waere. Aber dann Moerder 1ten Grades ebenso; also solche, die das feinsaeuberlich geplant haben bzw. ausgenommen Affekt

  4. #13
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Mitja

    Da soll mir mal einer erklaren wieso Moerder ( ist ihm eigentlich ein Mord nachgewiesen worden????? ) wie Christian Klar satte (vorraussichtlich) 26 Jahre absitzen muss und sone Drecksaeck. die Kinder missbrauchen und umbringen kommen nach 10,15?? Jahren wieder frei
    Warum ist der Klar den nicht schon wieder draussen? Der reisst seine Schnauze gegen den Saat auf, das darf man hier nicht
    Ich will den Mann auf keinen Fall verteidigen aber die Verhaeltnisse passen da nicht ein Kindesmoerder hat auf keinen Fall weniger Zeit zu sitzen!!!

    Edit: Sehe eben erst das wir hier ein RAF Thread haben

  5. #14
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833

    Re: Mitja

    Lebenslang wegsperren - die Sicherheitsverwahrung ist die einzige Möglichkeit, auch wenn sie uns Steuerzahler ein Vermögen kostet, doch können wir ja nicht alle unsere
    Verbrecher, Mörder und ............. nach Australien schicken, wie einst die Engländer.


    Trotz allem müssen wir noch weiter gehen.

    Eltern von mißbrauchten Kindern sollten stärker kontrolliert werden.

    Viele Eltern wollen an das Verbrechen nicht erinnert werden, wollen ihre heile Familienidylle zurück, wo das Kind seiner Anwesendheitspflicht genügen soll, und verhindern so die kostenaufwendige und nevenaufzehrende therapeutische Aufarbeitung der Tat, die sich über Jahre erstreckt.

    Es wird lieber verdrängt, und wenn das heranwachsende Kind die ersten Tatversuche an seinen Mitschülern macht,
    wird lieber weggeschaut (das war ja nichts, der hat nur Unfug gemacht).

    Hier kann nur eine staatliche Kontrolle helfen, die dafür Sorge trägt, das therapieunwilligen Eltern zur Not auch ihr Kind weggenommen wird, damit es dann unter staatlicher Fürsorge die notwendigen Therapien bekommt.

    Warten, bis sich die kriminelle Laufbahn in Gang setzt,
    kommt dem Staat allemal teurer.

  6. #15
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Mitja

    DisainaM

    Was du ansprichst geht ja u.a in Richtung Jugendkriminalitaet.
    Da kann ich nur sagen Gantagsschulen, Schuluniformen und ganz schnell die Strafmuendigkeit runter auf 10 Jahre !!
    Das ist doch ein Witz mit 14 Jahren - vor 30 Jahren war das was anderes, wer hat den da mit 10,11,12.. Jahren echt "Scheis.e" gebaut? Die allerwenigsten!!!!
    Huetzutage sieht das ein bissel anders aus schaut euch um wann es losgeht mit rauchen, saufen bis der Arzt kommmt, Leute abziehen, der kriminelle Werdegang.....
    Und die lachen sich eins ins Fauestchen, weil sie genau wissen das ihnen nichts passiert!!

  7. #16
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.025

    Re: Mitja

    Zitat Zitat von Tschaang-Frank",p="458089
    Und die lachen sich eins ins Fauestchen, weil sie genau wissen das ihnen nichts passiert!!
    Früh übt sich........blablabla!

  8. #17
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833

    Re: Mitja

    nicht ganz als Jugenkriminalität, sondern bei dem Problem,

    Sind Mißbrauch-Täter verantwortlich oder Opfer Ihrer Eltern?
    http://www.wildwasser.de/forum/viewt...6c676d54128a21

    Mit 17 Jahren ging es bei Uwe K. los,
    http://www.rp-online.de/public/artic.../justiz/411883

    er selber hatte seine eigene Opferrolle nie aufgearbeitet.

    Seine Eltern, die dafür verantwortlich sind,
    kann man heute nicht mehr belangen,

    doch man kann etwas dafür tun,
    dass bei der heutigen Neuproduktion von Tätern,
    die in 15 Jahren aktiv werden,
    endlich etwas passiert.

    Hoffe, die Politik wird endlich Druck auf unbelehrbare Eltern ausüben,

    (Eltern, die in fast jeder Talkshow präsent gegen die heutigen Täter wettern, zuhause aber ihr Kind nach seinem Mißbrauch unzureichend unterstützen, sondern sich wegen Bettnässertum aufregen, weil sie das Bett täglich neu beziehen müssen.)

    denn sie sind die Schuldigen, die uns die Täter der Zukunft beschehren.

  9. #18
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Mitja

    Das gehört jetzt eigentlich nicht ganz hierher entstammt aber meinen Erfahrungen mit adoptierten Kindern.
    Eine Familie adoptierte vor 10 Jahren ein Mädchen aus Brasilien. Das Mädel machte gute Fortschritte in der Sprache in der Schule, bis eine Mitschülerin ihr etwas weggenommen hat.
    Sie schlug extrem brutal auf die Mitschülerin ein die relativ schwer verletzt wurde........was hatte das ganze ausgelöst?
    Es war die Erinnerung aus dem Kinderheim, der Kampf auf der Strasse vorher......reiner Überlebenskampf der noch in ihr steckte.
    Es dauerte noch einige Zeit bis sie lernte das dieser Kampf bei der neuen Familie zu ende ist.

    Diese Erscheinung steckte auch in meinen beiden Töchtern, aber nicht so extrem. Besonders meine erste (das Romamädchen) lässt sich noch heute nicht die Butter vom Brot nehmen.
    Einen Jungen ihrer Klasse der sie laufend wegen ihrer dunklen Haut hänselte streckte sie später mit einem Faustschlag nieder und ich durfte in der Schule antreten .
    Der Junge hatte damit wohl nicht gerechnet....som nam na.

  10. #19
    Avatar von hschub

    Registriert seit
    31.03.2005
    Beiträge
    1.065

    Re: Mitja

    Unser Rechtsstaat ist schon was feines, nur kann Ihn der kleine Mitja nicht mehr kennenlernen


  11. #20
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Mitja

    Leider nicht, ein ebenso grosses Problem sind die fast täglichen Kindestötungen oder völlige Vernachlässigung durch die Eltern.
    Abgestürzt, verarmt, hängengelassen auch durch unsere Bürosesselquäler in den Ämtern.
    Am Ende drehen sie durch wissen keinen Ausweg mehr wie der letzte Fall gezeigt hat.
    Hier hatten die Kinder noch Glück, sie leben noch, die Mutter lies sie allein in dem Dreck zurück.
    Fast verdurstet, völlig verdreckt.......
    Hinter der ganzen Geschichte verbirgt sich ein allmäliger Vollabsturz bis zur Wohnungskündigung.
    Einzelfälle?
    Es werden bedenklich viele...........

Seite 2 von 2 ErsteErste 12