Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

Was mich heute beeindruckte...

Erstellt von Thaimaus, 01.06.2006, 15:47 Uhr · 38 Antworten · 2.664 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von schauschun

    Registriert seit
    16.04.2003
    Beiträge
    483

    Re: Was mich heute beeindruckte...

    Zitat Zitat von mipooh",p="352299
    Sie haben mich verstanden ohne dass ich mich hätte verstellen müssen.
    ..das glaube ich dir uneingeschraenkt

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Was mich heute beeindruckte...

    Zitat Zitat von mipooh",p="352247
    ...
    Zumindest wird ja Intimsphähre bereits ausgiebig mit Verklemmung verwechselt.
    Wenn ich solchen Schwachsinn lese: "er/sie hat dabei schöne Gefühle".... zeigt die ungeheuren sprachlichen Möglichkeiten der Verfasser...
    Wie willst du denn solche Themen aber kommunizieren, wenn nicht durch Offenheit?
    Die von dir gewählte Methode sachlich aufzuklären geht mit Sicherheit am Thema vorbei, denn es handelt sich eben nicht um einen sachlichen, sondern einen emotionalen Vorgang.
    Und warum ist der von dir zitierte Satz Schwachsinn? Es gibt eben Leute, die empfinden positives beim 5ex. Das es bei dir offensichtlich anders ist, ist zwar schade für dich, aber du bist damit in der Minderheit.

  4. #33
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Was mich heute beeindruckte...

    @ Chak
    Ich glaube, Du missverstehst absichtlich oder aus einer Laune heraus.

  5. #34
    Avatar von callimero

    Registriert seit
    07.01.2005
    Beiträge
    78

    Re: Was mich heute beeindruckte...

    "....er/sie hat dabei schöne Gefühle"....>> in Verbindung mit dem Bild

    Diese und ähnliche Satzbeispiele / Bilder, werden sehr häufig in der professionellen Förderung von geistig behinderten Menschen eingesetzt.

    Der Satzbau sollte einfach, erklärend und leicht verständlich sein. Die Zielgruppe dieser speziellen Bücher sind geistig behinderte Menschen im Alter von ca. 12-20 Jahren, wobei ihr ermitteltest Entwicklungsalter einem Kleinkind (1-4Jahre) und / oder dem eines Kindes (5- ...Jahre) entspricht.

    Auf Grund der unterschiedlichen differenzierten anthroprogen Voraussetzung von geistig behinderten Menschen bedingt sich eine inzidentelle individuelle Förderung in allen Lebensbereichen- insbesondere auch in der 5exualität.

    Deshalb ist der Begriff Schwachsinn /Unsinn in diesen Zusammenhang fehl am Platz.

    calli

  6. #35
    Avatar von Tommy

    Registriert seit
    27.11.2003
    Beiträge
    856

    Re: Was mich heute beeindruckte...

    Also die Bilder finde ich auch daneben, aber das Teil von Bravo ist gut. Ich denke, dass das die richtige Informationsquelle für Jugendliche ist, die mit Ihren Eltern darüber nicht reden können oder wollen. Oder auch als zusätzliche Informationsquelle!

    Und lernen können selbst Erwachsene noch oder wusstet ihr, was Cowpersche Drüsen sind? Also ich nicht.

    Gruß Tommy

  7. #36
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Was mich heute beeindruckte...

    Auf Grund der unterschiedlichen differenzierten anthroprogen Voraussetzung von geistig behinderten Menschen bedingt sich eine inzidentelle individuelle Förderung in allen Lebensbereichen- insbesondere auch in der 5exualität.
    Deshalb ist der Begriff Schwachsinn /Unsinn in diesen Zusammenhang fehl am Platz.
    Ich weiss recht gut, wie man mit geistig Behinderten umgehen kann. Schwachsinn bezieht sich ja nicht auf die, sondern auf diejenigen, die meinen, man müsse sich wie blöd verhalten um von ihnen verstanden zu werden. Muss man nämlich gar nicht.

  8. #37
    Avatar von hschub

    Registriert seit
    31.03.2005
    Beiträge
    1.065

    Re: Was mich heute beeindruckte...

    Ich weiss recht gut, wie man mit geistig Behinderten umgehem kann. Schwachsinn bezieht sich ja nicht auf die, sondern auf diejenigem, die meinen, man müsse sich wie blöd verhalten um von ihnen verstanden zu werden. Muss man nämlich gar nicht
    sorry

  9. #38
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Was mich heute beeindruckte...

    @Tommy,
    was diese Drüsen angeht, ist mir momentan auch nicht geläufig, interessiert mich wenns ernst wird nicht wirklich ;-D
    und ist eigentlich auch nicht der Punkt zur Aufklärung geistig Behinderter. Ansonsten magst du mit deiner Beurteilung recht haben, ich habe Bravo nie gelesen und werd's auch nicht mehr tun, kann von daher dazu nichts sagen. Ich gestehe, dass ich meine beiden Söhne nicht aufgeklärt habe und sie es beide "irgendwann wussten" bevor ich meinte ich müsste da was tun.
    @Callimero,
    deiner ausgiebigen Verwendung von Fachbegriffen und komplexen Redewendungen nach, scheinst du Fachmann zu sein. Ich tendiere nach wie vor dazu,
    a) die Bilder für daneben weil einfach hässlich zu halten und
    b) solche Texte wie [highlight=yellow:64751fd5cb]"....er/sie hat dabei schöne Gefühle"...[/highlight:64751fd5cb] ebenfalls für daneben zu halten.
    Du führst das Entwicklungsalter als einen Grund für diese "einfache" Sprache an. Die von dir angegebene Altersspanne zeigt mir aber, dass deine Argumente falsch sind:
    Ein Kleinkind oder ein Kind von 5 Jahren hat doch keinerlei intellektuellen Bezug oder Verständnis für 5exuelle Aktivität und auch kein Verständnis für eine derartige Erläuterung, wenn es irgendwelche Regungen verspürt?!
    Kann ein Kind in dem Alter das Buch lesen? Kann es verstehen was es gelesen hat, wäre die nächste Frage? Ich bin der Überzeugung, dass ein Kind im Alter von 1 bis von mir aus bis 6-8 Jahre überhaupt nichts versteht, egal ob du von schönen Gefühlen oder einem ........ erzählst.
    Die Zielgruppe die du genannt hast, kommt doch logischerweise überhaupt nicht für das Buch in Frage, oder liege ich da völlig falsch?
    Also, für welche (geistige) Zielgruppe ist es gedacht? :???:
    Ist es am Ende für die Betreuer, die ihre Klientel gerne auf dem Kleinkindniveau behandelt, sozusagen eine Alibiveranstaltung, die in Wirklichkeit an der eigentlichen Zielgruppe genauso vorbeigeht wie eine Erklärung über die Cowpersche Drüsen?

  10. #39
    Avatar von callimero

    Registriert seit
    07.01.2005
    Beiträge
    78

    Re: Was mich heute beeindruckte...

    Hallo Günny,


    Die Bezeichnung „Entwicklungsalter“ ist eine Einstufung –sie soll Anhaltspunkte für eine punktuelle Förderung in den einzelnen Bereichen geben.

    Das Entwicklungsalter in den einzelnen Bereichen (optische / akustischeWahrnehmung, Sozialkontakte, Motorik usw) wird separat mit bestimmten Testmethoden (zB Kiphard, Ohlmeier) ermittelt. Dadurch ergibt sich eine Summe verschiedener Werte.

    zB
    Herr A, 19 Jahre alt hat entsprechende Testverfahren hinter sich:
    Entwicklungsalter:
    Wahrnehmung Opt …............ 14 Jahre
    Sozio Emotionale Kompetenz ….. 6 Jahre
    Sprache …………………………........... 9 Jahre
    Motorik …………………………........... 6 Jahre

    Untergruppe … 5exuelle Entwicklung … 7 Jahre

    Usw ……

    Er kann nur max sechswortsätze lesen bzw verstehen. Er befindet sich in der pubertären Phase ….

    Für diesen behinderten Menschen ist solch ein Buch zur Förderung wichtig. Man kann sicherlich anderer Meinung sein über Details am Bild oder eine andere Schriftformulierung ….



    Es gibt eine Vielzahl ähnlich aufgebauter Bücher für diesen besonderen Förderbereich


    Bei Menschen mit geistiger Behinderung handelt es sich keinesfalls um eine einheitliche Gruppe mit fest umschriebenen Eigenschaften. Die kognitive, motorische und sozioemotinale Leistungsfähigkeit sind vielmehr variabel / unterschiedlich. Manche können die alltäglichen Abläufe weitgehend selbständig bewältigen und sich an zb Schriftzeichen und Symbolen orientieren. Andere hingegen können sich zB nicht in einem Gebäude zurechtfinden und benötigen bei nahezu allen täglichen wiederkehrenden Verrichtungen die Hilfe Anderer.

    Deshalb ist hier keine einheitliche Förderung angebracht. Die Behinderungen sind einfach zu unterschiedlich.

    Diese Bücher finden keine Anwendung in der normalen Erziehung / Förderung mit nicht behinderten Menschen – und können / sollten daher auch nicht auszugsweise angewandt werden.

    ich hoffe ich konnte hiermit einige deiner Fragen halbwegs beantworten.
    Wenn du Fragen zur Förderdiagnostik mit geistig behinderten Menschen hast sende ich dir per Mail eine einfache aber dennoch umfangreiche Erklärung.

    liebe Grüße
    calli

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Sie liebt mich,Sie mag mich,Sie benützt mich
    Von ehc80 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 07.09.12, 18:18
  2. Sie liebt mich, sie liebt mich nicht...!?
    Von johnyB im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 02.05.09, 15:13
  3. Sie liebt mich sie liebt mich nicht?
    Von Aki im Forum Treffpunkt
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 23.11.07, 14:22
  4. Ich fühle mich heute nicht so gut
    Von Alek im Forum Literarisches
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.08.07, 01:49
  5. sie liebt mich....sie liebt mich nicht....
    Von rübe im Forum Treffpunkt
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 27.08.04, 12:16