Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 124

Meinungsfreiheit und Demokratie

Erstellt von kcwknarf, 27.05.2008, 09:26 Uhr · 123 Antworten · 5.206 Aufrufe

  1. #11
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Tod der Demokratie?

    Zitat Zitat von Samuianer",p="593508
    [...]Also was nun, ist die deutsche Demokratie tot oder nicht?
    Sie lebt zwar nicht so richtig, aber gestorben ist sie ja auch noch nicht.

    [...]Manchen CDU-Politikern ist inzwischen sogar ein Dorn im Auge, dass Arbeitslose – und auch Rentner – bei Wahlen genauso viel mitbestimmen dürfen wie „Leistungsträger“ der Gesellschaft.[...]
    Solch´ Gedankengut ist allerdings ein Dorn im Fleisch der Demokratie.
    Demokratie scheint mir eine sehr schwierige Staatsform zu sein, möglicherweise die Schwierigste überhaupt. Wohl auch, weil im Grunde Jeder aufgefordert ist Demokratie aktiv mit zu gestalten. Und das kann eben auch nicht so funktionieren, dass man einen Plenarsaal mit über 80 Mega-Plätzen errichtet - allein schon aus räumlichen Gründen.

    Also müssen die von unten bis oben gewählten Volksvertreter ran, von denen ein Großteil sein Handwerk nicht nur nicht gelernt hat, sondern auch versucht lobbymäßige Interessen durch zu setzen.

    Also geben wir ihr eine Chance. Mir ist immer noch wohler dabei, wenn viele Köche den Brei verderben, als wenn ein einzelner Koch das ganze Essen versaut

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Tod der Demokratie?

    Zitat Zitat von Samuianer",p="593508
    Also was nun, ist die deutsche Demokratie tot oder nicht? ;-D
    Erinnert mich an die Franzosen: DER KÖNIG IST TOT. LANG LEBE DER KÖNIG! ;-D

    Mein Geschichte-Prof hat das mal (für mich) sehr treffend ausgedrückt: Demokratie ist eine sehr schlechte Form zu regieren, sie gibt einigen Wenigen die große Macht und lässt die Masse der Menschen links liegen. Doch wir müssen uns leider eingestehen, immerhin ist Demokratie noch die beste Form zu regieren die wir bislang kennen.


  4. #13
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.013

    Re: Tod der Demokratie?

    Winston Churchill meinte mal, ironisch allerdings, "das beste Argument gegen die Demokratie, ist ein 5 Minuten Gespraech mit einem gewoehnlichen Wahlberechtigten".

  5. #14
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Tod der Demokratie?

    Zitat Zitat von soulshine22",p="593535
    Doch wir müssen uns leider eingestehen, immerhin ist Demokratie noch die beste Form zu regieren die wir bislang kennen.
    Da ich die Demokratie nur in der Theorie kenne, weil sie noch kein Staat wirklich anwenden, kann ich das auch nur theoretisch befürworten.

    Noch besser finde ich es, überhaupt nicht regiert zu werden. Zu Hause haben wir auch keinen, der das Sagen hat. Es entscheiden immer alle gemeinsam. Das ginge auch im großen Rahmen. Keine Länder, keine Regierungen, es gibt nur ein nötiges Gesetz ("nichts tun, was andere verletzt"). Das wäre echte Freiheit. Aber dieses Weltbild ist natürlich noch einige Jahrtausende Zukunftsmusik.

  6. #15
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Tod der Demokratie?

    Zitat Zitat von Dieter1",p="593548
    Winston Churchill meinte mal, ...
    ...u.a., dass die Demokratie die schlechteste aller Staatsformen wäre - er wüsste allerdings keine bessere.

    Übrigens war bereits Platon dafür, dass ein Staat lediglich von speziell dafür ausgebildeten Staatsmännern geleitet werden sollte - von Wahlberechtigten hatte er, glaube ich, nix gesagt

  7. #16
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Tod der Demokratie?

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="593551
    [...] ("nichts tun, was andere verletzt").[...]
    Und wo die Verletzungsgefahr beginnt, bestimmen dann die Stärksten

    Utopia, ick hör´ dir trapsen

  8. #17
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Tod der Demokratie?

    Zitat Zitat von Kali",p="593555
    Und wo die Verletzungsgefahr beginnt, bestimmen dann die Stärksten
    Wer bestimmt denn im Moment? Regierungen? Nöö. Das sind im Zweifelsfall Richter. Und das können die ja auch in meinem System. Genauso, wie es Polizisten geben kann.
    Aber aus meiner Sicht reicht ein einziges weltweites Gesetz aus. Mehr braucht es nicht. Alles andere kann man friedlich untereinander klären und natürlich gewachsene Systeme (z.B. Familien-Sozialsystem) nutzen.

    Aber egal, auch Plato seiner Zeit hatte so manche Schwierigkeiten mit seinen weitsichtigen Ideen. Ich mute es keinem zu, mir da zu folgen und mich für bescheuert zu halten. Ich wollte es hier nur mal so als bleibendes Zitat für spätere Geschichtsbücher vermerken.

  9. #18
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Tod der Demokratie?

    Jede Regierungsform ist problematisch und oft auch gefährlich, bei der Demokratie handelt es sich IMHO um die ungefährlichste Regierungsform, alleine aus diesem Grund favorisiere ich sie, bestimmt nicht wegen der Effektivität.

  10. #19
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Tod der Demokratie?

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="593551
    Da ich die Demokratie nur in der Theorie kenne, weil sie noch kein Staat wirklich anwenden, kann ich das auch nur theoretisch befürworten.

    Noch besser finde ich es, überhaupt nicht regiert zu werden.
    Da hast Du im ersten Teil nicht mal so unrecht, so ist es

    Zum zweiten Teil: das gab es doch schon oft. Das funktioniert einfach nicht. Du glaubst echt an die Vernunft der Menschen? Sieh mal kurz zurück... genau deine Worte ... im Kosovo `99. Keine Regierung regierte! Müsste doch eigentlich ein Traum gewesen sein

    Zitat Zitat von Kali",p="593552
    Zitat Zitat von Dieter1",p="593548
    Winston Churchill meinte mal, ...
    ...u.a., dass die Demokratie die schlechteste aller Staatsformen wäre - er wüsste allerdings keine bessere.
    Kali, das kann ich Dir echt nicht glaube, dass Churchill sagte Kommunismus wäre besser als Demokratie. Aber ein netter Versuch


    Chris

  11. #20
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Tod der Demokratie?

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="593560
    [...] Ich wollte es hier nur mal so als bleibendes Zitat für spätere Geschichtsbücher vermerken.
    Ich sehe schon vor meinem geistigen Auge ein möglicherweise korrektes Zitat aus einer Dissertation über das Thema "Demokratie - oder wie stürze ich Forenmember in eine Gewissenskrise"

    z.B.:
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="593560
    [...]Aber aus meiner Sicht reicht ein einziges weltweites Gesetz aus. Mehr braucht es nicht. [...]
    Quelle: Dr. h.c. (humoris causa)kcwknarf in ´Nittaya´, Thread ´Tod der Demokratie´, 2008, Post 33, Abs. 1

Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Irak auf dem Weg zur Demokratie !
    Von Conrad im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.03.10, 22:59
  2. gelebte Demokratie
    Von Mandybär im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.10, 10:36
  3. Gericht stärkt Meinungsfreiheit von Blogs und Foren
    Von Doc-Bryce im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.08, 14:09
  4. Tod der Demokratie?
    Von Nokhu im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.05.08, 14:29