Seite 12 von 13 ErsteErste ... 210111213 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 124

Meinungsfreiheit und Demokratie

Erstellt von kcwknarf, 27.05.2008, 09:26 Uhr · 123 Antworten · 5.193 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von juthamat

    Registriert seit
    09.04.2006
    Beiträge
    329

    Re: Meinungsfreiheit und Demokratie

    Dieter1,auch meine Meinung,aber wenn ich dies öffentlich als Politiker sage,liefere ich dann nicht den rechten Kräften Argumente,die dann wieder einen Schritt weiter gehen,und nationalsozialistische Judepropaganda betreiben?
    Deshalb meine Frage,sollte ich vielleicht in bestimmten Fällen meine Meinung nicht öffentlich machen um Missbrauch zu verhindern?

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Meinungsfreiheit und Demokratie

    Ich denke eher, wenn sich die Politiker der demokratischen Parteien dazu aufraffen koennten, diesen Misstand mal ganz klar anzuprangern, sprechen sie den meisten Waehlern aus der Seele und nehmen gleichzeitig den Rechtsradikalen hier den Wind aus den Segeln.

  4. #113
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.023

    Re: Meinungsfreiheit und Demokratie

    So seh ich das auch.

  5. #114
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.997

    Re: Meinungsfreiheit und Demokratie

    Zitat Zitat von Dieter1",p="595057
    Ich denke eher, wenn sich die Politiker der demokratischen Parteien dazu aufraffen koennten, diesen Misstand mal ganz klar anzuprangern, sprechen sie den meisten Waehlern aus der Seele und nehmen gleichzeitig den Rechtsradikalen hier den Wind aus den Segeln.
    Und was sollten sie Israel sagen? Dass Israel doch bitte aufhören soll die Terrorangriffe von Hamas und Hisbollah als Fortsetzung eines gegen Juden gerichteten Vernichtungsfeldzugs zu sehen? Dass sie sich damit abfinden müssen wenn sie tagtäglich mit Raketen beschossen werden? Dass sie sich das ganze selbst eingebrockt haben, es hat sie ja keiner gezwungen ihren eigenen Staat zu gründen? Den Rechtsradikalen den Wind aus den Segeln nehmen indem man ihre populären Parolen übernimmt wird nicht funktionieren, der Schuss geht nach hinten los.

  6. #115
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Meinungsfreiheit und Demokratie

    Man koennte z. B. auf Israel sehr leicht den noetigen Druck aufbauen, eine der zahllosen UN Resolutionen zu aktzeptieren, die seit 1948 ergangen sind, um das Zusammenleben zwischen Israel und Palaestina zu regeln .

    Man koennte dies sogar mit einer Garantie aller arabischen Laender und der UN auf die Unversehrtheit der Existenz Israels verknuepfen.

    Diese Gedanken stehen schon lange im Raum. Israel hat kein Vertrauen in sie und gleichzeitig langfristig gar keine andere Chance, ausser auf Vertrauen zu bauen. Schau Dir mal die Bevoelkerungsentwicklung Israels im Vergleich zu den arabischen Nachbarn an.

    Das Thema fuehrt jetzt weit weg vom Threadthema und waere eines eigenen Threads wuerdig.

  7. #116
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Meinungsfreiheit und Demokratie

    Zitat Zitat von Dieter1",p="595051
    Zitat Zitat von juthamat",p="595041
    Anmerkung
    Der erwähnte Möllemann übte Kritik an Israel....
    Die ich uebrigens voellig berechtigt empfand.
    Ich möchte mal diese Bemerkung als gutes Beispiel für mein Gefahrenbild nehmen.

    Und zwar als Frage stellend: hättest du diese Antwort auch gegeben, wenn Möllemann nicht in der FDP, sondern in der NPD gewesen wäre? Ich glaube nicht.

    Was würde ein Rechtsradikaler machen, wenn er wirklich etwas im Lande erreichen will? Ganz bestimmt nicht in die NPD eintreten, weil er dort sofort im Ziel des BND und der Gesellschaft steht.

    Viel einfacher ist es, sich in die großen Parteien einzuschleusen. Dumm ist es natürlich, solche Parolen dann loszulassen, weil man dann doch geoutet wird. Aber so ganz scheinheilig langsam die Grundrechte aufweichen lassen (wie es übrigens auch gerade Westerwelle sieht und von ihm kritisiert wird, siehe hier: http://www.heise.de/newsticker/FDP-C...meldung/108780) und schon bewegt sich der Staat in eine nicht gewollte Richtung - ohne dass es jemand merkt.

    Diese Gefahr sehe ich als viel gefährlicher und aktueller an, als irgendwelche Randgruppen, die man ohenhin gut überwachen kann.

    Nichtsdestotrotz finde ich schon, dass man Israel kritisieren darf (ohne gleich als rechts eingestuft zu werden), allerdings nicht einseitig. Sie haben ja in der Tat kaum eine andere Wahl, weil sie praktisch von Feinden eingezingelt sind.

  8. #117
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Meinungsfreiheit und Demokratie

    Man koennte von Seiten der Bundesrepublik Deutschland auch an Israel die Worte richten, was war laesst sich nicht mehr aendern, aber es laesst sich aendern, dass aus Opfern Taeter werden.

    Man koennte sagen, es wurde intensiv gesuehnt und weite Kreise fuehlten sich lange Zeit zum Teil mitverantwortlich.

    Es wurde aber auch soviel gezahlt, dass es die Existenz Israels in seiner jetzigen Form ueberhaupt erst ermoeglichte und Israel wurde in all seinen Kriegen von deutschen Waffen nach Kraeften unterstuetzt.

    Und dann koennte man sagen, so, ab heute behandeln wir euch fair und kritisch wie jeden anderen Mitgliedstaat der UN auch und die Zeit eurer Privilegien uns gegenueber ist vorbei.

  9. #118
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.956

    Re: Meinungsfreiheit und Demokratie

    Man könnte als Deutscher dazu auch einfach die Klappe halten.
    Herr Möllemann übrigens bis zu seinem Tod Vorsitzender der deutsch-arabischen Gesellschaft und nach Ermittlungen des NRW-Landeskriminalamtes in Waffengeschäfte verwickelt.

  10. #119
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: Meinungsfreiheit und Demokratie

    Man muß die Sache doch garnicht so kompliziert betrachten.
    Die arabische Welt kann viele Kriege verlieren.
    Israel nur einen.

  11. #120
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Meinungsfreiheit und Demokratie

    Zitat Zitat von Loso",p="595152
    Man könnte als Deutscher dazu auch einfach die Klappe halten.
    Und weiter zahlen und kritiklos gegenueber einer agressiven Politik eines agressiven Staates bleiben?

    Sicher koennte man das, aber genau die Richtigkeit dieser Aussage steht hier in Frage.

Seite 12 von 13 ErsteErste ... 210111213 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Irak auf dem Weg zur Demokratie !
    Von Conrad im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.03.10, 22:59
  2. gelebte Demokratie
    Von Mandybär im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.10, 10:36
  3. Gericht stärkt Meinungsfreiheit von Blogs und Foren
    Von Doc-Bryce im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.08, 14:09
  4. Tod der Demokratie?
    Von Nokhu im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.05.08, 14:29