Seite 11 von 13 ErsteErste ... 910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 124

Meinungsfreiheit und Demokratie

Erstellt von kcwknarf, 27.05.2008, 09:26 Uhr · 123 Antworten · 5.208 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014

    Re: Meinungsfreiheit und Demokratie

    Thaimax,

    den Begriff "Meinungsfreiheit" sollte man nicht durch den Wolf drehen.

    Es ist eines der wenigen Privilegien, fuer die es zu kaempfen lohnt.

    Gruss Dieter

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: Meinungsfreiheit und Demokratie

    Eigentlich eine ganz vernünftige Diskussion. Gute Ansätze. Nun noch ein paar Beispiele. Immer wird von den .......s gesprochen. Wer war Martin Walser? Seine Rede 1998 in der Paulskirche findet ihr unter Google. Wer war Martin Hohmann? Seine Rede zum Tag der Einheit 2003 werdet ihr auch finden. Wer war Steffen Heitmann? Auch er hatte was über die unaussprechlichen gesagt. Oder Möllemann? Alles keine Rechten, aber als Antisemiten,Rassisten usw bezeichnet. Haben Ämter, ja gar ihr Leben verloren. Alles wegen einer Meinungsäußerung, keiner Leugnung, Beschimpfung oder Beleidigung. Sie haben das gesagt, was viele denken. Aber wenn schon Politiker zerstört werden, wie ergeht es dann erst dem kleinen Mann? Muß ich es ertragen, wenn Merkel für mich, Schuld für immer und ewig einfordert. Ist Schuld vererbbar, über Generationen?
    Haben jetzt alle Neugeborene deutsche Kinder das Kainsmal, so wie es v.Weizsäcker beschrieb, auf der Stirn?. Für immer und ewig, so hat er es gesagt. Darf man denn nicht dagegen sprechen, ohne das die Antisemitismus-Keule kommt?
    Gruß Matthias

  4. #103
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Meinungsfreiheit und Demokratie

    [mod:82d83eb961="mrhuber"]@garni,

    ich bitte Dich, dieses Forum nicht als Plattform für verpackte politische Äußerungen, die Deiner Partei zuzuordnen sind, zu benutzen. Ansonsten ist für Dich hier sofort Ende. Das ist eine ernste Warnung.

    Dieses Forum ist nicht dazu da, den Membern diese äußerst fragwürdige Gesinnung schmackhaft zu machen. Hier ist nicht der Platz für Diskussionen dieser Art.

    Du bekommst in den nächsten Tagen noch eine PN von mir. Vielleicht können wir uns ja einigen.

    mrhuber[/mod:82d83eb961]

  5. #104
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Meinungsfreiheit und Demokratie

    Zitat Zitat von garni1",p="594024
    [...] Darf man denn nicht dagegen sprechen, ohne das die Antisemitismus-Keule kommt?
    Gruß Matthias
    Aus dem Vorwort des Programms der NPD:
    [...]Im Gegensatz dazu strebt die Nationaldemokratische Partei Deutschlands den Austausch der Mächtigen an, um dem deutschen Volk im Rahmen der europäischen Völkerfamilie eine Zukunft zu geben.

    Wir Nationaldemokraten stehen mit aller Konsequenz gegen die verstaubten Ideologien vergangener Jahrhunderte, gegen Aufklärungsutopien und gegen multiethnische Exzesse, denen derzeitig das deutsche Volk ausgesetzt ist.[...]
    Quelle:
    Interessant ist, dass es sich um freien Webspace handelt. Ist Denic etwas NPD-feindlich ?

    @garni1, ich denke man kann im Rahmen unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung dagegen sprechen.
    Ich selbst bin ein Kind des Kriegsendes, des Endes eines Systems, das ich nicht zu vertreten und zu verantworten habe. Ich sehe ebenfalls nicht ein, dass ich Träger einer Erbschuld sein soll.

    Folgende Begriffe bzw. Formulierungen sind allerdings nicht nur negativ besetzt, assozieren auch Werte und Ideologie eines Regimes, das nachweislich zu einem der menschenverachtendsten der Geschichte gehört hat, ohne nun auf Details einzugehen, die allgemein bekannt sein sollten:

    • Rahmen der europäischen Völkerfamilie
    • gegen multiethnische Exzesse
    • derzeitig das deutsche Volk


    ...und das allein aus dem Vorwort heraus, aus diesem kurzen Zitat.

    Ich denke du verstehst, warum es nicht angezeigt ist hier in der von dir praktizierten Form (in diesem Thread) zu agieren.
    Du hast nicht explizit darauf Bezug genommen, allerdings ist vielen inzwischen klar, dass die Bomberjacken mittlerweile durch Biedermannsanzüge ersetzt wurden, dass die die NPD verklausuliert die Ideologie eines Systems progagiert, welche letztendlich für den Tod von über 60.000.000 Menschen verantwortlich war.

    Ich will´s nicht weiter ausführen, weil ich spüre, dass da irgendwas in mir hoch kommt...auch, wenn die Meinungsfreiheit - objektiv gesehen - dadurch eingeschränkt wird.

  6. #105
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Meinungsfreiheit und Demokratie

    @Kali,

    :bravo:

    statt Worte

    Gruß
    AlHash

  7. #106
    Avatar von hupe

    Registriert seit
    09.12.2007
    Beiträge
    338

    Re: Meinungsfreiheit und Demokratie

    @Garni: Sie haben das gesagt, was viele denken. Aber wenn schon Politiker zerstört werden, wie ergeht es dann erst dem kleinen Mann?

    Lieber Garni, nur weil was von vielen (wie viele denken denn so? 10% ?) gedacht wird, werden deren ... Aussagen doch keinen Deut besser.

  8. #107
    Avatar von juthamat

    Registriert seit
    09.04.2006
    Beiträge
    329

    Re: Meinungsfreiheit und Demokratie

    Garni1
    Schuld ist sicher nicht vererbbar,aber Deutschland war schuld am Tode von zig Millionen Menschen.
    Da müssen sich auch spätergeborene Deutsche diesem Thema stellen,auch wenn sie keine persönliche Schuld haben.
    60 Jahre nch Kriegsende kann man die Sache nicht für erledigt erklären,in der Geschichte der Menschheit ist dies eine sehr kurze Zeit.
    Und vor allem sollten wir verhindern,das Menschen mit Deiner Gesinnung wieder politische Macht bekommen.

  9. #108
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014

    Re: Meinungsfreiheit und Demokratie

    Eine "Schuld" konnte ich nie empfinden, eine Verantwortung eine Wiederholung zu vermeiden schon.

    Auch deshalb habe ich fuer Garni's NPD, die ja der selbsterklaerte Nachfolger der ..... ist, keine Sympathien.

    Man sollte diesen Leuten engegentreten wo immer das moeglich ist. Man sollte ihnen klar machen, dass sie kein Teil der Gesellschaft sind, wo immer sich die Gelegenheit bietet.

  10. #109
    Avatar von juthamat

    Registriert seit
    09.04.2006
    Beiträge
    329

    Re: Meinungsfreiheit und Demokratie

    Anmerkung
    Der erwähnte Möllemann übte Kritik an Israel,das wurde ihm sehr übel genommen,bekam harsche Kritik.
    Vielleicht erfordert Meinungsfreiheit auch etwas Weisheit,vielleicht ist es besser manche auch wahren Gedanken für sich zu behalten,zumindestens wenn man eine hohe öffentliche Position bekleidet um nicht Argumente zu liefern die von Gegnern der Demokratie aufgegriffen un missbraucht werden.
    So stellt sich mir aber dann die Frage-habe ich dann noch Meinungsfreiheit?

  11. #110
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014

    Re: Meinungsfreiheit und Demokratie

    Zitat Zitat von juthamat",p="595041
    Anmerkung
    Der erwähnte Möllemann übte Kritik an Israel....
    Die ich uebrigens voellig berechtigt empfand.

    Israel sollte aufhoeren mit einer Politik, die alle eigenen Verstoesse gegen internationales Voelkerrecht, mit dem von 33 - 45 von Juden erlittenem Unrecht zu entschuldigen sucht.

Seite 11 von 13 ErsteErste ... 910111213 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Irak auf dem Weg zur Demokratie !
    Von Conrad im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.03.10, 22:59
  2. gelebte Demokratie
    Von Mandybär im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.10, 10:36
  3. Gericht stärkt Meinungsfreiheit von Blogs und Foren
    Von Doc-Bryce im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.08.08, 14:09
  4. Tod der Demokratie?
    Von Nokhu im Forum Sonstiges
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.05.08, 14:29