Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Labinot, der brave Junge aus dem Kosovo, ist tot

Erstellt von socky7, 28.05.2011, 11:31 Uhr · 47 Antworten · 5.063 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    3.076

    Labinot, der brave Junge aus dem Kosovo, ist tot

    oder:
    Migranten aus dem Kosovo - willkommen in Deutschland !

    Kriminalität: "Hey Hase, lebst du noch?" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama

    Wenn man Thailändern diese Geschichte erzählt, dann schütteln die mit dem Kopf.

    "Da ist ein Mensch gestorben, kein Hund", empört sich Labinots Onkel Naser Mirena. Der Todesschütze müsse auf jeden Fall vor ein Gericht. Und selbstredend gebe es nur eine gerechte Strafe: Lebenslänglich. "Aber wir finden uns auch mit einem Freispruch ab", versichert der 53-Jährige, "es muss jedoch einen Prozess geben." Und wenn nicht? "Dann sehe ich schwarz." Was er damit genau meint, lässt er offen."

    "Indizien sprechen nach Angaben der Polizei dafür, dass es sich bei dem Getöteten um einen 16-jährigen Deutschen albanischer Herkunft handelt. Er sei bei der Polizei bereits einschlägig als Intensivtäter bekannt, hieß es."

    http://www.spiegel.de/panorama/justi...734581,00.html

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012
    Den "Todesschuetzen" wuerde ich fuer das Bundesverdienstkreuz vorschlagen und die Familie des "Opfers" abschieben.

  4. #3
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.557
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Den "Todesschuetzen" wuerde ich fuer das Bundesverdienstkreuz vorschlagen und die Familie des "Opfers" abschieben.
    Wenn die Familie des ,,Opfers,, was Gutes machen wollten, könnten sie sich mal dem Weißen Ring anschliessen. Die kümmern sich um traumatisierte Opfer von Überfällen, Raub und Geiselnahmen.
    Meiner Mutter wurde mal in einer Bank ein Messer ,von einem gerade aus der Haft entlassenen Aidskranken gehalten, um Geld zu erpressen.
    Spät Abends hab ich sie ins Krankenhaus gefahren, wo ein Herzinfarkt diagnostiziert wurde.
    Ihr könnt euch vorstellen, dass ich kein Mitgefühl mit dem Täter habe.

  5. #4
    amb
    Avatar von amb

    Registriert seit
    26.12.2010
    Beiträge
    188
    Ist doch gut zu hören, daß es diesmal den richtigen erwischt hat. Ich kann da keinerlei Mitgefühl für die Hinterbliebenen empfinden.

    Wenn mein Sohn so einen Bockmist bauen würde würde ich mich verpflichtet fühlen mich bei dem Überfallopfer zu entschuldigen.

    Offensichtlich sind die Herrschaften wohl doch noch nicht so recht integriert.

  6. #5
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.597
    Alleine darüber nachzudenken, ob man den alten Mann bestrafen müsste zeigt, wie weit wir hier schon gekommen sind.


    Das wird sich ganz sicher eines Tages rächen und hoffentlich bin ich dann nicht mehr hier.

  7. #6
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.557
    Zitat Zitat von alder Beitrag anzeigen
    Alleine darüber nachzudenken, ob man den alten Mann bestrafen müsste zeigt, wie weit wir hier schon gekommen sind.


    Das wird sich ganz sicher eines Tages rächen und hoffentlich bin ich dann nicht mehr hier.
    Ich habe mittlerweile auch kein Verständnis mehr für ,,schwere Kindheit,, und ,,in der Familie unterdrückt.., etc. Klare Gesetze sprechen klare Ueteile aus.
    Wenn ich dann so einen Müll von der schweren Kindheit höre, sollte man doch die Erziehungsberechtigten mit anklagen, weil verantwortlich.

  8. #7
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    nach Jahren der Einschulung von Jerry Bruckenheimer, hat sich im deutschen Lande ein Law and Order-Gefuehl eingepflanzt, dass dem US Recht schon sehr nahe kommt.

    Ein Praezedenzfall, der dafuer ausschlaggebend war, das viele Familienvaeter, die in gefaehrdeter Lage lebten,
    sich berufen sahen, ihre Angst vor illegalem Waffenbesitz zu besiegen, und statt dessen den eigenverantwortlichen Schutz der eigenen Familie voran zu stellen.

    Doch es war wie immer eine Milchmaedchenrechnung,
    denn ein Mehr an Waffen in einem Land, bedeutete nie ein Mehr an Sicherheit.

    Beim Kauf der Waffe war es die Angst vor einem kriminellen Labinot,
    doch am Ende war es ein Waffeneinsatz gegen die eigene Familie und Mehmet, dem neuen Liebhaber der Frau.
    Falling Down - ein Mann dreht durch, Michael Douglas raeumt als Durchdreher auf, und verschafft seinen Ansichten mit seiner Waffe Nachdruck.

    Ja, es sind Faelle, wie dieser, der fuer eine Vielzahl von von Labielen den Ausschlag gibt, sich eine Schwarzmarktwaffe in die Wohnung zu legen

  9. #8
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    Ja mit dem armen Jungen mitleid zu haben und der Familie Mitgefühl zu geben ist SCHICK!!!

    Der arme Junge
    der böse Todesschütze..... Worte bilden Meinungen.

    aber man sollte bedenken

    Der arme Junge, war mehrfach vorbestraft und ist bei dem reichen bösen Todesschützen eingebrochen, wollte ohne Arbeit ( ja die deutsche gesellschaft gibt so einem armen Kind ja auch keine Möglichkeiten, fleissig zu lernen, das Abitur zu machen und einen beruf zu lernen oder zu studieren ) ... das große Geld machen.

    Der Todesschütze und Mörder, ist erstmal ein Opfer....
    Es ist ja nicht so, das er zum HAus des Jungen gegangen ist um ihn zu erschießen.

    Selbstverteidigung Notwehr....hat für jeden einzelnen, wenn er bedroht wird eine ganz andere Bedeutung.
    Fragt man direkt.... Was machst Du wenn jemand in Dein HAus kommt, Dein leben und das deiner Famile bedroht...? Sind die Antworten eindeutig.

    Andererseits bin ich ein WAFFEN GEGNER.... das man sich OHNE WAFFENSCHEIN eine Knarre zurechtlegt, halte ich für mehr als Bedenklich.

    Juristisch gesehen hat der Rentner in Notwehr gehandelt.....
    aber er hat auch gegen das Waffengesetzt verstoßen.

    Auf jeden FALL MUSS er wegen illegalen Waffenbesitzes angeklagt und verurteilt werden!!!!!
    Da der Waffenkauf vorsätzlich war, ... jeder weiss das es illegal ist, auch ohne die Möglichkeit auf Bewährung.

    Der andere Aspekt, das töten eines Einbrechers in Notwehr...... ist nicht so klar zu beantworten.
    Wäre der Jugendliche nicht eingebrochen, wäre der " Mord " nie geschehen
    aber
    Hätte der reiche Alte, keine Schusswaffe besessen, hätte er den Jungen auch nicht erschießen können.
    Er hätte ihn mit einer Eisenstange besispielsweise erschlagen können.
    Wie man es wertet, damit soll sich die Justiz befassen

    Die Familie des erschossenen Jungens, sollte sich eher für ihren Wurf schämen.... sie hat in der erziehung absolut versagt.
    Wenn man seine Kinder nicht im griff hat, ist die gefahr sie zu verlieren deutlich höher.
    Der arme Junge wurde von Opa Schwerreich erschossen.... aber die Chance das er früher oder später von seinesgleichen Platt gemacht wird... ist höher als bei Klosterschülern.

    Ich finde diese Debatten immer so entwürdigend.... da gab es mal diesen Mehmet.... der hatte 100te von Straftaten auf dem KErbholz, nachdem die Bundesregierung, den Drecksack dann in die Türkei abgeschoben hat.... haben sich die Grünen und Amnesty dermaßen stark gemacht, das Mehmet wieder nach " hause " kommt...

    mit dem Ergebniss, das er seinen eigenen VAter nieder gestochen hat.
    MAn hat soooooviel Mitleid mit diesem kriminellen Gesockse.... aber die OPFER... die fragt keiner,was sie empfunden haben.

    Aber alleine schon die tatsache kritisch darüber zu denken.... wird einem als Ausländer feindlichkeit ausgelegt.

    Die Familie des Jungen, hat kein Mitgefühl von mir... gar keins, aber nicht weil ich braun wähle.

    Keine Ahnung was wäre wenn, ich eine Knarre hätte und eine Gang bei mir einbricht.
    Wenn ich drohe ... lachen die mich doch aus, nachdem mir alle Knochen gebrochen wären und mein messersed in mir statt im marmorblock steckt.

    Wie soll man sich den wehren??????
    Das groteske ich darf mein HAus ja nicht mal mit Elektrozäunen sichern, selbst wenn ich davor in 10 meter Abstand einen normalen Zaun mit HINWEISEN instaliere..... sogar VIDEO Überwachung ist problematisch, wenn z.B öffentliche Flächen mit überwacht werden.

    Ich will den reichen alten Man gar nicht in Schutz nehmen.... eher verstehen.
    irgendwie hört man, liest man ständig Opa in U - Bahn von Gang verprügelt.... ( egal jetzt ob die Jungendlichen Deutsche sind oder Migrationshintergrund ( was ein scheiß Wort für Ausländer )haben)) keiner hat geholfen!!!!!!!!!!!!

    Was soll OPA den machen um sein sauer erarbeitetes Geld im Alter zu schützen????

    Auch wenn ich jetzt wieder HASSATACKEN ernte...

    Das einzige was Opa falsch gemacht hat.... und wofür er auch bestraft gehört ist
    ER HATTE KEINEN WAFFENSCHEIN!!!!

    Aber der angebliche MORD ist Notwehr.... ob er den bengel jetzt mit einer Eisenstange erschlagen hätte oder mit ner Kugel.... Tot ist Tot.
    Mord ist Vorsatz

    Aber wer eine Pistole besitzt und diese ILLEGAL.... tja... der handelt eben gegen das Gesetz und ich bin FROH das unser Waffengesetzt so scharf ist, es müsste sogar noch schärfer werden.
    Wenn jemand mit einer Pistole ohne Schein aufgegriffen wird.... ohne GNADE und ohne lange Verhandlung mindestens 15 JAHRE.... OHNE Bewährung.

    Wenn ich im Alter also Angst bekomme vor der Jugend.... muss ich eben einen Waffenschein machen.
    Aber dieser ist dann keine Lizenz zum Töten....

    Elektroschocker sind ja auch verboten....
    Pfefferspray oft nicht wirksam, vor allem gegen den Wind....und im freien nur beschränkt gut....in geschlossenen Räumen bekommt der Abwehrende auch seine Dosis.

    Wie also soll ein Rentner sich den wehren?????
    Vor allem wenn alle nur wegschauen, keiner hilft.

    OH ich lese gerade den 2ten Artikel...der alte Man, war Jäger also hat er einen Waffenschein...
    Nun so gesehen eindeutig....

    NOTWEHR.... ist eindeutig geregelt, ich denke gegen den Rentner wird das Verfahren eingestellt.

    Der rest der Gang....wird wieder mit einer Pille Palle Strafe davonkommen, die sind alle einschlägig mehrfach Vorbestraft.
    WARUM machen die dann weiter und weiter....GANZ EINFACH das Risiko erwischt zu werden und dann eine echte STRAFE zu bekommen ist GERING.

    Leichter kann man sein Geld nicht verdienen....als wenn man Arbeitsloser Jugentlicher ist.

    Die Chance dem alten richtig Asche abzuziehen steht einem Risiko gegenüber... 1-2 Jährchen auf Bewährung zu bekommen oder wenn es hart wird, in einem Jugendgefängniss.... eine Ausbildung machen zu dürfen, die man wenn man rauskommt ganz schnell vergisst, ...weil ehrliche Arbeit härter ist, als dem nächsten Opa seine rente zu klauen.

    Wenn man fleissig kriminell war, darf man auch auf Steuerzahler Kosten.... nach MIAMI oder an die Ardeche fahren....oder lernt kostenlos Segeln....und damit soziales verhalten. lachhaft.

  10. #9
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    es geht um eine juristische Definition des Notwehrbegriffs.

    Ab wann beginnt die Notwehrhandlung, --- das ist einfach, bei einer unmittelbaren Bedrohung ---
    ab wann endet die Notwehrhandlung, --- mit dem Ende der unmittelbaren Bedrohung, also wenn der Taeter flieht ??? ---

    Kann nun jeder an sein Waffenversteck gehen, und mit einer Hasenjagt auf Menschen beginnen, und ihnen von hinten in den Kopf schiessen ?

    Auch der Umfang der erlaubten Notwehr ist geregelt, er muss sich an die Verhaeltnismaessigkeit der Mittel richten,
    Schuss in die Beine ?

    Das juristische Verfahren wird bestimmt nicht so schnell zu Ende gehen.

  11. #10
    antibes
    Avatar von antibes
    Vielleicht hatte der Rentner auch Angst von einem erneuten Besuch der Migrantencrew.

    Vielleicht sollte man sich das Gefühl vorstellen, das ein älterer Mensch hat, der plötzlich kriminellen Migranten in seinem eigenen Haus gegenübersteht. Da jagt das Adrenalin hoch, Panik kommt auf und bestimmt auch ein großes Maß an Wut, da diese Typen sich es anmaßen sein bisher "ordentliches und sicheres" Leben aus den Angeln zu heben. Schnell kommen die Erinnerungen an Berichte, in denen Migranten Bürger brutalst niederschlugen.

    Menschlich aus der Angstsituation nachvollziehbar, moralisch laß ich einmal offen.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Als junge Familie nach Bangkok - Tipps?
    Von kitsune im Forum Treffpunkt
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 03.04.12, 10:19
  2. Thai junge Erwachsene (m)
    Von Ralf_aus_Do im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.09.06, 14:23
  3. Das Baby ist da, es ist ein Junge
    Von MrPheng im Forum Sonstiges
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 09.06.04, 08:31