Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Krankenhaus in Thailand

Erstellt von alias, 27.04.2016, 03:11 Uhr · 23 Antworten · 2.093 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833
    hol Dir trotzdem noch eine zweite Arztmeinung ein,

    und egal, was dabei rum kommt, - nutze die Zeit, und hab Spass

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von SED Chef

    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    434
    Bei wichtigen med. Eingriffen sollte
    man sich stets eine zweite Meinung
    einholen.

    Bangkok Hospital Pattaya wuerde ich aufgrund eigener gemachter negativer Erfahrungen definitiv ablehnen.
    Die mittleren Hospitaeler sind fachlich
    gar nicht so schlecht, scheinen sich
    mehr Muehe zu geben und sind auch
    nicht so geldgeil.

    Meine Frau hatte eine Vergroesserung
    einer Niere was auf eine Anzahl Steine
    in erstaunlicher Groesse zurueck zu
    fuehren war.
    Im Buriram Staatshospital gab man sich
    grosse Muehe da ich auf Ultraschall-
    dissektion (extracorporal) bestand.
    Der Doc ueberlegte lange wie er die
    Steine schiessen koennte, meinte aber,
    dass man wohl um eine Mini Inzision
    nicht herumkommen wuerde.
    Hatte einem Freund die Aufnahmen
    gemailt, der gerade in einem deutschen
    urologischen OP Narkosen bereitete und
    den Fall mit den Urologen besprach.
    Ergebnis: Sicherlich aufgrund der Lage
    schwierig, aber zuerst mit Schallwellen
    probieren.

    Sind dann zum Chefarzt Dr Jimmy
    der Urologie des Bangkok Pattaya
    Hospital gefahren.
    Da ich selbst jahrelange OP Erfahrung
    aufgrund Vertriebstaetigkeit hatte, ver-
    schlug es mir die Sprache.
    3 riesige Ringe an den Wurstfingern
    seiner Hand, kurzer Blick auf die Auf-
    nahmen und "die Niere muss entfernt
    werden".
    Kurze Nachfrage wieso er nicht zumindest per Mini Inzision die Steine
    entfernen koenne, fuchtelte er mit den
    Haenden rum und meinte, dass er mit
    seinen Instrumenten bei der besch.....
    Lage der Steine keinen Zugriff bekaeme.
    Er merkte dann wohl bald, dass ich nicht
    ganz inkompetent war und schlug dann
    ein CT fuer 19.600 Baht vor.
    Da das so ueberfluessig wie ein Kropf
    ist, verliessen wir ihn und suchten
    das Pattaya Memorial auf, wo uns Dr
    Jesada empfing, der auch in Satthahip
    taetig ist.

    Seine Aussage: Nieren werden nur dann
    entfernt, wenn nicht mehr funktionstuechtig. Das ist internationaler
    Standard. Nach gruendlicher Untersuchung absolut ehrliche Aussage:
    a) Niere ist funktionstuechtig und darf
    nicht entfernt werden.
    b) Mit extracorporaler Stosswellendis-
    sektion kann man die Steine zertruemmern. Aber das kann 5-6 Mal
    noetig sein was natuerlich teuer ist.
    Wir koennen zum zweiten Schuss zu
    ihm nach Satthahip kommen, wo es
    billiger ist.
    c) Die Steine koennen allesamt in
    einem Schritt per Mini Inzision bei
    100%igem Erfolg entfernt werden was
    billiger ist, aber die Niere wird halt
    chirurgisch eroeffnet.

    Exakt das, was die deutschen Urologen
    meines Kumpels und ich auch so sahen.

    Natuerlich haben wir uns fuer "b"
    entschieden und nach zwei Schuessen
    und medikamentoeser Behandlung sieht
    alles sehr positiv aus.

  4. #13
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    4.584

  5. #14
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.495
    Das Pattaya Memorial wäre wohl auch eine Alternative.

  6. #15
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    4.584
    Kennt jemand das Mae Lao Hospital, außerhalb von Chiang Rai am Highway 1, ganzheitliche Medizin?

  7. #16
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    In Chiang Mai das nigelnagelneue Geriatric Hospital. Das ist fuer alte Leute, aber man wird mit 40 als alt betrachted. Soll auf 50 erhoeht werden.

    Befindet sich an der Hang Dong Road nach dem Central Airport auf der linken Seite, stadtauswaerts.

  8. #17
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    8.979
    könnte man nicht zuhause ein Notfall-Paketchen aufbewahren . . . . . Schlaganfall, zwei Spritzen von diesem Mittel. Herzinfarkt, eine Spritze von jenem Mittel.

    mehr Notfälle als Schlaganfall und Herzinfarkt gibt es doch eh nicht.

    Die Hausfrau wird eingeweiht in der Handhabung, und bingo.

    Was brauch ich ein Krankenhaus für die zwei weltweit anerkannt häufigsten Todesursachen.

    80% sterben zuhause, weil der Notarzt nicht schnell genug war

    Selbst wenn der Notarzt rettet, ist noch lange nicht gesagt ob es nicht besser gewesen wäre, wenn der
    gerettete verstorben wäre. Alzheimer und totaler Gedächtnisverlust lassen grüßen

  9. #18
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833
    na, es gibt noch allerlei Varianten von Schlangengift, Skoppolonder, Skorpione,
    Vogelspinnenbisse in der Nacht, weil man in sein unaufgeräumtes Bett rutschte, ohne vorher sicherheitshalber die Decke wegzuschlagen,
    dann natürlich noch Wundinfektionen, wo man nur noch amputieren muss, weiss nicht, ob ich soeine Aktion unter erster Hilfe verstehen würde, auch gibt das Notfallset aus dem Wagen nicht her, musste man sich schliesslich aus Deutschland mitbringen (abgelaufendes Paket natürlich ).

    Wenn der Patient droht zu ersticken, muss man ihm durch einen Schnitt in die Luftröhre eine Atemmöglichkeit schaffen,
    hab sowas ihm Fernsehen nur einmal gesehen, würde ich mir das zutrauen ? Vor allem geht es in der Situation alles sehr schnell, man muss sofort reagieren, also Luftröhre am Hals aufstechen, und eine bestenfalls sterile Kugelschreiberhülse als künstlichen Behelfskateter einführen, und mit Klebeband fixieren.

    Natürlich drückt man sich lieber vor solchen drastischen Eingriffen, aber wenn kein Anderer mit besserem Wissen vor Ort ist, muss man handeln.

    also, was ist besser ?

    warten und sterben lassen ?

    Frisch verheirateter Chinese ertrinkt auf Hochzeitsreise im Hotelpool
    Pattaya - Am frühen Mittwochmorgen wurde ein Rettungsteam der Sawang Boriboon Foundation zum Adriatic Palace Hotel am Pratumnak Hill in Süd Pattaya gerufen, wo Mitarbeiter einen 20-jährigen Touristen aus China bewusstlos aus dem Swimmingpool gezogen hatten.
    Sanitäter versuchten Herrn Mu Han, dessen Atmung inzwischen ausgesetzt hatte, unter den Augen seiner weinenden Ehefrau per Herz-Lungen-Wiederbelebung zu reanimieren. Nach mehreren erfolglosen Versuchen mussten die Sanitäter schließlich kapitulieren und Herrn Mu für tot erklären.
    Eine Mitarbeiterin der Rezeption des Hotels berichtete der inzwischen eingetroffenen Polizei, dass der 20-jährige Student und seine Frau erst vor kurzem geheiratet hätten und ihre Flitterwochen in Pattaya verbringen wollten.
    Herr Suthid, ein Angestellter des Sicherheitspersonals, erklärte, dass er schwache Hilferufe aus dem Pool-Bereich gehört habe und daraufhin sofort losgelaufen sei.

    "Als ich ankam, war der Mann schon bewusstlos,

    atmete aber noch.

    Ich zog ihn aus dem Wasser, legte ihn an den Rand und
    rief den Rettungsdienst an.

    Doch als sie eintrafen,

    war es wohl schon zu spät für den Touristen", sagte Herr Suthid
    .
    wer würde sich denn mit einem abgeschnittenden Stromkabel, das unter Strom gesetzt wird,
    eine Wiederbelebungsmassnahme des Herzens zutrauen,
    durch starke Stromstöße die normale Herzaktivität wiederhergestellt
    https://de.wikipedia.org/wiki/Defibrillation

    also, - aktiv helfen, oder passiv bleiben und den Patienten vor die Hunde gehen lassen ?

  10. #19
    Avatar von Spencer

    Registriert seit
    09.03.2015
    Beiträge
    4.974
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    dann natürlich noch Wundinfektionen, wo man nur noch amputieren muss ................
    Na also !
    @crazy hatte doch gerade ausdrücklich angeregt die Hausfrau in die "Handhabung" einzuweihen ..... Bingo !
    Spaß aus.

  11. #20
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    4.584
    Dann sollte man auch einen Defibrillator ins Küchenbüffet legen und die Mia im Gebrauch desselben unterweisen.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand
    Von Peter im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 369
    Letzter Beitrag: 09.02.17, 12:00
  2. Visum-Frage fuer D bei TH/D Ehe in Thailand
    Von Dr. Locker im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.04.15, 03:42
  3. Brautgeld in Thailand
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 19.10.05, 05:30
  4. Expat und Arzt ,Krankenhaus in Thailand und Deutschland.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Literarisches
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 06.03.04, 12:02
  5. Heiraten in Thailand oder Deutschland
    Von pbk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 23:44