Seite 4 von 16 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 151

Klimalüge

Erstellt von resci, 03.07.2007, 23:41 Uhr · 150 Antworten · 9.751 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Klimalüge

    wir werden bald andere probleme bekommen dazu bedarf es nicht einmal eines klimadesasters.
    vor bornholm wurden gegen ende des 2.weltkriegs deutsche schiffe mit senfgasgranaten versenkt.
    deren hülsen inzwischen durchrosten. manchmal holen fischer schon vereinzelt granaten an bord die manchmal an bord zerbrechen und matrosen verletzt werden.
    sollte die gesamtmenge einmal in die ostsee gelangen ganz abgesehen von dem anderen kriegsschrott, zig tonnen granaten aller kaliber dann gute nacht.
    was alles wirklich da unten liegt ist nie völlig erfasst worden.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.956

    Re: Klimalüge

    Zitat Zitat von hello_farang",p="501365
    Zitat Zitat von resci",p="501362
    Sehe das alles immer noch mit einem skeptischen Auge.
    Ich auch, aber der Film erklaert deren Standpunkt recht nachvollziehbar.
    wenn ich eine Wahlveranstaltung der CDU besuche, kann ich ebenfalls hinterher nachvollziehen, daß alles was die SPD macht, schlecht ist.

    Solange man die Gegenargumente der Kritiker, und das sind bei dem Thema CO2 und Klimaerwärmung nicht wenige, nicht parallel dazu anhören kann, ist das alles nur die halbe Wahrheit.

    Gore bringt jegliche Veränderung der Natur, egal ob Krankheiten oder Überschwemmungen immer auf den einen Punkt: wir haben das alles selbst verursacht. Diese Meinung teile ich einfach nicht, da in dem gesamten komplexen System Natur soviele nicht kalkulierbare Unwägbarkeiten stecken, daß meiner Ansicht nach niemand von sich behaupten darf, die Ursachen dafür genau zu kennen.

    resci

  4. #33
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Klimalüge

    Ich hab mir den Film auch angetan.
    Mag hilfreich gewesen sein um die USA aufzuruetteln.

    Leider leidet aber durch solche Berichte die Serioesitaet.
    Und dann haben es die Skeptiker eben leicht gegen die serioesen Wissenschaftler vorzugehen.

    Genauso halte ich diese Konzertevents gestern fuer kontraproduktiv. Geradezu laecherlich wird es wenn dann auch noch Daimler als Hauptsponsor agiert.
    Ist uebrigens auch ein Grund warum sich Greenpeace nicht an der Aktion beteiligt hat.
    Nein, von solchen Leuten besser fern halten.

    Kann auch nicht erkennen, dass Gore in den 10 Jahren seiner Vizepraesidentschaft beim Thema Umweltschutz viel angegangen waere.

    Trotz allem: Zu glauben ein Einbringen immer mehr Kohlenstoffs in den Biokreislauf koennte ohne Folgen bleiben ist nun wahrlich naiv.

    Die wissenschaftliche Theorie, dass so etwas ohne Konsequenzen bleiben kann muss erst noch erfunden werden. ;-D

    Sioux

  5. #34
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Klimalüge

    Zitat Zitat von resci",p="501394
    [....Gore bringt jegliche Veränderung der Natur, egal ob Krankheiten oder Überschwemmungen immer auf den einen Punkt: wir haben das alles selbst verursacht. Diese Meinung teile ich einfach nicht, da in dem gesamten komplexen System Natur soviele nicht kalkulierbare Unwägbarkeiten stecken...

    Ich auch nicht! Gore der 2te Michael Moore! So bleibt Mensch wenigstens im Gespraech!

    Die riesigen Kalkmassive in Suedthailand, Suedchina, in den Mittelmeerregionen und wo weiss ich sonst noch... wo sind die her? Was war das einmal?

    Korallenriffe! Woraus "basteln" diese Meeresbewohner ihre "Panzer"...? Was fuer Stoffe sind dazu notwendig? ;-D

    Was kann die Oberflaeche der Ozeane binden?

    Verglichen mit dem Methan das an den Meeresboeden lagert - sind die "paar" verrostenden U-Boot-Reaktoren und versenktes Kriegsmaterial ein "Pfiff in den Ofen"!

    Passieren kann schliesslich alles - was wenn der Krakatau oder irgendein anderer Vulkan oder mal einige zusammen, wieder einige Millionen Kubikmeter Asche bis 80 Km in die Atmosphaere schleudert? Was dann?

    Faellt uns eines Tages der Himmel auf den Kopf?

    Oder eine Invasion von Smokern, die den Planten dichtqualmen!

    ;-D

    Bis dahin aber, lebe ich erstmal ganz ungeniert und unbesorgt!

    Selbst auf dem Bikini Atoll gibts wieder kerngesunde Ratten und Kakkerlaken!

    Weil, wenn eine Katastrophe dieser Groessenordnung geschieht - DANN brauchen wir uns erst recht KEINE Sorgen mehr machen!

    Bis dahin aber SORGLOS!

  6. #35
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.956

    Re: Klimalüge

    Zitat Zitat von Sioux",p="501489

    Trotz allem: Zu glauben ein Einbringen immer mehr Kohlenstoffs in den Biokreislauf koennte ohne Folgen bleiben ist nun wahrlich naiv.
    ohne Zweifel hat das Auswirkungen, wenn innerhalb von zweihundert Jahren soviel Kohlenstoff freigesetzt wird wie die Natur innerhalb von mehreren hundert Millionen Jahren benötigt hat, diesen in seiner festen Form zu lagern.
    Nur welche sind das wirklich?
    Übersäuerung der Meere und damit Einfluß auf Flora und Fauna (Korallensterben, Fischsterben, Überhandnahme bestimmter Algen) steht mittlerweile fest.

    Aber sonst?

    Zitat Zitat von Sioux",p="501489
    Die wissenschaftliche Theorie, dass so etwas ohne Konsequenzen bleiben kann muss erst noch erfunden werden. ;-D
    die wissenschaftliche Theorie, daß CO2 die Schuld daran hat, ist auch noch nicht erfunden worden. Klimaskeptiker legen als Beweis für die Erwärmung die eindeutig nachvollziehbare Korrelation zwischen Sonnenaktivität und Klimaerwärmung auf den Tisch.

    Als Counterpart zu Al Gore´s Sendung kam übrigens heute Nacht nochmals die Wiederholung der Sendung "die Klimalüge" auf N-TV.

    Mein Resüme der vergangenen Nacht:
    nichts genaues weiß man nicht und solange das der Fall ist, werd ich mich hüten an diesen ganzen Panikaktionen teilzunehmen bzw. meine Meinung nach nur einer Seite zu vertreten. Die Zusammenhänge der Vielzahl aller Parameter die auf das Klima Einfluß haben haben sind einfach zu komplex um diese mit den heutigen Mitteln der Wissenschaft richtig deuten zu können.

    resci

  7. #36
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Klimalüge

    Zitat Zitat von resci",p="501499
    Die Zusammenhänge der Vielzahl aller Parameter die auf das Klima Einfluß haben haben sind einfach zu komplex um diese mit den heutigen Mitteln der Wissenschaft richtig deuten zu können.
    Das Problem bei Gore ist eben, dass er zu sehr vereinfacht.
    Ist wohl dem Zeitgeist und der Erreichbarkeit der breiten Masse geschuldet.

    Die Zusammenhaenge sind nun mal wesentlich komplizierter. Und das CO² als allein Schuldiger ist nur eine Sau die gerade durchs Dorf getrieben wird. Morgen haben die Medien wieder einen neuen alleinigen Schuldigen entdeckt.

    So einfach funktioniert es aber halt nicht. Richtig ist, die Zusammenhaenge sind erst im Ansatz erkannt.
    Aber: Die ueberwaeltigende Me4hrheit der serioesen Wissenschaftler ist sich einig.

    Verstaerkte Sonnenaktivitaet kann ja wohl nur als Quatsch bezeichnet werden.
    Und zu den Kalkablagerungen, wir haben nun mal geologische Veraenderungen auf der Erde. Als Amerika und Eurasien noch eins waren war z.B. von Sueddeutschland bis zum kaspischen Meer ein flacher Ozean. Ist seit dem Auseinanderbrechen der Kontinente Geschichte. Und seit dem Zusammenstoss Afrikas mit Eurasiens gibt es an der Grenze eben immer hoehere Berge. Genau wie zwischen Indien und Eurasien. Fuer alle die es immer noch nicht wissen, die geologiosche Grenze zwischen Europa und Afrika laeuft durch die Abruzzen, Alpen und den Balkan.

    Die Kalkablagerungen irgendwo auf der Welt mit Klimaveraenderungen in Verbindung zu bringen ist nur laecherlich.

    Samuianer, tank weiter fuer 500.-- Baht. Dass dein Tank nur immer weniger voll sein wird braucht dich nicht zu kuemmern.

    In D saehe es aber fuer die Wirtschaft heute ohne Umwelttechnologie zappenduster aus. Ist laengst zu dem Wirtschaftsmotor geworden in dem auch die meisten Arbeitsplaetze geschaffen werden.
    Laengst "verbraucht" z.B. die Windindustrie allein mehr Stahl als die Autoindustrie.

    Sioux

  8. #37
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.666

    Re: Klimalüge

    Also für mich ist das ganze Thema Klimawandel mittlerweile nur noch ein Mittel zur Abzocke.
    Natürlich hat der Mensch seine Umwelt negativ verändert, wird ja keiner bezweifeln.
    Was aber m.E. viel erster, weil vorher akut sind
    - ungezügeltes Wachstum der Weltbevölkerung
    - Wassermangel
    - Zunehmende Verbreitung von Atomwaffen, insbesondere in Ländern, bei denen der Skrupel hinschtlich Nutzung nicht sehr ausgeprägt ist.

    Ja, Klimawandel ist ein Thema, aber ich halte die andere Bedrohungen für viel ernster.

  9. #38
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Klimalüge

    Zitat Zitat von Sioux",p="501540
    Verstaerkte Sonnenaktivitaet kann ja wohl nur als Quatsch bezeichnet werden.
    Nun ja, immerhin wird es weltweit diskutiert, links u.a.:
    http://www.geocities.com/CapeCanaver...idt/sonne1.htm
    http://www.umweltbundesamt.de/klimas.../faq/sonne.htm

    Chock dii, hello_farang

  10. #39
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Klimalüge

    Der Link vom Umweltbundesamt schildert doch sehr schoen, dass die Sonnenaktivitaet fuer die Erwaermung der letzten Jahre keine Rolle spielen kann. :-)

    Sioux

  11. #40
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Klimalüge

    Die Ostsee ist eh schon fast biologisch umgekippt. Sollten diese Dinge noch hinzu kommen dürfte sich die Ostsee so langsam erledigt haben. Es geht nicht nur um einige U-Boote (die U-Boote wurden meist im Atlantik versekt) sondern um grössere Schiffe beladen mit Senfgasgranaten, anderer Munition in nicht bekannter Grössenordnung. Das alles in der Nähe vor Bornholm.
    Taucher haben einmal Aufnahmen von einem dieser Schiffe gemacht. Der Meeresboden lag voll mit Munition aller Kaliber.

Seite 4 von 16 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte