Seite 13 von 16 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 151

Klimalüge

Erstellt von resci, 03.07.2007, 23:41 Uhr · 150 Antworten · 9.770 Aufrufe

  1. #121
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Klimalüge

    Zitat Zitat von Leipziger",p="558221
    Durch das zusätzliche CO2 gibt es jetzt z.B. in Nordamerika stark bewaldete Gebiede die vor 200 Jahren noch fast baumlos waren ............. es wird also unter anderen von der Vegetation gebunden .
    Korrekt, das ist zunaechst ein positiver Effekt.
    Dabei darf man aber auch nicht uebersehen, dass das staerkere Wachstum auch mehr Stress fuer die Pflanzen mit sich bringt. Fuer viele Baumarten ein ernstes Problem.
    Aber natuerlich wird auch nicht alles gebunden.
    Und das System kann auch nur bis zu einem gewissen Grad aufnehmen bevor es kippt und wieder mehr ausscheidet.
    Das trifft vor allem auf die Meere zu.


    Es gab hier in Mitteleuropa schonmal ein Klima wie in den Tropen .......... aber auch schon eines wie in der arktischen Tundra ................

    Und dafür war , nachweislich , nicht der Mensch verantwortlich ...............
    Dabei geht es um langsam ablaufende Prozesse, wenn man mal von Dingen wie Meteoriteneinschlaegen absieht. Darauf kann sich die Natur bedingt einstellen, aber nicht auf so schnelle Wandel.

    Wenn man sich die frueheren Klimazsutaende ansieht stellt man auch sehr schnell fest, dass jeweils ganz andere Voraussetzungen waren.
    Erdgeschichtlich betrachtet sind die amerikanischen Kontinente noch nicht lange von Europa weg. Sieh dir die Wetterlagen in Sibirien an und du weisst was eine groessere Landmasse fuer Auswirkungen aufs Klima hat.
    Nur ein Beispiel, man kann auch etliche andere anfuehren.

    Zum Beispiel ist die Sonneneinstrahlung auf die Erde nicht immer die gleiche !

    Eine im Durchschnitt nur minimale wärmere Strahlung über Jahre läßt mehr Wasser aus den Ozeanen verdunsten ................ dieser zusätzliche Wasserdampf läßt dann einen höheren Treibhauseffekt entstehen und es wird noch wärmer .......... das Alles kann sich hochschaukeln bis zu einer Klimaerwärmung über Jahrhunderte !!!

    Aber das nur mal so am Rande zum Thema "beweisen"............

    Die Sonne strahlt ziemlich konstant im Rythmus von 11 Jahren. Das hat keine nennenswerten langfristigen Auswirkungen.
    Schon mal erlebt wie sich die Temperatur aendert wenn eine Wolke vorbeizieht? Wird es da durch den Treibhauseffekt waermer?

    Lieben Gruss
    Sioux

  2.  
    Anzeige
  3. #122
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Klimalüge

    Hallo Sioux

    Die Sonne strahlt ziemlich konstant im Rythmus von 11 Jahren. Das hat keine nennenswerten langfristigen Auswirkungen.
    Davon lese ich zum ersten Mal ........... meines Wissens verlaufen die atomaren Fusionen der Sonne nicht 100% konstant .

    Schon mal erlebt wie sich die Temperatur aendert wenn eine Wolke vorbeizieht? Wird es da durch den Treibhauseffekt waermer?
    Die Wolken haben damit nichts zu tun , es geht dabei um eine kaum merklich höhere Sonnenstrahlung über das ganze Jahr und die ganze Erdkugel .

    Dadurch gelangt mehr Luftfeuchtigkeit in die Atmossphäre ......... und genau dieser Dunst erzeugt einen Treibhauseffekt und nicht das CO2 ............

    Und wer bitte schön hätte denn dann vor über 100 Millionen Jahren die 5% zuviel CO2 erzeugen sollen ( wenn sich dadurch die Erde erwärmt ) für die jetzt der Mensch verantwortlich ist ............ meinst du die Saurier haben das alles zusammengebubst ............. :denk:

  4. #123
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Klimalüge

    Zitat Zitat von Leipziger",p="558391
    Und wer bitte schön hätte denn dann vor über 100 Millionen Jahren die 5% zuviel CO2 erzeugen sollen ( wenn sich dadurch die Erde erwärmt ) für die jetzt der Mensch verantwortlich ist ............ meinst du die Saurier haben das alles zusammengebubst ............. :denk:
    Hallo Leipziger , ich bin kein Naturwissenschaftler. Mich interessieren diese Dinge auch nur im Groben. Ich hab deswegen auch keine Lust hier wissenschaftliche Details irgendwo rauszusuchen. :-)

    Das CO² war frueher natuerlich viel hoeher in der Atmosphaere vorhanden. Ist ja auch logisch, der ganze Kohlenstoff den wir heute in Oel, Gas und Kohle verbrennen muss ja aus irgendwas mal eingebunkert worden sein.

    Aber damals war ja auch die komplette Atmosphaere anders zusammengesetzt. Nicht zu vergessen, dass die Rahmenbedingungen auf der Erde selbst auch andere waren.

    Es laufen hier ja laufend Veraenderungen ab. Aber eben langsam und nicht spontan, ausser es schlaegt gerade ein Meteorit ein.

    Der springende Punkt ist eben nicht, dass es nie Veraenderungen gab, die gibt es immer. Es geht einfach darum, dass sich der Mensch nicht einbilden kann er greift in das System ein und das bleibt folgenlos. Das kann einfach niemand ernsthaft in Betracht ziehen.

    Der Planet selbst steckt das natuerlich locker weg. Nur fuer die Menschheit selbst hat es drastische Auswirkungen, von denen sich die meisten noch gar keine Vorstellungen machen.

  5. #124
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Klimalüge

    Hallo Sioux

    Der springende Punkt ist eben nicht, dass es nie Veraenderungen gab, die gibt es immer. Es geht einfach darum, dass sich der Mensch nicht einbilden kann er greift in das System ein und das bleibt folgenlos.


    Bis jetzt jedenfalls ist die Klimaveränderung so minimal das ein Zusammenhang mit der menschlichen Zivilisation auf dem Planeten nicht seriös in Zusammenhang gebracht werden kann !

    Aber für viele tut sich da ein neuer Markt auf , sprich ein gutes Geschäft ..........

    Und übrigens , die letzte größere Klimaabweichung war die Eiszeit ......... bei einem logischen Zyklus müsste es also eher wärmer werden , ist z.B. natürlich schlecht für die Eisbären , die müssen sich anpassen oder aussterben , aber so war das schon immer in der Vergangenheit der Erdgeschichte .............

  6. #125
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Klimalüge

    typisches leipzigerpost.
    bagatellisieren hilft nicht, die augen verschliessen .....
    der mittelmeerraum wurde in der antike, z.b. für den schiffsbau, stark abgeholzt.
    das ergebniss kann man u.a. bei den schönen griechenlandurlauben begutachten. dass bei diesen temperaturen eine dichte vegetation möglich wäre, kann man bei einigen wiederaufforstungsprojekten sehr gut sehen. leider sind diese schäden sehr schwer korrigierbar, da mit dem abholzen die bodenerusion fakten geschaffen hat. wäre man damals behutsamer mit den naturresourcen umgegangen, hätte man vielleicht eine reichhaltige vegetation mit einem milderen klima und nicht kargheit und so extreme hitze. das mittelmeer war angeblich vor dem eingriff des menschen das artenreichste meer der welt.

    es gibt auch in neuerer zeit klimamodelle für das mittelmeer.
    hier noch ein link vom max-planck-institut:
    http://www.mpimet.mpg.de/fileadmin/g...Poster12.d.pdf

  7. #126
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Klimalüge

    Hallo antibes

    typisches leipzigerpost.
    bagatellisieren hilft nicht, die augen verschliessen .....
    Es gibt aber nun mal keine wissenschaftlichen seriösen Belege die einen Zusammenhang zwischen einem 5% höheren CO2 Ausstoß und der Klimaerwärmung herstellen könnten ........ und das ist nun mal ein Fakt !

    der mittelmeerraum wurde in der antike, z.b. für den schiffsbau, stark abgeholzt.das ergebniss kann man u.a. bei den schönen griechenlandurlauben begutachten.
    Der Mensch ist z.Z. einer der größten Umweltverschmutzer , das ist schon richtig ............ aber die Erde hat sich schon vor dem Entstehen des Homo sapiens erwärmt und auch abgekühlt ........ und auch die Saurier sind völlig ohne sein Zutun ausgestorben , also man sollte da schon etwas differieren ..............

  8. #127
    Avatar von spartakus1

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    2.021

    Re: Klimalüge

    Der Leipziger hat recht.

    Wer Interesse hat liest mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Treibhauseffekt

    Es ist ein kompliziertes Thema, welches keinen Konsens bieten wird.

    Keine Beweise, nur Theorien...

  9. #128
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Klimalüge

    Klimakatastrophe oder Klimalüge?

    Was mich (der sich von Berufs wegen mit dem Wetter und somit in gewisser Weise auch mit dem Klima befasst) an der öffentlichen Diskussion stört, ist die Schwarz-Weiß-Malerei.

    Jeder meint, die Wahrheit zu kennen. Und sie ist natürlich entweder auf der einen Seite oder der anderen. Dabei wird sie wie üblich irgendwo in der Mitte sein.

    Es gibt interessante Untersuchungen von Prof. Malberg aus Berlin, der einen großen Teil der derzeitigen globalen Erwärmung auf die Sonnenaktivität, die man aus der Zahl der Sonnenflecken ablesen kann, zurückführt. Die Sonnenaktivität ist nicht konstant. Zum einen schwankt sie im 11jährigen Rhythmus, zum anderen fällt das Maximum manchmal ganz aus, wie laut seiner Untersuchung im 17. und 19.Jahrhundert. Das war die so genannte Kleine Eiszeit.

    Andererseits hat es nach Ende der großen Eiszeit vor etwa 10000 Jahren auch Zeiten gegeben, in denen es ähnlich warm war wie heute und unter anderem Wein in England angebaut werden konnte.

    Nach Malbergs Untersuchungen haben sowohl die Sonnenaktivität (2/3) als auch die Treibhausgase (1/3) einen Einfluss auf die derzeitige Erwärmung.

    Quelle:http://www.schmanck.de/Malberg.htm

    Was mich wundert: viele Normalbürger halten sonst nichts von den Vorhersagen von uns Wetterfröschen für die nächsten Tage. Aber das Klima der nächsten Jahrzehnte können sie richtig vorhersagen? Selbst ich habe da meine Zweifel. Allerdings kenne ich die Modelle zu wenig um etwas zu wissen.

    Meine Meinung ist (ähnlich wie Prof. Malberg), dass die Menschen die Umwelt nicht weiter verschmutzen sollten. So die Luft nicht mit Abgasen, das Wasser nicht mit Giften belasten, und so weiter. Allerdings denke ich, Sonne und Erde, somit das Klima, werden sich nicht darum kümmern, was die Menschen tun, sondern in ihrem uralten Rhythmus weitermachen. Vielleicht je nach Menschenaktivität auf einem etwas höheren oder niedrigeren Niveau. Aber wenn es Sonne und Erde gefällt, eine Eiszeit oder Warmzeit zu machen, werden wir nichts daran ändern können.


  10. #129
    Avatar von Nokhu

    Registriert seit
    09.06.2002
    Beiträge
    8.049

    Re: Klimalüge

    Zitat Zitat von moselbert",p="559764
    Allerdings denke ich, Sonne und Erde, somit das Klima, werden sich nicht darum kümmern, was die Menschen tun, sondern in ihrem uralten Rhythmus weitermachen. Vielleicht je nach Menschenaktivität auf einem etwas höheren oder niedrigeren Niveau. Aber wenn es Sonne und Erde gefällt, eine Eiszeit oder Warmzeit zu machen, werden wir nichts daran ändern können.
    :bravo: Das wäre doch ein vernünftiges Schlusswort für diesen Fred.

  11. #130
    Avatar von catweazle

    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    866

    Re: Klimalüge

    Zitat Zitat von Nokhu",p="559788
    Das wäre doch ein vernünftiges Schlusswort für diesen Fred.
    ja, wenns da nich noch andere dinge gaebe wie z b dies, wo mich mal ein bekannter drauf brachte:
    http://www.systemvertrieb.de/werner/chemtrails.html
    welches mich dan doch dazu bewegte, dies ins netz zu stellen.

    JEDENFALLS kann es nicht richtig sein, atomkraftwerke zu bauen um dem entgegenzuwirken.

    daher habe ich vor langem schon beschlossen, meinen strom, den ich benoetige, selber herzustellen.

    gruss henry

Seite 13 von 16 ErsteErste ... 31112131415 ... LetzteLetzte