Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 151

Klimalüge

Erstellt von resci, 03.07.2007, 23:41 Uhr · 150 Antworten · 9.755 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.957

    Klimalüge

    Ein gutes Beispiel in N-TV gerade gesehen:
    - weniger als ein tausendstel Millimeter Unterschied beim Anstoß von Billiardkugeln ergibt als Ergebnis eine absolut andere Konstellation. Und das nur bei 15 Teilnehmern (Kugeln).

    Nicht mal die kurzfristige Bewegung einer Wolke ist berechenbar, da nicht nur 15 sondern Hunderte von Milliarden Teilchen voneinander abhängen und sich gegenseitig beeinflussen. Dazu kommen noch Parameter wie Temperatur, Luftdruck, Sonneneinstrahlung. Nicht mal alle Computer dieser Welt können die Bewegung einer einzigen Wolke innerhalb auch nur einer Sekunde genau im Voraus berechnen.

    Aber jeder Journalist weiß es besser und muss es uns tagtäglich mitteilen, daß wir noch zehn, fünfzehn oder zwanzig Jahre haben um alles wieder zu richten.

    Gestern FCKW mit Ozonloch, dann Methan, dann das Waldsterben wegen Schwefel- und Stickoxiden, dann der Feinstaub, der Wasserdampf, das Methanhydroxid, heute das CO2. Und Morgen ? Ein riesiger Betrug ? Profitieren doch ganze Heerscharen von den tagtäglichen Schreckensmeldungen (Versicherungen, Journalisten, Politiker, Energiekonzerne, Automobilkonzerne, Wissenschaftler, Haussanierer, ...)
    Jede Meldung über den Klimawandel wird kritiklos akzeptiert, tagtäglich.


    aus n-tv.de (soeben auch auf N-TV im Fernsehen gekommen)


    Der Klimawandel - Alles Schwindel?

    In einer Aufsehen erregenden Reportage bestreiten namhafte internationale Wissenschaftler massiv die These, wonach der Mensch durch das industriell produzierte Kohlendioxid verantwortlich sei für den weltweiten Temperaturanstieg und seine Folgen. Die Anzeichen für einen Klimawandel sind unverkennbar: Weltweit berichten die Medien fast täglich über neue, verheerende Naturkatastrophen. In Deutschland ist das Frühjahr 2007 das wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Gehen wir sehenden Auges einer apokalyptischen Zukunft entgegen? Und haben wir tatsächlich nur noch wenige Jahre, um den Planeten Erde zu retten? Nein!, behaupten die Wissenschaftler und Experten in der überarbeiteten Fassung der Channel 4-Dokumentation, die nach der Ausstrahlung in Großbritannien hitzige Diskussionen ausgelöst hatte. Die so genannten Klimaskeptiker pochen darauf, dass es für derlei Szenarien keinerlei Beweise gibt. Ihre These: Schon immer war das Erdklima größeren Veränderungen unterworfen, an dem Anstieg der Temperaturen ist nichts Ungewöhnliches. Das Schreckgespenst von der Klimakatastrophe ist nichts anderes als Panikmache und eine Klimalüge.


    resci

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    big_cloud
    Avatar von big_cloud

    Re: Klimalüge

    taet mich nicht verwundern wenn Enron der Hauptsponsor der sog.
    Studie gewesen waere

    der
    Lothar aus Lembeck

  4. #3
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Klimalüge

    Dienstag, 3. Juli 2007
    Umweltverschmutzung in China
    460.000 Tote im Jahr

    Chinas ungebremstes Wachstum ist einer Studie der Weltbank zufolge jährlich für knapp eine halbe Million Menschen tödlich. Demnach sterben etwa 460.000 Chinesen pro Jahr an den Folgen von Luft- und Wasserverschmutzung. Die Experten der Weltbank schätzen die Kosten der unnatürlichen Todesfälle auf knapp 100.000 Euro pro Person. Chinesischen Volkswirten zufolge entsprechen die vorläufigen Ergebnisse in etwa früheren Zahlen der Bank und gleichen nationalen Analysen.

    Laut "Financial Times" hatte die chinesische Regierung aus Furcht vor Unruhen im Land die Weltbank gebeten, ihre Daten nicht zu veröffentlichen. In China liegen viele der schmutzigsten Städte der Welt. Jüngst verstärkte die Regierung ihre Bemühungen für den Umweltschutz. Unter anderem wurde damit begonnen, die schmutzigsten Industrieanlagen zu schließen und Abgasnormen für Autos anzuheben.

    Quelle: http://www.n-tv.de/822732.html

    Das sind Fakten und deutsche Unternehmen und Verbraucher beteiligen sich an diesem Massenmord.

    Mal sehen, wie das Klima darauf noch antworten wird.

  5. #4
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.959

    Re: Klimalüge

    Zitat Zitat von Paddy",p="499993
    ... und deutsche Unternehmen und Verbraucher beteiligen sich an diesem Massenmord.
    Lässt´e mal wieder deine Massenpsycho-Klausur raushängen wa?

  6. #5
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Klimalüge

    Hallo Paddy

    Das sind Fakten und deutsche Unternehmen und Verbraucher beteiligen sich an diesem Massenmord.

    Mal sehen, wie das Klima darauf noch antworten wird
    Den letzten " Massenmord " durch Klimaveränderung sind ein großteil der Saurier zum Opfer gefallen , und dass ohne irgend ein Chinese sein Auto angelaßen hat ..........................

    Aber ich erklär dir morgen mal die Zusammenhänge , dann mußt du nicht erst warten " bis das Klima antwortet " , gute Nacht...................

  7. #6
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Klimalüge

    @ resci

    ein ähnlich kritischer Bericht kam auch bereits im ZDF, natürlich zu später Stunde, wenn nicht mehr so viele Interessierte wach sind. :-(

    Vor allem ist die Klimalüge eigentlich ein Streit zwischen den Klimaforschern (die nur die letzten 100 Jahre berücksichtigen) und den Geologen (die die letzten 10.000 Jahre betrachten).

    Ganz gut wurde seinerzeit veranschaulicht, daß immer neue Fakten auftauchen, die unser Klima beeinflussen und man heute noch garnicht weiß, welche Rolle sie in unserem Klima spielen.

    Vor ca. 2 Wochen wurde ein guter Bericht über den Sand in der Sahara gezeigt, der ebenfalls eine große Rolle spielen soll.


    Weißt du, ob dein Bericht evtl. nochmals wiederholt wird?

    Martin

  8. #7
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992

    Re: Klimalüge

    Resci, meine Rede :-) !

  9. #8
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Klimalüge

    Zitat Zitat von Leipziger",p="500002
    Hallo Paddy

    Das sind Fakten und deutsche Unternehmen und Verbraucher beteiligen sich an diesem Massenmord.

    Mal sehen, wie das Klima darauf noch antworten wird
    Den letzten " Massenmord " durch Klimaveränderung sind ein großteil der Saurier zum Opfer gefallen , und dass ohne irgend ein Chinese sein Auto angelaßen hat ..........................

    Aber ich erklär dir morgen mal die Zusammenhänge , dann mußt du nicht erst warten " bis das Klima antwortet " , gute Nacht...................
    Interessant wie unwichtig fast 500.000 Tote pro Jahr sind. Übrigens sterben die nicht an der Klimaveränderung, sondern an der Umweltverschmutzung (nur mal kurz erklärt ;-D ).

  10. #9
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Klimalüge

    @ Paddy

    so ist es eben, wenn manche nochmals kurz was schreiben müssen und den Satz mit "gute Nacht" enden.

    Da wird eben doch einiges verwechselt. :-)

    Martin

  11. #10
    Tana
    Avatar von Tana

    Re: Klimalüge

    Sicher ist CO2 nicht für die Klimaerwärmung zuständig. Aber die Entwicklung geht in die richtige Richtung. Obwohl die Erdölvorräte noch über zweihundert Jahre ausgebeutet werden können(geschätzt nach jetzigem Stand der Dinge), ist es schon jetzt erforderlich damit anzufangen, nach Alternativen zu forschen. So ruckzuck kann man den Weltwirtschaftsbetrieb nicht auf andere Energieträger umstellen, das kann schon hundert Jahre oder länger dauern Und gerade uns Europäer, die außer Kohle nicht allzuviel zu bieten haben, machen regenerative Energien und auch effizientes Energiesparen politisch unabhängiger.
    Auch in den USA wird kräftig in diese Richtung geforscht und Milliarden ivestiert, die schreien dat bloss nicht so in die Welt hinaus wie unsere Kohlköpfe.

    Es gibt viel Huhn, backen wir´s an.

    Gerd

Seite 1 von 16 12311 ... LetzteLetzte