Seite 9 von 14 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 133

Klimaerwärmung, Demographie, Wirtschaftskrise, Schweinegrippe ?

Erstellt von Conrad, 07.12.2010, 08:25 Uhr · 132 Antworten · 6.974 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Conrad Beitrag anzeigen
    Also, ich (und wohl die meisten anderen Mitmenschen auch) interessieren sich in erster Linie für das Wetter/Klima vor ihrer Haustür, bzw. das Wetter/Klima auf dem Kontinent, auf dem sie leben. In meinem Fall ist das Europa. Und da gibts nunmal keine Klimaänderung. Es ist alles wie immer, seit Jahrhunderten.
    so eine totale Falschaussage habe ich selten vernommen.

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    so eine totale Falschaussage habe ich selten vernommen.
    ... und so eine beschränkte und verbretterte Weltsicht auch nicht...

    Wie schrieb noch meine Nichte letztens auf ihrer facebook Seite: "Banging your head against a wall uses 150 calories an hour. you should go loose some weight."

  4. #83
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.999
    Mal langsam Chris.

    Das Klima der Erde ist eine mehr als einhundertmillionen Jahre alte Geschichte, die staendigen Veraenderungen, teils gravierenden, unterworfen war und ist.

    Ich halte es fuer hirnrissig, aus nur in ein paar Jahrzehnten erhobenen Daten 100%ige Schluesse auf die weitere Entwicklung und deren Ursachen ziehen zu wollen.

    Auch wenn ich den Ehrgeiz der Klimaforscher, fuer die Generationen lang weder Geld noch Beachtung anfielen, im Grunde nachvollziehen kann.

  5. #84
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Moin Dieter,

    Das Problem ist ja nicht die Klimaänderung als solche, die es ja immer wiedermal gegeben hat, wie wir alle wissen, und was auch keiner ernsthaft bestreitet. Das Problem ist die Geschwindigkeit mit der sich das Klima seit einigen Jahrzehnten ändert. Für die belebte Natur ist es ein gravierender Unterschied ob die Durchschnitstemperatur um 5°C in 2000 oder 10000 Jahren zunimmt, oder ob sie das in 50 oder 100 Jahren macht.

  6. #85
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.668
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Mal langsam Chris.

    Das Klima der Erde ist eine mehr als einhundertmillionen Jahre alte Geschichte, die staendigen Veraenderungen, teils gravierenden, unterworfen war und ist.

    Ich halte es fuer hirnrissig, aus nur in ein paar Jahrzehnten erhobenen Daten 100%ige Schluesse auf die weitere Entwicklung und deren Ursachen ziehen zu wollen.

    Auch wenn ich den Ehrgeiz der Klimaforscher, fuer die Generationen lang weder Geld noch Beachtung anfielen, im Grunde nachvollziehen kann.
    Genau mit dieser Einstellung machen die USA, Russland und insbesondere China und Indien so weiter wie bisher bzw. verschmutzen die Umwelt über alle Maßen.
    Aber lasst uns das weiter ignorieren uns wird es ja wahrscheinlich nicht (mehr) treffen (kommt darauf an wie alt man ist), unsere Kinder dann wohl eher.

  7. #86
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.999
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen
    Genau mit dieser Einstellung machen die USA, Russland und insbesondere China und Indien so weiter wie bisher bzw. verschmutzen die Umwelt über alle Maßen.
    Die genannten Staaten haben unbestreitbar einen riesigen Nachholbedarf in Sachen Umweltschutz.

    Voellig Klimaunabhaengig.

  8. #87
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.820
    Zitat Zitat von Chris67 Beitrag anzeigen
    Moin Dieter,

    Das Problem ist ja nicht die Klimaänderung als solche, die es ja immer wiedermal gegeben hat, wie wir alle wissen, und was auch keiner ernsthaft bestreitet. .
    Also ich bestreite eine Klimaänderung in Deutschland ganz energisch. Aber klar, wenn man jedes noch so banale Naturereignis als Sensation und nie vorher dagewesen hinstellt, sieht das natürlich in der Glotze ganz anders aus, eben absolut sensationell.

    In den Alpen schmilzt ein Gletscher, in der Arktis ein Eisberg mehr als sonst, dazu bringt man "sensationelle" Bilder von kalbenden Eisbergen und stellt das als grosse Sensation und noch nie dagewesenes Naturereignis hin, und natürlich gibt es immer jede Menge Naivlinge, die den ganzen Käse glauben.

    Momentan herscht hier in Berlin tiefster Winter, wie er um die Jahreszeit seit Jahrhunderten normal ist, da ist nix mit Klimaänderung. Im März wird es dann wieder wärmer, dann kommt Sommer im Juni und es wird noch wärmer, alles nie dagewesene Wetterphänome, absolut sensationell.

  9. #88
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.999
    Zitat Zitat von Chris67 Beitrag anzeigen
    Das Problem ist die Geschwindigkeit mit der sich das Klima seit einigen Jahrzehnten ändert.
    Ich dachte bei euch herrschte eine weisse Weihnacht und ein ebensolches Neujahr?

    Was soll dann der Alarm? Ist der Schnee zu warm? Dann sollte man ihn entschwulifizieren.

  10. #89
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Moin Dieter,

    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Ich dachte bei euch herrschte eine weisse Weihnacht und ein ebensolches Neujahr?
    Was soll dann der Alarm? Ist der Schnee zu warm? Dann sollte man ihn entschwulifizieren.
    Entschwulifizieren ist gut , aber mir persönlich ist er definitiv viel zu kalt .
    Die weiße Weihnacht und der viele Schnee ist ja das, was Conrad gesehen hat als er aus dem Fenster schaute, nämlich Wetter. Klima ist das, was im langjährigen Mittel passiert, und da gibt es immer mal wieder Ausreisser, aber das kann der Conrad Dir sicher ganz detailliert erklären


    Gruß, Chris

  11. #90
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.820
    Zitat Zitat von Chris67 Beitrag anzeigen
    Moin Dieter,



    Entschwulifizieren ist gut , aber mir persönlich ist er definitiv viel zu kalt .
    Die weiße Weihnacht und der viele Schnee ist ja das, was Conrad gesehen hat als er aus dem Fenster schaute, nämlich Wetter. Klima ist das, was im langjährigen Mittel passiert, und da gibt es immer mal wieder Ausreisser, aber das kann der Conrad Dir sicher ganz detailliert erklären


    Gruß, Chris
    Da gibts nichts zu erklären, in den letzten über 50 Jahren hat es schlichtweg bis heute keine Klimaänderung gegeben und 50 Jahre sind ja doch eine relativ lange Zeit. Dafür dass du das anders sieht, gibt es nur zwei Gründe:

    Entweder leidest du unter Wahrnehmungsschwierigkeiten.
    Oder du bist extrem rechthaberisch, was in Internetforen relativ häufig vorkommt.

    Das ist sicher ein häufig vorkommendes Phänomen, dass Menschen ihren eigenen Augen u. ihrer eigenen Wahrnehmung nicht trauen und lieber dem netten Fernsehonkel glauben.

    Nachdem wir ja schon den großen Ozonalarm hatten in den 80ern u. das dann vorbeiging, wird die CO2-Hysterie sicher auch vorbeigehen. Wenn nicht, ist mir das auch egal. Ich glaube nur das was ich sehe und verlasse mich grundsätzlich nur auf mein eigenes Urteilsvermögen, damit bin ich in den letzten Jahrzehnten sehr gut gefahren.

Seite 9 von 14 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wirtschaftskrise - Wo geht der "Zug hin" - was denkt Ihr?
    Von LuckyTom im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 3258
    Letzter Beitrag: 21.08.11, 20:42
  2. Doch keine Klimaerwärmung ?
    Von Conrad im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.09.10, 06:43
  3. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von Samuianer im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.09.09, 14:04
  4. Wirtschaftskrise in Thailand
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 22:46