Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 44

Klaus Kinski...

Erstellt von UAL, 21.10.2006, 15:57 Uhr · 43 Antworten · 6.667 Aufrufe

  1. #11
    Tana
    Avatar von Tana

    Re: Klaus Kinski...

    War wohl dein Nachbar,Kali, oder woher kennst du Ihn so gut?

    Gruß

    Gerd

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von rübe

    Registriert seit
    24.10.2003
    Beiträge
    890

    Re: Klaus Kinski...

    ...ich hab mir vor ein paar tagen mal wieder den film von werner herzog über ihn angesehen....ein faszinierender film über einen aussergewöhnlichen menschen...

    ruebe, dem kein anderer schauspieler einfällt, der so intensiv wie kinski seine rollen dargestellt hat...

  4. #13
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Klaus Kinski...

    Kinski hat immer sich selbst gepielt, woher kommt eure Gewissheit daß er ein guter Schauspieler war? Er war ein Psychopat, der durch Zufall berühmt geworden ist, größenwahsinnig und was weis ich noch alles.Andere seiner Art landen in der Klapse.
    Wie kann man Kinski mögen? Hier im Forum wäre er nach wenigen Post´s gesperrt.
    Ich vermute weitgehend ähnliches, bis auf den Zufall und die Sache mit der Klapse. Nachdem ich ihn mal als Enfant terrible in einer Talkshow gesehen hatte, war der Mann für mich durch. Mal ganz abgesehen davon, dass ich mich nicht erinnern kann einen seiner Charaktere, die er gespielt hat für medienwürdig (verbreitungswürdig, nachahmungswürdig) gehalten zu haben.

    Er hat halt gefallen weil er so extrem war und vom Fernsehsessel aus nicht wirklich gefährlich erschien. Ähnlich wie viele Idole. Bis auf unnötige (Ver)Spannungen haben wir ihnen meist nichts zu verdanken. Man nennt sowas Unterhaltung...

  5. #14
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Klaus Kinski...

    [quote="mipooh",p="411609"]
    ...Ich vermute weitgehend ähnliches, bis auf den Zufall und die Sache mit der Klapse. Nachdem ich ihn mal als Enfant terrible in einer Talkshow gesehen hatte, war der Mann für mich durch. Mal ganz abgesehen davon, dass ich mich nicht erinnern kann einen seiner Charaktere, die er gespielt hat für medienwürdig (verbreitungswürdig, nachahmungswürdig) gehalten zu haben...
    Kinski war weder ein Psychopat noch ein Schauspieler per Zufall. Wer seine Vita kennt, weis dass er unter widrigsten Umständen alles daran gesetzt hat Schauspieler zu werden und zwar zu Beginn beim klassischen Theater. Nach meiner Meinung war er dazu verdammt, um seine Persönlichkeit auszuleben, da ihm das Leben dafür zu wenig Spielraum gab.

    Die besagte Talk-Show hat ihn mir nähergebracht, mich mit ihm zu beschäftigen. In dieser "Show" hat er doch die dämlichen Fragen des Moderators ad absurdum geführt und einer solchen Show eine neue Dimension gegeben.

    Kinski hat auch nie ein Hehl daraus gemacht, dass er mit der Schauspielerei Geld verdienen will, wenn er es brauchte - und er (ver-)brauchte immens viel

    Geldmangel war auch der Grund der Verfasssung seiner Lebensgeschichte "Ich bin so wild nach deinem Erdbeermund", eine Anleihe an Francois Villon, in dem Kinski sich selbst wiederfand

    Hier das Gedicht, das wirklich lesenswert ist:

    Villon, François (1431-1464)

    Eine verliebte Ballade für ein Mädchen namens Yssabeau

    Ich bin so wild nach deinem Erdbeermund,
    ich schrie mir schon die Lungen wund
    nach deinem weißen Leib, du Weib.
    Im Klee, da hat der Mai ein Bett gemacht,
    da blüht ein schöner Zeitvertreib
    mit deinem Leib die lange Nacht.
    Das will ich sein im tiefen Tal
    dein Nachtgebet und auch dein Sterngemahl.
    Im tiefen Erdbeertal, im schwarzen Haar,
    da schlief ich manches Sommerjahr
    bei dir und schlief doch nie zuviel.
    Ich habe jetzt ein rotes Tier im Blut,
    das macht mir wieder frohen Mut.
    Komm her, ich weiß ein schönes Spiel
    im dunklen Tal, im Muschelgrund...
    Ich bin so wild nach deinem Erdbeermund!

    Die graue Welt macht keine Freude mehr,
    ich gab den schönsten Sommer her,
    und dir hats auch kein Glück gebracht;
    hast nur den roten Mund noch aufgespart,
    für mich so tief im Haar verwahrt...
    Ich such ihn schon die lange Nacht
    Im Wintertal, im Aschengrund...
    Ich bin so wild nach deinem Erdbeermund.

    Im Wintertal, im schwarzen Beerenkraut,
    da hat der Schnee sein Nest gebaut
    und fragt nicht, wo die Liebe sei,
    Und habe doch das rote Tier so tief
    erfahren, als ich bei dir schlief.
    Wär nur der Winter erst vorbei
    und wieder grün der Wiesengrund!
    ...ich bin so wild nach deinem Erdbeermund!

    Ein wunderschönes Werk, hunderte von Jahren alt, aber unvergessen - auch durch Kinski!

    Die Zweifler mögen jetzt den Klaus ein wenig anders sehen und ihn nicht auf tumbe Rollen fixieren... :-)

    Und für all diejenigen, die ihm die schauspielerische Reife absprechen sei folgendes Werk ans Herz gelegt:


    Lest erst das Buch und seht dann wie sehr Kinski den Woyzeck lebt und ihn hautnah rüberbringt - das ist Schauspielkunst³ zu der nur ein Genie fähig ist. Wahnsinn und Genialität trennt eben nur ein Augenblick...

  6. #15
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Klaus Kinski...

    also die Nastassja find ich ja echt heiß

    Hat doch Threadbezug,oder ;-D

    AlHash

  7. #16
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Klaus Kinski...

    Zitat Zitat von alhash",p="411694
    also die Nastassja find ich ja echt heiß ...Hat doch Threadbezug,oder
    rhetorische Frage eines FR´s...

    War klar, dass die Nasty auf den Plan kommt. Filmischer Durchbruch im "Tatort", Stichwort "Reifeprüfung" :bravo:

    nun was zum Anschauen...


    hoffe, dass das noch durchgeht...

    Das auf jeden Fall:




    Mehr Fotos hier:

    Nasty K.


  8. #17
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Klaus Kinski...

    Uli,

    danke für diesen Thread!

    Um die Kunst des Schauspielers Kinski zu erahnen, sollte man Filme wie diesen hier gesehen haben. Gedreht in der Bretagne 1979/80, spielt er einen stummen (!) Gärtner, der eine Kind-Frau Beziehung zu einem 14-jährigen Mädchen pflegt, vielmehr von der kindlichen Liebe dieses Mädchens überrascht ist. Jeden Morgen, bevor sie zur Schule fährt, besucht sie ihn in seiner außerhalb gelegenen Hütte. Stimmung, die nicht zu beschreiben ist.

    Er hat eine Menge solcher hervorragender Filme gedreht, die, genauso wie der genannte, ein einziges mal gezeigt wurden und dann nie mehr. Eben keine Kassenschlager.

    "La femme-enfant" habe ich damals (81) bei der ARD gesehen, seither wurde er nie mehr gesendet (glaube ich). Finde auch keine VHS oder gar DVD Ausgabe. Würde ich einiges dafür geben.

    Er hat in weit über 150 Filme gespielt, oft nur des Geldes wegen. Unbestrittener Höhepunkt ist für mich ebenfalls "Woyzeck".

    Die Rezitationen Ende der Fünfziger, Villion und Rimbaud, habe ich alle noch auf LP, und neuerdings natürlich eine CD-Ausgabe.

    Klar scheiden sich an so einem Typ die Geister. Jedoch denke ich, dass sogar Leute, die ihn gekannt haben, nicht genau wissen, wer er war. Zu unterschiedlich die Aussagen. Herzog, der ihn beinahe erschossen hätte (laut eigener Aussage) bei den Dreharbeiten zu Fitzcarraldo, sagte auch, dass jeder Meter Film, der ohne Kinski gedreht wird, reine Verschwendung sei.

    Und der Regisseur von "Nachtblende", mit Romy Schneider, meinte, es sei unmöglich, sich der Faszination dieser Talentsbestie zu entziehen.

    Karlheinz

  9. #18
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Klaus Kinski...

    @ Karlheinz, den Villon habe ich auch noch auf LP "Kinski liest Villon" Ich kriege jedesmal eine Gänsehaut, wenn ich mir es anhöre - ja, der Klaus ist oft unverstanden, aber ein Genie war er per excellance! Ich werde mal wieder im "Erdbeermund" schmökern...ist zwar Trash, aber ich kenne ja den anderen Kinski

  10. #19
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Klaus Kinski...

    Ja,Klaus Kinski fand ich auch super.

  11. #20
    Gilalei
    Avatar von Gilalei

    Re: Klaus Kinski...

    Zitat Zitat von mrhuber",p="411799
    Uli,


    "La femme-enfant" habe ich damals (81) bei der ARD gesehen, seither wurde er nie mehr gesendet (glaube ich). Finde auch keine VHS oder gar DVD Ausgabe. Würde ich einiges dafür geben.


    Karlheinz
    Ist das vielleicht der hier ?

    Genau der.

    Walter

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Klaus Derwanz ist tot
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.08.17, 20:07
  2. hochzeit von klaus + lamai
    Von tira im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 17.05.04, 20:46
  3. 2000 ter für klaus
    Von tira im Forum Sonstiges
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.03.04, 14:21
  4. 1000 für Klaus
    Von Mang-gon-Jai im Forum Sonstiges
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 24.09.02, 01:12
  5. Klaus aus CNX wurde 500
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.06.02, 07:43