Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 63

Kanzler-Wahl im Nittaya

Erstellt von Jens, 26.08.2002, 20:44 Uhr · 62 Antworten · 2.123 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Kanzler-Wahl im Nittaya

    Hi Jinjok

    Original erstellt von Jinjok:
    .... angeschlagene Wirtschaft aufzupäppeln. Da werden weitere Aufschwungbremsen sicher nüchtern gegen neue Geldquellen aufgerechnet werden, und zwar von den leuten, die auch was zu sagen haben.
    ....
    Deine Worte in Gottes (ääää Joschakars) Ohr.

    Gruß Peter

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Kanzler-Wahl im Nittaya

    Hi Peter
    Deine Worte in Gottes (ääää Joschakars) Ohr.
    Pfeifen im Walde ...


    Jinjok

    Letzte Änderung: Jinjok am 26.09.02, 14:59

  4. #53
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411

    Re: Kanzler-Wahl im Nittaya

    @Jinjok

    Na da hat Deutschland je wenigstens noch eine letzte Spitzenposition bei der Wahlbeteiligung inne. Mal sehen wie lange noch. Ist jedenfalls extrem ruecklaeufig. Dafuer hat DL dann bloss ein Defizit im Bruttoinlandsprodukt von fast 3%, was die europaeischen Stabilitaetskritaerien ankratzt und das Wirtschaftswachstum wird mit Japan gleichgesetzt. Toll. Da koennt Ihr alle versuchen die Situation schoenzureden wie auch immer Ihr wollt :-). Deutschland geht den Bach runter an erster Stelle in Europa.

    Gruss,
    Mac

  5. #54
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Kanzler-Wahl im Nittaya

    @MadMac
    Warten wirs ab. Ich weiß auch gar nicht worüber Du Dich so aufplusterst, Du liest das doch alles nur im Internet. Wir erleben das jeden Tag im richtigen Leben.

    "Wir werden sehen", sprach der Blinde zu seinem Freund dem Tauben.
    Jinjok

  6. #55
    khun_kao
    Avatar von khun_kao

    Re: Kanzler-Wahl im Nittaya

    @Jinjok
    Original erstellt von Jinjok:
    Immerhin hatte Japan bereits kapituliert, bevor Hiroshima und Nagasaki ausgelöscht wurden.
    Auch wenn ich Deine Meinung in weiten Bereichen teile, hier muß ich Dir widersprechen. Die Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki wurden am 6. und 9. August 1945 abgeworfen, die Kapitulation erfolgte am 15. August 1945. Allerdings war Japan faktisch so gut wie besiegt.

  7. #56
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411

    Re: Kanzler-Wahl im Nittaya

    @Jinjok

    Nee...nicht ganz wahr...in der Zeitung. ;-D. War ueberall ein Thema, hatte ich ja schon geschrieben...die Anti-Irak und ...... Geschichte. Und zum Thema Wirtschaft brauchst nur mal 'ne Financial Times aufzuschlagen.

    Aber lassen wir's dabei. Ihr habt gewaehlt und muesst damit leben :-)

    Gruss,
    Mac

  8. #57
    woody
    Avatar von woody

    Re: Kanzler-Wahl im Nittaya

    Hi MadMac
    Ihr habt gewaehlt und muesst damit leben
    So ist es, und keine Angst wir werden es schaffen, drück uns die Daumen oder auch nicht.

  9. #58
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411

    Re: Kanzler-Wahl im Nittaya

    @Woody

    Mach ich doch :-). Ich fuehle mit Euch und werde ab Samstag das erste Mal den Teuro antesten :-). Schaun 'mer mal ;-D

    Gruss,
    Mac

  10. #59
    Avatar von Jens

    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    2.152

    Re: Kanzler-Wahl im Nittaya

    Hallo Leute,

    Hier ist nochmal die Stellungnahme von E.S.

    Aus dem Wahlprogramm des Ministerpräsidenten von Bayern und
    Kanzlerkandidaten

    Die Lösung aller Probleme:
    Ich bin ja ein sehr politischer Mensch und beschäftige mich
    selbstverständlich seit Jahren mit den Problemen unserer
    Heimat, die da u.a. sind: Arbeitslosigkeit, soziale Ungerechtigkeit,
    Jugendkriminalität, hohe Benzinpreise,Verkehrschaos, leere
    Innenstädte.
    Für all diese Probleme habe ich die endgültige Lösung entwickelt. Und
    diese ist so einfach und logisch zugleich, dass Sie sich wahrscheinlich
    in 5 Minuten so dermaßen auf die Oberschenkel hauen werden und sich
    sagen höre:
    "Mensch, da hätte ich auch selber drauf kommen können".
    Die Lösung liegt nämlich auf der Hand: Autofahrverbot für Frauen!
    Das mag im ersten Moment vielleicht ein wenig chauvinistisch und
    5existisch klingen - ist es aber nicht. Wenn Frauen nicht mit dem
    Auto fahren dürfen, könnten viele von ihnen keinen Job annehmen, und somit
    wäre für viele arbeitslose Männer wieder eine Tätigkeit gefunden.
    Dadurch schaffen wir zwar keine Arbeitsplätze, aber die vorhandenen
    würden natürlich viel gerechter unter die Haushalte aufgeteilt, und
    somit wäre der drohenden sozialen Ungerechtigkeit Einhalt geboten.
    Frauen wären nicht so mobil und würden mehr Zeit der Kindererziehung
    widmen, was unserer Jugend zu Gute kommen würde. Da sich unsere
    Kinder, aufgrund der intensiveren Erziehung, weniger diesen teuflischen
    Drogen wie Ecstasy und sonstigen Verbrechen hingeben, ist das Problem der
    Jugendkriminalität gebannt.
    Je weniger weibliche Autofahrer, desto weniger Autos. Das würde nicht
    nur unserer gebeutelten Umwelt zu Gute kommen, sondern auch dem
    Verkehrschaos ein Ende setzen. Der gefährliche CO2-Ausstoß wäre stark
    reduziert, und unsere Straßen wären ruhiger und sicherer. Weniger
    Verkehrstote wären die Folge.
    Was für ein Schlag allein gegen die Ölkonzerne, die doch genau
    wissen:
    Frauen waren Ihre besten Kunden, die verbrauchen doch oft doppelt so
    viel Benzin wie wir Männer, weil Sie sich ja viel öfter verfahren.
    Ein bis dato unbeachteter Punkt ist der, dass die Frau bei der
    örtlichen Bindung an ihren Wohnsitz, nur lokale Geschäfte nützen könnte, was
    die großen Handelsketten auf der grünen Wiese deutlich zu Gunsten der
    kleinen Tante-Emma- Läden oder Wochenmärkten schwächt.
    Die mobile Eingrenzung der Frau hätte somit auch einen Effekt auf den
    Terror der Großindustrie. Da die Frau nun mehr Zeit zu Hause
    verbringt, sollte frische und traditionelle Hausmannskost den
    Mikrowellenpseudofraß ersetzen, was die
    Ernährung und somit die Gesundheit der Deutschen wesentlich
    verbessern würde. Somit würden wir auch das Budget unserer Krankenkassen
    spürbar entlasten, was zwangsläufig auch zu Beitragssenkungen führt.Das
    nicht
    genutzte bzw. überschüssige Kapital könnte man für die Krebs-und/oder
    Aidsforschung verwenden.
    Vereinfacht lässt sich folgende Gleichung aufstellen:
    Frauen weg vom Steuer = weniger Krebs!
    Frauen beschweren sich doch immer, dass sie sich auf unseren Strassen
    nicht sicher fühlen. Ein Grund mehr für sie, zu Hause zu bleiben! Wir
    denken mit diesen Ausführungen auch an die Frauen, die wir nicht mehr
    der Gefahr des alltäglichen Straßenverkehrs oder dunkle Parkhäuser
    aussetzen möchten.
    Fazit:
    Es gäbe noch ein Dutzend weiterer Gründe, die diese These bekräftigen.
    Aber, was spricht wirklich dagegen? Nur weil Frauen unbedingt
    Autofahren wollen, setzen sie das Glück unserer Jugend aufs Spiel, nehmen
    die immer schlimmer werdende soziale Ungerechtigkeit in Kauf? Unser Ozonloch
    wächst ständig, und die Straßen quillen nur so über, weil Frauen nicht auf
    eine angewohnte Bequemlichkeit verzichten wollen. Ich finde die Einstellung
    der
    Frauen äußerst egoistisch und fordere jeden auf, diesen Vorschlag in jeder
    nur möglichen Form zu unterstützen!
    gez.
    E. S.



  11. #60
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411

    Re: Kanzler-Wahl im Nittaya

    Hehehe...les ich erst jetzt....nicht schlecht :-). In Saudi haben die es genau so gemacht. Erst durften die Frauen kein Auto mehr fahren. Dann hatten die Maenner mehr Zeit fuer sich selbst...und aus Langeweile angefangen im Sandkasten zu buddeln. Und irgendwer hat dabei dieses schwarze Zeug gefunden...Erdoel. Nun sind alle reich und die Frauen haben sie auch gleich schwarz gefaerbt...die Klammotten dem Quell entsprechend ;-D....

    So oder aehnlich muss es passiert sein Was waere wohl die Folge in Bayern gewesen???

    Gruss,
    Mac

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kanzler Steinbrueck - die neue SPD-Lichtgestalt?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.05.11, 07:52
  2. Guttenberg - der neue Kanzler?
    Von wingman im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 20.10.10, 20:49
  3. Mein neuer Kanzler
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.08.05, 05:50
  4. Schweine-Wahl Nittaya 2003
    Von Kali im Forum Sonstiges
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 30.08.03, 16:06
  5. Geburstagsgeschenk für den Kanzler
    Von Peter-Horst im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.12.02, 07:57