Ergebnis 1 bis 7 von 7

Kamillenteeverbot und Tomatenboykott?

Erstellt von Samuianer, 08.06.2011, 06:58 Uhr · 6 Antworten · 464 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Kamillenteeverbot und Tomatenboykott?

    Was stimmt hier nicht?

    Dazu gibt es schon eine Petition:

    Petitionsdetails Hauptpetent Heim, Wasilka 12.11.2010

    In der Prüfung seit Stand der Bearbeitung

    Anzahl Mitzeichnungen 121819 Mitzeichner

    Forenbeiträge 1477 Beiträge

    Text der Petition:

    Der Deutsche Bundestag möge beschließen ...dass das Verkaufsverbot von Heilpflanzen in der EU ab dem 1 April 2011 in Deutschland nicht greift. Laut Europäischer Richtlinie zur Verwendung traditioneller und pflanzlicher medizinischer Produkte (THMPD) wird der Verkauf und die Anwendung von Naturprodukten stark eingeschränkt. Begründung Es handelt sich um eine Richtlinie der EU zur Vereinheitlichung des Zulassungsverfahrens für traditionelle Kräuterzubereitungen, die medizinisch eingesetzt werden. Damit werden Naturprodukte zu medizinischen Produkten umdeklariert, die zugelassen werden müssen. In allen EU Länder wird es dann verboten sein Heilkräuter oder Pflanzen zu verkaufen, die keine Lizenz haben. Naturstoffe , denen man eine Heilwirkung zuschreibt werden nicht mehr als Lebensmittel eingestuft, sondern als Arznei.

    Nur was man patentieren und mit einer Schutzmarke im Handel monopolisieren kann ist erwünscht. Was einfach in der Natur wächst ist illegal. Unsere Gesundheit wird dadurch nicht geschützt, sondern es werden die Umsätze und Profite der Grosskonzerne gesichert. Wir sollten selber entscheiden was gut für uns ist und welche Mittel wir nehmen, ob chemische Bomben oder sanfte Naturheilmittel. Dadurch erfahren auch Krankenkassen eine Erleichterung weil immer mehr Leute dazu übergehen, Naturprodukte ohne Rezeptschein zu kaufen.
    https://epetitionen.bundestag.de/ind...petition=14032

    Link zum EU Gesetestext (.PDF) hier: http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/...85:0090:en:PDF

    im Wikipedia: European Directive on Traditional Herbal Medicinal Products - Wikipedia, the free encyclopedia

    Detaillierte Beschreibung als .PDF : http://www.anh-europe.org/files/1007...MPD_German.pdf


    Die Pharmagiganten können sich das teure Zulassungsverfahren leisten, aber wie soll ein kleiner Hersteller von Kräuterprodukten das machen, wenn für jeden Naturstoff oder eine Mischung daraus eine einzelne Prüfung bezahlt werden muss, die bis zu 120'000 Euro kosten kann?

    Oder ein Betrieb muss für die Zulassung der Heilmittel mit Kräutern nachweisen, dass sein Produkt seit mindestens 30 Jahren sicher und effektiv angewendet wurde, 15 Jahre davon in der EU. Eine grosse Hürde die nicht jeder erfüllen kann. Neue und innovative Produkte oder Heilmittel die aus China, Indien, Japan oder sonst wo ausserhalb der EU kommen und die keine sichere Vergangenheit in der Anwendung innerhalb der EU nachweisen können, bleiben vom Markt.

    Viele traditionellen Kulturen verwenden auch nicht-pflanzliche Produkte, wie Stoffe aus tierischer Herkunft und Mineralien. Diese sind per Richtlinie verboten.
    Quelle: Heilpflanzen werden in der EU verboten! - BRIGITTE.de-Community

    Darunter fallen dann auch Praeparate wie Tiger Balm, etliche Massage Oele, Balm aus Asien, indische Ayurveda Medizin, japanisches "Heilpflanzenoel", unzaehlige Kraeutertees etc. !


    Zufall das dieses Gesetz zum 1.April verabschiedet werden sollte und nun der Ehec Erreger grassiert der angeblich gegen die meisten ueblichen Antibiotika resistent ist?

    Als naechstes werden wegen moeglicher "potentiellen Seuchengefahr" alle frischen Lebensmittel, Fleisch, Fisch verboten und muessen alle zum Verkauf lizensiert werden oder duerfen nur noch nach industrieller, chemischer, pharmakologischer "Behandlung", wie in Holland schon betriebene Bestrahlung auf die Maerkte?

    Die gutbezahlten EU-Parlamentarier und das ihnen untergebenen Heer von EU Beamten werden das schon gerichtet kriegen - da bin ich mir voellig sicher!

    Allmaehlich wird es echt spannend.....

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Es wird immer deutlicher, dass die deutsche Hauptstadt schon lange nicht mehr Berlin, sondern Bruessel heisst. Bieten die Volkshochschulen bereits Flaemischkurse an?

    Viele Koeche verderben bekanntlich den Brei und in der bruesseler Kueche scheint es verdammt viele davon zu geben.

    Mal schauen, ob es im deutschen Bundestag noch ein paar Leute mit Eiern gibt. Aus deutscher Bodenhaltung natuerlich.

  4. #3
    Avatar von catweazle

    Registriert seit
    17.08.2004
    Beiträge
    866
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen

    Allmaehlich wird es echt spannend.....
    jo, gar nicht mehr lustig

  5. #4
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von catweazle Beitrag anzeigen
    jo, gar nicht mehr lustig
    Atom-Energielobby, Pharmalobby, Bau-und Finanzmafia, Versorgungskartell....

    DGG:

    Art. 1

    (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen
    Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der
    Gerechtigkeit in der Welt.


    Art. 2

    (1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht
    die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das
    Sittengesetz verstößt.
    (2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit
    der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes
    eingegriffen werden.


    okay, gehoert nicht hierher, aber bezueglich Datenschutz, und der angeblich garantierten "Freiheiten" der Buerger:

    Art. 10

    (1) Das Briefgeheimnis sowie das Post- und Fernmeldegeheimnis sind unverletzlich.


    ....und so geht es munter weiter.... es hat sich im Prinzip, zu der Zeit wo wir in Galeeren sitzen oder Pramiden bauen durften, nicht viel geaendert, die herreschnde Klasse wird den Vorteil der Herrschaft immer und immer wieder fuer den Zweck der Bereicherung ausnutzen - nix "Demo Kratia"!

  6. #5
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen


    Fehlt nur noch Artikel 6 GG .....
    Yo, der passteiegentlich nicht ehr aber du meinst:

    Art. 6
    (1) Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung.

    Das wird alles immer mehr zur Schmaer... oder bin ich nur im falschen Film?


    Derweil rechnet man schon die Entschaedigungen aus, die dieser "German Angst" Skandal bereits verursacht hat - 200 Millonen Euro die Woche fuer Spanien, 100 fuer Italien, 50 fuer Holland, 30 fuer Deutschland und Frankreich....es ist schlichtweg der Wahnsinn!

    .....auf ihre Unbedenklichkeit getesteten Tomaten, Gurken, Salat, Paprika, gar Kochgemuese wie Brokkoli, Kohl die trotzdem kein Kaeufer haben will, eroeffnet deutliche Rueckschluesse auf den hysterischen Charakter der Deutschen und ihrer kollektiven "German Angst.

    Genau die gleiche sinnbefreite Panik kann man auch bei dem Thema "Atomausstieg" beobachten.

    Die eigentlich als kuehl und vernuenftig geltenden Deutschen sollten endlich x ihren gesunden Menschenverstand benutzen, anstatt isch so verscheissern zu lassen - denn sie duerfen das letztendlich auch ALLES bezahlen!

    Es ist zum Heulen, soviel Dummheit muss doch irgendwann mal weh' tun, es muessten eigentlich schon alle nur noch schreiend durch die Strassen laufen, aber nein sie denken sie sind klug, dabei erliegen sie einer Medien gemachten Panik nach der anderen und lassen sich schroepfen und wieder schroepfen, tatsaechlich alle nur noch voellig verbloedetes Wahlvieh?

  7. #6
    Avatar von Spoony

    Registriert seit
    16.03.2011
    Beiträge
    44
    Zum Glück esse ich seit Jahren nur noch Bioprodukte aus dem Umland...und wenn die mal verseucht sind, dann soll es halt so sein. Ich baue selbst an, kenne Menschen, die anbauen…da wird eben getauscht... da krieg ich von der ganzen Panikmache (obwohl ES ((das ehec)), für die, die es betrifft natürlich schrecklich ist) nichts mit.

    Ähnliches habe ich in Thailand erlebt und genossen…ich hab einfach

    vom Rest der Welt nur noch wenig mitbekommen und war eher hauptsächlich im Hier und Jetzt.

    Diese Gefühle vermisse ich hier zu Hause.

    Irgendwie scheint es jedenfalls, die Umerziehung in den Köpfen der heute 00–90-jährigen scheint sich ordentlich bemerkbar zu machen, das ist mir auch schon aufgefallen.
    Als "verblödet" würde ich deshalb aber noch niemanden hinstellen. Gerade auch in so Foren wie hier, findet man doch immer wieder interessante Leute und Beiträge, die von jeglicher Verblödung noch mailenweit entfernt scheinen. (und das meine ich Ernst, ich mag es, hier zu lesen)

    Falsch erzogen, oder so was...trifft wohl manchmal eher zu. Aber zum Glück gehen doch viele ihren Weg und lassen sich nicht beirren.

    Nun definiere mal "Viele"..."manche"
    Ich kenne viele, die haben augenscheinlich vor nichts Angst. OK, ich lebe ländlich und vielleicht ist "das" dann eher auch unterschiedlich zu betrachten. Manche...müsste es mehr geben.

    Mich hat man jedenfalls versucht angstfrei zu erziehen. Manchmal aber, ist es eben doch rausgekommen und es wurde mir "Angst" gemacht (z.B. von meiner viel älteren Schwester...)

    Heute bin ich eher unängstlich und lasse mich von den Säuen, die wöchentlich aufs Neue durchs Dorf getrieben werden nicht aus der Ruhe bringen.

    Ich liebe Kamilletee ...und trinke ihn weiter. Auf die Straße sollen andere gehen. Ich hab schon genug angezettelt und bin dabei leider auch schon zu oft aufs Maul geflogen.

  8. #7
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Die können mich langsam mal am Arsch lecken mit der ganzen EU Kacke. Der grösste blamabele Witz war das Glühbirnenverbot.
    Vielleicht sollten die Landwirte mal das einbringen der Gülle auf ihre Felder überdenken. Wenn das Bakterium im Darm von Wiederkäuern zu finden ist.............braucht man in der Gülle ja nicht lange danach suchen. Wir ziehen unsere Gurken, unseren Salat etc. selbst und kippen unsere Hinterlassenschaften auch nicht in den Garten, deswegen können wir unser Gemüse auch bedenkenlos essen.