Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 119

Kachelmann auf freiem Fuß

Erstellt von Bajok Tower, 29.07.2010, 18:54 Uhr · 118 Antworten · 6.007 Aufrufe

  1. #21
    antibes
    Avatar von antibes
    Die Wahrheit kennt nur er und das "Opfer".

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Die Wahrheit kennt nur er und das "Opfer".
    Du hast das RICHTIG gemacht (die Anführungszeichen),was richtig zu machen selbst von einem Richter unterlassen wurde! Ich hätte kein Problem damit,wenn Kachelmanns Anwalt mit seinem Befangenheitsantrag durchkäme.....

  4. #23
    Monta
    Avatar von Monta
    Clemens, bist Du nicht selbst befangen?

  5. #24
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    Zitat Zitat von Monta Beitrag anzeigen
    Clemens, bist Du nicht selbst befangen?

    mag sein,dass ich befangen bin,ABER ich bin auch nicht der Richter in diesem Prozess...ob der Antrag "durchgeht",ist natürlich nicht klar,aber ich meine,die Äußerungen sind zumindest GRUND GENUG,einen solchen zu stellen! Das ist nicht unbedingt eine persönliche Kritik an diesem Herrn-die meisten von uns sind doch in dieser FRage entweder in der einen oder anderen Richtung befangen!! Nur muss man eben in dieser FRage an den vorsitzenden Richter andere Anforderungen stellen! Die Entscheidung in diesem Prozess triffst weder Du,noch treffe ich sie,noch trifft sie ein anderes Forumsmember (es seidenn,entsprechender Herr ist zufällig hier auch Member,was aber-statistisch gesehen-wenig wahrscheinlich ist),also ist eine Befangenheit der Member hier für den Prozessausgang unerheblich-sollte sich die BEfangenheit des Richters herausstellen,wäre das allerdings NICHT unerheblich....oder???

  6. #25
    Monta
    Avatar von Monta
    Nachdem, wie das bisher abgelaufen ist, bin ich in Deiner Nähe, Clemens.

  7. #26
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865
    der Befangenheitsantrag kommt eher von den Anwälten, als von Kachelmann.

    Der Unterschied zwischen einem normalen Strafverteidiger und einem Revisionsspezialisten besteht darin,

    möglichst viele sinnvolle Anträge in den Prozess einzubauen,
    um dann in der zweiten Runde mehr Ansatzpunkte zu haben.

    Leider ist die Justiz in den letzten Jahren zu einem Kabaretttheater verkommen,
    wo bei sogenannten Medienprozessen,
    also Verfahren, die eine grosse Medienöffentlichkeit finden,
    in der ersten Instanz ein Urteil für die Medien gemacht wird,
    dem Antrag der Staatsanwaltschaft wird weitgehenst gefolgt,
    wie es unlängst in München der Fall war,
    wo ein ehemaliger Boxer, der in Solln auf einer Tramhaltestelle den ersten Schlag gegen 2 Jugendliche geführt hatte,
    und bei der nachfolgenden Auseinandersetzung an einem Herzinfakt starb,
    als Mordopfer qualifiziert wurde, und die Jugendlichen hohe Haftstrafen bekamen,
    weil man den ersten Schlag des Opfers nicht als Agression, sondern als einen präventiven Erstschlag zur Selbstverteidigung wertete.

    Solche Urteile halten in der 2. Instanz meist nicht stand, und werden rein für die Öffentlichkeit gemacht,
    damit das Medieninteresse erlischt, und man in der zweiten Instanz sich sachlich um die Anwendung unserer Rechtsordnung kümmern kann.

    Die rechtlichen Folgen für eine derartige präventiven Erstschlag Wertung, als Selbstverteidigung, wären für andere Verfahren unabsehbar.

  8. #27
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826
    Generell ist es doch eigentlich ziemlich fragwürdig, jemanden aufgrund einer Aussage zu verurteilen, wo es also Aussage gegen Aussage steht.

    Kachelmann war ja angeblich ein Freund von 5ex der etwas härteren Art und es gibt viele Frauen, die das auch mögen, wo es dann zu einer ".............. im beiderseitigen Einvernehmen" kommen kann, inklusive blaue Flecken usw.

    Ihn aufgrund der einfachen Behauptung der Frau als ............. zu verurteilen, halte ich für ziemlich fragwürdig. Falls er freigesprochen wird, sollte er auch wieder im Fernsehen als Wettermoderator auftreten können. Also Wiedereinsetzung in vorherigen Stand, wie es wohl juristisch heißt.

    Seine Geschäftspartner haben ja versucht, sich seine ganze Firma unter den Nagel zu reißen, möglicherweise war das mit der .............. auch eine inszenierte Intrige gegen ihn, um ihm seine Firma wegzunehmen.

    Für mich sieht das alles nach Freispruch aus.

  9. #28
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865
    Aussage gegen Aussage ?

    Die Ex ist ZEUGIN in einem Strafverfahren,
    und Kachelmann ANGEKLAGTER.

    Ein Angeklagter hat in Deutschland das Recht, zu lügen,
    seine Einlassung, die sich durch ZEUGENAUSSAGEN nicht bestätigen lassen,
    sind für das Gericht erstmal Schutzbehauptungen.

    Das Gericht hat deshalb nur die Zeugenaussage der Ex,
    von deren Glaubwürdigkeit die Staatsanwaltschaft überzeugt ist,
    sonst hätte man Kachelmann nicht inhaftiert.

    Ob es die Verteidigung schafft, die Zeugin durch Gegenzeugen unglaubwürdig zu machen,
    bleibt abzuwarten,
    das Gericht kann im Rahmen der freien Beweiswürdigung am Ende immer noch sagen,
    dass sie von der Glaubwürdigkeit überzeugt sind.

    Wenn in Deutschland ein Haftbefehl durchgeführt wird,
    hat es immer einen gewissen indirekten Zwang zum Stallgehorsam für die angeblich unabhängige Richterschaft.
    In den USA wollte man dieser Problematik durch das Geschworendensystem begegnen,
    in Deutschland haben wir bei bestimmten Verfahren Schöffen sitzen,
    doch wer das Zepter später im Beratungszimmer führt, ist klar.

    Natürlich ist es noch keine blinde Regel, wer sitzt, ist schuldig,
    doch viele deutsche Richter lassen sich durch die Tatsache beeinflussen,
    schliesslich muss man die Justiz auch vor der öffentlichen Meinung schützen,
    dass keine Steuergelder unnötig für Wiedergutmachungen verschleudert werden.
    (frei nach dem Motto, wir sind doch alles ein Haufen (((und was für einer))) .)

  10. #29
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zitat Zitat von Clemens Beitrag anzeigen
    Ich hätte kein Problem damit,wenn Kachelmanns Anwalt mit seinem Befangenheitsantrag durchkäme.....
    Er hat mehrere Anwälte, sehr prominent, soweit ich weiß.

  11. #30
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    Zum Kuckuck, ich bin nicht der Papa! - Nachrichten - Berliner Kurier

    Zum Kuckuck, ich bin nicht der Papa!

    "Ich habe in Kanada zwei Kinder, von denen ich später erfuhr, dass sie nicht von mir sind. Seither habe ich großes Misstrauen in neue Bindungen", offenbarte Jörg Kachelmann (52) nach seiner Festnahme dem Ermittlungsrichter.

Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Chamlong & Chaiwat wieder auf freiem Fuss!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.10.08, 05:55