Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Jiddu Krishnamurti

Erstellt von Waitong, 25.05.2012, 16:22 Uhr · 11 Antworten · 1.764 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636

    Jiddu Krishnamurti

    Zitat Zitat von Jarga Beitrag anzeigen
    • "Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit,
      an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein"
      Jiddhu Krishnamurthi

    • Mit obigem Satz komme ich klar, aber was er in dem VIDEO sagt finde ich sehr bedenklich.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Eine Einzelaussage in Deutsch in der Mitte und ansonsten zusammenhangloser Muell. Fuer die Tonne.

  4. #3
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Aus der heutigen Sicht handelt es sich bei den Redeausschnitten wohl um Allgemeinplätze die nicht mehr so am Puls der Zeit sind wie sie das Mitte des 20ten Jahrhunderts waren; seine Bücher sind jedoch sehr lesenswert. Was genau findest du denn bedenklich, Waitong?

    Cheers, X-pat

  5. #4
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Das finde ich bedenklich:

    "Denn in dieser Sache gibt es keinen Lehrer, keinen Schueler, es gibt keinen Anfuehrer, es gibt keinen Guru, es gibt keinen Meister, keinen Erloeser. Du bist der Lehrer und der Schueler, du bist der Meister, der Guru, der Anfuehrer, du bist alles!"


    Vor etwa einem Jahr hatte ich die Moeglichkeit mich mit Leuten seiner 'Denkrichtung' im QSNCC in Bangkok zu unterhalten. Bei dieser Gelegenheit habe ich das Buch (Schriftensammlung) "On God" erworben. Darauf hin habe ich mich einige Zeit mit seinen Gedanken (Einsichten) befasst und bin zum Schluss gekommen er hat seine geistige Welt analysiert und sonst nichts.

    Das wird besonders deutlich hier...Jiddu Krishnamurti on Existence of God, Krishnamuri on Existence of God & Prayer

  6. #5
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Das finde ich bedenklich
    Wäre natürlich schön gewesen, wenn du jetzt noch gesagt hättest warum du das für bedenklich hältst, aber ich kann die Frage ja zurückwerfen: Krishnamurti sagt, dass wenn man die Dinge hinterfragt und ihnen auf den Grund gehen möchte, dann hängt das nur von einem selbst ab. In diesem Fall kann man sich nicht auf Lehrer, Anführer, Gurus, Meister, und Erlöser verlassen. Siehst du das anders?

    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Bei dieser Gelegenheit habe ich das Buch (Schriftensammlung) "On God" erworben. Darauf hin habe ich mich einige Zeit mit seinen Gedanken (Einsichten) befasst und bin zum Schluss gekommen er hat seine geistige Welt analysiert und sonst nichts.


    Falls du nochmal etwas von Krishnamurti aufgreifen solltest, würde ich Freedom From The Known empfehlen. Viele halten es für sein bestes Werk.

    Cheers, X-pat

  7. #6
    Avatar von Rolex

    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    133
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Falls du nochmal etwas von Krishnamurti aufgreifen solltest, würde ich Freedom From The Known empfehlen. Viele halten es für sein bestes Werk.

    Cheers, X-pat

    hier die deutsche Fassung als Leseprobe

  8. #7
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Krishnamurti sagt, dass wenn man die Dinge hinterfragt und ihnen auf den Grund gehen möchte, dann hängt das nur von einem selbst ab. In diesem Fall kann man sich nicht auf Lehrer, Anführer, Gurus, Meister, und Erlöser verlassen. Siehst du das anders?

    Es ist von grundauf falsch, ohne 'Lehrer' leben zu wollen, denn der Gedankenaustausch gehoert zu unserem Leben.

    Daher muss es Lehrer geben - das steht fuer mich absolut ausser Frage. Ob ich deren Sicht annehme oder nicht haengt von mir ab, wenn ich feststelle es deckt sich weitgehend mit meiner Weltsicht, besteht sogar Vertrauen, auch in Punkten die momentan (bei mir) noch ungeklaert sind.

    Darauf aufbauend ist selbststaendiges Denken natuerlich von besonderer Bedeutung, aber immer im Austausch mit anderen Menschen. Wenn das nicht erfolgt, entwickelt sich eine innere Welt zur Schein-Realitaet die andere Menschen nicht verstehen koennen.

    Nach meiner Ansicht wimmelt die Welt von Eigenbroedlern, weil viele Menschen obige Gedanken wie sie K. formuliert hat begierig aufgreifen, um ihr Leben zu rechtfertigen.

    Gerade das Geistige fordert die Auseinandersetzung mit anderen Menschen, wer sagt denn, dass die eigene Denkart die wirklich richtige Art ist die Dinge zu sehen ?

    Wo bleibt Ethik und Moral, wenn jeder nach seiner Sicht vorsich hin experimentiert (eben kommt mir die sogennante 68'iger- Generation in den Sinn), ohne auf den Rat eines erfahrenen Lehrers zu hoeren ?

  9. #8
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Es ist von grundauf falsch, ohne 'Lehrer' leben zu wollen, denn der Gedankenaustausch gehoert zu unserem Leben.
    Krishnamurti und du habt beide Recht. Die Funktion eines Lehrers ist es seinem Schüler die richtigen Aufgaben zu stellen, die dem Entwicklungsstand des Schülers entsprechen. Ein guter Lehrer ist darüber hinaus eine Quelle der Inspiration und weist dem Schüler den richtigen Weg, so dass er sich nicht unnötig verläuft.

    Den Dingen auf den Grund zu gehen und sich Wissen und Fähigkeiten anzueignen ist jedoch etwas, dass uns kein Lehrer abnehmen kann. Wir sind daher letztendlich der ursprüngliche Lehrer unserer selbst.

    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Wo bleibt Ethik und Moral, wenn jeder nach seiner Sicht vorsich hin experimentiert, ohne auf den Rat eines erfahrenen Lehrers zu hoeren ?
    Ich glaube nicht das man Ethik und Moral durch den Rat eines Lehrers erlernt, sondern eher durch das Beispiel anderer. Aber du hast Recht: ohne Austausch mit anderen geht es nicht. Ich denke Krishnamurtis Message passt einfach nicht mehr so gut in diese Zeit wie in die erste Hälfte des 20ten Jahrhunderts.

    Cheers, X-pat

  10. #9
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798

    Zeitlos

    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Es ist von grundauf falsch, ohne 'Lehrer' leben zu wollen, denn der Gedankenaustausch gehoert zu unserem Leben.

    Daher muss es Lehrer geben - das steht fuer mich absolut ausser Frage. Ob ich deren Sicht annehme oder nicht haengt von mir ab, wenn ich feststelle es deckt sich weitgehend mit meiner Weltsicht, besteht sogar Vertrauen, auch in Punkten die momentan (bei mir) noch ungeklaert sind.
    Schaue dir die unzähligen Videos an und h ö r e zu.

    Playlist

    Krishnamurti sagt;

    "Ich möchte sie daran erinnern, dass diese Fragen an sich selbst gerichtet sind
    nicht an den Sprecher, obwohl er versuchen wird sie zu beantworten.

    Doch die Fragen sind wirklich an einem selbst gerichtet
    und wir sagten;

    die Antworten liegen in den Fragen selbst.

    ...nicht ausserhalb der Fragen

    ...und wir beide, Sie und der Sprecher, erforschen die Fragen g e m e i n s a m!
    ...und finden dadurch gemeinsam die Antwort.

    Nicht dass ihnen der Sprecher die Antworten geben wird,
    sondern wir behandeln sie gemeinsam.

    Ich hoffe, das ist von Anfang an klar.

    Denn wenn wir auf jemanden anderen blicken, sind wir verloren,
    das meine ich ernst.

    Denn, es sind unsere Probleme.

    Unser tägliches ermüdendes, langweiliges, verworrenes Leben Tag für Tag,
    mit all seinen Unsicherheiten und Sorgen

    ...und wenn wir irgendwo draussen eine Antwort zu finden suchen in Indien oder hier
    oder bei unserem jetzigen Guru oder mir dem Sprecher
    dann schaffen wir eine Autorität
    und zerstören uns dadurch selbst"

    ***

    Das "Wie", die Methoden, die Systeme, sie alle sind Erfindungen des Denkens,
    daher sind sie begrenzt, daher taugen sie nichts.

    Wenn Sie das aber verstehen und die Wahrheit erkennen, daß kein System jemals den Geist befreien kann,
    dann ist die Freiheit augenblicklich da.

    Jiddu Krishnamurti, Vollkommene Freiheit

  11. #10
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Es ist von grundauf falsch, ohne 'Lehrer' leben zu wollen, denn der Gedankenaustausch gehoert zu unserem Leben.
    Fuer eine Autodidakten sicherlich nicht, der auf dem Konzept "learning by doing" agiert. Eigene Erfahrungen werden zum Lehrer anstatt nur in das vermeintliche Wissen von Dritten zu vertrauen. Falsche Lehrsaetze koennen leicht auf einen Irrweg fuehren. Wer kann besser wissen was fuer einen gut ist als man selbst? Dies setzt natuerlich einen gesunden Verstand voraus. Wer ueber diesen nicht verfuegt braucht natuerlich Fuehrung von jemanden, der diesen gesunden Verstand hat. Hierbei zu waehlen bedarf es doch wieder einer eigenen Entscheidung und somit ist das Risiko immer sehr hoch auf das falsche Pferd zu setzen, wenn der eigene Verstand nicht wach genug ist. Ergo fuehrt dann doch wieder nur die eigene Entscheidung zum Ziel oder auch nicht.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte