Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 50

Jetzt gehts den Dicken an den Kragen.

Erstellt von Tana, 10.05.2007, 21:23 Uhr · 49 Antworten · 3.561 Aufrufe

  1. #21
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Jetzt gehts den Dicken an den Kragen.

    Tja, mal wieder eine neue Sau durchs Dorf gejagt.

    Als die Kuenast vor 3 Jahren gesundes Essen fuer Kinder propagiert hat warf die CDU ihr vor, sie wollte die Kinder ideologisch umerziehen.

    Die gleichen Leute rufen heute nach dem schlanken Buerger. Ich kann darueber nur lachen.
    Und wer heute noch Statistiken anhand des BMI erstellt hat sowieso einen an der Kla...

    Sioux
    (184 cm, 80 kg

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Jetzt gehts den Dicken an den Kragen.

    Zitat Zitat von Sioux",p="479687
    Die gleichen Leute rufen heute nach dem schlanken Buerger. Ich kann darueber nur lachen.
    Und wer heute noch Statistiken anhand des BMI erstellt hat sowieso einen an der Kla...
    Sioux
    (184 cm, 80 kg
    genau das ist das problem.
    antibes auch 1,84/80

  4. #23
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Jetzt gehts den Dicken an den Kragen.

    Zitat Zitat von wingman",p="479568
    Was für ein Schmarrn[...]
    ein Schulfreund von mir [...]
    Stimmt, solange man nicht über seine Scholle hinaus schaut.

    Will sagen, du mußt/solltest schon das ganze (Gesundheits-)System betrachten, um zu (mehr oder weniger) gesicherten Zahlen zu gelangen. Demnach kostet wingman 2710 Euro pro Jahr; auf Basis dieser Zahlen wird entschieden und nicht, ob Opa Erwin mit einer Größe von 165cm, einem Gewicht von 124kg und einen Zigarettenkunsum von 45 Stk./Tag 99 Jahre alt geworden ist.

    Keine Frage, das ganze System ist nicht mehr gesund und wenn es so weiter geht, wird die Ehtik-Diskussion* doch noch geführt werden. Dann wird das Geschreie erst richtig losgehen.

    * Bsp. hierfür wäre die Frage, ob sich bspw. eine künstliche Hüfte für Betroffene ab einem bestimmten Alter noch ´lohnt´. Ob es sich lohnt, könnte auch von der Lebensweise bzw. der Ernährungsweise (lag Übergewicht vor?) abhängig gemacht werden.

  5. #24
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Jetzt gehts den Dicken an den Kragen.

    Dienstag, 3. April 2007
    Mitochondrien sind schuld!
    Mit den Jahren dicker

    Übergewicht kann eine Folge von Störungen in den Kraftwerken der Körperzellen - den Mitochondrien - sein. In einer am Montag veröffentlichten Studie haben Forscher aus Jena und Potsdam bei Mäusen nachgewiesen, dass eine Unterfunktion der Mitochondrien zu Übergewicht führen kann. "Es ist bekannt, dass unsere Mitochondrien mit zunehmendem Alter immer inaktiver werden", sagte Prof. Michael Ristow, Ernährungswissenschaftler an der Universität Jena. "Das könnte erklären, warum wir mit den Jahren immer dicker werden, obwohl wir sogar weniger essen, als wir es als Jugendliche getan haben."

    Mitochondrien wandeln Zucker und Fette so um, dass sie von der Zelle verbrannt werden können. Die leichte Unterfunktion dieser Kraftwerke bei Mäusen führte dazu, dass überschüssige Kalorien unvollständig verbrannt und als Fettgewebe abgelagert wurden.

    Überraschend sei, dass die Mäuse mit einer Unterfunktion der Zellkraftwerke nur bei einer ungesunden, kalorienreichen Ernährung übergewichtig wurden, sagte Ristow. Die Mäuse mit gesundem, ballaststoffreichem Futter blieben dagegen so schlank wie die gesunden Tiere.

    Die Abnahme der Mitochondrien-Aktivität im Alter beim Menschen könne vor allem mit Ausdauersport aufgehalten werden, empfahl Ristow. Entsprechende Medikamente seien erst in der Entwicklungsphase.

    Quelle

  6. #25
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Jetzt gehts den Dicken an den Kragen.

    qpaddy
    kann sein dass dein statement für ältere personen zutreffend ist.

    mir fällt gerade hier in leipzig die zunehmende zahl übergewichtiger jugendlicher auf. ich weiss nicht ob die einen fehlfunktion körperlicherseits vorweisen oder die falsche ernährung und fehlende sportlichen die ursache sind(nitentogeneration). was da für die zukunft an problemen angelegt wird ist unverantwortlich. so leiden
    übergewichtige etwa achtmal häufiger an diabetes als normalgewichtige. bei einer zahl von 5 millionen ist das besorgniserregend. die kosten werden bei einer überalterung explodieren und in der minimalstversorgung enden.

  7. #26
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Jetzt gehts den Dicken an den Kragen.

    Irgendwo wurde das einmal in Erwägung gezogen übergewichtige sollten bei den Flugtickets draufzahlen. Wurde aber ganz schnell verworfen, da gerade die Amis wohl fast alle hätten blechen müssen :-).
    Bei mir wird ein Hochzeitsfoto so ähnlich wie bei unserem Member Phi Mee ausschauen :-). Sie hat es jetzt tatsächlich geschafft auf ihre 50 Kilo, jetzt geht sie während der Arbeit wieder ihren Som Tam essen.
    Ganz so krass ist es nicht ich bin nicht so gross wie Norbert. Ich 179 sie nur 148 cm.

    Unsere Regierung sollte sich um wirklich wichtige Dinge kümmern, um unsere Kinder. Vernünftige Schulen, aktuelles Lehrmaterial. Die maroden Schulen sanieren.
    Dafür Sorge tragen das unsere Kinder auf normalem Wege wieder einen Ausbildungsplatz bekommen und nicht erst im TV ein Casting durchlaufen müssen .
    In Berlin so könnte man meinen steht ein grosses Kasperltheater in dem viel geredet wird, vernünftige Ergebnisse aber ausbleiben. Ein Gerangel um Macht und Profilierung.

  8. #27
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Jetzt gehts den Dicken an den Kragen.

    Zitat Zitat von antibes",p="479723
    mir fällt gerade hier in leipzig die zunehmende zahl übergewichtiger jugendlicher auf. ich weiss nicht ob die einen fehlfunktion körperlicherseits vorweisen oder die falsche ernährung und fehlende sportlichen die ursache sind(nitentogeneration).
    Eindeutig falsche Ernährung und Bewegungsmangel.

    Fehlfunktionen gibt's auch, aber selten.

  9. #28
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Jetzt gehts den Dicken an den Kragen.

    @Paddy hast Recht. Wir haben Zahlen vorliegen, nach denen insbesondere bei Migrantenkindern eindeutig der Anteil übergewichtiger zu hoch ist, höher sogar noch wie bei Deutschen. Eindeutige Ursache: Falsche Ernährung und mangelnde Bewegung verbunden mit überdurchschnittlich geringer sozialer Stellung.
    Die Werbung geht in eine völlig falsche Richtung - wurde hier ja schon geschrieben - attraktive Light-Produkte, im Grunde sog. "leere Kalorien" werden massiv beworben und zwar überwiegend mit der eindeutigen Zielgruppe Kinder bis 12 Jahre. Eltern sind überfordert, tun nix und sind sogar froh drum "ihre Ruhe zu haben" Kinder entscheiden alleine.
    Auf die Einkommensgruppen verteilt, steht eindeutig fest dass übergewichtige Kinder statistisch abgesichert weit überdurchschnitllich häufig in sozial schwachen Elternhäusern aufwachsen.
    Was uns Erwachsene angeht, da gibts dann auch andere, zusätzliche Ursachen (Alkohol, Extremcouching, Spass am Kochen, Essen und Feiern).

  10. #29
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Jetzt gehts den Dicken an den Kragen.

    Zitat Zitat von wingman",p="479743
    In Berlin so könnte man meinen steht ein grosses Kasperltheater in dem viel geredet wird, vernünftige Ergebnisse aber ausbleiben. Ein Gerangel...
    Siehste und bspw. Foren sind (manchmal wie) ein Spiegel dieser Realität ;-D

    Wenn ich es (im Radio) richtig mitbekommen habe, ist/wird es eine Aufklärungskampange. Ernährung wird es nicht als Unterrichtsfach in der Schule geben - hier sind vor allem die Eltern in ihrer Vorbildfunktion gefragt.

  11. #30
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Jetzt gehts den Dicken an den Kragen.

    Zitat Zitat von guenny",p="479771
    ...attraktive Light-Produkte, im Grunde sog. "leere Kalorien"
    Schlimmer noch, der (oft) verwendete Zuckeraustauschstoff dient bspw. in der Viehzucht als Mastmittel.

    Daher ist nicht 'light oder voll' das Problem, sondern die Ernährungsgewohnheiten. Wie gerade geschrieben, sollten schon die Eltern eine Vorbildfunktion übernehmen.

    P.S. Aspartam wurde ursprünglich als Mastmittel entwickelt, weil es das Sättigungszentrum im Gehirn außer Funktion setzt.
    Quelle (eine von vielen)

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. jetzt gehts LOS ;-)
    Von ryu im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.07.05, 13:06
  2. Rentner - Resort in Hua Hin ! Jetzt gehts ab !! :-)
    Von Conny Cha im Forum Thailand News
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 02.06.05, 08:56
  3. Für alle mit der dicken Leitung
    Von alhash im Forum Computer-Board
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.09.03, 00:24
  4. Jetzt gehts los...
    Von quaxxs im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.04.02, 21:53