Seite 8 von 13 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 122

Jeder vierte Deutsche von Armut bedroht

Erstellt von jai po, 18.05.2008, 05:28 Uhr · 121 Antworten · 5.491 Aufrufe

  1. #71
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Jeder vierte Deutsche von Armut bedroht

    Lamai, was du immer in BEitraege hinein interpretierst.
    Tatsache ist und bleibt, in keinem anderen OECD-Staat haben es die Kinder der unteren Schichten so schwer ein Studium abzuschliessen.
    Nirgens ist die BEvorzugung der oberen fuenf Prozent so gross. Das kannst du einfach nicht weg diskutieren.

    Dass die Oberschicht diesen Zustand nicht aendern will ist nur verstae4ndlich.

    Und uebrigens gibts schon Wiederstand gegen die Scholz-Zahlen. Die Autoren der Studie sagen naemlich, es is´t noch viel schlimmer:

    Berlin (dpa) - Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD) steht in der Kritik, das wahre Ausmaß der Armut in Deutschland zu beschönigen. Die Armutsquote liegt nach Darstellung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW/Berlin) bei 18, nicht bei 13 Prozent.
    Das DIW, das diese Zahl errechnete, warf Scholz vor, er habe nicht alle ihm zur Verfügung stehenden Daten genannt. Das Ministerium wies am Dienstag den Vorwurf der Beschönigung zurück. Scholz hatte den Entwurf des neuen Armutsberichtes am Montag vorgelegt.

    Das DIW hatte in den von Scholz nicht erwähnten Zuarbeiten für den Regierungsbericht errechnet, dass die Armutsquote zwischen den Jahren 2000 und 2006 von 11,8 auf 18,3 Prozent angestiegen sei. Scholz hatte von 13 Prozent und einem Zuwachs um einen Punkt gesprochen.

    http://www.community.augsburger-allg...ead.php?t=7617

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.790

    Re: Jeder vierte Deutsche von Armut bedroht

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="591772
    [...] Gerade jetzt mit den Studiengebühren haben es Kinder von reichen Eltern natürlich viel einfacher.
    [...]
    Wieviel ist denn "viel" deiner Meinung nach?

    Ich habe mir gerade einmal die aktuellen Studiengebühren angeschaut http://www.studis-online.de/StudInfo/Gebuehren/.
    Im Schnitt sind je Semester ca. 500 EURO zu entrichten, dass soll der Grund dafür sein, dass "Arbeiterkinder" nicht studieren können?

    Dann muss der Nachwuchs mal in den Semesterferien an Stelle des Badeurlaubes mal die Schippe schwingen, dann ist das Geld schnell verdient.

    @Lamai mag in einigen Fällen recht restrikter Meinung sein, aber in Einem hat er Recht: Jeder ist für sein Schicksal selbst verantwortlich.
    Die Chancen sind für alle gleich, lediglich sie zu nutzen ist unterschiedlich schwer.

    Zum Thema Armut:
    Ich kann nur Jedem empfehlen, der sich bereits zu den Armen zugehörig fühlt, weil sein Haushalt trotz Arbeit gerade mal etwas mehr als ca. 780 EURO/Person zur Verfügung hat, mich hier in Rio mal zubesuchen.

    Der einfache Arbeiter verdient hier 800 - 1000 R$ im MOnat, dass sind in etwa 320 - 400 EURO.
    Davon muss er seine Familie ernähren, - und wir sind hier nicht in TH, wo ich für 10 THB an der nächsten Ecke eine Suppe oder einen Teller Nudeln essen kann.

    Hier liegt das Preisgefüge für die 3 Grundnahrungsmittel (Reis, Bohnen, Eier) ca. 70% unter dem unseren in D, Brot und Fleisch kosten in etwa die Hälfte, Wurst, Käse, Milch fast das Gleiche.

    Deshalb viele Arbeiter einen Zweitjob, damit wenigstens genug zu Essen im Hause ist.
    [/url]

  4. #73
    Avatar von Thaiman

    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    2.168

    Re: Jeder vierte Deutsche von Armut bedroht

    Zitat Zitat von Pee Niko",p="591782
    Zitat Zitat von kcwknarf",p="591772
    [...] Gerade jetzt mit den Studiengebühren haben es Kinder von reichen Eltern natürlich viel einfacher.
    [...]
    Zum Thema Armut:
    Ich kann nur Jedem empfehlen, der sich bereits zu den Armen zugehörig fühlt, weil sein Haushalt trotz Arbeit gerade mal etwas mehr als ca. 780 EURO/Person zur Verfügung hat, mich hier in Rio mal zubesuchen.
    Der einfache Arbeiter verdient hier 800 - 1000 R$ im MOnat, dass sind in etwa 320 - 400 EURO.
    Davon muss er seine Familie ernähren, - und wir sind hier nicht in TH, wo ich für 10 THB an der nächsten Ecke eine Suppe oder einen Teller Nudeln essen kann.
    Hier liegt das Preisgefüge für die 3 Grundnahrungsmittel (Reis, Bohnen, Eier) ca. 70% unter dem unseren in D, Brot und Fleisch kosten in etwa die Hälfte, Wurst, Käse, Milch fast das Gleiche.
    Deshalb viele Arbeiter einen Zweitjob, damit wenigstens genug zu Essen im Hause ist.
    [/url]
    Darum wird in Deinem Rio auch ein Mensch auf offener Strasse erschossen weil er "Adidas" Turnschuhe trägt.
    So ein Schwachsinn, Deutschland mit Brasilien zu vergleichen.
    Diese Faktoren (Standards) die in Deutschland Geltung haben wurden erarbeitet, nichts bekam der Bürger geschenkt, das sollte man bei aller Lebensweisheit nicht vergessen. :bravo:

  5. #74
    Avatar von Pee Niko

    Registriert seit
    28.02.2005
    Beiträge
    2.790

    Re: Jeder vierte Deutsche von Armut bedroht

    Zitat Zitat von Thaiman",p="591787
    Darum wird in Deinem Rio auch ein Mensch auf offener Strasse erschossen weil er "Adidas" Turnschuhe trägt.
    [...]
    Damit liegst du leider falsch, für Turnschuhe auf der Strasse erschossen zu werden, ist "mein" São Paulo zuständig, "mein" Rio hat sich auf das Abhacken von Armen beim Tragen von teuren Armbanduhren spezialisiert.

    [...]
    So ein Schwachsinn, Deutschland mit Brasilien zu vergleichen.
    [...]
    Dass ich keinen Ländervergeleich, sondern ein "Armut trotz Arbeit" Beispiel angeführt habe, ist dir sicherlich beim Smilie-Setzen entgangen.

    [...]
    Diese Faktoren (Standards) [...]
    Was ist ein "Standard-Faktor"?

  6. #75
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Jeder vierte Deutsche von Armut bedroht

    Zitat Zitat von Pee Niko",p="591782

    - und wir sind hier nicht in TH, wo ich für 10 THB an der nächsten Ecke eine Suppe oder einen Teller Nudeln essen kann.

    Deshalb viele Arbeiter einen Zweitjob, damit wenigstens genug zu Essen im Hause ist.
    [/url]
    Wie lange warst Du nicht mehr in TH? Selbst in den entlegensten Winkeln des Isaan bekomme ich keinen Teller Suppe für 10 Baht. Über die auch hier gestiegenen Reis- und Ölpreise brauchen wir uns wohl nicht weiter zu unterhalten.

    Und auch hier gibts es sehr viele Leute, die 2 Jobs ausüben.

    Gruß
    AlHash

  7. #76
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Jeder vierte Deutsche von Armut bedroht

    Zitat Zitat von Pee Niko",p="591782
    Im Schnitt sind je Semester ca. 500 EURO zu entrichten, dass soll der Grund dafür sein, dass "Arbeiterkinder" nicht studieren können?

    Dann muss der Nachwuchs mal in den Semesterferien an Stelle des Badeurlaubes mal die Schippe schwingen, dann ist das Geld schnell verdient.
    Wer 500 Euro im Monat an Hartz IV bekommt für den sind 500 Euro im halben Jahr schon recht viel. Das ist ja nicht alles. Dazu kommen ja zumeist auswärtige Wohnkosten (nicht jeder bekommt in der Heimatstadt einen Studienplatz zugelost), Fahrtkosten, Lebensmittel, Lehrstoff usw.

    Und die meisten Studenten arbeiten ja wohl schon - nicht nur in den "Semesterferien" (die meistens gar keien sind, weil man sich auf die Nachprüfungen am Semesterbeginn vorbereiten muss). Das sind im Übrigen auch diejenigen, die den Facharbeitern ihre Jobs wegnehmen - ein übler Kreislauf.
    Außerdem verlängert sich dadurch i.d.R. die Studienzeit. Wer arbeitet kann nicht lernen.

    Ich hatte damals das Glück, zu Hause wohnen zu können und musste trotzdem nebenbei arbeiten. Mit Studiengebühren hätte ich damals nicht studieren können. Dass das eher zum Vorteil gewesen wäre ist eine ganz andere Geschichte.

    Natürlich hat jeder eine Chance - habe ich ja gesagt. Aber eben nicht jeder die gleichen.

  8. #77
    Avatar von Rooy

    Registriert seit
    26.04.2004
    Beiträge
    1.117

    Re: Jeder vierte Deutsche von Armut bedroht

    Er schreibt "Arbeiterkind" nicht Hartz4! Ist wohl vom Verdienst ein Unterschied!

  9. #78
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Jeder vierte Deutsche von Armut bedroht

    Zitat Zitat von Rooy",p="591809
    Er schreibt "Arbeiterkind" nicht Hartz4! Ist wohl vom Verdienst ein Unterschied!
    Es geht doch hier um Chancengleichheit. Und die Söhne von einem Multimillionär und jemanden, der unter der Brücke lebt, sind halt verschieden - auch wenn jeder trotzdem eine Chance hat (auch der Millionärssohn hat ja die Chance, in die Grotte abzurutschen).

  10. #79
    Avatar von Thaiman

    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    2.168

    Re: Jeder vierte Deutsche von Armut bedroht

    Zitat Zitat von Pee Niko",p="591790
    Was ist ein "Standard-Faktor"?
    Lebensstandard z.B.

  11. #80
    Avatar von Sammy33

    Registriert seit
    02.09.2002
    Beiträge
    893

    Re: Jeder vierte Deutsche von Armut bedroht

    Er schreibt "Arbeiterkind" nicht Hartz4! Ist wohl vom Verdienst ein Unterschied!
    Was Verdient eine Friseurin ?

    Sammy

Seite 8 von 13 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Armut in Thailand
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.07.09, 11:49
  2. Little Buddha heute 30. Jan · 20:15 DAS VIERTE
    Von Hippo im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.09, 19:21
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.10.08, 17:19
  4. Jeder siebte Berliner lebt in Armut.
    Von odysseus im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.03, 10:30