Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 87

Was ist Glück für Euch?

Erstellt von Udo Thani, 09.03.2006, 23:28 Uhr · 86 Antworten · 2.750 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Was ist Glück für Euch?

    Zitat Zitat von woody",p="324886
    ....Buddha sprach aber nicht von weltlicher Liebe und Glück,....
    ja, ja woody,

    entsagen, entsagen, entsagen...... :P

    lebe abber im hier und jetzt, da darf es schon ein bisschen sanuk und zufriedenheit sein.

    dann iss auch eine innere ruhe, nach aussen hin alsausgeglichenheit sichtbar, möglich.

    gruss

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    woody
    Avatar von woody

    Re: Was ist Glück für Euch?

    Hallo tira, da liegst du falsch, auch von Entsagen ist beim Buddha nicht die Rede in diesem Zusammenhang.
    Ansonsten hast du Recht, es kommt auf die Ausgegleichenheit an

  4. #73
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: Was ist Glück für Euch?

    Zitat Zitat von x-pat",p="324872
    ... die klassischen Standpunkte (Epikureianer, Stoiker, usw.)
    Die waren sich aber wirklich überhaupt nicht einig.
    Daraus könnte man schliessen dass es nicht eine eindeutige
    Antwort gibt. Ergo genug Stoff für einen langen Thread

    (Und das Glück wünsche ich schon seit über 1400 Beiträgen
    jedem Member zu )

    Gruss, René

  5. #74
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Was ist Glück für Euch?

    Mein Lieber ;-D , der Buddha sprach aber nicht von weltlicher Liebe und Glück, wenn es darum geht sich frei zu machen von dem menschlichen Leiden, oder?
    Weiss ja nicht was Du nun mit "weltlich" meinst. Am ehesten würde es für mich das treffen, was ich mit "vom Himmel gefallen" anspreche, also so in etwa die Lady, die ausgerechnet meinen heutigen Vorlieben auf´s Haar entspräche... und mir eine heisse Nacht mit anschliessender Problematik "verspricht" (oder ich mir...). Oder jemand schreit "Party" und alle "sind gut drauf" (weil es Rausch bedeutet).

    Der Buddha hat meines Wissens in dieser Welt gelebt und ich kann mir nicht denken, dass er von etwas "ausserirdischem" gesprochen hat.

    Entsagung hat der gute Mann ja nun lange genug probiert gehabt und eindeutig als falsch erkannt. Er hat mehr darauf bestanden, das jeweils angemessene zu tun um Erfolg damit zu haben. Achtfacher Pfad, das rechte dies, das rechte das...

    Dadurch gelangt man eben zur Liebe, oder buddhistisch treffender ausgedrückt zum Mitgefühl. Dass das Glück was daraus resultiert auch hier (irdisch) stattfindet, finde ich nur passend. Und dass es dabei kein Leiden mehr gibt, ist ziemlich offensichtlich für jemanden, der diesem Weg mal gefolgt ist. Ein Stolperstein könnte die Vorstellung eines permanenten Glücks ohne irgendein Dazutun sein. Aber dafür kann der Buddha nicht... und ich auch nicht...
    Das wäre eben die Illusion, die es zu verlieren gälte.

    Wer will das schon...

  6. #75
    KraphPhom
    Avatar von KraphPhom

    Re: Was ist Glück für Euch?

    Als Glück bezeichne ich auch, wenn ich die Ausgaben für den Visatrip nach Ranong im Casino vom Andaman Hotel wieder reinholen kann. ;-D

    Leider missglückt dieser Versuch oftmals.

  7. #76
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Was ist Glück für Euch?

    Zitat Zitat von x-pat",p="324872
    Ts, ts...

    67 Beiträge inklusive eines enzyklopädischen Eintrags und die Oberfläche dieses Themas kaum angekratzt.

    Wenn man über die Etymologie des Wortes 'Glück' nachdenkt und die klassischen Standpunkte (Epikureianer, Stoiker, usw.) betrachtet, dann müsste einem doch schon was auffallen.

    Bin leider zu müde für lange Abhandlungen. Morgen vielleicht.

    Cheers, X-Pat
    Thomas,
    natuerlich kann man die Sache auch "wissenschaftlich" betrachten, wie es eben fuer alles immer die unterschiedlichsten Wege und Interpretationen gibt und wohl auch immer geben wird.

    Die Stoiker scheinen in ihrer Anschauung und Streben nach Tugendhaftigkeit buddhistisch gepraegt zu sein, aber bei kurzem Einlesen habe ich den Eindruck gewonnen, dass dieses "tugendhafte" schon wieder zu extrem gesehen wird und somit dann leicht zur kontraproduktiven Obsession werden koennte, wie alles extreme immer nur daraufhin hinauslaufen kann. Einerseits geht man davon aus, dass Begierden versklaven aber andererseits ist die absolute Kontrolle und die Praktizierung auesserster "Tugend" nur eben das einfache Gegenstueck. Somit sind Epikureianer und Stoiker nur die gegensaetzlichen auesseren Fluegel, abseits vom Mittelweg.

    Wer obsessiv nach Glueck und gluecklichsein strebt, muss zwangslaeufig einfach scheitern.

    Zur Etymologie des Begriffs "Glueck" habe ich nachfolgendes gefunden. Quelle: http://www.gluecksarchiv.de/inhalt/etymologie.htm , uebrigens eine Webseite, die sich ausfuehlich mit der Thematik Glueck beschaeftigt:

    "Die Vorläufer des Glücksbegriffs in der deutschen Sprache sind erst relativ spät bezeugt. Im Mittelhochdeutschen, um 1160, taucht das Wort 'g(e)lücke' auf, das wohl auf das altniederfränkische 'gilukki' und das mittelniederländisch '(ghe)lucke' zurückgeht. Auch im Mittelniederdeutschen findet sich das Wort 'gelucke'.

    '(ghe)lucke' ist die Wurzel für das englische 'luck' und knüpft an das gotisch angelsächsische 'lukan', das altnordisch altfriesische 'luka', das angelsächsische 'lucan' und das althochdeutsche 'luhhan', das die Wurzel auch für den deutschen Begriff 'Luke' bildet. Von hier aus wurde auch versucht, die etymologische Wortbedeutung von Glück zu bestimmen, als die "Art, wie etwas schließt, endigt, ausläuft".

    'G(e)lücke' meint den Beschluss, die Festsetzung, die Bestimmung und war zunächst eher juristisch gemeint. Im Laufe der Entwicklung wendete der Begriff sich ins Positive im Sinne von "was gut ausläuft, sich gut trifft" und bekam vom Altfranzösischen 'déstinée' einen schicksalhaften Sinn.

    So war mit Glück ursprünglich ein positives Schicksal gemeint. Die weiteren heutigen Wortbedeutungen, vor allem Glück im Sinne von positivem Zufall, sind erst viel später dazugekommen."

    Viele Gruesse und viel "Glueck",
    Richard

  8. #77
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Was ist Glück für Euch?

    Richard,

    Du bist von allen noch am nächsten an der Wahrheit. Ansonsten scheint allgemeine Verwirrung über den Begriff zu herrschen. Das wundert mich jedoch nicht, denn dies spiegelt die allgemeinene Situation der Menschheit wieder. Wenn die Menschen tatsächlich wüssten was Glück bedeutet, und wie man dorthin gelangt, dann wären kaum so viele Menschen unglücklich. Die Gesellschaft wäre dann vielleicht weniger roh und verwirrt.

    Nun zur Erklärung. Die Etymologie des Wortes deutet auf einen äußeren Zustand hin, etwa im Sinne des englischen "good fortune", einer günstigen Schicksalswendung. Die antiken Philosophen hatten jedoch etwas ganz anderes Sinn, wenn sie von Glück redeten. Für sie geht es hauptsächlich um einen inneren Zustand, den die Psychologie heute als Homeostase beschreiben würde. Epikureinismus z.B. basiert auf der Idee der Abwesenheit von Leiden, welches geradezu die Definition von (psychologischer) Homeostase liefert.

    Der darin angedeutete Widerspruch ist genau was 99% der erwachsenen Menschheit nicht zu verstehen scheint. Der Durchschnittsmensch verwendet seine Energie um äußere Zustände herzustellen, die seinen inneren Erwartungen und Ideen entsprechen um damit einen Zustand von Glück herzustellen. Volkstümlich ausgedrückt rennen die Menschen ihrem Glück nach. Ob das Objekt des Glücks ein schönes Auto, Haus, Geschäftserfolg, Frau, Familie, eine jährliche Reise nach Thailand, oder eine Ideologie darstellt macht keinen großen Unterschied. Die Inhalte dieser Ideen und Zustände basieren auf Illusionen, was die Erreichung des Ziels noch aussichtsloser macht als es ohnehin schon ist. Der Kern der Sache ist jedoch, dass das Streben nach Glück selbst kein Glück sein kann. Da die meisten Menschen 99.9% ihrer Zeit mit dem Verlangen und Streben nach bestimmten äußeren Zuständen verbringen, sind sie fast nie glücklich.

    Permanentes Glück ist jedoch absolut innerhalb der menschlichen Möglichkeiten. Es ist erreichbar für jeden der gewillt ist, es zu erlernen. Dies ist eine weiterer Punkt, den viele Menschen nicht verstehen. Permanentes Glück muss erlernt werden. Es stellt sich nicht von selbst ein. Genauer gesagt handelt es sich dabei zum größten Teil um Deprogrammierung, denn der Geist ist -genau wie der Körper- natürlich nach Homeostasis bestrebt, wobei bestimmte erlernte Geistesinhalte im Weg stehen. Dieser Prozess ist jedoch schwierig. Normalerweise braucht es eine Schule und konsequentes geistiges Training. Schulen wie diese gibt es überall in Thailand in den traditionellen Klöstern (sofern sie nicht degeneriert sind), aber man trifft sie auch in anderen Traditionen an.

    Cheers, X-Pat

  9. #78
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Was ist Glück für Euch?

    Was sag ich eigentlich die ganze Zeit?

  10. #79
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Was ist Glück für Euch?

    Also steht "gluecklich Sein", dem "Glueck zu haben" in krassem Gegensatz gegenueber. Das Eine ist unbedingt erstrebenswert und vom Anderen heisst es sich unbedingt abzuwenden.

    Aber was soll das? Die, die damit umzugehen wissen tun dies, die, die nach dem "Gluecke" heischen tun dies auch - genauso unabwendbar und merken dabei garnicht das diese Jagd nach dem Glueck, die Ursache ihres vermeintlichen "Ungluecks" darstellt.


  11. #80
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Was ist Glück für Euch?

    Solange die 'Erkenntnisse' der 'Erkennenden' demjenigen, der diese Erkenntnisse noch nicht gewonnen hat, verborgen bleiben, ist dieser auf seinen Gefühlszustand angewiesen.

    Doch vielleicht ist er deswegen auch 'glücklich', oder so

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Glück gehabt
    Von ernte im Forum Computer-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.01.09, 00:00
  2. Glück gehabt.................
    Von Joschi50 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.05.07, 16:10
  3. Glück gehabt ?
    Von Thai-Robert im Forum Thailand News
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.05.06, 19:14
  4. Thailändisches Fischer Glück.
    Von Sydney im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.07.05, 14:03
  5. Gedanken zu Sozialabgaben und Glück in D und TH
    Von moselbert im Forum Literarisches
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.11.04, 16:39