Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Ist der Islam eine kriegerische Religion?

Erstellt von Elia, 06.01.2004, 09:20 Uhr · 22 Antworten · 2.412 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von E.Phinarak

    Registriert seit
    24.03.2003
    Beiträge
    1.516

    Re: Kriegsrecht ausgerufen in Teilen des Suedens von Thailan

    also ich für meinen Teil brauche meinen Schraubenschlüssel für wichtigere Dinge als jemanden damit zu erschlagen, und das nur weil er dem Islam angehört!?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: Kriegsrecht ausgerufen in Teilen des Suedens von Thailan

    Es ist also eine Waffe, mit der ich andersdenkende töten könnte, wenn ich dazu aufgefordert werden würde.
    Nein danke, dieses Spiel will ich nicht spielen müssen.

    Gruß Jakraphong

  4. #13
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Kriegsrecht ausgerufen in Teilen des Suedens von Thailan

    Ich verneige mich in Ehrfurcht vor dem friedliebenden Jakraphong.

    Ganz ohne Hintergedanken
    AlHash

  5. #14
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Kriegsrecht ausgerufen in Teilen des Suedens von Thailan

    @Elia,

    Ist Elia nicht ein Name vom Stamme Jakob?
    Das würde deiner offensiven Haltung gegen den Islam (generell) zumindest eine ethnische Erklärung geben...
    Wenn dem so ist, dann spiele wenigstens mit offenen Karten!

    Shalom Alachem - Salam U aleikum!

    Von M16, Uzis, Desert Eagle und Jerichos etc... will ich in diesem Forum jedenfalls so wenig wie möglich lesen...

  6. #15
    Isaanfreak
    Avatar von Isaanfreak

    Re: Kriegsrecht ausgerufen in Teilen des Suedens von Thailan

    @MrLuk,

    es wird auch meiner Meinung nach zu viel unter dem Denkmantel einer Glaubensgruppe toleriert . Die radikalen Moslems ziehen ihre unbeteiligten Brüder und Schwestern mit ins schlechte Licht. Dieser Zustand sollte jedoch keinesfalls von den radikalen Juden ablenken die keinen Deut besser sind nur weil Sie die bessere Lobby haben !!!!

    Elia: Aber immer schön tolerant sein, denn wenn man sich mal auf die
    Freiheit als Deutscher oder einen Nationalstolz besinnt wird man
    gleich von Moslems als Ausländerfeind klein gehalten


    Das liegt an unserer politischen Führung denn jeder Politiker hat Angst, sich die Finger zu verbrennen anstatt einmal klar Schiff zu machen

  7. #16
    woody
    Avatar von woody

    Re: Kriegsrecht ausgerufen in Teilen des Suedens von Thailan

    Zitat Zitat von Elia",p="103841
    Also Tatsache ist doch dass der Islam von Anfang an also schon zu Zeiten des Propheten Mohammed mit
    kriegerischen Mitteln verbreitet wurde.Mohammed selbst war nicht nur Prophet sondern auch Kriegsherr,das sollten wir nicht vergessen......Elia
    Hallo Elia,

    das was du geschrieben hast ist nur die halbe Wahrheit. Es stimmt natürlich, dass auch der Islam zu Gewalt neigt und im Koran (wie auch in der Bibel) die Rechtfertigung dafür gefunden werden kann. Die meisten Glaubenskriege wurden in der Geschichte um die Auslegung der alleinigen Wahrheit geführt, die jede Gruppe immer nur für sich beansprucht, z.B. Sunniten gegen Schiiten bei den Moslems.
    Aber diese Glaubenskriege werden in der christlichen Welt auch geführt, um nur ein paar zu nennen: 30-jähriger Krieg, Ausrottung der Hugenotten in Frankreich, ewiger Krieg in Irland.
    Aber auch das heilige Land wurde nicht durch eine Blumeninvasion von den Moslems befreit, es waren blutige Kreuzzüge, die bevor sie Jerusalem ´(von Kultur) befreiten´ eine einzige Blutspur durch ganz Europa zogen.
    Auch in der jüngsten Geschichte hat es Kreuzzüge gegen den Islam gegeben, ich erinnere hier an Bosnien und den Kosovo.

    Aber was hat das mit Thailand und seinen Moslems zu tun?? Ich glaube recht wenig.
    Die sogenannten Thai-Moslems sind friedliche Menschen, die nie in der Geschichte einen Religionskrieg führten. Gegen wen auch?
    Der Islam kam friedlich nach SOA in die heutigen Staaten Malaysia, Indonesien und auf die Philipinen. Die arabischen Händler brachten ihre Religion auf ihren Handelswegen zwischen Europa (Venedig) Indien und China mit.
    Auf diesem Weg kam der Islam auch in die heutigen thailändischen Südprovinzen, die damals schon als relativ autonome Sultanate zu Thailand gehörten.
    Im Jahr 1963 endete für die Nachbarn im Süden die Kolonialzeit und damit das britische Protektorat über die südlich von Thailand gelegen malaiischen Sultanate. Die Sulatante schlossen sich zusammen und gründeten den Malaiischen Bund.
    Das war der Anlass auch für die in den südlichen thailändischen Provinzen lebenden Malayen über eine grössere staatliche Eigenständigkeit oder gar eine Loslösung von Bangkok nachzudenken.
    Die Überwiegende Mehrheit der malaiischen Bevölkerung in Thailand zeigte nur wenig Interesse, arrangierte sich mit dem thailändischen Staat und einem Zusammenleben mit der buddhistischen Mehrheit, neben dieser Mehrheit gab es aber auch Gruppierungen die sich bewaffneten und zum Widerstand aus dem Untergrund aufriefen. Nach der Nierderschlagung der bewaffneten Unabhängigkeitskämpfer vor ca. 25-30 Jahren, kam es hin und wieder mal zu terroristschen Anschlägen in den südlichsten Provinzen. Diese Terroristen hatten in der Vergangenheit aber keine Verbindung mit den radikalen Gruppen um Bin Laden etc.
    In wie weit Islamische Terroristen bei den Thaimuslims erfolg haben, ist stark abhängig von dem weiteren Vorgehen der USA. Solange es in Palästina nicht zu einem Ausgleich zwischen den Juden und Arabern kommt, der einen lebensfähigen palästinensischen Staat zur Folge hat, solange werden radikal islamische Gruppen Zulauf haben.
    Es ist unsinnig zu glauben, dass radikale Islamisten in Südthailand den Zulauf haben könnten wie zum Beispiel in Indonesien. Aber bei jeder Niederlage und Demütigung der islamischen Welt durch die USA, steigt auch hier die Sympatie für den Widerstand.

  8. #17
    Avatar von odysseus

    Registriert seit
    18.09.2001
    Beiträge
    2.275

    Re: Kriegsrecht ausgerufen in Teilen des Suedens von Thailan

    Servus
    Die Mosslems saugten die Kultgedanken der eroberten Länder auf, und waren daturch ein großer Kulturträger. Aber dies ist schon gewiss ein Zeitchen her. Aber wie es aussieht, scheint ein kleiner Teil einen Neue Richtung einzuschlagen, Krieg und Terror gegen die Christen und anderglaubige. Stellte nicht einst ihr Prohpet Mohammet uns Christen als fast gleichwertig Buchbesitzer dar.............?

  9. #18
    Avatar von Elia

    Registriert seit
    17.07.2003
    Beiträge
    98

    Re: Kriegsrecht ausgerufen in Teilen des Suedens von Thailan

    @ Woody

    diese ganze Problematik hat natürlich nicht nur mit
    den Moslems in Thailand zu tun, es ist mittlerweile ein weltweites
    Problem in welche Richtung der Fanatismus im Islam sich bewegt.
    Was jetzt gerade in Thailand vor sich geht ist meiner Meinung
    nach erst der Anfang.Anschläge wie im Herbst in Bali sind
    durchaus auch in Thailand zu erwarten.Und die werden sicher nicht von
    eingereisten Kommandos aus Afghanistan oder Saudi Arabien ausgeführt.
    Ich denke es gibt genügend Thai-Moslems die dazu fähig sind.
    Versuche doch nur mal was gegen die Osama-bin Laden-T-Shirts
    zu sagen,die überall in Thailand verkauft werden.Da hast du aber sofort den Hass der Verkaüfer auf deiner Seite.Habe das des öfteren selbst erlebt.Ich denke es ist eher angeraten die Entwicklung
    etwas kritischer zu betrachten als zu tolerant-wozu wir Deutschen nun mal neigen- aus Angst in die alte Schublade gesteckt zu werden.
    Nicht nur bei uns hier in Deutschland ist die Radikalisierung des Islam schon weiter fortgeschritten als wir wahrhaben wollen.Der
    Kalifatstaat des Metin Kaplan,die Moslembruderschaften und
    Organisationen wie Mili Görös und deren Verstrickungen in den Terrorismus sind nur die Spitze des Eisberges.Vermutungen das einige Moscheen in Deutschland Waffenlagern gleichen sind nicht übertrieben.
    Wer sich darüber informieren will lese mal bei Udo Ulfkotte nach in seinem Buch "Der Krieg in unseren Städten".

    @MrLuk
    Was soll ich mit offenen Karten Spielen??? Elia ist ein nickname
    unter dem ich hier im Forum poste wie 90%aller die hier posten
    einen nickname haben.Falls es dich beruhigt,ich bin kein Jude.
    Oder soltest du eine genau so "offensive Haltung" gegen Juden
    haben wie ich gegen Moslems.?????
    Ferner kan ich dich beruhigen,ich bin auch kein ........Ich habe
    Rot- Grün gewählt-was mir mittlerweile wieder leid tut-und ich bin kein Ausländefeind(siehe thailändische Ehefrau).Aber ich habe genug
    Selbstbewustsein um mir zu speziellen Themen eine eigene Meinung
    zu leisten.Wenn dir das nicht gefällt,dann rate ich dir mich einfach
    zu ignorieren.

    so long,Elia

  10. #19
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Kriegsrecht ausgerufen in Teilen des Suedens von Thailan

    Hallo zusammen,

    als Threadstarter finde ich es ziemlich traurig, das sich der Ast nun in diese Richtung bewegt.

    Mein Anliegen war, ueber die aktuelle Situation im Sueden Thailands zu informieren, und nicht, eine Diskussion um oder gegen Muslime zu entfachen. Das liegt mir absolut fern, denn ich habe -auch in Thailand- eigendlich nur gute Erfahrungen mit Menschen diesen Glaubens gemacht.

    Unendlich gastfreundlich, absolut gewaltfrei, und mit grossem Herzen habe ich diese Religion kennengelernt. In keiner Zeile des Koran steht, dass man Andersglaeubige wegbomben solle, und daher sehe ich die Situation in Suedthailand als das, was sie ist: Ein Bestreben mit falschen Mitteln einiger Wirrkoepfe, den Sueden des Landes von Thailand abzuspalten.

    hello_farang

  11. #20
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Kriegsrecht ausgerufen in Teilen des Suedens von Thailan

    @Elia,

    Daß du ein Goy bist nehme ich dir sofort ab, sonst wüßtest du mit Sicherheit daß.es nicht der Stamm Jakob, sondern der Stamm David ist

    Aber ich habe genug
    Selbstbewustsein um mir zu speziellen Themen eine eigene Meinung
    zu leisten. Wenn dir das nicht gefällt,dann rate ich dir mich einfach
    zu ignorieren.
    Für mich kann jeder eine Meinung haben, - aus Erfahrung weiß ich aber daß, je radikaler sie ist, je schlechter und je einseitiger der Meinungsträger informiert ist. Zumal zum Thema der Moslems in Südthailand, das hier schlußendlich zur Debatte steht, passt deine radikale Meinung noch viel weniger. Das Selbstbewußtsein nützt dann eher wenig. Zieh dir woody's Erläuterungen doch noch einmal zur Brust und lass sie ein wenig auf dein Gemüt wirken, das ist das was ich dir rate.

    Deinen Rat weise ich übrigens dankend zurück, weil ich mich bei solchen "M16 Sprüchen" einfach (und in Zukunft auch eher) nicht zurückhalten kann...

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Islam - eine Minderheiten Religion?
    Von K98 im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 3351
    Letzter Beitrag: 03.09.15, 08:36
  2. Religion - Privatsache!?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 09.06.11, 21:25
  3. Liegt es an der Religion?
    Von Chang Nam im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 27.11.04, 02:23