Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 101

Internetzensur in Deutschland

Erstellt von garni1, 15.04.2009, 06:43 Uhr · 100 Antworten · 6.271 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Internetzensur in Deutschland

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="714458

    Der Trick, den Kinderschutz als Vorwand zu nehmen, hat also voll eingeschlagen.
    Als Vorwand für was ?

    Ich bin der Meinung, es geht tatsächlich nur um ...........graphie.

    Es ist übrigens auch verboten, das Dritte Reich zu verherrlichen. Find ich auch richtig. Es ist verboten zum Rassenhaß aufzurufen. Find ich auch richtig. Solche Websites sind verboten, aber sicherlich trotzdem erreichbar. Oder sollen alle diese Verbote auch nur als Vorwand dienen ? Aber für was ?

    Also auch an dich die Frage: Für was soll der Kinderschutz als Vorwand herhalten ?

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Internetzensur in Deutschland

    Zitat Zitat von Lamai",p="714461
    Also auch an dich die Frage: Für was soll der Kinderschutz als Vorwand herhalten ?
    Meiner Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

    Ich zitiere da lieber mal Gisela Piltz von der FDP:

    Die Bundesregierung geht selbst davon aus, dass legale Angebote betroffen sein können", sagte die FDP-Innenexpertin Gisela Piltz am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP.
    Das liefe dann wohl unter versehentliche Zensur, doch die FDP fürchtet auch, dass die Sperrlisten bewusst missbraucht werden könnten. Die Verankerung im Telemediengesetz statt in einem Spezialgesetz, das nur die Sperrung ...........grafischer Angebote zum Gegenstand hätte, öffne einer generellen Zensur im Internet Tür und Tor, kritisierte Piltz.


    Interessant auch, dass die Regierung letzte Woche noch eingeräumt hatte, dass es durchaus passieren kann, dass "versehentlich" auch legale Seiten gesperrt werden könnte und von der Leyen nun von einem Gerücht spricht.

    Ich persönlich sehe das mal als Test der Regierung an. Man will wohl damit austesten, wie das Volk reagioert, wenn man das Internet zensiert. Nimmt es das hin, wenn man ihm einen Vorwand (...........graphie) bietet oder nicht?
    Wenn ja, kann man dann auch andere Dinge zensieren, z.B. Kritik über das Sozialsystem. es könnte ja die öffentliche Ordnung stören.

    Übrigens stimmt es nicht, dass rechtradikale Seiten ebenfalls gesperrt werden. Sie sind genauso verboten. Aber hier gibt es keine Vorgabe an die Provider. Du kannst die amerikanischen .....eiten ja problemlos aufrufen. Und in Europa kümmert sich das BKA scheinbar persönlich drum.

    Und hier scheint man komischerweise schnell an die Hintermänner zu kommen. Das FBI schnappt sich ja auch schnell die Hacker. Warum schafft man das dann nicht bei den Betreibern von Kipo-Seiten?
    Ich habe da eine Vermutung, die auch andere bestätigen: es gibt gar keine. Oder höchstens ganz ganz wenige.

    Ich bin schon seit fast 15 Jahren im Internet. Und ich habe schon vieles zufällig zu Gesicht bekommen - auch viele schlimme Dinge. Aber nicht eine einzige dieser angeblichen zahlreichen Kiposeiten, nicht mal als Spamwerbung (und davon bekomme ich hunderte täglich).
    Wie der gerade verlinkte Bericht aussagt, wird so etwas nur über geschlossene Zirkel vertrieben. Bei Erfolgsmeldungen hört man ja auch immer, dass man einen .....ring ausgehoben habe, also irgendwelche geschlossenen Systeme außerhalb des WWW.

    Wäre auch logisch. Wie sollen die auch sonst Geld verdienen? Werbung können die auch schlecht auf Internetseiten schalten. Welches Unternehmen würde denn darauf werben wollen? Auch mit Affiliate-Werbung kommt man da nicht weiter. Da würde jerder sofort die Zahlung einstellen.
    Und über Bezahlsysteme? Das wäre ja wohl ganz simpel, darüber an die Betreiber zu kommen.

    Oder hast du in deinem Leben schon mal eine solche Seite gesehen? Ich bin mir auch fast sicher, dass die von der Lyen vom Thema nicht die geringste Ahnung hat und alles auch nur vom Hörtenagen kennt. Erinnert mich so an die "Expertin" Zypries: "Was war noch mal ein Browser?"
    Und so etwas regiert ein Land...!!!

    Also für mich stinkt das Ganze ganz gewaltig zum Himmel.
    Entweder totale Verblödung oder totale Verarsche und ein Testlauf für spätere Vollkontrolle der Bürger.
    Was aber konkret geplant ist, kann dir wohl keiner sagen. Doch dank der Medien, der Bürger und der Provider, die nun alle brav applaudieren, ist die Tür erstmal für ALLES offen.

    Doch es gibt zumindest einige, die einen Türsteher davor stellen und überprüfen, wer denn nun so durch die Tür will. Ich sage Bescheid, wenn der Erste rein will.

  4. #63
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Internetzensur in Deutschland

    bevor politiker versuchen irgendetwas im internet zu sperren sollten sie sich zumindest mit dem internet befassen. das netzwerk ist so gross das man eine website nicht einfach sperren kann. der provider könnte die site vom netz nehmen was sich im ausland aber schwierig gestalten düfte. insbesondere dann wenn diese irgendwo in der karibik gehostet sind.
    der ...........jäger wird immer einen umweg vorfinden.........das gesetz ist nutzlos wie so vieles was die deutsche regierung so hervorköchelt.

  5. #64
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: Internetzensur in Deutschland

    Um etwas tiefer in die KIPO Szene zu gelangen, mal dieser Link.
    http://wikileaks.org/wiki/Einblicke_...nder......zene

    Und hier kann @Lamai lesen wie das Stopp-Schild drauf kommt.
    http://file.sunshinepress.org:54445/...9-feb-2009.pdf

    Ich selbst recherchiere nur mit ANONYMIZER und openDNS mit TrueCrypt und 3 verschiedenen Spysystemen!!

  6. #65
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Internetzensur in Deutschland

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="714467
    Oder hast du in deinem Leben schon mal eine solche Seite gesehen? Ich bin mir auch fast sicher, dass die von der Lyen vom Thema nicht die geringste Ahnung hat und alles auch nur vom Hörtenagen kennt. Erinnert mich so an die "Expertin" Zypries: "Was war noch mal ein Browser?"
    Und so etwas regiert ein Land...!!!

    Also für mich stinkt das Ganze ganz gewaltig zum Himmel.
    Entweder totale Verblödung oder totale Verarsche und ein Testlauf für spätere Vollkontrolle der Bürger.
    Was aber konkret geplant ist, kann dir wohl keiner sagen. Doch dank der Medien, der Bürger und der Provider, die nun alle brav applaudieren, ist die Tür erstmal für ALLES offen.
    Dass ........... nicht im Internet erhältlich ist, glaube ich auch. Da hast du recht, das wird über geschlossene Zirkel verbreitet. Deshalb ist diese ganze Aktion auch nicht der Rede wert. Aber ....-Websites gibts, die hab ich auch schon gesehen.

    Ich seh die Aktion so, dass man ein Zeichen setzen will, dass man genau wie gegen ..... und Rassisten, die ja auch Kriminelle sind, auch gegen Kindesmißbrauch was unternehmen will.

    Die Regierung, das sind alles Leute, die vom Internet nicht die geringste Ahnung haben. Die Berater von denen habe meist auch keine Ahnung.

    Auf der einen Seite wird in Deutschland aber an allen Ecken und Enden nach dem Staat gerufen, der alles richten soll. Wenn der Staat dann mal eingreift, um Kriminellen das Handwerk zu legen, ist es auch wieder nicht richtig, dann geht das Geschrei wegen angeblicher Zensur los.

    Für mich ist ein Sturm im Wasserglas. Wie Winnenden, wo es dann auch gleich losging, alles verbieten, sämtliche Waffen einzusammeln, der Staat soll dann eben alles richten.

    Und genau wie Winnenden und Wirtschaftskrise wird auch von dieser angeblichen Zensuraktion in 2 Wochen keine Rede mehr sein. Dann treiben sie die nächste Sau durchs Dorf.

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="714467
    Testlauf für spätere Vollkontrolle der Bürger.
    Über solche Sätze voller Naivität kann ich mich dann doch immer wieder wundern.

    DIE VOLLKONTROLLE DER BÜRGER IST LÄNGST REALITÄT. Schon seit Einführung des "maschinenlesbaren" Personalausweises, also ca. 1987

  7. #66
    Avatar von AndyLao

    Registriert seit
    23.07.2003
    Beiträge
    949

    Re: Internetzensur in Deutschland


  8. #67
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Internetzensur in Deutschland

    Dass ........... nicht im Internet erhältlich ist, glaube ich auch. Da hast du recht, das wird über geschlossene Zirkel verbreitet. Deshalb ist diese ganze Aktion auch nicht der Rede wert.
    Solche Sachen sind ausschliesslich über Newsgroups erhältlich, mir ist, genauso wie Knarf, in meinem ganzen Leben noch keine einzige ...........seite untergekommen, und genau deswegen ist diese Massnahme mehr als nur der Rede wert.

    Über solche Sätze voller Naivität kann ich mich dann doch immer wieder wundern.

    DIE VOLLKONTROLLE DER BÜRGER IST LÄNGST REALITÄT. Schon seit Einführung des "maschinenlesbaren" Personalausweises, also ca. 1987
    Es hat wenig mit Naivität zu tun, wenn man die Situation nicht verschlimmern möchte. Sich darüber lustig machen kann jedoch schon mehr mit Naivität zu tun haben.

    Wenn man sich über sowas nicht aufregt, ob gekünstelt oder nicht ist ja mal egal, werden immer mehr Rechte und Freiheiten eingeschnitten. Morgen sind normale ...... dran, übermorgen Seiten über Auswanderer, weil das vielleicht gerade systemschädigend sein könnte, übermorgen das Nittaya, weil es Werbung für ein anderes Land macht und die Bürger ihr Geld gefälligst in Deutschland ausgeben sollen.

    Sorry, aber ich finde es unzumutbar, dass deutsche Bürger ihre Informationen über Proxies holen müssen weil sie diese nicht auf normalem Weg abrufen können, oder zumindestens befürchten müssen, dass vielleicht Gesuchtes gesperrt sein könnte. Abgesehen davon, dass Informationen auch nicht versierten Internetnutzern zur Verfügung stehen sollten.

  9. #68
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Internetzensur in Deutschland

    Logisch mach ich mich lustig über den Hype mit der angeblichen Zensur, weil ich das Geschwafel von Polizeistaat und Überwachungsstaat schon seit Anfang der 70er höre.

    Der Staat hat doch sowieso längst Vollzugriff auf die Daten der Bürger, heute mehr als jemals zuvor durch die neuen Möglichkeiten die das Internet bietet und niemand kann dagegen was machen. Der neue Reisepaß mit Fingerabdruck, Irisscan und was es noch so alles gibt, davon hast du anscheinend noch nie was gehört, odr ?

    Die Hauptarbeit dazu haben übrigens Kanzler Schröder und Vizekanzler Joschka Fischer mit ihrer Rot/Grün Regierung geleistet.

    Trotzdem sind .............. Schwerstkriminelle und gehören gnadenlos mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln verfolgt und eingeknastet. Wer selbst Kinder hat, kann dem nur zustimmen, denn sein eigenes Kind könnte ja auch mal betroffen sein.

  10. #69
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Internetzensur in Deutschland

    Zitat:

    Dass ........... nicht im Internet erhältlich ist, glaube ich auch.

    , soso....dann geht mal zu emule und ihr glaubt gar nicht was ihr dort alles finden werdet....
    nix mit newsgroups oder so, nichts ist leichter zu bekommen als das.

    member lamai scheint eine aversion gegen altkanzler schröder zu haben. politiker haben vom internet keine ahnung, deren fußlappen und lakaien auch nicht viel mehr. die von den k....... leben sind denen schon 20 schritte vorraus und ihr equipment ist denen des bka mindestens ebenbürdig, eher ausgereifter. hebt die polizei mal einen vermeindlichen ring aus ist das zwar ein kleiner erfolg den ich begrüße, der markt wird dadurch aber kaum geschwächt.
    ich finde ...........s absolut verwerflich und ein größeres verbrechen an kindern kann es kaum geben. aber unsere gesetze sind für ein erfolgreiches vorgehen viel zu lasch, die händler lächeln über unsere gerichte und polizei.

  11. #70
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Internetzensur in Deutschland

    Wenn die sich hier immer künstlich über Datenschutz aufregen, kann ich nur höhnisch lachen. Es gibt keinen Datenschutz mehr. Der Staat, Polizei, Bundeskriminalamt, Arbeitsagentur, Finanzamt, die haben wenns nötig ist Vollzugriff auf dein Konto und auf sonst auch alles.

    Durch den Fingerabdruck und digitalisiertes Bild im Reisepaß sind die Daten sogar weltweit abrufbar, für CIA, FBI, Surete, MI5....

    Bei Zahlungen mit EC-Karte und/oder Kreditkarte ziehst du eine leicht nachvollziehbare breite Datenspur hinter dir her, dein Handy ist jederzeit ortbar, teilweise sogar, wenn es nicht eingeschaltet ist.

    Sich da noch über angebliche Zensur im Internet aufzuregen ist da doch wirklich ein Witz.

Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutschland und die EU
    Von Tramaico im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.03.12, 20:14
  2. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 29.11.07, 15:45
  3. Was nun, Deutschland?
    Von catweazle im Forum Treffpunkt
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.02.07, 09:05
  4. WAT in Deutschland
    Von DST im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.07.05, 12:05
  5. Internetzensur vom thailaendischen Staat
    Von Kuranyi im Forum Thailand News
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.03.05, 23:13