Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 101

Internetzensur in Deutschland

Erstellt von garni1, 15.04.2009, 06:43 Uhr · 100 Antworten · 6.269 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: Internetzensur in Deutschland

    @Lamai, du unterliegst einem Denkfehler!! Die NPD kann nicht Pleite gehen!! Das Wahl-und Parteiengesetz sieht vor, sämtliche Ausgaben einer Partei von Staats wegen zu tragen. Der Gürtel muß enger geschnürt werden, aber eine Partei geht nie Insolvent. Du bist so der richtige Stein(Stamm)-Tischschwätzer. Was du immer mit den ...........s hast, ich steh da gar nicht drauf. Ganz im Gegenteil, frag mal den Fred2, wir bringen gerade in Pattaya einen Pädo zur Strecke. Das ist aber typisch für Leute wie dich, einfach andere diskreditieren wollen, am besten mit Themen die bei der Allgemeinheit hoch im Kurs stehen. Schämen müßtest du dich.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Internetzensur in Deutschland

    Das ist echte Dummschwätzerei und Schwarz-Weiß-Denke: wer gegen Zensur ist, ist pädophil.
    Wer meine Postings hier aufmerksam liest, weiß genau, dass ich mich
    a) für die Rechte und einen echten(!) Schutz für Kinder gegen jegliche Form von Gewalt, aber auch gegen falsche Bevormundung
    b) gegen Rassismus und Nationalismus
    c) gegen jegliche Form von ungewollter Gewalt gegen andere Lebewesen
    einsetze.

    Und trotzdem bin ich
    a) gegen Sperrungen jeglicher Internetseiten
    b) für die Verbreitung alle möglichen Meinungen in Schriftform
    c) gegen ein Verbot von Killerspielen

    Obwohl ich
    a) noch niemals ein ...........bild (mit einer Ausnahme, siehe unten) gesehen habe und auch keinerlei Interesse daran habe
    b) auf jegliche Art von rechtsradikalem Gedankentum verzichten kann
    c) noch niemals einen sogenannten Egoshotter gespielt habe und auch das nicht vorhabe

    Warum ich mich trotzdem so sehr einsetze?
    Es geht hier grundsätzlich um ein ganz hohes Menschengut: um die Freiheit!
    Die Freiheit sollte nur dann beschneidet werden, wenn man dadurch die Freiheit eines anderen behindert.
    Ist das hier der Fall? Das muss man sich sehr genau anschauen und nicht nur mit Stammtischgerede bejahen.

    Kurze Erklärung zum ...........bild: meine Frau hat neulich Fotos von unserer 1jährigen Tochter in der Badewanne gemacht. Es ist das einzige, was ich nicht auf meinem PC abgespeichert habe. Meine Frau wollte, dass ich alle Bilder auch ihrer Schwester in Deutschland schicke. Bei diesem Bild lehnte ich ab. Als ich ihr erklärte, dass ich damit mit einem Bein im Gefängnis stehe, weil der deutsche Staat so etwas als ...........graphie ansieht, dachte sie, ich sei bekloppt und konnte es nicht glauben.
    Viel schlimmer würde es aber ihre Schwester treffen, die das Bild ja dann auf ihrem PC hätte.

    Und an solchen Beispielen kann man klar erkennen, dass es dem Staat nicht um einen Schutz der Kinder geht. Unsere Tochter hat friedlich gebadet und wurde nicht mißbraucht.

    Es ist mittlerweile bewiesen, dass auf den bisher benutzten Sperrlisten nur ein minimaler Anteil illegal ist. Kann sich ja jeder theoretisch ansehen. Praktisch nicht, da ja alleine die Recherche strafbar ist.

    Daher muss man auf glaubhafte Analysen zurückgreifen oder in anderen Ländern prüfen.

    Ein Großteil betrifft z.B. Seiten, bei denen mit einem Link zu solchen Seiten gelockt wird, aber selbstverständlich werden dann im Hintergrund Adware und Spyware oder Viren abgelegt. Zu sehen bekommt der User dann wieder eine Werbeseite mit erwachsenen Personen und so geht das weiter.
    Es ist zwar von daher ein gewisser Vorteil für den User, wenn er vor solchen Machenschaften geschützt wird und sich nichts einfängt. Aber dann sollte der Staat mit offenen Karten spielen und gleich gegen Virenhersteller vorgehen und nicht den Kinderschutz vorgeben.

    Ein weitere Teil - und das ist eben das Fatale - betrifft völlig harmlose Seiten, die aber ggf. unliebsame Themen (Abtreibung wurde hier ja schon genannt, sowie regierungsfeindliche Meinungsäußerungen) anpackt.
    Auch die FDP und die Piratenpartei ohnehin haben das ganz deutlich angeprangert. Dass dabei auch harmlose Seiten "aus Versehen" gesperrt werden könnten, hat auch die Regierung zugegeben. Um die Liste kümmert sich ja das BKA - ohne Kontrolle.

    Und selbst bei den 4% wirklich illegalen Seiten soll es wohl zum großen Teil keine Werbung und keine Bezahlmöglichkeiten geben. Da stellt sich die Frage, wer überhaupt einen profitablen Vorteil beim Erstellen der Seite hat, bzw. dann einen Nachteil bei einer Sperrung?
    Wird dadurch nur ein Kind geschützt? Wohl kaum.
    Was macht denn jetzt ein echter .........., der keine kostenlosen Bilder mehr sieht und süchtig danach ist? Ihm bleibt nichts anderes übrig, als für solche Angebote zu zahlen. Und erst dadurch verdiene diese Typen ja Geld.
    Damit fördert die Regierung also diese Industrie!

    Jetzt lehnt sich die von Leyen zurück und meint, sie hätte nun alles dafür getan, Kinder zu schützen. Die sollte sofort ihren Hut nehmen. Die sollte tatsächlich die .............. erwischen. Sie sollte an diejenigen ran, die damit Geld machen und Kinder ausbeuten oder schädigen und nicht an die Jugendlichen, die sich freiwillig zur Schau stellen.

    Sobald ein Hacker das FBI geknackt hat oder andere geheime Informationen rausholt, wird er spätestens am nächsten Tag erwischt. Mir kann also keiner erzählen, dass echte .............. nicht ebenfalls schnell erwischt werden können - egal, in welchem Land sie leben.

    Wenn es der CDU und der von Leyen wirklich um den Schutz von Kindern gehen würde, würde sie in dieser Hinsicht aktiv werden. Doch da passiert nichts. Und angebliche Kinderschutzgruppen applaudieren auch noch. Da hinterfrage ich gleich auch noch deren Nutzen.

    Nein, hier geht es ganz eindeutig nur darum, einen Vorwand in der Bevölkerung zu finden (die natürlich auch voll darauf reinfällt), Zensurmaßnahmen populär zu machen.
    Heute ...........graphie, Rechtsradikalismus und Killerspiele und morgen dann schon Modellbahnen, Kaugummis und meine Religion.

    Soll also heißen: auch wenn mich die Zensurmaßnahmen derzeit persönlich nicht betreffen, so kann das in Zukunft sehr wohl der Fall sein. Es darf keine schleichende Vollzensur gegen alles geben! Es darf nicht soweit kommen, dass wir erst einen Antrag bei der Regierung abgeben müssen, bevor wir einen Gedanken fassen können.

    Gewalt muss im Kern bekämpft werden und nicht durch scheinheilige Methoden, die ohnehin völlig unnütz und sogar kontraproduktiv sind. Denn gerade das Verbotene wird für viele interessant.

    Man sieht es z.B. an den Musikhitlisten. Alle Songs, die in den Rundfunkstationen nicht laufen durften, wurden Riesenhits. Einer der berühmtesten Beispiele: "Skandal im Sperrbezirk" und Falcos "Jeanny". Heute kennt jeder die Songs. Was hat die Zensur also gebracht? Nichts, im Gegenteil. Auch die Böhsen Onkelz verkauften vor allem deshalb so viele Alben, weil sie viele boykottierten.

    Ich bin mir auch sicher, dass viel mehr Leute ....... Kampf gelesen haben, weil es verboten ist. Würde es in jedem Buchladen legal stehen wäre es bei weitem nicht so interessant.
    Zudem wird mit Zensur u.a. auch das betrieben, wofür die ..... u.a. verurteilen. Man denke nur an die Bücherverbrennungen. Da fasse ich mir echt an den Kopf.

    Abgesehen davon war gestern eh ein schwarzer Tag für die freie Welt und das Internet. Die Strafe gegen Pirate Bay ist ja ein ebensolcher Skandal. Wie sagte die Piratenpartei: das wäre so, als wenn man die Post bestraft, weil sie Drogen verschickt oder die Telekom, weil übers Telefon ja Erpressertelefonate durchgeführt werden können.

    Nun hat das Gericht aber eine weltweite beliebte Art, legale Werbung zu betreiben (z.B. für seine Ferienhäuser), zerstört. Dadurch könnte eine echte Unternehmenskrise beginnen. Zudem wird den kleinen Künstlern die Chance genommen, Gehör zu schaffen. Auch Microsoft wurde dank Schulhofkopien erst so groß. Die Kinolobby feiert, aber merkt nicht, wie sie sich langfristig selbst zerstört haben - und mit ihnen die gesamte freie Welt.

    Auch hier stört es mich nicht, weil ich jetzt keine Filme mehr laden kann (ich gehe ohnehin ständig ins Kino), sondern wegen den weltweiten wirtschaftlichen Negativfolgen, die mich am Ende auch betreffen kann.

    Also in beiden Fällen sollten die Menschen erst mal denken, bevor sie solche blödsinnigen Entscheidungen treffen.

  4. #23
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: Internetzensur in Deutschland

    @Knarf, jetzt kann man das Thema schliessen. DU hast alles gesagt, und bekommst meinen Beifall!!

  5. #24
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.825

    Re: Internetzensur in Deutschland

    Du verstehst ja noch nicht mal, was Zensur überhaupt ist. Es geht nicht um die staatliche Verhinderung von politischer Meinungsäusserung.

    Es geht um die Verhinderung und Verfolgung von Schwerstkriminalität. Da dürfen zu Fahnungs- und Ermittlungszwecken auch die Kreditkartenzahlungen von Millionen von Visa- und Masterkarteninhabern abgeglichen werden, wie man am oben aufgeführten Urteil des Bundesverfassungsgericht sehr schön sieht.

    Ebenfalls kann eine Zeitungsredaktion an Redakteuren einstellen, wenn sie will, denn "Bild" und "Spiegel" sind keine staatlichen Institutionen sondern Privatunternehmen, da kann der Inhaber ohne weiteres verfügen, dass gewaltverherrlichende, israelkritische oder rassistische Aussagen zu unterbleiben haben. Zumal Gewaltverherrlichung und Verherrlichung von Rassismus Straftatbestände sind.

    Ausserdem will keine Zeitungsredaktion oder Fernsehsender ..... oder NPD-Mitglieder in ihrer Redaktion sitzen haben.

    Hier im Nitty fühlten sich ja auch schon Member "zensiert". Das ist hier aber eine Privatveranstaltung, da kann der Inhaber ebenfalls machen was er will, das hat mit Zensur nicht das geringste zu tun. Ich kann manchem Member nur dringend empfehlen, sich mal über den Begriff Zensur kundig zu machen.

    Knafi hat leider völlig infantile Ansichten von Liebe, Friede Eierkuchen, alle haben sich ganz doll liep und alle Menschen sind von Natur aus gut und Grenzen kann man einfach so abschaffen.

    Leider gibt es in dieser Welt massenhaft kranke, bösartige und perverse Mitmenschen, vor denen der "Normalbürger" geschützt werden muß und vor allem Kinder, die sich gegen diese bösartigen Menschen leider überhaupt nicht schützen können.

    Deshalb ist die staatliche Sperrung von ...........-Websites absolut richtig und ich hoffe, es werden demnächst möglichst viele von diesen kaputten Typen für immer eingelocht und diese Websites gesperrt.

    Man muß schon wirklich gewaltig verblödet in der Birne sein, um die Sperrung von Websites mit ...........s als Zensur zu bezeichnen. Das so beliebte Smiley spare ich mir mal, dazu ist das Thema einfach zu ernst.

  6. #25
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Internetzensur in Deutschland

    Zitat Zitat von Lamai",p="713960
    Deshalb ist die staatliche Sperrung von ...........-Websites absolut richtig und ich hoffe, es werden demnächst möglichst viele von diesen kaputten Typen für immer eingelocht und diese Websites gesperrt.
    Aber nicht auf diese Art und Weise.
    Was gerade passiert kann man mit folgendem vergleichen:
    Man nehme an, es gab in einem Gebäude ein Mord. Es befanden sich 25 Personen in dem Raum.
    Anstatt nun den Mörder zu finden, macht es sich die Polizei ganz einfach. Man sperrt einfach alle 25 hinter Gittern. Einer davon wird ja schon der Mörder gewesen sein. Dass auch die anderen 24 darunter leiden müssen ist ja nicht so schlimm, weil man die Gemeinschaft ja vor dem Mörder beschützt. Das legitimiert die Sache dann also.
    Mal abgesehen davon: vielleicht ist ja sogar der Mörder vorher abgehauen und alle 25 sind unschuldig.

    Und genau darum geht es:
    hier werden größtenteils legale Websites gesperrt, dessen Besitzer erhebliche Verluste erleiden müssen oder ihre Meinung nicht kundtun dürfen.
    Gab diese Woche eine Sendung bei Kerner, bei der einige Personen sassen, die jahrelang unschuldig im Gefängnis sassen. Und nur, weil sie dem Täter ähnlich sagen oder die Polizei nicht ordentlich recherchierte. Blöd nur, dass der wahre Täter in der Zeit frei herumlief. Hier wurde also NIEMAND geschützt. Dem Volk wird nur weisgemacht, man habe den Täter und nun müsste kein Kind mehr Angst haben.

    Ich bin mit dir ja absolut konform, was die wahren Täter angeht. Wenn ich jemand sehe, der Kindern etwas antut, würde ich dem selber an die Kehle gehen.
    Aber ich verurteile nicht stattdessen den Kioskbesitzer, der dem Täter vorher eine Cola verkauft hat - nur weil es für mich einfacher ist!

    Schau dir doch mal die Sperrlisten der Regierung stichprobenweise an. Dann wird dir klar, was hier abgeht.

  7. #26
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.825

    Re: Internetzensur in Deutschland

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="713964

    Ich bin mit dir ja absolut konform, was die wahren Täter angeht. Wenn ich jemand sehe, der Kindern etwas antut, würde ich dem selber an die Kehle gehen.
    Aber ich verurteile nicht stattdessen den Kioskbesitzer, der dem Täter vorher eine Cola verkauft hat - nur weil es für mich einfacher ist!

    Schau dir doch mal die Sperrlisten der Regierung stichprobenweise an. Dann wird dir klar, was hier abgeht.
    Wo sollen denn die Sperrlisten sein ? Merkst du eigentlich noch was Knarf ?

    Glaubst du denn tatsächlich im Ernst, du kannst jetzt die kompletten Listen mit ...........-Website oder sonstigem rassistischen oder gewaltverherrlichendem ....dreck einfach so im Internet runterladen ?

    Also echt, ich bin doch immer wieder über die völlige Naivität (oder soll ich es totale Verblödung nennen ?) mancher Member erschüttert......

    Man kann dich nicht ernst nehmen Knarf, beim besten Willen nicht, selbst wenn man es noch so sehr wollte....

    Und dieser andere NPD-Freak ? Soll man den Ernst nehmen ? Keine Zeitungsredaktion, kein Radio- oder Fernsehsender tut es sich an und stellt ein bekennendes NPD-Mitglied ein und zahlt ihm ein Gehalt ! Was kann man denn auf die Meinung von so einem Kaputtnik geben ??? Nichts, absolut nichts !!

    Leute, die Listen mit ....dreck- oder ...........-Websites im Internet veröffentlichen müssen mit Besuch von der Kripo binnen Stunden rechnen. Diese Typen gehören in den Knast und zwar für Jahre !!!!

    Informiere dich doch bitte mal schnellstmöglich über den Begriff Zensur, was man allgemein unter diesem Begriff versteht !!!!

  8. #27
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Internetzensur in Deutschland

    Zitat Zitat von Lamai",p="713979
    Wo sollen denn die Sperrlisten sein ? Merkst du eigentlich noch was Knarf ?

    Glaubst du denn tatsächlich im Ernst, du kannst jetzt die kompletten Listen mit ...........-Website oder sonstigem rassistischen oder gewaltverherrlichendem ....dreck einfach so im Internet runterladen ?

    Also echt, ich bin doch immer wieder über die völlige Naivität (oder soll ich es totale Verblödung nennen ?) mancher Member erschüttert......

    Mein lieber Lamai, darum ging es doch ursprünglich hier in dem Thread. Lies dir doch bitte einfach mal die Beiträge und Links sorgfältig und ohne Vorbehalt vor.
    Natürlich gibt es diese Links.

    Aber meinetwegen noch mal von vorne.
    Deutschland ist nicht das erste Land, dass angebliche ...........seiten sperren will. Das haben bereits einige skandinavische Länder, Australien und Thailand gemacht, um nur einige zu nennen.

    Die Vorgehensweise ist überall ähnlich. Das BKA, bzw. die entsprechenden Organisationen in den Ländern erstellen eine Liste mit Websites, auf denen sich ...........grafisches Material befindet.
    Diese Websites werden nun täglich in eine Liste eingetragen. Diese wird den regionalen Providern übermittelt, die diese dann sperren. Die User sehen dass eine STOP-Seite.

    Und nun denk mal selber nach. Das BKA besteht aus vielen Mitarbeitern, ebenso die zahlreichen Provider, die die Liste ja erhalten müssen. Meinst du wirklich, dass es nicht ein Leichtes ist, dass da mindestens ein Mitarbeiter (kann ja auch eine studentische Hilfskraft sein), die mit dieser Liste etwas leichtsinnig umgeht?
    Wenn ich mich mal an meine Jobs erinnere hatte ich eigentlich immer einen recht leichten Zugang zu diversen Daten von Kunden, Mitarbeitern und Firmeninternas. Netzwerkadministratoren haben das eh.
    Ob nun aus Eigeninteresse, sportlichem Ehrgeiz oder vielleicht auch wegen Geld: die Liste wird schnell in Hände kommen, die dafür nicht vorgesehen waren (ich hatte das damals natürlich nicht ausgenutzt, aber ich hätte).

    Und so war es ja auch: die Listen aus Dänemark, Thailand, Australien liegen mittlerweile alle auf Wikileaks und ähnlichen Seiten vor, die sich dafür einsetzen, dass Geheimnisse in die Öffentlichkeit kommen.

    Und denen geht es natürlich nicht darum, Links von ...........graphie zu verbreiten. Es geht denen darum, dass jeder selber nachsehen kann, dass es eben tatsächlich nur um die 4% sind, die im weitesten Sinne ...........graphie enthalten (das sind nicht mal 50 Websites von zig Millionen weltweit).
    Alle andere haben damit nichts zu tun!

    Die Staaten kämpfen nun vergebens gegen Wikileaks. Denn natürlich macht es ja auch keinen Sinn, Sperrlisten zu erstellen, wenn danach jeder diese einsehen kann und noch viel einfacher solche Seiten aufrufen kann. Und zudem wird ja der entweder versehentliche oder bewusste Fehler der Regierung, bzw. des BKAs deutlich. Wer will das schon von denen?

    Also: die Listen exisitieren. Öffentlich für die ganze Welt zugänglich. Ich habe sie selber gesehen, sogar mit dem jeweilgen Datum, wann ein Link von der Regierung oder BKA etc. hinzugefügt wurde. Gehe einfach auf Wikileaks und auch du wirst schnell fündig, alternativ auch auf Heise.de, die immer up-to-date sind, was Zensurmaßnahmen der Regierung angeht. Auch da wurde natürlich über schwachsinnige Regelung und Wikileaks berichtet. Politiker von FDP sehen das ja genauo kontraproduktiv an wie ich.

    Und selbst wenn Wikileaks.de derzeit offline ist, gibt es immer noch die internationale Seite und inzwischen hunderte von Spiegel-Sites, damit die Regierungen nicht irgendwann behaupten können, das wäre alles eine Illusion.

    Diese Maßnahmen sind also ein mehrfaches Eigentor und alleine schon deshalb völlig ungeeignet. Im Gegenteil: jeder kann nun die 4% ...........seiten auf einem Schlag sehen ohne selber bei Google (Google müsste man ja nach deinem Vorschlag auch sperren) suchen zu müssen. Auch wenn es keine Absicht von den Regierungen war, kann man trotzdem sagen: die Regierungen fördern ...........graphie. Denn solange Menschen in einer Kette arbeiten, wird es Lücken geben.

    Das erkennt man ja auch in der Filmindustrie. Es gibt immer Vorab-Kopien, die an vertrauenswürdige Personen verteilt werden. Trotzdem gelangen die immer in Tauschbörsen. Man kann keinem trauen, auch keinem BKA-Mitarbeiter, Provider und natürlich auch keinem Politiker. Vielleicht sind auch gerade dort die größten .............. dabei, weil sie ja völlig ungehindert an das Material kommen können.
    Gab doch neulich so einen Fall. Ein deutscher Politiker behauptetet auch, beruflich ...........grafie aufzuspüren. Scheinbar war es privates Interesse. Er trat zurück.
    Wenn ich .......... wäre, würde ich natürlich beim BKA arbeiten wollen. Nicht umsonst gibt es viele Kindermißbrauchern unter den Kinderpflegern, Pfarrern etc.

    Ich sehe also durchaus, dass es üble Menschen gibt. Aber die gibt es eben überall und nicht nur dort, wo man sie vermutet.

    Schützt die Kinder - aber richtig und effektiv !!!

  9. #28
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Internetzensur in Deutschland

    Die Geschichte mit dem ........... ist ein Medienhype, mit dem man noch schlimmere Repressalien durchsetzen kann. Wir sind auf gutem Weg in die Zensur.

  10. #29
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477

    Re: Internetzensur in Deutschland

    Ich unterstelle mal dem @Lamai, das er für das richtige eintreten will. Er versteht nur die Zusammenhänge nicht ganz. Die Sperrlisten sind im Internet zu finden, BITTE keinen Link einstellen!! Das ist verboten und steht unter Strafe. Die wenigen Seiten mit CP(Child ....) wurden bereinigt, der Rest ist legaler .....mist. Auch heute findet man auf n-tv http://www.n-tv.de/1139308.html Kommentare zum neuen Gesetz. Es wird nicht ein Kind vor Missbrauch geschützt, die Betreiber gehen alle Straffrei aus. International sind die Betreiber dieser Seiten nicht zu fassen. Also konzentriert man sich auf die Kunden, und kann sich jetzt nen Orden umhängen. Doch das ist nur Alibi oder Wahlkampf. Die Sperren lassen sich leicht umgehen, die Pädos weichen auf andere Kontakte aus.
    Seit Wochen recherchiere ich in diesem Müll, mir ist es erlaubt, es bleiben mehr Fragen als Antworten. Das BKA will Verantwortlich sein bei Schadensersatz, wer klagt dann Wo gegen Wen? Fällt der OTTO-Katalog unter den .....paragrafen? Darstellung von Kindern mit Wäsche in aufreizenden Posen steht unter Strafe. Ich habe kein Kleinkind mehr, aber viele hier im Forum werden Fotos auf der Festplatte haben. Vom Strand, Spielkasten, Badewanne usw., diese Personen werden kriminalisiert. Neu ist der § der Scheinminderjährigkeit. Personen welche über 18 sind aber jünger erscheinen und ...... drehen. Wer das Besitzt wird bestraft. Die ersten .....firmen wechseln schon die Filme in den Videotheken aus und empfehlen die Vernichtung von Filmen spezieller Filmdarsteller. Die Namen der US und Russischen Damen werde ich hier nicht einstellen, sind aber in der .....branche bekannt. Sehen aus wie 14 und sind schon über 18. Da wir ein Thaiforum sind, es wird auch einige Herren hier betreffen! Viele Asiaten sehen jünger aus als sie sind, Vorsicht mit solchen Fotos! Früher gab es Gutachten, auch die Gutachter will ich nicht mit Namen nennen, diese konnten an verschiedenen Merkmalen das Alter feststellen. Heute gibt es den neuen §. Damit werden viele kriminalisiert. Viele Spammails enthalten Links zu CP, das ist der erste Kontakt zum Verbraucher. Oftmals werden Computer als unfreiwillige Postzentralen verwand, die Russen sind da Profis drin. Hier mal ein Beispiel wie ein Politiker als ......eite herhalten musste.
    http://www.sueddeutsche.de/bayern/66/462680/text/
    Immer wenn etwas unter solchen Schlagworten wie Terrorismus, Sicherheit, ...........grafie, Rassismus und Rechtsradikal läuft, gehen bei mir die Lampen an. Zuerst sollten ja die LKW wegen der Maut erfasst werden, später stellte sich raus das alle PKW abgeglichen wurden. Vorratsdatenspeicherung, Mannichl welcher von bösen ..... niedergestochen wurde hat nun Redeverbot erhalten. .......... in die Hüfte geritzt, mußte vor den Richter wegen Vortäuschung einer Straftat. Aber immer sollte die NPD verboten werden, auch ohne Beweis und Täter. Wie undemokratisch!! Wegen Terrorismus sind hunderte unschuldig im Gefängnis, ohne Anwalt und Rechte. In London wurde ein Brasilianer in der U-Bahn erschossen, Redeverbot und Geheimhaltung. Alles im Namen der Demokratie!!
    Nun gehts den Computerbesitzern an den Kragen, wenn man will kann man unliebsame einsperren. Und man wird bald alles was angeblich gegen die Verfassung ist zensieren, 100%ig!!

  11. #30
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.825

    Re: Internetzensur in Deutschland

    Zitat Zitat von antibes",p="714029
    Die Geschichte mit dem ........... ist ein Medienhype, mit dem man noch schlimmere Repressalien durchsetzen kann. Wir sind auf gutem Weg in die Zensur.
    Ihr lebt in Armut, Not und Hunger und natürlich auch in einer Diktatur. Es gibt keine freie Presse, keine freien Medien und freies Reisen wohin man will und wann man will ist natürlich auch nicht möglich.

    Wie gut, das Ihr da lebt und ich nicht....ich kann gehen wohin ich will, reisen wohin ich will und wann ich will und natürlich kann ich sofort eine Website ins Netz stellen, die die jetztige deutsche Regierung schärfstens kritisiert und lächerlich macht. Ich kann das. Ihr nicht !

    Wir leben in 2 verschiedenen Ländern, wie schön für mich

Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutschland und die EU
    Von Tramaico im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.03.12, 20:14
  2. Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 29.11.07, 15:45
  3. Was nun, Deutschland?
    Von catweazle im Forum Treffpunkt
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 14.02.07, 09:05
  4. WAT in Deutschland
    Von DST im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.07.05, 12:05
  5. Internetzensur vom thailaendischen Staat
    Von Kuranyi im Forum Thailand News
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.03.05, 23:13