Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Intelligenz

Erstellt von Waitong, 18.09.2012, 05:44 Uhr · 29 Antworten · 2.402 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen

    Gretchenfrage daher, wie intelligent ist die Intelligenzwissenschaft eigentlich wirklich.
    So intelligent wie ihre Modellvorstellungen, die es erlauben die Realitaet zu beschreiben und einzugreifen, wenn noetig.

    (Was der Einzelne daraus macht geht nicht zu Lasten der Wissenschaft.)





    Wie man leicht erkennen kann gibt es einige Moeglichkeiten etwas zum Besseren zu bewegen.



  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    So intelligent wie ihre Modellvorstellungen, die es erlauben die Realitaet zu beschreiben und einzugreifen, wenn noetig.

    (Was der Einzelne daraus macht geht nicht zu Lasten der Wissenschaft.)
    Hm, wie sieht es mit Veranwortung aus, wenn sie bewusst oder unbewusst, rein fahrlaessig, Andere aufs Glatteis fuehrt? Lobbyismus oder brutaler ausgedrueckt suggestive Manipulation ist ja bereits seit langem fester Bestandteil in der zivilisierten Gesellschaft. Wie wird das denn gehandhabt? Eigene Bleedheit schuetzt vor Ungemach nicht oder gibt es da dann so etwas wie einen Sicherheitspuffer wie einen Airbag oder Sicherheitsgurt?

    Meine, wenn die Wissenschaft einer sensiblen Seele suggeriert, dass diese auf Grund nicht ausreichend elektrisierender Nervenenden ein Dummbax sei und diese sich dann in ihrer Verzweiflung vor ein Pferdefuhrwerk wirft, wer traegt dann die Verantwortung fuer das moegliche gebrochene Bein des Pferdes? Gibt es da soetwas fuer die Wissenschaft wie diese Haftpflicht fuer Advokaten bei inkorrekter Rechtberatung oder Rechtsvertretung?

  4. #23
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Tramaico,

    alles kein Problem, such dir einen Punkt aus dem obigen Bild aus und ueberlege ob du noch Entwicklungspotential hast .

  5. #24
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Hm, daraus koennte man dann ableiten, dass auf Basis einer ausgereiften Hardware nicht unbedingt auf eine optimale Nutzung derselben geschlossen werden kann.
    Ja so ähnlich. Pure Geschwindigkeit macht eben keine Intelligenz aus. Auch ein Supercomputer mit 100 Teraflops kann keine Beethoven Symfonie oder Bach Fuge schreiben. Dazu gehört eine ganz besondere Art der, ähm, "Verschaltung" die eben die menschliche Intelligenz ausmacht.

    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Oftmals soll die Grenze zwischen Genialitaet und Wahnsinn sogar sehr schmal sein, weil gepraegt durch die Einsamkeit der scheinbare Hochintelligenzler emotional und sozial verkuemmert, da er oftmals unverstanden bleibt. Ein Member schilderte einmal im Forum, dass aus diesem Grund dessen hochintelligenter Bruder dem Suff verfallen ist.
    Es gibt diesen Mythos, dass man ab IQ 120 depressiv wird, aber das ist eben nur ein Mythos. Eine der wichtigsten Eigenschaften von Intelligenz ist, dass sie multidimensional ist, das zeigt auch schon das Diagramm von Waitong, wobei nicht jede Dimension gleich ausgeprägt sein muss. Jemand kann zum Beispiel ein mathematisches Genie sein, und gleichzeitig vollkommen durchgedreht in der intrapersonalen Dimension, aber diese extremen Konstellationen kommen rein statistisch nicht so oft vor. Es gibt also keine "Pflichtdepression" für intelligente Menschen.

    Ich bezweifle überhaupt, das IQ Messungen besonders viel Aussagekraft haben. Zum Beispiel waren Planck, Einstein, oder Heisenberg sicherlich alles sehr intelligente Menschen, vor allem im mathematischen Bereich, aber nirgendwo in der Nähe von Chris Langan oder Kim Ung-Yong. Letztere liegen nahe am theoretischen Maximum bei ca. 200 während Einstein "nur" auf 160 geschätzt wird. Trotzdem hat Einstein die Relativitätstheorie erfunden und Chris Langan ist Rausschmeisser geworden, während Ung-Yong Bauingenieur (bisher ohne wissenschaftliche Lorbeeren) ist.

    Cheers, X-pat

  6. #25
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Waitong Beitrag anzeigen
    Tramaico,

    alles kein Problem, such dir einen Punkt aus dem obigen Bild aus und ueberlege ob du noch Entwicklungspotential hast .
    Du meinst, ich haette dann vielleicht das Zeug zu einem Wissenschaftler, trotz meines nur mittleren Bildungsweges? Wuerdest Du eventuell fuer mich buergen, wenn dies notwendig wird? Du koenntest dann eventuell etwas zum Besseren bewegen. Mich. Das waere zwar nicht nicht intelligent aber nett oder altruristisch, wie die Wissenschaft glaube ich sagt.

    Derzeit frage ich mich auch noch, ob meine extreme Social Intelligence im wesentlichen auf Mental disorders beruht oder eher von links rueberkommend mehr genetisch bedingt ist.

    Aber egal, die Hunde warten schon wieder einmal auf ihr Futter und da ich ja ein Sklave meiner Social Intelligence bin, wo immer die auch herruehren mag, mache ich mich dann mal lieber auf den Weg.

  7. #26
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Du meinst, ich haette dann vielleicht das Zeug zu einem Wissenschaftler, trotz meines nur mittleren Bildungsweges?
    mit eine Meisterprüfung/Betriebswirten von einigen Bundesländernkannst in D schon auf eine FH, zumindest probeweise.

    Aber egal, die Hunde warten schon wieder einmal auf ihr Futter und da ich ja ein Sklave meiner Social Intelligence bin, wo immer die auch herruehren mag, mache ich mich dann mal lieber auf den Weg.
    Das spricht eindeutig gegen das vorhandensein international konsensfähiger rudimentärer sozialer Intelligenz.

  8. #27
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Das spricht eindeutig gegen das vorhandensein international konsensfähiger rudimentärer sozialer Intelligenz.
    Nicht schlimm. Fuer ein Dasein in Thailand und die (V)Forenwelt reicht es im Regelfall. Zur Weltrettung aber eher nicht.

  9. #28
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Fuer ein Dasein in Thailand und die (V)Forenwelt reicht es im Regelfall. Zur Weltrettung aber eher nicht.
    Schade. Mein Captain sucht noch Crew Complements mit Weltrettungsqualifikation für unser Raumschiff. Bewerbungs-Chiffre: Where no man has gone before.

    Cheers, X-pat

  10. #29
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Trotz allem, einem wirklichen Captain gebuehrt dennoch immer mein aufrichtiger Respekt:

    Schlussszene von "Der Club der toten Dichter" - YouTube



  11. #30
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Der Film gehört mit auf die Liste der besten Filme.
    Nur kann ein Mensch einen noch so hohen IQ besitzen, was nutzt es ihm wenn er in der Praxis zu doof ist einen Reifen zu wechseln...............
    In der freien Natur würde er glatt verhungern.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Künstliche Intelligenz
    Von kcwknarf im Forum Sonstiges
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 18.08.12, 12:26
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.03.11, 10:36
  3. Intelligenz und Gesundheit sind gekoppelt
    Von Hippo im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.05.09, 07:34
  4. Hapert es bei den Thais an der Intelligenz?
    Von petpet im Forum Sonstiges
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 11.01.09, 11:55