Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 35 von 35

Inkassounternehmen

Erstellt von Tschaang-Frank, 27.02.2007, 21:17 Uhr · 34 Antworten · 2.971 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Inkassounternehmen

    Zitat Zitat von Schwarzwasser",p="457356
    so ganz ohne Grundlage geht aber auch ein Inkasso nicht ans Werk. Grundlage für deren Arbeit ist doch in der Regel ein Auftrag eines Gläubigers, der neben einer Rechnung bereits eine erste oder zweite Mahnung, u.U. schon Antrag auf Erlaß eines Mahnbescheides gestellt hat.
    Hier kommt man zu dem Standartproblem der Versandhäuser.
    Ein Wohnungsmieter hat plötzlich mehrere Untermieter,
    und die ganze Bande bestellt kräftig bei Versandhäuser.

    Irgendwann erfährst Du von einem Inkassounternehmen, das jemand mit Deinem Namen und Geburtsdatum sich bei Quelle hat registrieren lassen, und kräftig an eine Leipziger Anschrift Ware bestellt hat.

    Du sagst, Du hast damit nichts zu tun, und warst die letzten Jahre nicht in Leipzig, und der Inkassoeintreiber lacht -natürlich, was sonst-.
    Viel Spass bei der Klärung ;-D

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Inkassounternehmen

    Irgendjemand muss den Lieferschein ja unterschrieben haben.
    Der wäre Beweis nummer 1.
    ist es nicht die Unterschrift des Quellekonto Inhabers dann som nam na......würde ich sagen für das Inkassoteam.

  4. #33
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Inkassounternehmen

    Hallo woma

    diese Jungs leisten ganze Arbeit www.moskau-inkasso.com

    woma
    Mit Inkasso in Eigenregie hatte ich mich letzte Woche auch mal versucht ............

    Die Leipziger Zeitarbeitsfirma wo meine Frau in den letzten Monaten Susih produzieren durfte ist im Januar von einer polnischen " Lohndrücker-Kolonne " vom Markt gedrängt wurden.

    Aber mein Frau könne trotzdem da weiter arbeiten da sie sehr arbeitsam ist , so die Aussage des nun neuen Chefs , abwohl ein Wessi hatte er sein Gewerbe in Szczecin angemeldet ???

    Bis dahin hatte sie für meine Begriffe eigendlich nur einen Hungerlohn verdient , aber OK noch ein paar Zuschläge für Sonntags/Nachtschicht/Überstunden zumindestens für thailändische Verhältnisse war es gutes Geld........

    Aber damit war nun unter den neuen " Sklaventreibern " Schluß , ob Nachtschicht , Sonntag oder 12-14 Stunden Arbeitstag , Null-Zuschlag , arbeiten mit 30-50% weniger Belegschaft alles im Laufschritt u.s.w...........

    Und alls mir klar war das wenn es Probleme mit dem Lohn geben sollte wir das nur über ein polnisches Arbeitsgericht klären könnten haben wir die Sache noch einen Monat beendet !!!

    Am 10.02. sollte meine Frau ihren ersten und letzten Lohn von dieser Firma bekommen aber nichts kam...........

    Und so verging ein Tag nach den anderen , eine Telefonnummer von dieser dubiosen Firma wurde an Angestellte nicht mitgeteilt und so habe ich am 25.02. diese Herren nur persönlich aufsuchen können ..........

    Es war vielleicht ein Fehler aber ich hatte vor Eintritt in die Produktionräume noch schwarze Lederhandschuhe angezogen und einen verchromten Radmontagehebel aus dem Kofferraum mitgenohmen .

    Man kann ja nie wissen was einen erwartet dachte ich mir , obwohl in nachhinein wärs nicht notwendig gewesen den der Subunternehmer-Polenchef ist davon gerannt und hat sich versteckt............. :keineahnung:

    Am nächsten Nachmittag war das Geld auf dem Konto , naja dafür gab es aber auch noch eine Anzeige von der Hauptfirma wegen Hausfriedensbruch , bleibt nur zu hoffen das der Staatsanwalt Verständnis hat mit einen Familienvater der in Sorge ist das seine Frau um den Lohn geprellt wird......................

  5. #34
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Inkassounternehmen

    Also ich weiss nicht um man hier darueber diskuttieren muss wieso, weshalb, warum jemand in die Lage kommt nicht sofort zu zahlen !!
    Glueckwunsch an alle die in der Lage sind ihre offenen Rechnungen sofort zu bezahlen :bravo:
    Wisst Ihr wie das im "selbstaendigen" Bereich aussieht, nur die leiseste Ahnung was da abgeht ( einige hier werden es kennen ) :-(
    Da rennst du stellenweise Monate hinter deinem Geld her und deine Glauebiger interessiert das recht wenig!!

    Es geht (mir) hier mit diesem Hinweis nicht darum das man sich um seine Schulden drueckt!!
    Aber was die existenzberchtigung der Inkassobueros betrifft,,, man braucht doch bloss schauen was die Richter dazu sagen.
    Ich kenne persoenlich einen Typen der diese netten Briefe vertreibt "Ihr Gewerbeeintrag im Telefonbuch...." , die selbstaendigen hier werden die Masche kennen. Schlau wie er ist hat er natuerlich auch gleich sein eigenes Inkassobuero gegruendet. Nun hat er ein bissel aerger am Arsc. und ist mal schnell nach Muenchen gezogen, die alte "Telefonbuchfirma" hier aufgegeben und in der Scheiz ne neue Adresse. OK - das Beispiel ist jetzt wiklich die Abzocke pur.

    Jedenfalls sind Inkassokosten unnoetige Kosten fuer den Schuldner! Ich muss aber zugeben das es eine leichte Art ist (ohne Jura zu studieren ) an dem "Leid" andrer ordentlich mit zu kassieren !!
    Welche vorraussetzungen braucht man eigentlich um ein Inkassobuero zu gruenden den Schriftverkehr kann man doch auch locker aus TH regeln, muss ich doch gleich mal nach googeln ;-D

    Soll der Glauebiger gleich zum RA gehen dann ist das i.O!!

    Hier nochmal

    Beauftragt ein Unternehmen oder sonst ein Berufsangehöriger oder eine Einrichtung mit
    hinreichender Geschäftserfahrung ein Inkassobüro mit der Einziehung einer Forderung, so
    besteht gegen den Schuldner, wenn nachträglich noch ein Rechtsanwalt beauftragt werden
    mußte, kein Anspruch auf Ersatz der Inkassobürokosten.
    (OLG Dresden, Urteil vom 01.12.1993 - 5 U 68/93 (Quelle: NJW-RR 1994, S. 1139 ff.))

    Davon gibt es mehrere Urteile - die Richter erkennen die "unsinnigen" zusaetzlichen Gebuehren fuer den Schuldner also nicht an!

  6. #35
    Avatar von Thaibär

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    470

    Re: Inkassounternehmen

    Für mich sind diese Inkassounternehmen eine reine Verbrecherbande. Die muss man einfach auflaufen und auf ihren künstlich aufgebauschten Kosten sitzen lassen.
    :bravo: :bravo: :bravo: :bravo: :bravo: :bravo:

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234