Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42

Hundefleisch und Thailand !?

Erstellt von FarangLek, 21.08.2004, 22:19 Uhr · 41 Antworten · 4.008 Aufrufe

  1. #21
    Lamai-Central
    Avatar von Lamai-Central

    Re: Hundefleisch und Thailand !?

    Das glaube ich eher nicht das es eine Scherzseite ist :-(

    gibt sogar ein Forum hier zum Schnuppern http://www.hundefeind.de/forum/viewtopic.php?t=152


  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Hundefleisch und Thailand !?

    Soweit ich weiß, ist das Essen von Hunden in Thailand verboten. Trotzdem werden - und das weiß ich ganz sicher - Hunde gegessen.
    Wegen dieses Verbots wundert mich allerdings diese Aussage etwas:
    ...im manchen Märkten soll auch der entsprechende Kopf über der Kühltruhe hängen...
    Aber, wie wir alle wissen, ist in Thailand fast nichts unmöglich und viele verbotene Dinge werden in aller Öffentlichkeit gatan.
    Viele von euch haben sicher schon im Issaan die Hundefänger-Autos gesehen, die mit den vielen Gitterboxen auf der Ladefläche. Was denkt ihr, was mit den gefangenen Hunden geschieht?
    Klar, sie werden getötet. Und dann? Glaubt ihr, das Fleisch würde fortgeworfen? Die harmloseste Ereklärung ist, das Hundefleisch werde nach Kambodscha verkauft. Aber, ob ich das so glauben mag? Das wäre doch recht umständlich und Kambodscha ist weit.

  4. #23
    Avatar von FarangLek

    Registriert seit
    05.04.2004
    Beiträge
    1.335

    Re: Hundefleisch und Thailand !?

    Also ist es wohl so das Hunde in Thailand gegesssen werden, nur keiner hat es bisher beweisen oder sehen können.

    Die vielen Straßenhunde werden trotzdem nicht weniger

    Meine Freundin mag jedenfalls keine Hunde !
    In welcher Beziehung auch immer... ;-D

  5. #24
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Hundefleisch und Thailand !?

    Mir bekannte "Isanerinnen" haben die Zubereitung/Verzehr von Hundefleisch in Thailand vehement bestritten, das gibt es ihrer Ansicht nach nur in China und Korea. In China wird eine spezielle Hunderasse für den Verzehr gezüchtet - die "gelben Hunde".

    Vor einigen Tagen fand ich auf eine amerikanischen Homepage einige Bilder von einem Markt in Thailand, eines der Fotos war mit "Hundefleisch" betitelt.

    woma

  6. #25
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Hundefleisch und Thailand !?

    @FarangLek
    Also ist es wohl so das Hunde in Thailand gegesssen werden
    Eindeutig Ja!
    Und an Beweisen, wie du es nennst, fahlt es auch nicht. Ich denke, dass jeder, der schon eine gewisse Zeit im Issaan lebt, weiß, dass Hunde gegessen werden.
    Die meisten Thai weisen das jedoch weit von sich. Das hört sich dann so an: "Ich habe noch nie Hundefleisch gegessen und werde das auch nicht tun. Aber ich kenne Leute, die das machen."
    Wie auch immer... in Grunde gibt es doch keinen stichhaltigen Grund, weshalb das Essen von Schweinefleisch o.k. ist, während Hundefleisch inakzeptabel ist. Schweine sollen übrigens an Intelligenz in etwa mit den Hunden gleich sein.
    Trotz dieser Zeilen bin ich kein Freund von Hundefleisch. Ich bin, wie sicher viele, mit Hunden groß geworden und habe eine starke Beziehung zu Hunden. Die Wenigsten halten sich jedoch ein Schwein als Haustier.

    Gruß

    Mang-gon Jai

  7. #26
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Hundefleisch und Thailand !?

    @Woma
    Mir bekannte "Isanerinnen" haben die Zubereitung/Verzehr von Hundefleisch in Thailand vehement bestritten, das gibt es ihrer Ansicht nach nur in China und Korea.
    Dass sie es bestreiten, glaube ich ungesehen. Es entspricht aber nicht der Wahrheit. Bei diesem Bestreiten spielt wohl der Nationalstolz eine Rolle: "Wir Thai tun so etwas nicht!"

  8. #27
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Hundefleisch und Thailand !?

    Von meiner Frau weiss ich, dass nur Lao, Chinesen und Vietnamesen Hunde essen.
    Es erscheint aber unwahrscheinlich, dass die Sitte, Hunde zu essen, an der Grenze (Mekong) Schluss macht und auf thailändischer Seite Hunde nicht angetastet werden.
    Es ist wohl so, dass die Thai es nicht gern zugeben.
    Von Jindi weiß ich auch, dass sie nie Hundefleisch essen würde. Trotzdem muss sie einräumen, dass sie als Kind alles hat essen müssen, was auf den Tisch kam. Und wenn Hund dabei war?

  9. #28
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Re: Hundefleisch und Thailand !?

    Man sollte sich entscheiden, was das Thema ist;

    die kulturellen Unterschiede in der Ansicht, was alles Nahrung ist,

    oder

    unsere kulturelle Abscheu, was wir als Nicht-Nahrung betrachten.

    [hr:d6801810d3]

    Zu unserer kulturellen Abscheu,

    als Mitreisende Deutsche auf einem Amazonasflug abgestürzt waren,
    kam der Moment, als alle Nahrungsmittel verbraucht waren,
    daß man sich, --- um zu überleben --- an die eigene Art halten mußte.

    So wurden den schließlich einige Mitreisende verspeißt, um den anderen das Überleben zu sichern.
    (silikon im Körper soll die ganze Mahlzeit versauen / nur als Hinweis für Frauen mit Implantaten)

    Wie heißt es so schön; in der Not ißt der ...


    Zum Speisehund,

    Speisehunde werden in China lebend in kleinen Drahtkäfigen verkauft.
    Anders als in Vietnam, wo das Hundemahl mit einem traditionellem Festmahl einmal im Jahr in Verbindung steht, steht der Speisehund in bestimmten chin. Provinzen ganzjährlich auf der Speisekarte.

    Speisehunde sind meißt Nackthunde von mittlerer Größe, und werden ausschließlich zum Verzehr gezüchtet.

    Was die Hundeliebe der Deutschen angeht, das Volk mag z.B. auch Papageien, die zu tausenden im Amazonas gefangen werden.
    Von 3.000 Tieren, überleben 700 den Transport nach Deutschland,
    davon gehen nochmals 400 durch die Käfighaltung ein, so dass am Ende 300 Papageien im Käfig die Tierliebe der Deutschen auf dem Markt bedienen können.

    Von Hühnerhaltungsfabriken und Rinderboxen brauchen wir gar nicht anfangen.

    In Gegenden, wo keine Ernte möglich ist, und Menschen in Not sind, hat sich eine Überlebenskultur verankert, wo im Grunde alles gegessen wird, was sich bewegt. Sind dann die Notzeiten vorbei, werden dann Gerichte, wie gerößtete Spinnen in Kambodscha, nicht einfach über Bord geworfen.

  10. #29
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Hundefleisch und Thailand !?

    Anworten zu diesen Thema sind
    aus unserem Nachbarland(nicht-EU),
    leider noch nicht eingetroffen.
    (soweit bekannt, haben wir members dort :P )

    Habe mal in einem TV-Bericht gesehen,
    wie dort die BS(Berner Senn/@woody )
    in Form von Sauerfleisch und Braten gegessen
    wurden

  11. #30
    Avatar von FarangLek

    Registriert seit
    05.04.2004
    Beiträge
    1.335

    Re: Hundefleisch und Thailand !?

    Zitat Zitat von Lamai-Central",p="161437
    Das glaube ich eher nicht das es eine Scherzseite ist :-(

    gibt sogar ein Forum hier zum Schnuppern http://www.hundefeind.de/forum/viewtopic.php?t=152

    Wir haben doch auch Member in Hamburg...

    Gibt es in der nun wirklich diese Metzgerei in der Mönckebergstraße ?

    Und wie sieht es rechtlich aus ? Ist es in der EU wirklich jetzt erlaubt Hunde zu schlachten ?

    "1986 war das Schlachten von Hunden und der Handel mit Hundefleisch an der Tagesordnung und wurde durch den §1 Abs.1 S.4 iVm §15 FlHG a.F. untersagt. Dieses gesetzliche Verbot wurde durch die Umsetzung der EG-Richtlinien seit dem 1.1.2004 wieder außer Kraft gesetzt. In allen übrigen Mitgliedstaaten wurden diese EG-Richtlinien ebenfalls problemlos umgesetzt, so dass hier kein Verstoß gegen den EG-Vertrag (EGV), insbesondere §249 III, vorliegt. "

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte