Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38

Homophobie in Serbien

Erstellt von Joerg_N, 13.09.2014, 16:44 Uhr · 37 Antworten · 2.000 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Homophobie in Serbien

    Angriff in Belgrad: Deutscher Homo5exuellen-Aktivist lebensgefährlich verletzt


    In Serbien ist ein deutscher Schwulen-Aktivist von Unbekannten angegriffen und zusammengeschlagen worden. Der 27-Jährige erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen und liegt auf der Intensivstation.


    Ich habe den doch etwas tendenziösen Titel des Threads geändert. Wenn Du ein Problem mit gesellschaftlichen Minderheiten hast, verbreite das bitte anderswo.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.524
    Hierum geht es:
    "....Der 27-Jährige hatte in der serbischen Hauptstadt an einer Konferenz zu den Rechten von Lesben, Schwulen, Bi5exuellen und Trans5exuellen (LGBT) teilgenommen. Die Tat ereignete sich in der Innenstadt. Eine Sprecherin der Bürgerrechtsorganisation Labris sagte, der Deutsche sei am frühen Morgen von einer Gruppe junger Männer angegriffen worden. Diese hätten mit einem gläsernen Aschenbecher auf ihn eingeschlagen und geschrien: "Wir wollen keine Fremden in Belgrad!"...."
    Deutscher Homo5exuellen-Aktivist in Belgrad zusammengeschlagen - SPIEGEL ONLINE

  4. #3
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Da kann der Aktivist aber froh sein, die Konferenz fand nicht in der RF statt, dort würde er zur Schnecke gemacht ..

  5. #4
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    Ich habe den doch etwas tendenziösen Titel des Threads geändert. Wenn Du ein Problem mit gesellschaftlichen Minderheiten hast, verbreite das bitte anderswo.
    Ist schon ok lieber Mod,

    aber wie lange werden das noch Minderheiten sein ?

  6. #5
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    8.511
    Ja Joergi
    wenn Deine unterdrückte homo5exuelle Seite
    Dich quält, lass es einfach raus. Das ist völlig in Ordnung.
    Auch verheiratet mit Kind und über 40 kann man die Weichen noch neu stelllen.

  7. #6
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    In der DDR erzählte man sich einen schönen Witz, einer wird gefragt warum er denn aus dem schönen Land in die BRD ausreisen will? er darauf "nun bei Adolf war´s verboten, bei Honecker wurde es genehmigt und ich will gehen bevor es zur Pflicht wird!!"

  8. #7
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Danke fuer Deine Fuersprache Euro

    bin ich doch nicht allein auf diesem Planeten,

    aber eigentlich mag ich doch lieber Fisch als Nougat

  9. #8
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    20130312_Familienrecht_Eherecht_Homoehe.jpg

    Ich oute mich auch als normaler Frischfleischverzehrer und habe was gegen Bevormundung jeder Art. Gendern auf heute übliche Weise grenzt für mich an Nötigung. So muss man einfach etwas Geduld haben, denn gegen jede Krankheit wächst bekanntlich ein Kraut..




    PS: kann man eigentlich liebe Moderatoren auch in einem Beitragsstrang noch ein Befragung einstellen?

  10. #9
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007
    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    Ist schon ok lieber Mod,

    aber wie lange werden das noch Minderheiten sein ?
    Die werden immer eine Minderheit bleiben, lieber Member! Homo5exuell wird man nicht, weil es einem von irgendjemandem empfohlen wird, oder weil es gerade cool ist, sondern es ist eine biologische Veranlagung. Die hat man oder man hat sie nicht. Du hast sie nicht, und ich habe sie auch nicht, aber ich habe nicht das Gefühl, dass mir Homo5exuelle irgendwas wegnehmen. Denjenigen, die es aus religiösen, moralischen oder sonstigen Gründen ablehnen und für unnatürlich halten sei gesagt, dass es völlig natürlich ist, und bei so ziemlich allen Spezies vorkommt.

  11. #10
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Also doch ein Genfehler,
    und kein Problem der Umwelt ?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unterstützung der Schwiegermutter in Thailand
    Von Peter im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 369
    Letzter Beitrag: 09.02.17, 12:00
  2. Brautgeld in Thailand
    Von DisainaM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 146
    Letzter Beitrag: 19.10.05, 05:30
  3. Thai Krankenschwester in D ?
    Von MenM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 01.04.04, 12:26
  4. Heiraten in Bangkok
    Von Jinjok im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.09.01, 21:35
  5. Heirat in A, nicht nur in Dänemark
    Von siddhartha im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.01.01, 12:27