Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Hellster Vollmond des Jahres heute zu sehen

Erstellt von benni, 19.03.2011, 16:11 Uhr · 35 Antworten · 5.425 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.449

    Hellster Vollmond des Jahres heute zu sehen

    Wer heute Nacht gen Himmel blickt, dem bietet sich ein besonderes Schauspiel: Um 19.10 Uhr/Mitteleuropa, erreicht der Mond die Vollmondposition und kommt eine knappe Stunde später mit nur 356.580 Kilometern Entfernung der Erde extrem nah. Grund für die geringe Entfernung ist die Umlaufbahn des Mondes, die nicht kreisrund ist, sondern zwischen 356.000 und 407.000 Kilometern schwankt.
    An diesem Wochenende wird der Mond für uns Erdenbewohner deshalb etwa 14 Prozent größer sein und durch die Nähe sogar 30 Prozent heller scheinen, als wenn er auf seinem weitest entfernten Punkt stehen würde.
    Der Mond sei der Erde so nah wie seit März 1993 nicht mehr.
    Glück wird man benötigen, um die negativen Folgen des Supermondes nicht zu spüren zu bekommen. Immerhin fühlen sich viele in Vollmondnächten besonders angespannt oder werden aggressiv. So kommt es in diesen Nächten auch häufiger zu Unfällen.
    Vollmondnächte haben jedoch auch viele eine gänzlich andere, nämlich positivere Wirkung. So gelten jene Nächte, in denen Mond in voller Pracht zu sehen ist, als besonders stimulierend und regen die 5exuelle Energie mancher Menschen an.
    • Himmelsphnomen der besonderen Art: Hellster Vollmond des Jahres heute zu sehen • Chronik • news.at


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Thaigirl
    Avatar von Thaigirl
    Vielen Dank für den Tipp.

    Werde meinen Freund vorher an das Bett fesseln und dann in Ruhe den Mond betrachten. Er benimmt sich bei Vollmond immer so eigenartig.

  4. #3
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.457
    Zitat Zitat von Thaigirl Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für den Tipp.

    Werde meinen Freund vorher an das Bett fesseln und dann in Ruhe den Mond betrachten. Er benimmt sich bei Vollmond immer so eigenartig.
    Der wird immer fürchterlich durstig, hab ich Recht?
    Geht mir auch so, ist nicht gefährlich.

  5. #4
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.449
    Heute am 05.Mai ist Vollmond und gleichzeitig ein Supermond, da dieser der Erde wieder mal am nächsten ist...am grössten meint man wäre der Mond oberhalb des Horizonts. Der Mond scheint dabei grösser zu sein wenn er hinter Bäumen, Häusern, etwas oberhalb Landschaften... zu sehen ist....

    Mondaufgang heute BKK/USM/CNX ~17:45-18:00, in DACH zwischen ~19:45 und 20:30

    Visakha Bucha (จัดงานวันวิสาขบูชา) im Buddhismus

    Vesakh ist der höchste buddhistische Feiertag. Gefeiert wird Vesakh in Form einer Puja nach dem Mondkalender am Vollmondtag des vierten Monats (nach dem Sonnenkalender im Mai oder in den ersten Junitagen).
    Das Vesakhfest erinnert an die Geburt, die Erleuchtung (Nirwana) und das vollkommene Verlöschen (Parinirvana) des Buddha Siddhartha Gautama und damit seinen Austritt aus dem Kreislauf der Wiedergeburt (Samsara).
    Das Fest stammt ursprünglich aus der Tradition des Theravada-Buddhismus und wird heute von Buddhisten in aller Welt als der wichtigste gemeinsame Feiertag begangen. Er dient auch der bewussten Suche der Gemeinsamkeiten und gemeinsamen Wurzeln der unterschiedlichen buddhistischen Traditionen in aller Welt. Besonders in den Theravada-Ländern Südostasiens wird Vesakh als größtes Fest des Jahres gefeiert. Neben dem üblichen Vollmondfasten und den Puja-Zeremonien ist es oft auch Brauch, Tiere – insbesondere Vögel – freizulassen, um seinen Bemühungen Ausdruck zu verleihen, zum Wohl aller Wesen zu wirken. Häufig wird an diesem Feiertag die Internationale Buddhistische Flagge, als Symbol der weltweiten buddhistischen Einheit, gehisst.
    In Deutschland sind die Buddhisten der verschiedenen Richtungen unter dem Dach der Deutschen Buddhistischen Union vereinigt, die alljährlich öffentliche Feiern zu Vesakh organisiert, zum Beispiel in München im Westpark. In Wien finden sie beim Friedensstupa am Handelskai an der Donau statt.
    Vesakh


    links der normale und rechts der Supermond des Vorjahrs

    Supermoon - Wikipedia, the free encyclopedia

  6. #5
    antibes
    Avatar von antibes
    Waren gestern u.a. draußen vor der Moritzbastei gesessen.
    Der Mond war auch hier außergewöhnlich schön und sehr hell.

  7. #6
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.449
    Blue Moon heute Nacht

    Ein Blue Moon (engl. „blauer Mond“) ist im englischen Sprachraum landläufig die Bezeichnung für einen zweiten Vollmond innerhalb eines Monats. In älterer astronomischer Definition wird damit der dritte Vollmond innerhalb einer Jahreszeit mit vier Vollmonden bezeichnet. In der Umgangssprache meint man mit dem Spruch once in a blue moon dementsprechend etwas sehr Seltenes.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Blue_Moon_(Astronomie)

    The August 31, 2012 full moon is a Blue Moon | Astronomy Essentials | EarthSky


  8. #7
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.449
    zwar nicht der hellste im Jahr, dennoch faszinierend




    und zauberhaft. Laue, tropische Vollmondnacht



  9. #8
    Avatar von monkfish

    Registriert seit
    23.11.2013
    Beiträge
    1.117
    Gestern Abend, ein roter Mond über dem Meer, ganz ohne Foto-Bearbeitung!
    Immerhin für etwa zwei Stunden, dann wurde er farblich wie "gewohnt".
    Die hellen Punkte sind übrigens Fischerboote vor Koh Samet.
    PS: Es ist nicht die (bekanntere) Urlauberinsel, es gibt im Golf von Thailand noch eine kleinere, gleichnamige.





  10. #9
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    11.449
    Heute ist Makha Bucha (Thai: วันมาฆบูชา) oder Magha Puja, ein Feiertag der thailändischen Theravada-Buddhisten. Der Tag soll an eine spontane Versammlung von 1.250 Schülern des Buddha erinnern, die zusammengekommen waren, um den Buddha predigen zu hören. Dieser Tag fällt immer auf den Vollmondtag des dritten Mondmonats im traditionellen thailändischen Kalender (Ende Februar oder Anfang März), er findet daher in jedem Jahr an einem anderen Datum statt.Der Name ist zusammengesetzt aus Makha (Pali: Name des dritten Mondmonats) und Bucha (Pali: verehren; auch: „Puja“), Makha Bucha ist also ein Tag zur Verehrung des Buddha und seiner Lehre am Vollmondtag des dritten Monats.
    Makha Bucha

    Im Wat Plai Laem auf Samui



  11. #10
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    War heute Nacht vielleicht nicht der hellste Vollmond, aber als der Mond durch die Wolken brach, dachte ich, dass einer mit der Taschenlampe durchs Fenster leuchtet

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vollmond Party auf Koh Larn?
    Von Jetset im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.11.06, 18:51
  2. 1 Jahres Visa
    Von brecht im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.07.04, 21:28
  3. Unwort des Jahres!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.01.02, 16:19