Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Hausmittelchen in den Tropen

Erstellt von tomtom24, 15.02.2009, 14:14 Uhr · 15 Antworten · 3.022 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Hausmittelchen in den Tropen

    Ich dachte mir mal, ich fang einen Thread an über kleine Hilfen aus dem Haushalt, so wie halt bei uns "Oma´s Hausmittelchen", denn ich habe jetzt schon einiges gesehen, was z.T. sehr einfach ist und sehr effektiv. Auch über andere Sachen, die man hier kaufen kann und gut helfen bei dem einen oder anderen Anliegen.

    Ameisen: wer kennt es nicht, das Problem. Besonders in der beginnenden Regenzeit gehen ganze Kolonien auf Suche nach einer trockenen Bleibe oder haben den Weg in die Küche gefunden und man hat wahre Ameisen-Highways. Normalerweise gibt es ja die kleinen Töpfchen, in die mann Tischbeine etc. stellt und dann mit Wasser füllt. Oftmals geht das aber nicht. Was dann hilft: Kreide und/oder Babypuder (die Puder, mit denen sich hier alle einpudern).
    Jetzt hätte ich es fast vergessen: zur Not geht auch Waschpulver. Ist zwar nicht ganz so gut, aber besser wie gar nichts.

    Mit Kreide einfach einen Kreis um Tischbeine, Regalbeine etc. ziehen und schon kommen keine mehr. Oder einen gepuderten Kreis herum. Hat man eine ganze Ameisenstrasse, einfach draufpudern und mit Puder auch eine Barriere ziehen, wo die Ameisen nicht hinsollen. Es dauert nur ein paar Minuten. Dann ist Feierabend.

    Infektionen: Wie auch in Deutschland, hilft hier Kamille. Ich habe in Kambodscha sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Hat man eine verletzte Stelle, die sich entzündet, einfach regelmässig in Kamillentee baden. Das hilft enorm gegen Entzündungen, wo oft Sachen wie Betadin oder Hydrogen Peroxid nicht weiterhelfen. Einer er Nachteile von Betadin ist: hat man eine grosse Wunde, in der viel Gewebe nachwachsen muss, hemmt Betadin den Wachstum von Gewebe. Eine Alternative für die, die nachKambodscha kommen und ihre Reiseapotheke sinnvoll erweitern wollen: Placentacreme: Das zeug hilft unwahrscheinlich beim Gewebeaufbau. Selbst die Ärzte in Thailand waren überrascht. Solche Wunden vorher mit einer 50/50 Mischung aus Sodium Chlorid und Hydrogen Peroxid vorreinigen, Placentacreme drauf, verbinden.

    Weitere kleine Tips und Helferlein folgen. Würde mich auch freuen, wenn andere was wissen und hier einstellen

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    ede
    Avatar von ede

    Registriert seit
    03.09.2005
    Beiträge
    249

    Re: Hausmittelchen in den Tropen

    Danke Tom :bravo:

    bekommt man die Placenta... in LOS und unter welchem Namen?

    Danke

    Ede

    (Noch 11 Tage bis zum Abflug)

  4. #3
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Hausmittelchen in den Tropen

    Zitat Zitat von ede",p="691197
    Danke Tom :bravo:

    bekommt man die Placenta... in LOS und unter welchem Namen?

    Danke

    Ede

    (Noch 11 Tage bis zum Abflug)
    Die gibt es nicht in Thailand (oder gab es nicht vor nem halben Jahr oder noc nicht). Mir wurde erklärt, dass das etwas ziemlich neues ist und in vielen Ländern noch keine Zulassung hat. In Kambodscha (solltest da hin kommen) einfach in mehreren Apotheken nach Placentacreme fragen. Das sind kleine Tuben (ähnlich gross wie Augensalben)

  5. #4
    ede
    Avatar von ede

    Registriert seit
    03.09.2005
    Beiträge
    249

    Re: Hausmittelchen in den Tropen

    Danke Tom,

    ist das diese Pflegecreme, die man hier in einer Apotheke bekommmt?


  6. #5
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Hausmittelchen in den Tropen

    Zitat Zitat von ede",p="691225
    Danke Tom,

    ist das diese Pflegecreme, die man hier in einer Apotheke bekommmt?

    Hab jetzt zufällig die Tube gefunden: Hersteller ist Kalbe Pharma aus Indonesien. Die exakte Bezeichnung ist Bioplacenton mit dem Zusatz Neomycin Sulphat und Bioplacenton. Und zur Behandlung von Verbrennungen, chronischen Geschwüren, Wunden, Exzemen sowie chronischen Hautentzündungen/Dermatitis.

    Eine Creme wie diese habe ich zuvor noch nicht gekannt. Wirklich extrem gut. Und ich bring mir selbst auch wieder eine aus Kambodscha mit

  7. #6
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Hausmittelchen in den Tropen

    Rohrverstopfungen: Oft ist es so (gerade in tiefster Provinz oder aber bspw. in Kambodscha), dass man abflussreiningende Chemie sehr schwer oder nicht sofort bekommt. Oder diese Vakuumsauger und Spiralen nutzen nichts. Wenn man weiss, weshalb bzw. durch was verstopft ist, gibt es oft eine schnelle Lösung. Handelt es sich nämlich um organische Stoffe (vom Toilettenpapier über - Ihr wisst schon was ;-D - bis hin zu Essensresten) dann kann man zum lokalen Markt gehe (hat ja eigentlich auch jedes grössere Dorf). Normalerweise werden dort auch lebende Fische angeboten. u.a. diese kleinen "Aale". Davon kauft man 1 - 2 Stück (je nachdem, ob´s Toilette oder bspw. der normale Abfluss ist) und befördert die Tiere/das Tier in das verstopfte System.

    Bei einer verstopften Toilette dauert es max. 1 Tag, bis sich die Tiere durchgefressen haben. Aber wie schon erwähnt, man muss schon wissen, durch was verstopft wurde. Also nicht unbedingt gleich losziehen und Aal kaufen, sondern wirklich nur dann, wenn man sich absolut sicher ist. Bei einer Restauranttoilette würde ich das bspw. nicht machen.

    Wir haben das selbst schon probiert und auch Bekannte hatten damit gute Erfahrungen.

  8. #7
    Avatar von BinHierNichtDa

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    1.814

    Re: Hausmittelchen in den Tropen

    Muahaha der Tip mit dem Aal kommt gut.
    ;-D

  9. #8
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Hausmittelchen in den Tropen

    "Yaa Dong" nicht vergessen hilft gegen fast Alles! ;-D

    "Tiger Balm" ein Klassiker, gegen Insektenstiche, Bisse, Gelenkschmerzen, Zerrungen, Muskelschmerzen..

    "Dermatol" Wundstreupulver, tut Wunder bei kleineren Wunden, Schnitten, Abschuerfungen, Kratzer etc.!


    Bei Durchfaellen als "erste Hilfe" mit "Bactrim" sehr gute Erfahrungen gemacht!


    "Aloe Vera" pflanzliches Naturheilmittel gegen Verbrennungen, Sonnenbrand, Magenverstimmungen!

    "Zahnpasta" beim ersten Auftreten von "Lippenblaeschen" (Herpes Labialis) oft durch Sonnenenstrahlung ausgeloest, dick auftragen, bis zur naechsten Dusche, Mundpflege, am Besten ueber Nacht einwirken lassen!

  10. #9
    Avatar von Talkrabb

    Registriert seit
    21.12.2000
    Beiträge
    339

    Re: Hausmittelchen in den Tropen

    Die "Ameisenkreide" ist mit Gift getränkt.
    Normale Schulkreide funktioniert nicht.

  11. #10
    Avatar von Roah

    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    844

    Re: Hausmittelchen in den Tropen

    Zitat Zitat von tomtom24",p="691358
    Rohrverstopfungen: Handelt es sich nämlich um organische Stoffe (vom Toilettenpapier über - Ihr wisst schon was ;-D - bis hin zu Essensresten) dann kann man zum lokalen Markt gehe (hat ja eigentlich auch jedes grössere Dorf). Normalerweise werden dort auch lebende Fische angeboten. u.a. diese kleinen "Aale". Davon kauft man 1 - 2 Stück (je nachdem, ob´s Toilette oder bspw. der normale Abfluss ist) und befördert die Tiere/das Tier in das verstopfte System.

    Wir haben das selbst schon probiert und auch Bekannte hatten damit gute Erfahrungen.
    Klopapierfressende Aale gibts ? Super die kaufe ich sofort und züchte sie....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 19.05.09, 12:31
  2. Sat1 Thailand - Deutsche in den Tropen
    Von Palawan im Forum Event-Board
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.11.06, 16:18
  3. Naturerscheinungen in den Tropen....
    Von Samuianer im Forum Touristik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 12.10.05, 10:07
  4. Tropen für Babys gefährlich?
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.06.04, 11:48
  5. Scheiss Tropen!
    Von MadMac im Forum Treffpunkt
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 29.07.02, 19:00