Seite 17 von 29 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 289

Hartz IV Verfassungswidrig?

Erstellt von Serge, 31.10.2008, 15:21 Uhr · 288 Antworten · 9.820 Aufrufe

  1. #161
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Hartz IV Verfassungswidrig?

    Zitat Zitat von wingman",p="650400
    wenn wir eine 5 jahres hürde für alg2 einbauen wird nur eines dabei heraus kommen ......... sehr viele zusätzliche obdachlose. damit eine zwangsläufig ansteigende kriminalität mit sicherheit ansteigender gewaltbereitschaft. denn jemanden dem alles genommen wurde der hat bekanntlich nicht mehr viel zu verlieren........und seine würde hat man ihm dann bereits genommen.
    Wingman, soetwas sollte man natürlich nicht von einem auf den anderen Tag umsetzen, geht dann natürlich schief, aber das Anrechnen der Lehrzeit, bzw. der Schulzeit über die Pflichtschulzeit hinaus federt das ab und motiviert die jungen Leute sich etwas intensiver mit ihrer Zukunft zu befassen.

    Ich hätte noch andere seltsame Ideen die erfolgsversprechend wären. Zum Beispiel das Renteneintrittsalter nicht so stur auf ein bestimmtes Lebensalter festzusetzen, sondern in etwa, jetzt nur grob erklärt, ein Zeitfenster vorzugeben, welches zwischen dem 60. und 80. Lebensalter liegt und von jedem komplett frei wählbar ist.
    Mit 60 50% der Rente, jedes weitere Jahr 5% dazu, somit mit 70 100% der Rente, für jedes weitere Jahr ein Aufschlag von etwa 5 - 10%.
    Die Zuverdienstgrenze bei 60jährigen könnte bei etwa 400 Euro im Monat liegen und sich jedes weitere Lebensjahr um etwa 5% erhöhen, selbstverständlich steuerfrei.

    Das ist zwar sicherlich nicht der budgettechnisch gesehene Renner, belastet aber nicht wirklich und gibt jedem ein Stück Individualität zurück.

  2.  
    Anzeige
  3. #162
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz IV Verfassungswidrig?

    Zitat Zitat von Thaimax",p="650401
    Zitat Zitat von wingman",p="650400
    wenn wir eine 5 jahres hürde für alg2 einbauen wird nur eines dabei heraus kommen ......... sehr viele zusätzliche obdachlose. damit eine zwangsläufig ansteigende kriminalität mit sicherheit ansteigender gewaltbereitschaft. denn jemanden dem alles genommen wurde der hat bekanntlich nicht mehr viel zu verlieren........und seine würde hat man ihm dann bereits genommen.
    Wingman, soetwas sollte man natürlich nicht von einem auf den anderen Tag umsetzen, geht dann natürlich schief, aber das Anrechnen der Lehrzeit, bzw. der Schulzeit über die Pflichtschulzeit hinaus federt das ab und motiviert die jungen Leute sich etwas intensiver mit ihrer Zukunft zu befassen.

    Ich hätte noch andere seltsame Ideen die erfolgsversprechend wären. Zum Beispiel das Renteneintrittsalter nicht so stur auf ein bestimmtes Lebensalter festzusetzen, sondern in etwa, jetzt nur grob erklärt, ein Zeitfenster vorzugeben, welches zwischen dem 60. und 80. Lebensalter liegt und von jedem komplett frei wählbar ist.
    Mit 60 50% der Rente, jedes weitere Jahr 5% dazu, somit mit 70 100% der Rente, für jedes weitere Jahr ein Aufschlag von etwa 5 - 10%.
    Die Zuverdienstgrenze bei 60jährigen könnte bei etwa 400 Euro im Monat liegen und sich jedes weitere Lebensjahr um etwa 5% erhöhen, selbstverständlich steuerfrei.

    Das ist zwar sicherlich nicht der budgettechnisch gesehene Renner, belastet aber nicht wirklich und gibt jedem ein Stück Individualität zurück.
    Tatsächlich ein seltsamer Vorschlag. Da stellt sich doch zuerst mal die Frage, woher nimmst Du die ganzen Arbeitsplätze?

    Glaub auch kaum, daß junge Menschen gern vom ALG II träumen und deshalb weniger motiviert sind.

    Nicht möglichst viele Regeln sind hilfreich, sondern eher der Abbau solcher und dafür zielgerichteter und individueller.

  4. #163
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Hartz IV Verfassungswidrig?

    Glaub auch kaum, daß junge Menschen gern vom ALG II träumen und deshalb weniger motiviert sind.
    Da hatten´se mal neulich im Fernsehen einen gezeigt und haben vergessen die tausende andere auch zu zeigen, bei denen das nicht so ist...

    Volksmeinung der Fernsehuniversität = die (alle) sind so

  5. #164
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Hartz IV Verfassungswidrig?

    Zitat Zitat von Paddy",p="650404
    Tatsächlich ein seltsamer Vorschlag. Da stellt sich doch zuerst mal die Frage, woher nimmst Du die ganzen Arbeitsplätze?

    Glaub auch kaum, daß junge Menschen gern vom ALG II träumen und deshalb weniger motiviert sind.

    Nicht möglichst viele Regeln sind hilfreich, sondern eher der Abbau solcher und dafür zielgerichteter und individueller.
    Der Vorschlag ist für Leute, denen ungefähr 50% ihres Einkommens weggenommen wird, und die wissen, dass von diesen 50% um die 80% für Soziales verwendet werden, gar nicht mal so seltsam.

    Von jungen Leuten zu erwarten, dass sie eine Ausbildung machen halte ich nicht für so falsch, zumindestens halte ich es nicht für etwas, was man mit "möglichst vielen Regeln" gleichsetzen sollte.
    Ein junger Mensch wird ja deswegen nicht gezwungen etwas zu lernen, wenn er als ungelernter 5 Jahre arbeitet hat er ja das gleiche Recht wie der, der sich für die schlechter bezahlte Ausbildung entscheidet

    Dadurch, dass Fachkräfte in Deutschland nicht wesentlich besser bezahlt werden als Hilfsarbeiter hat der sogar einen Vorteil....

  6. #165
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Hartz IV Verfassungswidrig?

    Vom Thema sind wir ja ganz schön weit weg inzwischen, denn bei der Prüfung der Verfassungswidrigkeit geht es um die Höhe der Zahlungen...

  7. #166
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Hartz IV Verfassungswidrig?

    Zitat Zitat von mipooh",p="650411
    Vom Thema sind wir ja ganz schön weit weg inzwischen, denn bei der Prüfung der Verfassungswidrigkeit geht es um die Höhe der Zahlungen...
    Stimmt, mipooh, ist aber sinnlos darüber zu diskutieren solange kein Entscheid da ist, macht doch viel mehr Spass über interessante Veränderungen im Sozialsystem zu diskutieren und die Reaktionen der Einzelnen darauf zu beobachten

  8. #167
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Hartz IV Verfassungswidrig?

    Zitat Zitat von Paddy",p="650363
    Es wird sich auch niemand mehr selbständig machen, Arbeitsplätze schaffen und Steuern zahlen, wenn er nach einer möglichen Pleite gleich unter die Brücke ziehen muss.
    Und warum gibt es Selbständige in Staaten, in denen es gar keine Sozialhilfe gibt?

    Es wird wohl in einer Übergangszeit so sein, weil sich die Deutschen natürlich erst an eine Veränderung gewöhnen müssen. Aber langfristig sollte das genauso funktionieren wie in vielen anderen Ländern der Welt auch.

  9. #168
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Hartz IV Verfassungswidrig?

    Das Recht Arbeitslosengeld, bzw. Hartz4 zu beziehen an eine Minimumvollzeitarbeitszeit von 5 Jahren zu koppeln kann auf jeden Fall kein Fehler sein, würde Geld sparen, die Bezieher von Hartz4 nicht generell als Faulpelze aussehen lassen und, zuguter letzt, falls es für den Einen oder Anderen von Bedeutung ist, es würde, für mehr Gerechtigkeit sorgen.

    Schöne Idee, nur mit kleinen Haken.

    Habe gerade ausgelernt und die Bundeswehr steht noch an, da stellt mich kein AG ein, muss ja den AP für mich freihalten wenn ich von der Bundeswehr wiederkomme.

    Die Frauen bekommen keinen Job mehr, können ja schwanger werden.

    Somit ist die Idee für die Katz

  10. #169
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.992

    Re: Hartz IV Verfassungswidrig?

    Grundsätzlich finde ich, dass man die verschiedenen staatlichen Auffangzahlungen
    - so lange wie möglich
    - so hoch wie möglich
    - so ungeprüft wie möglich
    auszahlen sollte.

    Zusätzlich sollte eine Huldigung an alle daheim im kuscheligen Haus harrenden Bezieher erfolgen, durch die bei Winde und Wetter nach langer Pendlerstrecke z.B. im Staub und Dreck auf dem Bau Arbeitenden erfolgen.
    Man sollte auch regelmässig eine solidarische Menschenkette organisieren, damit sie sich so richtig verstanden fühlen.
    Halleluja.

  11. #170
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Hartz IV Verfassungswidrig?

    @ Loso,

    bischen abgedreht heute morgen?

Seite 17 von 29 ErsteErste ... 7151617181927 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig
    Von Paddy im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 1777
    Letzter Beitrag: 12.03.10, 05:53
  2. Hartz IV und das Ausländerrecht...
    Von Tel im Forum Sonstiges
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.03.09, 12:54
  3. Hartz IV
    Von andydendy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.06, 10:36