Seite 15 von 29 ErsteErste ... 5131415161725 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 289

Hartz IV Verfassungswidrig?

Erstellt von Serge, 31.10.2008, 15:21 Uhr · 288 Antworten · 9.774 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Hartz IV Verfassungswidrig?

    Was hier einige Member schreiben, da sind die Frauen
    echt arm dran.

    Hartz4 trifft uns alle, ob wir nun einen Job haben oder
    nicht, darüber sollte man sich Gedanken machen.

    Die Politiker müssen unseren Staat so leiten, das AG, AN
    und die die nicht arbeiten davon profitieren.


    PS: natürlich incl. alle anderen Menschen die hier leben.

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Avatar von Shiai

    Registriert seit
    11.10.2001
    Beiträge
    403

    Re: Hartz IV Verfassungswidrig?

    Zitat Zitat von wingman",p="650221
    Hartz IV ein Begriff der mir schon wegen des Arbeiterveräters Peter Hartz nicht gefällt.
    Der ist nichts weiter als ein Krimineller in der kriminellen Clique welche sich dt. Management schimpft. Solche bestimmen die dt. Politik. Und wie heißt es so schön bei Marx:" Die Regierung ist das Machtinstrument der herrschenden Klasse". Durch seine Verbindungen konnte er sich ja auch recht erfolgreich durch die Justiz mogeln.

    Was mich an mein Lieblingszitat erinnert:
    Zitat Zitat von Quellcrist Falconer",p="0
    Das Persönliche ist politisch, wie alle so verdammt gern betonen. Wenn also irgend ein idiotischer Politiker, irgendein Machtspieler, eine Politik durchzusetzen versucht, die Euch oder Euren Angehörigen schadet, dann nehmt es persönlich! Regt Euch auf! Die Maschinerie der Justiz wird Euch dabei keine Hilfe sein. Sie ist langsam und kalt und ihre Hard- und Software liegt in den Händen der Politiker. Nur die kleinen Leute leiden unter der Justiz. Die Kreaturen der Macht entziehen sich ihr mit einem Grinsen und einem Augenzwinkern. Wenn ihr Gerechtigkeit wollt, müsst ihr sie den Machtmenschen aus den Händen reißen. Macht es zu einer persönlichen Angelegenheit! Richtet soviel Schaden wie möglich an! Macht Euch verständlich! So habt ihr eine wesentlich bessere Chance beim nächsten mal ernst genommen zu werden, für gefährlich gehalten zu werden. Und in diesem Punkt solltet ihr euch keinen Illusionen hingeben. Nur wer Ernst genommen wird, wer als gefährlich gilt, kann etwas bewirken. Das ist für sie der einzige Unterschied, der zwischen Machtspielern und kleinen Leuten. Mit Machtspielern werden sie sich einigen, kleine Leute werden liquidiert. Und immer wieder werden sie eure Liquidation, eure Verdrängung, eure Folterungen und brutale Hinrichtung mit der größten Beleidigung rechtfertigen; das alles nur das übliche Geschäft der Politik ist, das es nun einmal so und nicht anders in der Welt zugeht, dass das Leben nicht einfach ist und das man es nicht persönlich nehmen sollte. Scheiß drauf, nehmt es persönlich!

  4. #143
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742

    Re: Hartz IV Verfassungswidrig?

    ich war auch einer in der HArtz IV Schiene.Gott sei Dank nun Erwerbminderungsrenter.Hab ich mir auch nicht ausgesucht.
    Ich hasse die Entwickler von Hatz IV.Ich hasse alle die damit zu arbeiten haben.Die Politiker usw.ich könnte zig Seiten des Hasses schreiben.Dann sitze ich morgen noch hier ran.Und ich hasse alle die das unterstützen.Ich wünschen allen Befürwortern das die das mal mit machen müssen.Damit sie mal wissen welch schönes Gefühl das ist , wenn dem Ehepartner das Weihnachtsgeld/Urlaubsgeld weggenommen wird.wenn man sich Gedanken macht, das das Kind nicht mit zum gezahlten Wochenurlaub mit der Schule kann.Wenn man Schulbücher nicht bezahlt gekommt.1 Euro Job?Entwürdigend.wisst ihr wie das ist , wenn man 4 Wochen Probe arbeitet ohne Lohn?und man weiss das man gehen kann.und dder Nebenmann bekommt 13 euro die Std.?wenn man jeden Monat die Gehaltsabrechnung des Ehepartners vorlegen muss-oh sie haben ja 15 euro zuviel bekommen-dann Abzug.Heitzung wird bezahlt- Strom nicht.Da kanns teurer werden wie es will.Das Portomonaie sieht schlecht aus.Da hat man 16 Jahre für ein Sparvertrag des Kindes eingezahlt-damit es ein anfang im leben hat-und das wird als Vermögenwert angerechnet.Also damit das hier jeder weiss.ich bin von SPD ersten 4 Jahre Schröder und SPD Stammwähler nach absolut links gerückt.Protest aus vollen Rohren.Also vorsicht was hier einige vom Stapel lassen.Alle die so ein Scheisss reden erstmal selber damit leben-damit man mal weiss was es genau bedeutet.
    Ich hasse "Hatz 4 ".

  5. #144
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Hartz IV Verfassungswidrig?

    EO, in Österreich ist es zwar noch nicht ganz so schlimm wie in Deutschland, aber ich finde diese Vertragskonditionen auch nicht in Ordnung. Ich meine damit, dass ich es nicht in Ordnung finde mir 50% meines Verdienstes abzugeben um mich dann vor irgendjemand rechtfertigen zu müssen wenn ich keine Arbeit habe.

    Ich sehe das aber eher pragmatischer, wenn ich mit Konditionen in einem Vertrag nicht zufrieden bin muss ich nach einer anderen Lösung suchen, Nachteil ist, dass befriedigende Konditionen für Leistungsträger in der deutschsprachigen Heimat nicht zu finden sind.

    Das ist wie mit einer Versicherung, wenn ich meine mich gegen irgendwas versichern lassen zu müssen suche ich das passende Angebot, gibt es kein Angebot von dem ich mir irgendeinen Vorteil verspreche lass ich es bleiben.

    Die Konditionen einer Solidargemeinschaft wie in Deutschland oder Österreich zu akzeptieren waren für mich nicht möglich, wenn ich ein Jahr, oder 2 Jahre nicht arbeiten möchte dann tu ich es einfach nicht, ohne Rechtfertigung, leisten kann ich mir das aber nur deswegen, weil ich während meines Arbeitslebens nicht andere Arbeitslose mitfinanziert habe sondern für meine eigene Arbeitslosigkeit, in meinem Fall würde man das dann "Privatier" nennen, vorgesorgt habe. Rechtfertigungen gibt´s folgedessen dann auch nur mir selbst gegenüber :-)

    Ist genauso wie mit dem Ruhestand, den möchte ich dann geniessen wenn ich selber der Meinung bin, wann der richtige Zeitpunkt dafür da ist, nicht wann irgendein Beamter der Meinung ist, dass der Zeitpunkt richtig sein könnte, leisten werde ich mir das nur deshalb können weil ich während meinem Arbeitsleben keine anderen Rentner mit meiner Arbeit mitfinanziere, sondern für meinen eigenen Ruhestand arbeite.

    Dieses Gefasel wie gut der Staat nicht zu den Arbeitslosen ist kann ich nicht mehr hören, der Staat ist gut zu Jemandem der nach 2 Jahren Arbeit Langzeitarbeitsloser ist, aber er ist nicht gut zu Jemandem der nach 20, oder gar 30 Jahren in die Arbeitslosigkeit rutscht, dieser fleissige Mensch bekommt das gleiche zugebilligt wie der nach 2 Jahren Arbeit sein Berufsbild Richtung Langzeitarbeitslosigkeit ausrichtet. Das nennt man dann Solidarität, kritisiert man es wird einem Sozialneid unterstellt, oder Schlimmeres

  6. #145
    Avatar von andydendy

    Registriert seit
    25.12.2003
    Beiträge
    2.746

    Re: Hartz IV Verfassungswidrig?

    Noch einen drauf: Wenn man eine Exfrau hat, die nicht zur Zahnspange, Bücher, Klassenreise, Klamotten usw. dazu bezahlt,
    hat ja kein Geld, aber nimmt ca 400,-€ pro Monat für Haare schneiden ein.

    Nein Hartz4 ist sowas von ungerecht, aber leider geht keiner
    auf die Strasse leider :-(

    Wir sind das Volk, aber wenn geht das Volk auf die Strasse

  7. #146
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Hartz IV Verfassungswidrig?

    Es wäre ja alles so schön, wenn Arbeit genügend vorhanden wäre. Eine Hartz4-Diskussion ohne den Aspekt dieser Situation zu diskutieren scheint sinnlos.
    Stellt euch einfach vor. Ein ALGII- Bezieher, der in Arbeit kommt, kickt einen anderen Menschen aus dem Beschäftigungspool.

  8. #147
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Hartz IV Verfassungswidrig?

    antibes, der Arbeitsmarkt wird für Deutsche zu wenig geschützt und als zweites, aus meiner Sicht gleichwertiges, Problem sehe ich Koordinations- und Schulungsprobleme.
    Bevor man auf die Idee kommt fehlende Fachkräfte auszubilden und dementsprechende Schulungen und Kurse anbietet setzt man auf das Importieren der Arbeitskräfte.

    Die Öffnung des Sozialsystemes, speziell im Bereich Arbeislosengeld und Hartz4 für Leute, die erst 2 Jahre in dieses System einbezahlt haben macht das Ganze natürlich nicht leichter, speziell nicht in einer Bevölkerung die zum Generalisieren neigt und aus Frustreaktionen heraus dann schonmal alle Hartz4-Bezieher in einen Topf mit Sozialschmarotzern wirft. Da jetzt einfach herzugehen und zu sagen, dass diese Leute einfach dumm sind ist zu einfach, sind ja nicht nur Randgruppen sondern sehr Viele. Das Recht Arbeitslosengeld, bzw. Hartz4 zu beziehen an eine Minimumvollzeitarbeitszeit von 5 Jahren zu koppeln kann auf jeden Fall kein Fehler sein, würde Geld sparen, die Bezieher von Hartz4 nicht generell als Faulpelze aussehen lassen und, zuguter letzt, falls es für den Einen oder Anderen von Bedeutung ist, es würde, für mehr Gerechtigkeit sorgen.

  9. #148
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Hartz IV Verfassungswidrig?

    der Arbeitsmarkt wird für Deutsche zu wenig geschützt
    Sowas gefällt mir nun gar nicht...

    Das Recht Arbeitslosengeld, bzw. Hartz4 zu beziehen an eine Minimumvollzeitarbeitszeit von 5 Jahren zu koppeln kann auf jeden Fall kein Fehler sein
    ...und auch sowas nicht. Denn was wäre die Alternative? In D Leute verhungern lassen?

  10. #149
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Hartz IV Verfassungswidrig?

    Zitat Zitat von Thaimax",p="650359

    Die Öffnung des Sozialsystemes, speziell im Bereich Arbeislosengeld und Hartz4 für Leute, die erst 2 Jahre in dieses System einbezahlt haben macht das Ganze natürlich nicht leichter, speziell nicht in einer Bevölkerung die zum Generalisieren neigt und aus Frustreaktionen heraus dann schonmal alle Hartz4-Bezieher in einen Topf mit Sozialschmarotzern wirft. Da jetzt einfach herzugehen und zu sagen, dass diese Leute einfach dumm sind ist zu einfach, sind ja nicht nur Randgruppen sondern sehr Viele. Das Recht Arbeitslosengeld, bzw. Hartz4 zu beziehen an eine Minimumvollzeitarbeitszeit von 5 Jahren zu koppeln kann auf jeden Fall kein Fehler sein, würde Geld sparen, die Bezieher von Hartz4 nicht generell als Faulpelze aussehen lassen und, zuguter letzt, falls es für den Einen oder Anderen von Bedeutung ist, es würde, für mehr Gerechtigkeit sorgen.
    Wenn Du bestimmte Menschen aus diesem letzten Sozialnetz ausklammern willst, darfst Du auch gleich eine wachsende Kriminalitätsrate und den entsprechenden Aufwand einkalkulieren. Denen bleibt dann nur der Zwang zur Kriminalität, wollen sie nicht verhungern.

    Allgemein steigert zunehmende Kriminalität zudem Ängste. Nicht unbedingt wünschenswert.

    Es wird sich auch niemand mehr selbständig machen, Arbeitsplätze schaffen und Steuern zahlen, wenn er nach einer möglichen Pleite gleich unter die Brücke ziehen muss.

    Keine Frage, was letztendlich mehr kostet.

  11. #150
    Avatar von Thaimax

    Registriert seit
    20.07.2007
    Beiträge
    4.075

    Re: Hartz IV Verfassungswidrig?

    Wenn Jemand nicht in der Lage ist 5 Jahre zu arbeiten und in´s Sozialsystem einzuzahlen hat das andere Gründe wie etwa Krankheit, oder geistige oder körperliche Behinderung.

    Für diese Gruppe von Menschen ist kein Arbeitslosengeld, oder Hartz4 notwendig, sondern eine Erwerbsunfähigkeitsrente.

    Interessant finde ich, dass Hartz4 als so eine Art Schutzgeld vor kriminellen Übergriffen angesehen wird :-)

Seite 15 von 29 ErsteErste ... 5131415161725 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hartz-IV-Sätze verfassungswidrig
    Von Paddy im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 1777
    Letzter Beitrag: 12.03.10, 05:53
  2. Hartz IV und das Ausländerrecht...
    Von Tel im Forum Sonstiges
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 04.03.09, 12:54
  3. Hartz IV
    Von andydendy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.11.06, 10:36