Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

härter als Krupp - Stahl :-(

Erstellt von strike, 01.07.2009, 17:11 Uhr · 23 Antworten · 2.346 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    härter als Krupp - Stahl :-(

    Ich bin leider kein Handwerker, deswegen die Frage in diese Runde: warum verwenden die Thais so ein eisenharten Putz?
    Jedes Einschlagen eines Nagels bindet Kräfte.
    Das Anbringen eines Bildes oder der Gardinenstange muss über Dübel erfolgen.
    Mit dem Ergebnis, dass der Schlagbohrer satte Löcher in die Wand hämmert.
    Gibt es für diese Art des Verputzen Gründe?
    Falls es besonderes Material (Nägel?) für diese Fälle braucht: kennt jemand die Bezeichnung in Thai?
    Danke.

    Gruss,
    Strike

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: härter als Krupp - Stahl :-(

    Hast Du versucht, in eine Stahlbeton-Säule einen Nagel einzuschlagen? :-)

    Der Putz bei Steinhäusern ist nicht übermäßig hart. Aber irgendetwas muß ja die Wand halten. Und das Eindübeln von z.B. Gardinenstangen ist ohnehin aus anderen Gründen zu empfehlen.

  4. #3
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: härter als Krupp - Stahl :-(

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="743844
    Hast Du versucht, in eine Stahlbeton-Säule einen Nagel einzuschlagen? :-)

    Der Putz bei Steinhäusern ist nicht übermäßig hart. Aber irgendetwas muß ja die Wand halten. Und das Eindübeln von z.B. Gardinenstangen ist ohnehin aus anderen Gründen zu empfehlen.
    Gardine: in Hessen brauche ich dafür keinen Schlagbohrer
    Aber der Hinweis mit dem ".....irgendetwas muß ja die Wand halten" ist gut.

  5. #4
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: härter als Krupp - Stahl :-(

    Bin nicht soo super firm in der Materie.

    Aus welchem Baustoff sind denn deine Wände?

    Nur Putz, wird wohl keinen Nagel, " mit ordentlich was dranne " halten.
    Bei uns im Apartment sind Stahlbetonwände..heisst ordentlich gehärtete Stahlnägel für leichte bis mittlere Lasten verwenden, ansonsten dübeln.

    Hab mir angewöhnt..klein..vorzubohren.

    Vermute, du hast die gebrannten roten Klinker-Steine, mit nem Putzauftrag ?

    Nehm doch mal den Schlag raus..bohre kleiner das Loch vor, wie du es haben möchtest..benutze dafür einen guten Steinbohrer, mit Hartmetallspitze.

    Bsp. gewünscht ist eine 6 mm Bohrung..vorbohren mit 4 mm.

    http://www.n24.de/news/newsitem_200337.html

    http://www.baumarkt.de/nxs/310///bau...de-Gelegenheit

  6. #5
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: härter als Krupp - Stahl :-(

    der putz in thailand hat durchaus eine wahnsinns härte. ohne bohren geht nix......dazu dübel. alles andere ist banane :-).
    das gleiche gilt für die betonplatte. ein nachträgliches loch artet in einen kampf aus.

  7. #6
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: härter als Krupp - Stahl :-(

    Ist halt der Zementanteil ein bisserl sehr hoch. Haste im Osten unserer Republik auch.
    Die Plattenbauten sind nur verspachtelt. Die Wände ca. 6- 8 cm dünn. Wenn man da von einer Seite ein 8 mm Loch bohrt, hat man auf der anderen Seite einen Trichter aus Beton von 8 cm, der dann rausfällt. :-(

  8. #7
    Avatar von titiwas

    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    822

    Re: härter als Krupp - Stahl :-(

    In Europa verwendet man Mörtel – also ein Kalk / Sandgemisch – zum Putzen der Wände. In Thailand gibt es keinen Kalk, so daß ein Zement / Kiesgemisch zum Mauern und Putzen verwendet wird. Und ausgehärteter Beton ist nun mal härter als ausgehärteter Kalkputz. So einfach ist das.

  9. #8
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: härter als Krupp - Stahl :-(

    Zitat Zitat von titiwas",p="743992
    .......... So einfach ist das.
    Für den, der sich mit so etwas auskennt
    Aber: das habe sogar ich verstanden.
    Das waren ja schon ein paar gute Hinweise.
    Danke!

    Weiss jemand, wie die Nägel auf Thai heissen?
    Kann vielleicht jemand Auskunft über qualitative gute Bohrmaschinen und Bohrer geben?
    Ich erinnere mich, dass wir mal im Carrefour für den Schwager ein Set ( Maschine + Bohrer ) gekauft haben, das zwar preiswert war, aber auch nichts taugte.
    Vorallem die Bohrer waren nach einmal ansetzen krumm :-(

    Gruss,
    Strike

  10. #9
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: härter als Krupp - Stahl :-(

    Zitat Zitat von strike",p="743846

    Gardine: in Hessen brauche ich dafür keinen Schlagbohrer
    Aber der Hinweis mit dem ".....irgendetwas muß ja die Wand halten" ist gut.

    Hier wird der Zement immer etwas "stramm" angemischt!

    Warum?

    Ausser der hohen Luftfuechtigkeit und damit verbundener Pilzbefall faellt mir nichts weiter dazu ein!

    Habe hier auch noch nie "Moertel" (Sand, gebrannter Kalk) der in D. zu dem Putzgemisch zugemischt wird, gesehen!

    Der Putz wird meist mit einem Haerter versehen, der den fast "glashart" werden laesst, wahrscheinlich aus dem gleichen Grund!

    Fuer Bilder gibt es die "englische" Loesung "Bilderleisten"....die unter der Decke montiert sind und die bilder werden mit feinen Dratseilkabeln aufgehangen.

    Ansonsten Vidia-Bohrer, eventuell die Bohrstelle vorher leicht ankoernen, oder mit kleinerem Bohrer anbohren, um ein Ausplatzen zu vermeiden!





    @titiwas:
    In Thailand gibt es was nicht?
    Aus was sind die Berge in Thailand, die Felsformationen im Sueden, Krabi etc.?

  11. #10
    Avatar von titiwas

    Registriert seit
    01.07.2008
    Beiträge
    822

    Re: härter als Krupp - Stahl :-(

    @ Strike, daß mit dem „so einfach ist das“ habe ich nicht böse oder überheblich gemeint. Ist mir einfach so rausgerutscht. Will es auch mit folgender Erläuterung zum „Beton“ wieder gut machen:
    Mörtel (also Kalk/Sandgemisch) trocknet und wird dadurch „hart“. Beim Beton (Zement/Kiesgemisch) ist das anders. Die Aushärtung hier ist ein chemischer Prozeß der grundsätzlich 28 Tage dauert. (Das in Ausnahmefällen mit Härtungsbeschleunigern gearbeitet wird soll mal vernachlässigt werden.) Beton darf gar nicht schnell trocknen, denn dann wird der chemische Prozeß unterbrochen und die gewünschte Festigkeit wird nicht erreicht. Daher sieht man oft, daß hier in Thailand frisch gegossene Betonflächen mit nassen Decken oder ähnlichem abgedeckt werden bzw. die Flächen des Öfteren mit Wasser bespritzt werden.
    Ein Mischungsverhältnis 1 zu 3 (Zement/Kies) ist die gängigste Betonmischung und hält an sich allen Anforderungen des täglichen Lebens stand. Will man absolute Wasserdichtigkeit erzielen empfehle ich ein Verhältnis 1:2. Und bei Flächenbeton immer die Eisenarmierung einlegen, Gitterquadrat ca. 20 cm.
    Ich hoffe, dem einen oder anderen auch was Neues erläutert zu haben.

    @Samuianer
    Ich meinte den Baustoff „Kalk“, nicht den Rohstoff zur Herstellung von „Baukalk“! In Deutschland heißt das Zeug was Du zur Betonhärtung meinst „Wasserglas“, hab ich hier aber noch nicht gesehen. Hab auch hier noch nie erlebt, (aber schon viel mit Baumaßnahmen zu tun gehabt), daß außer Kies, Zement und Wasser etwas beigemischt wurde.
    Und wenn Du schreibst: „Hier wird der Zement immer etwas "stramm" angemischt!“ meinst Du sicher statt „Zement“ „Beton“ denn Zement ist ein Mischungsbestandteil, Beton die fertige Mischung aus Zement, Kies und Wasser.

    Edit: Strike, bezüglich Deiner Frage zu Bohrmaschinen. Bei Global gibt es Bosch und Kress – Maschinen. Beide sehr zu empfehlen. Mir ging bei einer Kress nach einem Jahr und 3 Monaten mal der Umschalter Rechts/linkslauf kaputt. Die haben in Bangkok eine Vertretung. Hab das Ding mit Kopie vom Kaufbeleg hingeschickt und erhielt sie nach 14 Tagen kostenfrei (Garantie war aber nur 6 Monate) repariert zurück. Toller Service – kann die Firma nur empfehlen. Na und mit Bosch hab ich das Wort „Probleme“ noch nie kennen gelernt. Bohrer gab es bei Global von Black und Decker, im Set, die waren recht vernünftig. Ob es diese noch gibt weis ich nicht. Und bei den Nägeln muß ich passen.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.10.09, 13:18
  2. Stahl Preise
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.10.08, 16:42