Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 36 von 36

...gps-gestützte Gemüsesuche

Erstellt von Kali, 06.04.2003, 17:28 Uhr · 35 Antworten · 1.866 Aufrufe

  1. #31
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: ...gps-gestützte Gemüsesuche

    @Kali : bingo!
    Morgen geht mein Küchen-Vorstand auch
    kurz ins Feld. Kann die Plantage hier
    aus dem Giebelfenster sehen.
    Sie teilt das "Gemüse" übrigens auch immer schwesterlich
    mit Ihren Freundinnen.
    An Raps fehlt mir das kulinarische !aha! -
    ist eigentlich mehr was für Kühe

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: ...gps-gestützte Gemüsesuche

    Es ist Raps, ich kenne die Pflanze schon ein paar Jahre, und warne schon seit eh vor dem Genuß der Blüten und Blätter.
    Bei uns wird geerntet ab Anfang April bis Mitte Mai und zwar direkt zwischen den Weintraubenreihen (Wingert) Gesundheitliche Schäden sind zuerst nicht erkennbar. Es dauert ein wenig, bis die Chemiebombe richtig zuschlägt.
    Warum:
    Die Rapspflanzen sind besprüht mit einem hochgiftigen Spritzmittel gegen Weintraubenschädlinge. Nun haben Gegner (Mia) meiner Behauptung bemerkt, dass die Weintrauben erst im späten Juli bis Ende August besprüht werden, und somit klar sei, dass die Rapsflanze keine Schadstoffe enthält.
    Stop:
    Die Chemiebrühe dringt doch beim mulschen in den Boden ein und vermischt sich mit den Pflanzenresten usw.

    Fazit:
    Gestorben ist noch keine (keiner) aber ich esse davon nix. Das niesen und jucken auf den zarten Hautpartien der Fremdlinge ist einzig und allein auf den starken Brennessflug zurückzuführen!
    Sonstnix ;-D

  4. #33
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: ...gps-gestützte Gemüsesuche

    Es gibt auch Leute, die behaupten, es wäre 'Senf' ?? Wird anschließend untergepflügt. Werde mal einen befreundeten Landwirt befragen

    Nun, das ändert nichts an den chemischen Bestandteilen...

  5. #34
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: ...gps-gestützte Gemüsesuche

    Wie kann das sein mit dem Senf, den gibts doch in Gläsern und Tuben zu kaufen. Romantische Gegend dieses Hainsberg Kali.

    Offener Senf direkt vom Feld.
    Wahnsinn

  6. #35
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: ...gps-gestützte Gemüsesuche

    Jakra, solche Nebenwirkungen aufgrund chemischer oder sonstiger Begeleitstoffe hat meine Immernochfrau auch mal festgestellt, als sie hier in Hamburg in irgendeinem Park irgendein Gemüse gerntet hat. Sie hat dann wenigstens daraus gelernt.

  7. #36
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: ...gps-gestützte Gemüsesuche

    ...und hier in der Schweizer Nord-Provinz wächst gerade der Bärlauch.

    hervorragender wilder "Knoblauch". Esse im Augenblick kaum ein Sändwitsch ohne das Grünzeug.

    http://www-ang.kfunigraz.ac.at/~katz...?Alli_urs.html

    Aber Vorsicht. Er treibt schon Anfang März seine grünen Knobi-Blätter. Leicht zu verwechseln mit den äusserst giftigen Schneeglöckchen-Blättern.

    Also immer erst vorher kosten, bevor er in die Küche wandert, auch wenn es den Tod bedeutet. und beim GPS den "locator" aktivieren, damit man zwecks eigener Entsorgung auch gefunden werden kann.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234