Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 65

Glaube?

Erstellt von UAL, 22.06.2005, 16:24 Uhr · 64 Antworten · 2.562 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963

    Re: Glaube?

    Zitat Zitat von UAL",p="254615

    Jetzt driftet es ab in die Frage: was ist nach dem Tod?

    Das ist in Ordnung so, die Frage des Glaubens ist zwischen Leben und Tod angesiedelt.
    ...denk ich auch,dass das in Ordnung ist! Vielleicht könnte man mir
    das als Anspruchsdenken auslegen,aber eine Religion sollte dazu schon
    eine Aussage machen! Sprich; Einem Glauben,der zu diesem Thema nichts
    aussagt wollte ich auch nicht anhängen...
    ...auf diese Frage muß er zumindest einen Antwortversuch machen!!

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Tana
    Avatar von Tana

    Re: Glaube?

    Wer, Clemens, muss einen Antwortversuch machen? Sag doch was du sagen willst. Ich kann diese Schüchternheit in einem anonymen Forum nicht verstehen.

    Bleib gesund

    Gerd

  4. #43
    woody
    Avatar von woody

    Re: Glaube?

    Zitat Zitat von Clemens",p="254643
    ......Einem Glauben,der zu diesem Thema nichts aussagt wollte ich auch nicht anhängen...
    ...auf diese Frage muß er zumindest einen Antwortversuch machen!!
    Wenn du ein Paradies willst, dann bist du bei den Buchreligionen gut aufgehoben. Such dir dort eins aus. gruss woody

  5. #44
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Glaube?

    @ Tana,
    Kannst Du Dir vorstellen, dass dieses Thema anderen durchaus nicht unwichtig ist? Ich weiss nicht recht, was Deine Kasperei da soll. Entweder beteilige Dich oder halte Dich raus, so einfach könnte das sein.
    Gruss
    mipooh

  6. #45
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Glaube?

    Das Geheimnis des Glaubens!

    Es ist zumindest eine Tatsache dass der Mensch fähig ist allerhand zu glauben. Aber ob das ein Segen oder ein Fluch ist - das ist soweit nicht ganz geklärt.

    Man kann das Geschöpf Mensch genausogut als eine Art perfekte Kreation- , wie auch als totale Fehlkonstruktion sehen.

    Wäre da nicht diese Unzufriedenheit, dieser Schmerz (auch Welt- oder Lebensschmerz) diese immer wiederkehrende Tragik von Elend Krankheit, Krieg, Mord und Todschlag, dann könnte ich mich eventuell noch mit einem Schöpfergott, einer wohlgesinnten höheren Macht anfreunden.

    Und es ist nicht eine Frage der individuellen positiven Einstellung, die irgendetwas an der globalen Misere ändert, wie wir im laufe der Geschichte erfahren mussten. Ja man kann helfen, Verständnis, Mitgefühl, Unterstützung und vieles mehr aufbringen - aber es ist dennoch kein Ende des Leides abzusehen. Der Glaube an Gott hat in dieser Welt im Grunde nur noch mehr Unglück, Krieg und Tod gebracht und ich habe den Verdacht dass "Er" im Grunde ein politisches Geschöpf ist. Vertrauen in Gott?

    Die Welt als grossangelegtes Experiment eines Schöpfergotts anzusehen, meine Güte, was für ein Gott sollte das wohl sein?

    Das Gegenspiel von Gut und Böse, der Machtkampf zwischen Gott und Satan, einem abrtrünnigen Engel? Hey, hey.... das kann nicht sein - oder aber es kann kein Paradies geben. Denn wie sollte das Paradies oder der Himmel wohl von diesem Spiel verschont bleiben, wenn diese Pole zwei Urprinzipien darstellen. Da bewegen wir uns doch tief in einer rückständigen Mythologie.

    Glück und Zufriedenheit kann nach wie vor nicht ohne die Polarität Unglück und Unzufriedenheit existieren. Beide Zustände und Gefühle bedingen sich Gegenseitig. Eine Hoffnung auf ein 'Realm' einen Raum, in dem es uns besser geht und in dem wir auf ewig zufrieden sind ist demnach nur eine irrationale Vorstellung.

    Entweder wir existieren in der Dualität, sind im Wechsebad der Gefühle, Zustände und Gedanken gefangen, oder aber wir sind gänzlich davon befreit. Eine Zwischenlösung bleibt ein einziger Wunschtraum ein "Fan Tui" (a. Thai ein phantastischer, unmöglicher Traum)!

    Was ist es was uns "glauben lässt" tief in uns drin wäre dieses religiöse Gefühl, die Manche die Nähe zu Gott nennen, andere das Transzendentale, das Überich oder das Atman (Hinduismus) oder Allah hu Eckbar?

    Ist da wirklich etwas tief in uns drin, oder ist es lediglich die "Antichambre", das Vorzimmer zur menschlichen Existenz oder Auslöschung?

    Wie sollte eine neue, bessere Existenzform im Himmel, am anderen Ufer, im Nirvana, Moksha, bei Allah, etc wohl aussehen? Ja, das ist das Problem - denn eine solche Existenz könnte nicht besser sein - es gibt kein "Besser", ein Besser ist eine romantische und irrationale Vorstellung sonder gleichen, da sie ohne Polarität nicht auskommt! (absichtliche Wiederholung meinerseits)

    Wo ein besseres Leben nach einer Wiedergeburt noch nachzuvollziehen ist, besonders für einen Menschen der sein Leben in Not und Krankheit verbracht hat (wir vergessen zu oft dass es 'uns' vergleichsweise sehr gut geht), ist eine 'bessere' andere Dimension einfach nur sinnlose Hoffnung. Sie überträfe nicht nur unsere Vorstellungskraft, sondern wäre an sich gar nicht rational fassbar.

    Und was würde uns ein Himmel, ein Paradies, ein Nirvana, die "nähe Gottes" nützen, wenn wir weiterhin in unserer individuell-dualistischen Existenz zwischen gut und böse verbleiben würden. Das wäre das selbe im Blauen oder Grünen, nichts weiter!

    Eine Auflösung in's Meer der Unendlichkeit, eine Verschmelzung aller Energien, eine Vereinigung mit Gott? Was wäre daran anstrebenswert, welches Selbst will schon aufgelöst werden im Meltingpot? Spätestens hier sollte man doch ganz ehrlich mit sich selbstsein, - da gibt es für einen Menschen mit individueller Substanz, mit Stolz und Ehre doch beileibe nichts erstebenswertes, ehrenwertes. Ein Volk ein Teig ein Rührer? Nein Danke!

    Das einzige was bleibt, - die letzte Rettung ist die Auslöschung, und dorthin kann man tatsächlich nichts mitnehmen, nicht mal eine letzte Hoffnung! Und das ist das was uns so furchtbar Angst macht :P

  7. #46
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Glaube?

    Nennt man diese Religion nicht Fatalismus?
    Gruss
    mipooh

  8. #47
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963

    Re: Glaube?

    Zitat Zitat von Tana",p="254651
    Wer, Clemens, muss einen Antwortversuch machen? Sag doch was du sagen willst. Ich kann diese Schüchternheit in einem anonymen Forum nicht verstehen.

    Bleib gesund

    Gerd
    Wer? Die Religion!!

    Zitat Zitat von woody",p="254653
    Wenn du ein Paradies willst, dann bist du bei den Buchreligionen gut aufgehoben. Such dir dort eins aus. gruss woody
    ...muß nicht zwangsweise ein Paradies sein,aber eine Perspektive,die
    danach kommt (nach dem biologischen Tod)

  9. #48
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Glaube?

    [quote="Clemens",p="254689"]
    Zitat Zitat von Tana",p="254651
    ......muß nicht zwangsweise ein Paradies sein,aber eine Perspektive,die
    danach kommt (nach dem biologischen Tod)
    moin clemens,

    lebe dein leben im hier und jetzt, vom tod kennt keiner ort und zeit und wie gepostet für weiteres
    werden die weichen im hier und jetzt gestellt.


    moin woody,

    ´das losslassen vom Ich ist ähnlich zu sehen wie im Christentum die Nächstenliebe. Aber im Unterschied zu diesem, wird keine Hingabe an eine egoistische, eifersüchtige, Liebe verlangende Gottheit an der Spitze verlangt.´

    und wo ist das problem da es nur einen gott gibt kann der es sich auch leisten egoistisch zu sein
    und liebe schenken ist wie im echten leben, jeder auf seine individuelle weise.

    gruss

  10. #49
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Glaube?

    Nennt man diese Religion nicht Fatalismus?
    Ich weiß nicht wie "man" es nennt, ich nenne es Realismus

  11. #50
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.938

    Re: Glaube?

    Wenn ich etwas über den Glauben erfahren möchte, schaue ich mir in erster Linie nicht die Inhalte des jeweiligen Glaubens an,

    sondern ich schaue nach den Personen, die ihren Glauben leben.

    Dazu halte ich aber ein Internetforum nicht gerade für prädestiniert.

    Micha

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ich glaube es nicht..............!
    Von Umops im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.04.08, 08:00
  2. Aberglaube ist auch ein Glaube !!
    Von Conny Cha im Forum Thailand News
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 18.02.05, 08:45
  3. Ich glaube ich sollte weniger posten
    Von Chak im Forum Treffpunkt
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 25.04.04, 12:39
  4. Woran ich glaube
    Von phennecke im Forum Forum-Board
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.08.02, 22:49