Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 94

Gibts hier noch mehr Chiliheads im Forum?

Erstellt von Kuki, 25.08.2008, 17:15 Uhr · 93 Antworten · 5.317 Aufrufe

  1. #41
    Kuki
    Avatar von Kuki

    Re: Gibts hier noch mehr Chiliheads im Forum?

    @ Mr_Luk
    ihr habt das richtige Wetter um richtig gute Chili zu ziehen
    ...beneidenswert
    Hier klappt das ohne zusätzliche Maßnahmen eher schlecht :-(

    Schade das du nicht um die Ecke wohnst, würde deine Sorte gern probieren

    Viele Grüße und immer ne chili im Schrank
    Kuki

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826

    Re: Gibts hier noch mehr Chiliheads im Forum?

    Ich ess am liebsten Rinder-Roulade schön mit Zwiebeln drin, mit Kartoffeln und Rotkohl.. ..ohne Chilli oder son Zeugs ;-D

  4. #43
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Gibts hier noch mehr Chiliheads im Forum?

    Möchte hier die Gelegenheit dann aber noch nutzen um zwei Punkte/Fragen aufzuwerfen:

    A. Wer- oder wessen bessere Hälfte kennt sich auch "wissenschaftlich" mit Thaichilis aus, Taxonomie der Sorten, Ursprung und Arten, etc? Es ist äusserst schwierig an solche Infos heranzukommen!

    B. Wer hat einen heissen Draht zu Universitäten (K-K ist sehr versiert) oder dem nationalen Samenarchiv, Zwecks bezug von "ausgestorbenen" Sorten?

    Informationen zu A und B, bitte nur ernstgemeinte und verlässliche Infos und nur per PN. Danke im Voraus!

  5. #44
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Gibts hier noch mehr Chiliheads im Forum?

    @Kuki,
    Zitat Zitat von Kuki",p="624013
    ihr habt das richtige Wetter um richtig gute Chili zu ziehen...beneidenswert
    Hier klappt das ohne zusätzliche Maßnahmen eher schlecht :-(

    Schade das du nicht um die Ecke wohnst, würde deine Sorte gern probieren
    Chilianbau hat sich als äusserst schwierig hier herausgestellt, sobald man den Rahmen von "altbewährten" und ebenso resistenten Sorten verlässt! Extrem schwierig, da fremde Sorten teileweise sehr anfällig für Pilzinfektionen sind und von Trips, Spinnmilben und diversen Schädlingen quasi überfallen werden..., ganz zu schweigen von madenstichigen Habaneros (hom-hom) durch gemeine Fruchtfliegen!!!

    Man muss in Greenhäuser oder isoliert arbeiten, fern vom "infizierten" Garten und der umliegenden Pampa. Die Lösung ist für mich Hydroponics, also eine eher ausgefeilte Form von Hydrokultur gewesen, in der man alle Problem mit Schädlingen und Pilzen aus Erde und Substrat umgeht.

    Das ist auch die Technik die ich in EU anraten würde - gute Erfolge und extrem gute Wachstumsraten. Leider nicht ganz ohne Kunstlicht (hier wiederum ohne weiteres outdoor) möglich. Aber absolut hochwertige Quali und kein "getriebenes" sondern optimal mit Nährstoffene versorgtes "Gemüse"!

  6. #45
    Avatar von hari

    Registriert seit
    28.03.2008
    Beiträge
    28

    Re: Gibts hier noch mehr Chiliheads im Forum?

    Ich esse auch sehr gerne scharf,Papayassalat mit extra vielen Chilis Als ich allerdings einmal Japanisch essen war (Oishi), kannte ich diese grüne Paste(Kren) noch nicht.Meine Kleine hat mir ordentlich davon aufs Sushi draufgegeben,ich habe geglaubt mir hebts die Schädeldecke ab

  7. #46
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Gibts hier noch mehr Chiliheads im Forum?

    Zitat Zitat von Kuki",p="624007
    ....
    @ Samuianer
    Esist die Schärfe UND der Geschmack, der mich begeistert....bei der anschließenden Entsorgung hat es übrigens bei mir noch nie gebrannt....HALT....doch beim letzten Aufenthalt in LOS, als ich extra scharf bestellt habe....danach hat es beim "Entwässern" gebrannt ;-D
    Eine ganz neue Erfahrung :-)
    und dann ist da noch:

    Es wird Adrenalin und Endorphin ausgeschüttet. Das Endorphin verursacht dann ein Glücksempfinden sobald die Schmerzen nachlassen.
    Anders als bei Drogen macht der Genuss von Chilis trotz dieser Glückshormon-Ausschüttung aber nicht abhängig

    Artikel:
    Der Wirkstoff Capsaicin im Chili z. B. kurbelt die Durchblutung an – vor allem im Magen-Darm-Bereich. Deshalb gibt es in vielen Ländern, in denen überwiegend scharf gegessen wird, auch weniger Krebs- und Magenerkrankungen. Außerdem werden durch die Scharfmacher die Schleimhäute besser durchblutet, und das fördert die Verdauung: fettes und schweres Essen liegt nicht so schwer im Magen.

    Die verstärkte Durchblutung sorgt zudem für einen rosigen Teint und regt die Potenz an. Zudem verbessert die Wunderwaffe Capsaicin die Fettverbrennung im Körper.
    usw usw.

    Kuki

    Adrenalinschuebe krieg ich auch locker woanders her, Bananen und Kakao sorgen, wenn noetig, fuer die Serotonine... aber egal ehe' wir hier 'ne Doktorarbeit schreiben, ich esse gern gut scharf, aber mag mir den Wohlgeschmak der einzelnen Ingredenzien, durch eine einzige ueberdosierte Zutat nicht so gern vermasseln lassen!

    Darum geht es mir, als Gourmet...rosige Wangen braucht hier keine, weil das optisch nicht ins Gewichte fallen wuerde... kann nur sagen das meine temporaeren Partnerinnen ebenfalls haeufig diesen sadistischen Neigungen froehnen, anschliessend immer ueber "Bauchschmerzen" klagen die in haeufigen eiligen Toilettenbesuchen ihren Hoehepunkt finden!

    Brauch ich nicht, hat bei mir ebenfalls ein druchschlagende Wirkung mit anhaltenden Nachwirkungen, die mir waehrend meiner taeglichen Pflicherfuellungen nicht so gelegen kommen!

    Thaiessen ist ja ganz das Gegenteil von "fett"....ich weiss auch das Capsacain als Bakteriekiller bekannt ist.. aber das macht Formaldehyd und andere Desinfektionsmittel oder gar einfacher Alkohol, Single Malt, Gin, Vodka, Martell, Regency, Saeng Som...auch...

    "Die Menge macht das Gift!"

    habe gegen den Schaerfegrad einer guten Tom Yam nix einzuwenden, auch Nam Prik in all seinen Variationen, kenne aber meine Grenzen und halte mich einfach dran!

  8. #47
    ray
    Avatar von ray

    Re: Gibts hier noch mehr Chiliheads im Forum?

    Servus,

    Viele Leute glauben irrtümlich, dass ein zu scharfes Essen den Geschmack verringert. Wenn man sich das "Scharfessen" antrainiert, schmeckt man genausogut oder sogar viel besser wie einer der nur Hamburger (fr)isst.

    Ich hab mal irgendwo gelesen, dass es bis vor nicht allzulanger Zeit in Thailand gar keine Chillies gegeben hat.

    Die hat angeblich ein mexikanischer Botschafter vor ungefähr 200 Jahren eingeführt. Dabei fällt mir auf, dass nichts thailändisches eigentlich echt thailändisch ist. Angefangen beim Text der Hymne bis eben den Chillies. Nicht mal der Aufschwung, der wird von den 15 Prozent Chinesen erwirtschaftet

    Gruß Ray

  9. #48
    Kuki
    Avatar von Kuki

    Re: Gibts hier noch mehr Chiliheads im Forum?

    kein Thema
    jeder nach seinem Geschmack.....auf jeden Fall mögen wir beide das gleiche Land ;-D
    Du allerdings konsequenter

    Viele Grüße an alle
    Kuki

  10. #49
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Gibts hier noch mehr Chiliheads im Forum?

    Wie gesagt, mir geht's bei diesem Thema eher um die Botanik, das agrartechnische drumherum und die Gastronomie - Scharfes liegt übrigens absolut im Trend, - es gibt eine zweite, weitaus grössere Welle als die der vergangenen "Tex-Mexfood"!

    Und so lange ich nicht das Gefühl habe, mir trampele jemand in der besagten Botanik herum, argumentiere ich nicht ausgiebig dafür- oder dagegen..

    Was die Historie anbelangt, weiß man nicht genau wer die Chilis letztendlich mit nach Thailand gebracht hat, die Spanier oder die Portugisen, als sie einen Pitstop im Rennen auf der Gewürzstrasse eingelegt haben.

    Die Chili in all ihren Arten und Unterarten stammt aus einem recht kleinen geographischem Gebiet um den Amazonas, das sich westlich bis zu den Galapagos (C. galapagoense), und östlich bis zu der Karibik ausdehnt, wo z.B. die "Scotch Bonnets" herstammen. Es gibt tausende Sorten, die sich bereits vorher auf dem Amerikanischen Kontinent-, und nach den Conquistadores auf der ganzen Welt verbreitet und entwickelt, sowie domestiziert oder gezüchtet wurden.

    Hier als Beispiel, nur eine von unzähligen Seiten über die Diversen Arten, Unterarten und Sorten:

    http://petterssononline.com/habanero/peppers.php

  11. #50
    Avatar von Gerd / Muenchen

    Registriert seit
    02.03.2006
    Beiträge
    857

    Re: Gibts hier noch mehr Chiliheads im Forum?

    Heißt dies, dass die Thais vor Einführung der Chillies
    (gar) keine "scharfe Küche" hatten oder sind sie vorher
    auf ihren eigenen oder aus Indien importierten Pfeffer
    ausgewichen?
    Oder auf was sonst? :denk:

Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.12, 00:09
  2. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.11.11, 03:24
  3. An die Meeresbiologen hier im Forum...
    Von soulshine22 im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.01.08, 16:32
  4. Was gibts sonst noch neues ?
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.01.07, 22:01
  5. An die Biker hier im Forum
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.04, 20:25