Seite 9 von 18 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 177

Gewichtsabnahme

Erstellt von Clemens, 18.05.2010, 15:31 Uhr · 176 Antworten · 10.135 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.346
    Zitat Zitat von Thai-Robert Beitrag anzeigen
    Ich meinte bei meinem Posting,
    daß ich absolut nicht zu viel esse und trotzdem nicht vom Gewicht runter komme.

    Gestern z.B.
    am Morgen 10 km Cross Waldlauf und dann am Abend 1 kleines Döschen Sauerkraut mit Kartoffelbrei ....ohne Milch und Butter.
    Und heute Früh auch schon wieder 10 km Crosslauf. ....laufen, nicht rennen !!!

    Kein Bier, kein Alkohol und auch keine Fress oder Grillorgien !

    Also,
    noch weniger Essen geht nicht !

    Ach so, ganz vergessen !
    Frühstück ist eine große Tasse Kaffee mit Magermilch ohne Zucker.

    Schokolade, Chips und all das Zeug's kenn ich nicht und hab ich nicht.
    ernsthaft jetzt ? Du machst 10km Crosslauf, Du isst fast nichts ?

    So wie du aussiehst kann ich dir das nicht abnehmen, du meinst wohl "das bisschen was ich esse kann ich auch trinken?

    ist nicht bös gemeint, aber sorry, wenn du das auf dem Bild bist, dann kann ich das nicht glauben

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert
    Ja, ich weiß ...ist aber so !

    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen

    So wie du aussiehst kann ich dir das nicht abnehmen, du meinst wohl "das bisschen was ich esse kann ich auch trinken?
    Da kommen viele Faktoren zusammen.
    Beim Essen und Trinken mache ich alles falsch was geht.
    Zum Essen und Trinken wärend des Tages habe ich keine Lust und Gelegenheit ....kein Durst oder Hungergefühl !
    Das Essen habe ich schon ein paarmal umgestellt ....aber nicht die Essens-Zeiten !
    Alkohol kann ich fast sagen NULL !
    Sogar das Gläschen Rotwein zum Abendessen, seit Monaten wie oben geschrieben, habe ich gestrichen.
    Zur Zeit trinke ich 2 bis 3 mal die Woche zum Abendessen ein Maß ...ein Fläschen Bier mit ein Fläschchen Limo gemischt.
    Da kann ich besser schlafen ....denn mit einem Fläschchen Bier bin ich schon fast besoffen !

    Grilltage oder Braten und Soße usw. gibt es im Jahr vielleicht 3 oder 4 mal ...und auch da esse ich sehr wenig.

    Tja, an was liegt's dann ?

    Der Bauchumfang ....da nutzt Laufen und Rad fahren garnix.
    Ich müßte also auch die Sportgewohnheiten umstellen.

    Der Rest sind Muskeln, schwere Knochen usw. ....was mir auch manchmal bei Massagen gesagt wird.
    Also, kein Schwabbelfleisch .....muß aber auch zugeben, das ändert sich auch seit einigen Jahren !

    Eigentlich sollte ich zufrieden sein, ich bin jetzt über 62
    ...fit und kerngesund !

  4. #83
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.346
    klar Robert,

    was solls wenns dir gutgeht ist das doch schon mal viel Wert, und mit 62 muss man ja auch nicht mehr unbedingt den durchtrainierten Athleten machen.

    Aber eins steht für mich fest, irgendwie stimmt der Kalorienverbrauch und die Kalorienzufuhr in dem Sinne nicht, das Du dabei abnehmen könntest.

    Wenig essen bei kaum Bewegung bringt halt nix, wenig (Kalorien) essen und viel Bewegung allerdings schon.

    Spass muss sein, aber 10KM Crosslauf war wohl ein büschen übertrieben ?

    "Schwere Knochen" bringen zwar Gewicht auf die Waage, lassen Dich aber nicht fett aussehen, das was Dich fett aussehen lässt ist überschüssiges Fett.

    Wegen mir kannst du aber so bleiben, nur dann steh am besten dazu, das wirkt auch 5exy, und besser ein zufriedener Dicker, als ein unzufriedener Dünner

  5. #84
    chrisu
    Avatar von chrisu
    hin und wieder, dann aber übertrieben zu laufen bringt überhaupt nichts!
    es dauert wochen bis sich der stoffwechsel umstellt und dann kann man schön langsam erfolge erkennen.
    also mit kontinuität würdest du weiterkommen.

    bitte jetzt nicht antworten, ich habe stress!

  6. #85
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.826
    Zitat Zitat von Thai-Robert Beitrag anzeigen

    Tja, an was liegt's dann ?

    Der Bauchumfang ....da nutzt Laufen und Rad fahren garnix.
    Ich müßte also auch die Sportgewohnheiten umstellen.

    !
    Das mit dem Bauch hängt damit zusammen, dass mit zunehmenden Alter die Bauchmuskulatur immer schwächer wird. Dagegen kann man nicht viel machen, eventuell Sit ups, oder wie man früher sagte, Rumpfbeugen. Aber das man mit 62 nicht mehr wie 32 aussieht, ist klar, damit muß man leben. In Würde altern sozusagen....

  7. #86
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.346
    Zitat Zitat von Conrad_reloaded Beitrag anzeigen
    Das mit dem Bauch hängt damit zusammen, dass mit zunehmenden Alter die Bauchmuskulatur immer schwächer wird. Dagegen kann man nicht viel machen, eventuell Sit ups, oder wie man früher sagte, Rumpfbeugen. Aber das man mit 62 nicht mehr wie 32 aussieht, ist klar, damit muß man leben. In Würde altern sozusagen....

    Conni,

    das ist falsch, Fett ist Fett und Muskeln sind Muskeln, es gibt keinen angeborenen biologischen Automatismus nach dem im Alter die Bauchmuskeln immer schwächer werden. Muskelzuwachs oder Muskelreduktion enstehen nach vorhandenen oder eben nicht vorhandenem Bedarf durch Nutzung und nicht von allein. Fett entsteht dann wenn ein Überschuss an Kalorien das möglich macht.
    Mein Schwiegervater in Thailand hat mit 72 die Figur eines Athleten, warum ? weil er noch körperlich hart arbeitet und wenig isst, zumindest wenig kalorienreiche Nahrung. Der klettert noch ne Palme hoch......... wow

  8. #87
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Conni,

    das ist falsch, Fett ist Fett und Muskeln sind Muskeln, es gibt keinen angeborenen biologischen Automatismus nach dem im Alter die Bauchmuskeln immer schwächer werden. Muskelzuwachs oder Muskelreduktion enstehen nach vorhandenen oder eben nicht vorhandenem Bedarf durch Nutzung und nicht von allein. Fett entsteht dann wenn ein Überschuss an Kalorien das möglich macht.
    Mein Schwiegervater in Thailand hat mit 72 die Figur eines Athleten, warum ? weil er noch körperlich hart arbeitet und wenig isst, zumindest wenig kalorienreiche Nahrung. Der klettert noch ne Palme hoch......... wow
    ich denke auch,dass das KEIN unabwendbares Schicksal ist!! Es dürfte aber für die Figur ein bischen mehr Geduld angesagt sein,als für die reine Gewichtsreduktion! Ich kann mir jetzt nicht vorstellen,dass man in allerkürzester Zeit DAS nachholen kann,was Dein Schwiegervater ein Leben lang richtig gemacht hat...mittel- bis langfristig dürfte da bei einigermassen richtigem Verhalten aber etwas zu machen sein.....

  9. #88
    Avatar von Clemens

    Registriert seit
    26.11.2003
    Beiträge
    3.963
    bezüglich Sport:

    Ich weiß nicht,ob da vorschnelle Radikalmaßnahmen etwas bringen,oder ob man da nicht in Gegenteil mehr kaputtmacht,weil man sich da etwas vornimmt,wo man-MOMENTAN-die Voraussetzungen gar nicht erfüllt...

    Sprich: Ich arbeite mich momentan langsam an diese Voraussetzungen heran: 3 mal am Tag 5 Kniebeugen und eine sechste,wenn sie ohne zu große Anstrengung geht! Sollte das dann regelmäßig so gehen,dann wird das ganze auf 6+1 gesteigert! Wenn ich auf 3x 10 bin,dann sollen Liegestützen dazukommen! Mittelfristig auch Situps und dann sehen wir weiter! Das dürfte zwar für das Gewicht und die Figur in dieser geringen Menge noch nicht sooo viel bringen- Ziel ist erstmal das Sich-Herantasten an die Menge Sport,die dann auch dafür was bringt!!

  10. #89
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Conni,

    das ist falsch, Fett ist Fett und Muskeln sind Muskeln, es gibt keinen angeborenen biologischen Automatismus nach dem im Alter die Bauchmuskeln immer schwächer werden. Muskelzuwachs oder Muskelreduktion enstehen nach vorhandenen oder eben nicht vorhandenem Bedarf durch Nutzung und nicht von allein. Fett entsteht dann wenn ein Überschuss an Kalorien das möglich macht.
    Mein Schwiegervater in Thailand hat mit 72 die Figur eines Athleten, warum ? weil er noch körperlich hart arbeitet und wenig isst, zumindest wenig kalorienreiche Nahrung. Der klettert noch ne Palme hoch......... wow

    Ja, der hat in seinenem GANZEN Leben wahrscheinlich NICHTS anderes getan!

    Das kannst du nach einem Leben im Buero, oder hinter ienem Steuerrad vegessen!

    Ganz einfache Altererscheinungen wie nachalssen der Spannkraft des Bindegewebes,
    Osteoporese bei Frauen... oder wie

    Silizium ist ein wichtiger Aktivstoff für

    Ist wie mit "Ïch habe eine Freund,der...."

    Sinnbefreit!


    Was ist zu tun, bei Leuten die in so einer Situation drin haengen, sicher ist maessiger Sport, Bewegung und richtige Ernaehrung gut..


    Mir hat die Rueckkehr zu Yoga sehr, sehr gut getan... etwas Leistungssport duerfte das Ganze noch abrunden und gut ist's...

  11. #90
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.346
    Zitat Zitat von Samuianer Beitrag anzeigen
    Ja, der hat in seinenem GANZEN Leben wahrscheinlich NICHTS anderes getan!

    Das kannst du nach einem Leben im Buero, oder hinter ienem Steuerrad vegessen!

    Ganz einfache Altererscheinungen wie nachalssen der Spannkraft des Bindegewebes,
    Osteoporese bei Frauen... oder wie




    Ist wie mit "Ïch habe eine Freund,der...."

    Sinnbefreit!


    Was ist zu tun, bei Leuten die in so einer Situation drin haengen, sicher ist maessiger Sport, Bewegung und richtige Ernaehrung gut..


    Mir hat die Rueckkehr zu Yoga sehr, sehr gut getan... etwas Leistungssport duerfte das Ganze noch abrunden und gut ist's...

    meine Antwort bezog sich auf Connis Bemerkung, und war insofern richtig.

    Natürlich hast du Recht mit dem Alterungsprozess, der wiederum hat aber nicht zwangsläufig mit aufbau von Fettgewebe zu tun und Übergewicht.

    Diese beiden Erscheinungen sind eben wie Du auch wieder richtig bemerkt hast ursächlich in dem veränderten Verhalten und den veränderten Anforderungen einer modernen Industrie-Gesellschaft.
    Das ist auch glaube ich hinlänglich bekannt, um jetzt aber diesen Prozessen entgegenzuwirken sind besondere Maßnahmen wie Sport oder ausreichende Bewegung gefragt, oder und gleichzeitig eine
    bewusste Ernährung.

    Wir sollten allerdings nicht unbedingt einem Jugendwahn hinterherhecheln und Fitness und eine sportlich austrainierte Figur zum obersten Ziel und Lebensmaxime machen. Ich denke ein einigermaßen ausgeglichenes Leben von allem nicht zuviel und nicht zuwenig ist im Endergebnis viel wichtiger und macht uns insgesamt zufriedener. Der gemäßigte Weg ist meiner Meinung nach der richtige.

Seite 9 von 18 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte