Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

Gesundes mineralreiches Wasser in Thailand?

Erstellt von Mr_Luk, 28.07.2005, 17:29 Uhr · 33 Antworten · 4.791 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Gesundes mineralreiches Wasser in Thailand?

    @ Luc,

    was bekommen den Babys in TH. wassermässig so zu trinken ?
    Bei uns steht z.B. son Plasticteil in der Küche, wo vermute ich mal, in der Mitte des Geräts ein Activkohlefilter drinsteckt.

    Hab bei verschiedenen Leuten schon gesehen, das sie eine Apperatur an der Wand angeschlossen hatten, mit Verbindung zum Frischwassernetz.
    Irgendwas mit Carbonatfilteringsystem..

    Finde deine Frage interessant, bin da jedoch noch nie tief eingestiegen.

    Wir haben ja einen Brunnen auf dem Land, vergesse jeden Urlaub, mir mal ne Probe nach D. zur Analyse mitzunehmen.

    Hatte in einem anderen Forum vor ner Weile was gelesen..das ein Falang
    Brunnen hat, wo interessantes Trinkwasser in grossen Mengen rauskommt,
    er wohl gerne das vermarkten würde, wenn ich mich richtig erinnere.

    Wie siehts denn aus mit Quellwasser im Norden ??

    Member Bräu / Khon khän...ist ja Braumeister. Wäre interessant, was da für Wasser fürs Bier genommen wird ? Schreib ihm doch ne Mail.
    Evtl. kann er dir weiterhelfen und fachmännischen Rat geben. gruss.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Gesundes mineralreiches Wasser in Thailand?

    Zitat Luc:

    " All das kommt in Frage, ausser Quellwasser -

    das kann ich nicht bekommen, hier fliesst nur ein kleinner Klong in der Nähe vorbei, der nur zur bewässerung der Reisfelder benutzt wird, Saisonbedingt versteht sich. Der ist höchstens gut um Wasser für den Garten abzupumpen. "

    Zitatende.
    __________

    Was ist mit den Wasserfällen im Norden von TH. ?

    Denke dabei an meinen 1 sten SOA Urlaub in Sri Lanka. Optisch super sauberes Wasser, der diversen Wasserfälle dort vorort. gruss.

  4. #23
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Gesundes mineralreiches Wasser in Thailand?

    Ja Nokgeo, alter Fuchs!

    Denke dabei an meinen 1 sten SOA Urlaub in Sri Lanka. Optisch super sauberes Wasser, der diversen Wasserfälle dort vorort. gruss.
    Die Idee ist ganz und gar nicht blöd! Wassertanks sammeln oder Kaufen, in die Berge an einen der Wasserfälle fahren (manche von denen haben nämlich die Quelle wo sie entspringen ganz in der Nähe) und den Pickup mit 2-300 Litern Wasser beladen. Natürlich nachdem man eine Analyse von einer Probe machen hat lassen. Ich kenne zufällig Jemand an der Uni von Chiang Mai, der im Labor der Fakultät arbeitet...

    Selbstverständlich würde das Wasser dann über eine herkömmliche Filteranlage (Aktivkohle Filter) laufen bevor es konsumiert wird.

  5. #24
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Gesundes mineralreiches Wasser in Thailand?

    @ Luc,
    hab in D. selbst einen Activkohlefilter an den Wasserhahn geschraubt.

    Das Teil ist gut gegen Schwermetalle z.B. Cadmium,Blei und filtert auch Chlor und Pestizide.

    Hatte meine Freundin heute mal gefragt, was denn das fürn Wasser ist, was bei ihr in der Küche aufbereitet wird. Es kommt vom Wasserwagen, der damit bei uns den Edelstahltank füllt. Das Wasser wird dann abgekocht und durch die Apperatur, die in der Küche steht, gefiltert. Abgefüllt dann in Plasticflaschen, landet es im Kühlschrank.

    Was da nun in dem Wasser " drinsteckt" weiss ich nicht...

    Zitat Luc:

    " Wassertanks sammeln oder Kaufen, in die Berge an einen der Wasserfälle fahren (manche von denen haben nämlich die Quelle wo sie entspringen ganz in der Nähe) und den Pickup mit 2-300 Litern Wasser beladen. Natürlich nachdem man eine Analyse von einer Probe machen hat lassen. Ich kenne zufällig Jemand an der Uni von Chiang Mai, der im Labor der Fakultät arbeitet... "

    Zitatende.
    ________

    genauso wird ich das auch machen, wenn ich in TH. leben würde.

    Wasserprobe von diversen Quellen ( Wasserfällen) analysieren lassen und wenn ok, dann mit dem Pickup was nachhause mitnehmen. Gerade im Norden bietet sich das doch an.

    Wasser lebt, von daher würde ich mir garnichtmal einen Riesenvorrat anlegen.
    Wäre mal interessant zu wissen, inwieweit sich gekühltes Wasser verändert im Laufe der Zeit, wenn da permanenz O2 rankommt.

    Könnte man die Sammelbehältnisse luftdicht verschliessen bzw. Vakuum verschliessen, wäre die Haltbarkeit sicher länger. So stell ich mir das als Laie zumindest vor. gruss.

  6. #25
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Gesundes mineralreiches Wasser in Thailand?

    @nokgeo,

    Wasser lebt, von daher würde ich mir garnichtmal einen Riesenvorrat anlegen.
    Ja, das ist richtig - wenn es aber 15 Min. abgekocht wird dann lebt´s nicht mehr so richtig

    Das ist aber auch mit der Grund weshalb ich dieses ´Fabrikwasser´, das eben tot und leer ist, nicht ewig (und zudem in rauhen Mengen) trinken möchte.

    PS: man muss aber auch mit dem ´Fabrikwasser´ (und allen Arten von Wasser) aufpassen, dass es nicht zu lange in der Sonne steht. Ganz Keimfrei und ´tot´ ist es auch wieder nicht, denn nach ein paar Wochen vermehren sich beispielweise Algen in den grossen Tanks - und das Wasser wird grünlich. Was sich noch so vermehrt weiß man eben auch nicht.

    Mit den Keimen, das funktioniert in etwa so: du hast 100-200 Keime in einem Milliliter Wasser, das packt ein normales Imunsystem locker. hast du aber 5.000 oder mehr pro Milliliter, dann packen die weissen Blutkörperchen es eventuell nicht mehr und die Keime machen ärger wie Magendarminfektionen oder ähnliches. Zahlen sind nur ungefähre Werte. Verschiedene Trinkwasserverordnungen lassen maximal 100 Keime pro Milliliter zu, das ist ein realer Wert. Ab wann (bei wieviel Keimen pro Ml) das Imunsystem überlastet wird, das hängt sehr stark vom einzelnen Individuum ab, bzw. von der Belastung (Imunität) der man von Kindheit auf an ausgesetzt war! Ab einer gewissen Konzetration von Keimen wird natürlich auch das angepassteste und stärkste (menschliche) Imunsystem überlastet. Säuglinge sind besonders gefärdet, weil deren Imunsystem noch wesentlich schwächer sozusagen est ausgebildet (träniert) wird - obschon sie einen Teil vererbt haben. Die Muttermilch spielt dabei angeblich auch eine wesentliche Rolle. Wäre die Grundstruktur nicht in den Anlagen vorhanden, würden Säuglinge den Aufenthalt auf dieser Welt sicherlich nicht sehr lange überleben :-)

    Man musste ja manche Werbeslogans zurückziehen, nachdem Yakult und ähnliche Produkte das Imunsystem stärken sollten. Das entspricht nicht der Wahrheit, ein Imunsystem wird, wie bereits erwähnt teilweise vererbt und vom Säuglingsalter an geprägt. Ist somit auch nicht so ohne weiteres zu stärken oder zu verbessern. Es wird sehr wohl schwächer, wenn man sich nicht wohl fühlt, krank ist, oder depressiv ist, die Weissen Blutkörperchen werden träger, etc., etc,... und dem kann man sehr wohl vorbeugen. Aber stärken oder verbesseren, das ist (leider) nicht so ohne weiteres- und schon gar nicht durch ein einzelnes "probiotisches Produkt" möglich! Es hat nur eine unterstützende Funktion!

    Die Wichtigkeit von Mineralien und anderen Substanzen sowie verschiedene Qualitäten des Trinkwasser, sind in Insiderkreisen (auf ähnliche Weise) sehr umstrittene Themen. Hier ein Beispiel aus einem Forum: Wer sich durchkämpfen will, bitte Hier klicken!

    Dort werden auch viele Links und Referenzen zum Thema angegeben. Und es wird auch über "randwissenschaftliche" Themen zur Trinkwasseraufbereitung diskutiert, auf die einige der teuren, aber von wissenschaftlicher Seite in Frage gestellten Aufbereitungssysteme aufbauen. Ein weiterer, für Laien und Fachleute recht untransparenter- und somit auch umstrittener Teil dieser Thematik!

  7. #26
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Gesundes mineralreiches Wasser in Thailand?

    Zitat Zitat von mipooh",p="263338
    ....Wenn Du damit die kleinen Fläschen meinst, die es in Supermärkten gibt und wo unten ein kleines Stück Fruchtfleisch drin schwimmt, die kenne ich. Schmeckt mir aber irgendwie künstlich. Ich glaub, da tun sie Zucker rein.

    ...Es wird mir nie zuviel wie das zB bei den Limonaden hier schnell der Fall war. Ich hatte weil ich von den Limonaden einfach genug hatte und die Fruchtsäfte ja hier schweineteuer sind...

    Nein, nicht die kleinen Plaste-Flaschen (kommen mir auch nicht geheuer vor), kleine Kokosnuesse, etwas groesser als 'ne Faust, sehr suess und aromatisch!

    Limonaden in Thailand (besonders die Rote und die Gruene) scheinen einen noch hoeheren Zuckeranteil als in Europa zu haben.

    Fruchtsaefte mach ich grundsaetzlich aus frischen Fruechten. Die ja jeh nach Saison entsprechend preiswert sind. Und nutze dafuer keinen Entsafter sondern nur einen guten Mixer, damit Mensch nicht die Haelfte wegschmeisst. Zellulose hat ja auch was! ;-D

    Zitronengrass (Takrai) macht, in Wasser aufgekocht und abkuehlen lassen, nach Bedarf etwas suessen, einen supererfrischenden Drink.

  8. #27
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Gesundes mineralreiches Wasser in Thailand?

    @ Luc,

    passt zwar nicht so richtig, aber weil ichs erwähnt hatte...

    http://www.tip-thailand.org/topic.asp?TOPIC_ID=2882

    Ja, mit dem Wasser ist interessant. wäre ja auch nicht gerade schlau, permanent, täglich, evtl. irgendwelchen Mist zu trinken, wobei sich dann so poe a` poe, der Körper mit wasweisich anreichert. gruss.

  9. #28
    Avatar von Ruedi

    Registriert seit
    02.01.2004
    Beiträge
    538

    Re: Gesundes mineralreiches Wasser in Thailand?

    Alles Wasser , das irgendwo aus aus einem Hahn oder Tankwagen kommt , ist in TH kein Trinkwasser .
    Ich seh jedes Wochenende , wie die Lastwagenfahrer ihre Autos darin putzen . Die Autobahn führt auch nur 100 m davon entfernt durch , bei Regen wird das Reservoir mit dem Wasser gespeist .
    Dieses Wasser wird nachher nur durch einen Sandfilter gepresst und ins Netz eingespeist . Die Tankwagen nehmen das direkt .
    Ein kombinierter Aktievkohle/Ionenaustauscher wie man ihn öfters in Haushalten und Gaststätten sieht , hilft da auch nur bedingt . Die Hersteller geben Garantien bis 2000 l , dann sollte der Filter ausgetauscht werden . Aber , wie oder wer stellt fest , dass der Filter überladen ist ?
    Normalerweise wird so ein Ding gekauft , und dann läuft jahrelang Wasser durch .

    Trinkwasser gibts in TH in ca 20 L Plastikpullen für ca. 15 B . Das Wasser dieser Firmen wird alle 2 Wochen kontrolliert .
    Allgemein ist Trinkwasser in TH eher Mineralienarm (sauer). (man hat praktisch nie verkalkte Pfannen beim Aufkochen )
    Um den Mineralienanteil zu erhöhen gibts Geräte , die aussehen wie ein Trinkwasserspender , aber einen ´Filter´ mit Mineralein enthalten . (ca. 4000 B) . Diese werden dann mit dem Wasser aus den Plastikpullen geladen .

    Ruedi

  10. #29
    Avatar von didl69

    Registriert seit
    06.03.2003
    Beiträge
    934

    Re: Gesundes mineralreiches Wasser in Thailand?

    @ Luc,

    kam heute etwas über Wasserrecycling und Mineralienanreicherung bei " Welt der Wunder " kannst auch mal googeln mit dem Begriff " Grauwasser "

  11. #30
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Gesundes mineralreiches Wasser in Thailand?

    @ Ruedi,

    Zitat : " Um den Mineralienanteil zu erhöhen gibts Geräte , die aussehen wie ein Trinkwasserspender , aber einen ´Filter´ mit Mineralein enthalten . (ca. 4000 B) . Diese werden dann mit dem Wasser aus den Plastikpullen geladen . "
    _________________________________________

    Ja, sowas meinte ich, als ich Luc was von sonem Platicteil in der Küche schrieb. Mich hatte übrigens verwundert warum das so teuer ist..
    da sind mir 3000 baht im Sinn, wohl dann für den Austauschfilter.

    Von dem Trinkwasserspender mach ich mir meinen Tee und Kaffee und das
    Baby/Kind wird auch damit versorgt.

    Du gibst Si Racha als Wohnort an... da hatte ich mal Freundschaft zu ner Familie ,die überm Wasser wohnt ( Fischer )Ist da, wo ein Hotel über dem Wasser gebaut ist und damals gabs an der Ecke ne Policebox.
    Freund von mir wohnt in Bang Phra. gruss.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gesundes Obst und Gemüse in Thailand
    Von storasis im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.06.12, 12:25
  2. Gesundes Schlafen?
    Von zipfel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.10.04, 19:31
  3. Wasser - nam
    Von UAL im Forum Treffpunkt
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.03.04, 09:46
  4. Gesundes Thailändisches Essen
    Von llothar im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.12.02, 02:51