Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Gesetz für!!! Kinderlärm beschlossen

Erstellt von antibes, 26.05.2011, 23:42 Uhr · 29 Antworten · 1.959 Aufrufe

  1. #1
    antibes
    Avatar von antibes

    Gesetz für!!! Kinderlärm beschlossen

    Wir hatten das Thema in der Schule. Im Hortgarten sollte die Fußballwand geschlossen werden, da die Nachbarn sich durch den Lärm gestört fühlen. Nun lese ich das hier:

    Große Mehrheit im Bundestag Gesetz für Kinderlärm beschlossen

    Klagen gegen Lärm, der aus Kindergärten, Kitas und von Spielplätzen dringt, werden in Zukunft praktisch ausgeschlossen. Der Bundestag stimmte mit großer Mehrheit einer Änderung des Bundesimmissionsschutzgesetzes zu. Der Bundesrat hatte zuvor zustimmend Kenntnis von dem Gesetz genommen.
    Umweltminister Röttgen verteidigte die geplante Gesetzesnovelle. Umweltminister Norbert Röttgen betonte im Bundestag, bisher sei das Lärmen von Kindern als schädliche Umwelteinwirkung definiert worden - das sei inakzeptabel. "Kinder haben das Recht, in ihrem Kindsein akzeptiert und toleriert zu werden", sagte Röttgen. Es gebe keine geräuschfreien Kinder. "Wir wollen auch keine geräuschfreien Kinder", so Röttgen weiter, sondern man wolle Kinder so wie sie sind - "auch tobend und lärmend".
    Die Gesetzesänderung soll vor allem Kommunen, Betreibern von Kindertagesstätten und betroffenen Eltern mehr Rechtssicherheit verschaffen. Die Union hatte bereits in ihrem Programm zur Bundestagswahl die gesetzliche Klarstellung versprochen. Auch im Koalitionsvertrag vereinbarten Union und FDP, Kinderlärm dürfe keinen Anlass für gerichtliche Auseinandersetzungen geben.

    Bundestag: Gesetz für Kinderlärm beschlossen | tagesschau.de

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.494
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Wir hatten das Thema in der Schule. Im Hortgarten sollte die Fußballwand geschlossen werden, da die Nachbarn sich durch den Lärm gestört fühlen.
    Ich hatte mich immer gefragt, wieso es überhaupt die Möglichkeit gab gegen Kinderlärm zu klagen. Können Alte sich wirklich nicht mehr an ihre Kindheit erinnern?
    Rennen, Radfahren, Rollschuhfahren, Indianerspielen, Zeltbauen, Schlittenfahren, Fangen, Verstecken, Gummitwist, etc. pp, was ging bei uns, heute den Alten,
    ohne Lärm über die Bühne?
    Unter unserer essener Wohnung ist ein Kindergarten. Ich werde, wenn wir mal da sind, oft von den Blagen geweckt. Ich frag euch, gibt es einen inspirierenderen Wecker?
    Kinder an die Macht.

  4. #3
    antibes
    Avatar von antibes
    Ist schon eigenartig wenn eine Horde fussballbegeisterter Jungs durch diese Verbote ausgebremst werden.
    Ich habe es nicht verstanden.

    Zudem denke ich. Wer in die Nähe einer KITA zieht , muß mit Kindern rechnen.

  5. #4
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.494
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Ist schon eigenartig wenn eine Horde fussballbegeisterter Jungs durch diese Verbote ausgebremst werden.
    Ich habe es nicht verstanden.

    Zudem denke ich. Wer in die Nähe einer KITA zieht , muß mit Kindern rechnen.
    Ich bin mir jetzt nicht sicher, wegen deiner Bmerkung der Kita, ob du meinen post missverstanden hast.
    Lieber 50 Blagen, als eine Alte, die mir sagt, ,,Sie haben diese Woche den Flur nicht geputzt,,.

  6. #5
    Avatar von wansuk

    Registriert seit
    24.04.2005
    Beiträge
    968
    Yogi: Kinder an die Macht.
    genau ...

    Mein Vorschlag:
    Jede Klage gegen Kinderlärm etc. , sollte für den Kläger im Voraus 100.000,-€ kosten, so als Gebühr mit festgelegtem Verwendungszweck wie z.B.: neue Kinderspielplätze neben dem Seniorenwohnheim... usw.
    Der Kläger bekommt diese natürlich zurück und nur bei gewonnener Verhandlung. Ich denke, zumindest diese Dummyklagen wären dann Geschichte.

    Hat jemand die Adresse des Klägers gegen Kinderlärm? Nur so

  7. #6
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.494
    Zitat Zitat von wansuk Beitrag anzeigen
    genau ...

    Mein Vorschlag:
    Jede Klage gegen Kinderlärm etc. , sollte für den Kläger im Voraus 100.000,-€ kosten, so als Gebühr mit festgelegtem Verwendungszweck wie z.B.: neue Kinderspielplätze neben dem Seniorenwohnheim... usw.
    Der Kläger bekommt diese natürlich zurück und nur bei gewonnener Verhandlung. Ich denke, zumindest diese Dummyklagen wären dann Geschichte.

    Hat jemand die Adresse des Klägers gegen Kinderlärm? Nur so
    wansuk, das soll kein Krieg werden. Eine Entscheidung Kindergärten neben einem Altersheim zu bauen sollte man nicht vom Amt überbestimmen. Ich könnte mir schon eine gewisse Synthese zwische Alten und Zwergen vorstellen, heute. Kann ja sein, dass alte Menschen gerne junge Menschen sehen wollen. Kinder würden auch schnell begreifen, dass sie selbst mal alt werden.
    Eine Entscheidung ein Altenheim neben einem Kindergarten zu bauen und später gegen Krach zu klagen ist vollkommen inakzeptabel-

  8. #7
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990
    Das Problem liegt darin, dass jeder Depp seine miserabel erzogenen Blagen als Gewinn fuer die Menschheit betrachtet.

  9. #8
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Das Problem liegt darin, dass jeder Depp seine miserabel erzogenen Blagen als Gewinn fuer die Menschheit betrachtet.

    .... und mit tonnenweise Zucker, Suesstoffen, Kakaoprodukten, Fetten, Emulgatoren, aromaidentischen Geschmacks-und Farbstoffen, Aspartam und Coffeinhaltigen Kunstgetraenken gedopt und anschliessend mit Ritalin wieder "runtergefahren" um sie kontrollierbar zu machen... yo...

  10. #9
    Avatar von Samuirai

    Registriert seit
    24.08.2008
    Beiträge
    501
    Das Problem liegt darin, dass jeder Depp seine miserabel erzogenen Blagen als Gewinn fuer die Menschheit betrachtet.
    Das Problem liegt wohl eher in Menschen die Stammtischweisheiten wie diese verbreiten.

    Kinder machen Lärm, Partys machen Lärm , Autos machen Lärm ... Witzig daß der wöchentlich seinen Mercedes putzende (Früh) Renter sich an dem Lärm von spielenden Kindern, Tieren oder Partys stört, aber weniger am Strassenlärm. Menschen die einer sinnvollen Tätigkeit nachgehen und mit sich selbst im reinen sind (innerlich ausgeglichen) stören sich an son nem Schiet überraschenderweise gar nicht.
    Es gab eine Zeit in der massenweise Bauernhöfe ausgesiedelt wurden. Meist weil irgendwelche "Aussteigeryuppies" gegen Lärm und Geruchsbelästigung der zum Teil seit Jahrhunderten bestehenden Höfe geklagt haben. Jetzt werden wir also mit einer Welle der Kitaaussiedlung rechnen dürfen. Später werden Suppenküchen und Sportvereine folgen ....
    Irgendwann werden private Partys ganz verboten und dem Model "Verrichtungsboxen" und "Zwangsgrillplätzen" folgend nur noch in eigends dafür ausgewiesenen Partyzonen weit draussen "verrichtet" werden dürfen.
    Armes vergreistes / verbittertes Deutschenland. Der Bürger wird verarscht bis der Arzt kommt, aber Hauptsache Ruhe ...
    Gibt es eigentlich noch ein Land weltweit in dem so oft wegen Lapalien geklagt wird?

    Samuirai

  11. #10
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.586
    Lieber 50 Blagen, als eine Alte, die mir sagt, ,,Sie haben diese Woche den Flur nicht geputzt,,.
    Da erinnere ich mich dunkel an meine erste Wohnung, wo noch Hausordnung angesagt war.
    Es war Herbst und ich war mit Strasse kehren dran.
    Dort wo Autos parkten, konnte ich natürlich nicht alle Blätter restlos entfernen.

    Als ich später runterkam war ein Auto weggefahren und es lagen dort noch ein paar Blätter.

    Schon schreit eine alte Hexe vom Fenster aus: " Sie haben die Gosse vergessen"

    "Ok", antwortete ich, das ist gut, da kenn ich mich aus, da komm ich her....."

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verfassungsbeschwerde gegen BKA-Gesetz läuft
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.01.09, 10:49
  2. Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 22.06.07, 17:21
  3. Neues Gesetz: 25.000,- Baht Unterhalt bei Heirat in TH
    Von ptysef im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 25.11.05, 12:02
  4. Die unbefristete Aufenthaltserlaubnis im neuen Gesetz
    Von DisainaM im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 04.12.04, 18:09
  5. Welches Gesetz ist aktuell?
    Von phimax im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.03, 19:28