Seite 4 von 25 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 242

Georgien überfällt Südossetien

Erstellt von antibes, 08.08.2008, 10:30 Uhr · 241 Antworten · 8.885 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Georgien überfällt Südossetien

    Zitat Zitat von KKC",p="618533
    ....Russland ist bei weitem nicht so agressiv wie die USA.




    Ungarn, CSSR/Prag, Groszny/Tschetschenien? Afgahnistan? Gulag? Stalin? Kubakrise? Eiserne Vorhang/kalte Krieg?



    Die einstigen Kolonialmaechte, deren hegemonistische Ambitionen scheinen alle einer gewissen US relevaten Geschichts-Amnesie zu unterliegen!


  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.825

    Re: Georgien überfällt Südossetien

    Zitat Zitat von KKC",p="618533
    Ich sehe es ähnlich wie Antibes.
    Welchen Grund gibt es für die Amerikamer, Georgien hochzurüsten, Gruß
    Naja, viel Sinn macht es ja nicht, mit jemandem zu diskutieren, der meint, Schuld an der Kuba-Krise wären die USA.

    Wie kommst du eigentlich auf die Idee, die USA würden Georgien "hochrüsten" ?

  4. #33
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Georgien überfällt Südossetien

    Zitat Zitat von Lamai",p="618553
    Wie kommst du eigentlich auf die Idee, die USA würden Georgien "hochrüsten" ?
    http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden...gien/usa2.html
    Quelle: uni-kassel.de

    Der Artikel ist uebrigens vom 24. Oktober 2006, die Problematik ist also schon laenger bekannt.

    Chock dii, hello_farang

  5. #34
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Georgien überfällt Südossetien

    @Lamai,
    Die Gehirnwäsche erfordert zuerst das Gehirn zum Manipulieren. Du würdest gut in die McCarthy-Ära passen.
    Russen und Osseten - Seite an Seite
    Seit Jahrhunderten haben Osseten und Russen ein enges Verhältnis. Als die Zaren vor dreihundert Jahren den Kaukasus eroberten, kämpften viele Osseten auf Seiten der neuen Herren gegen ihre Nachbarn. Und auch als die Bolschewisten in den frühen 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts Georgien besetzten, waren die Osseten auf Seiten Moskaus.

    Zitat Zitat von Lamai",p="618553
    Naja, viel Sinn macht es ja nicht, mit jemandem zu diskutieren, der meint, Schuld an der Kuba-Krise wären die USA.
    Wo steht das? Ich habe nur geschrieben, daß die aggressive Politik der USA gegenüber Kuba den Weg zur Entspannung verhindert hatte.

    Zitat Zitat von Lamai",p="618553
    Wie kommst du eigentlich auf die Idee, die USA würden Georgien "hochrüsten" ?
    US-Truppen in Moskauer Hinterhof
    Amerika schickte Militärberater und Ausrüstung nach Georgien. US-Truppen auf dem Boden der ehemaligen Sowjetunion, direkt im Moskauer Hinterhof! Für Präsident Putin war dies ein offener Affront. Die Regierung intensivierte daraufhin ihre Kontakte zu den Separatisten in Südossetien und behielt ihre Truppen in Georgien.


    USA haben die Armee Georgiens modernisiert
    Die Krise im Kaukasus offenbarte in der Vergangenheit immer wieder auch die Differenzen zwischen Russland und USA. Russland möchte seinen Einfluss in der ehemaligen Sowjetrepublik Georgien nicht verlieren. Für die Regierung in Washington wiederum ist Georgien ein Transitland für Öl und Gas und ein regionaler Brückenkopf. Die Amerikaner bieten neben politischer Rückendeckung auch finanzielle Unterstützung.

    Seit der "Rosenrevolution" im November 2003, die zur Amtsübernahme des jetzigen Präsidenten Micheil Saakaschwili führte, verstärkte Amerika sein Engagement in der Region. Die USA stellten Georgien Mittel zur Entwicklungszusammenarbeit zur Verfügung und agieren als wichtiger Investor. Saakaschwili fühlt sich Amerika nah, er studierte zeitweise in den USA und war mehrfach als Staatsmann dort zu Gast. Mit Hilfe von USA und Nato rüstete Tiflis in den vergangenen Jahren stark auf und modernisierte seine Armee.

  6. #35
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.825

    Re: Georgien überfällt Südossetien

    Zitat Zitat von antibes",p="618563
    Saakaschwili fühlt sich Amerika nah, er studierte zeitweise in den USA und war mehrfach als Staatsmann dort zu Gast. Mit Hilfe von USA und Nato rüstete Tiflis in den vergangenen Jahren stark auf und modernisierte seine Armee.[/i]
    Na und, ist das jetzt schlimm, dass "er sich den USA nahe" fühlt ? Für dich mit deinem engstirnigen und eingeschränktem Weltbild sicherlich...

    Georgien will in die Nato, na und ? Die Nato will Georgien aber nicht, na und ?

    Und um Georgien miltärisch so aufzurüsten, dass es eine Chance gegen die russische Armee hat, dass dürfte Jahrzehnte dauern. Nur mal zur Info: Georgien hat gerade mal 4,5 Mio Einwohner.....das mit der Aufrüstung Georgiens ist also ein eher lächerliches Argument.

    Wo bleiben eigentlich die Millionen Demonstranten in London, Paris, Berlin gegen den russischen Imperialismus ?

    Da können jetzt Hunderttausende in West-, Ost-, Nord-, oder Süd..wasweisich abgeschlachtet werden oder sogar Millionen Menschen, die "Friedensbewegung" interessiert es nicht...allenfalls werden im Nitty ein paar scheinheilige Krokodilstränen vergossen und krampfhaft versucht, mal wieder den Amis die Schuld in die Schuhe zu schieben..

  7. #36
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Georgien überfällt Südossetien

    Ist es nicht Georgiens RECHT sich im Anblick der hegemonistischen-russischen Bestrebungen in der Region hochzuruesten, zu verteidigen und die "abtruennigen Regionen" egal was, als georgisches Hohheitsgebiet zu beanspruchen?

    Egal von wem!


    Habe in den Nachrichten die Ansprache vom Presidenten Georgiens gesehen, welche Fahne war da mit im Hintergrund zu sehen?

    Die der EU!

    Warum wird sich wohl so ein "kleines Land" an die EU, Nato und gar an die US wenden?

    Warum wohl?

    Haben die keine Rechte weil sie Ex-UdssR Mitglied waren und muessen deshalb dem russischen Zar der Neuzeit, Putins Zoegling, Dmitry Medvedev dienen?

    Der der Zeitpunkt des Angriffs war, wie die Tibetproteste, gezielt gewaehlt, um die Weltoeffentlichkeit auf den Konflikt aufmerksam zu machen!

    Sorry Jungs, wo lasst ihr denken?

    Versucht das doch mal selbst!

  8. #37
    hello_farang
    Avatar von hello_farang

    Re: Georgien überfällt Südossetien

    Lamai,
    Du scheinst es nicht zu begreifen, oder willst es nicht.

    Seit Jahren haben die USA hunderte Miltaerberater und Ausbilder in Georgien, pumpen Geld und Waffen ins Land (dezenterweise meisst ueber Satellitenstaaten wie Tschechei, Bulgarien etc), um in der Region einen Fuss in der Tuer zu haben. Ist strategisch ja auch nicht ganz uninteressant die Gegend.

    Wie heisst nochmal dieses Spiel, wo jeder ein Karte ziehen muss, auf der ein Auftrag steht wie "Erobern sie Afrika" oder "Besiegen sie die blauen", und dann gegen die anderen Spieler taktisch vorgeht mit Truppenbewegungen? Man wuerfelt, und kann dann seine Spielsteine auf der Weltkarte verschieben. "Risiko" glaube ich.

    Genauso kommt es mir gerade mal wieder vor, und nun gibt es den gewuenschten Schlagabtausch. Solange bis ein Spieler verliert, die Kollateralschaeden sind ganz bewusst einkalkuliert.

    Chock dii, hello_farang

  9. #38
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Georgien überfällt Südossetien

    Zitat Zitat von hello_farang",p="618575
    ....edit....
    Seit Jahren haben die USA hunderte Miltaerberater und Ausbilder in Georgien, ........edit......Ist strategisch ja auch nicht ganz uninteressant die Gegend.

    Wie heisst nochmal dieses Spiel, wo jeder ein Karte ziehen muss, auf der ein Auftrag steht wie "Erobern sie Afrika" oder "Besiegen sie die blauen", .....

    nennen wir es "Weltschach"... Oder "Armdruecken der Supermaechte"!


    Na klar geht es um Ressourcen, um Einfluss, um Maerkte.... so ist nun mal das Leben!

    Es geht aber auch um Freiheiten, um "so wie ich will, oder so wie es mir am Besten passt"!

    Die USA haben seit dem kalten Krieg da "ihren Fuss in der Tuer"!


    Tuerkei ja sowieso, ein Grund warum die Russen im Sicherheitsrat gegen den Einmarsch im Irak gestimmt haben!

    In dem Zusammenhang das Kurdenproblem nicht vergessen!


    Da gibt es ein aufschlussreiches Buch ueber den Einfluss, Konflikt in der Region "Malik der Wolf"



  10. #39
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.825

    Re: Georgien überfällt Südossetien

    Zitat Zitat von hello_farang",p="618575
    Lamai,
    Du scheinst es nicht zu begreifen, oder willst es nicht.

    Seit Jahren haben die USA hunderte Miltaerberater und Ausbilder in Georgien, pumpen Geld und Waffen ins Land (dezenterweise meisst ueber Satellitenstaaten wie Tschechei, Bulgarien etc), um in der Region einen Fuss in der Tuer zu haben. Ist strategisch ja auch nicht ganz uninteressant die Gegend.

    Chock dii, hello_farang
    Du bist halt genau wie @antibes ein engstirniger Spießer, der für alles und jedes die bösen USA und Israel als Schuldige sieht. Wahrscheinlich gibts in Georgien sogar ein paar Juden, dass wäre dann ein Beweis, dass auch Israel da mitmischt, oder was ?

    Was macht es wohl für einen Sinn mit "einigen Hundert Militärberatern" ein Land mit gerade mal 4,5 Mio. Einwohnern "aufzurüsten" gegen eine gewaltige Militärmaschine wie Russland, die auch noch Atomwaffen hat ?

    Da gibts schlichtweg nichts zu begreifen, das ist und bleibt totaler Quatsch, den du dir zusammengegoogelt hast.

  11. #40
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Georgien überfällt Südossetien

    Über Konflikte in dieser Region gibt es auch eine interessantes Buch des ehemaligen türkischen Generals Muammer Tuksavul aus der Zeit von Mustafa Kemal Atatürk.

    Eine bittere Freundschaft, Erinnerungen eines türkischen Jahrhundertzeugen

    Hier kann man nachvollziehen, wie schon damals die Weltmächte mit dem Ölkännchen durch die Region zogen.

Seite 4 von 25 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte