Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Genveränderter Reis - Fluch oder Segen?

Erstellt von LungTom, 07.04.2002, 09:26 Uhr · 14 Antworten · 1.925 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Genveränderter Reis - Fluch oder Segen?

    @Xenusion
    Die Wasserhärte ist meines Wissen entscheidend für die geschmackliche Qualität von Tees, ja sogar von Kaffee. Selbst wenn wir hier in Dortmund recht ordentliches Trinkwasser haben, läßt sich dennoch mit einem handelsüblichen Wasserfilter die Qualität erheblich steigern. Das merkt man weniger beim Tee aus dem Supermarkt (höchstens an der Tassenfarbe), aber der Unterschied bei feinen Blatttees ist frappierend.

    Nachteil ist, daß der Wasserfilter wegen der Bakterienbildung im Kühlschrank stehen muß. Daher ist das Wasser beim Kochen immer kälter als aus der Leitung und man braucht übers Jahr schon ein paar KWh mehr Energie. Und die mind. 12 Kartuschen pro Jahr haben auch ihren Preis. Aber der Genußgewinn beim Tee ist mir das wert.

    Auf die Idee meinen Hom Mali damit aufzuwerten bin ich noch nicht gekommen. Ist mir aber zumindestens einen Versuch wert. Aber wenn Du einen hohen Härtegrad im Wasser hast, dann wird der Unterschied eventuell mehr als nur merkbar sein.
    mfg jinjok

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    xenusion
    Avatar von xenusion

    Re: Genveränderter Reis - Fluch oder Segen?

    @Jinjok
    in der Hansestadt Rostock musste ich auch einmal auf Kaffee ausweichen, weil das Teewasser beim Aufkochen das Stinken anfing. Die hatten dort Flusswasser desinfiziert, das tote Plankton war ncoh enthalten. Kaffee ist unempfindlicher.
    Da kannst Du mehr Enrgie sparen, wenn Du das Wasser aus der Leitung nicht erst "kaltlaufen" lässt.
    Ist Hom Mali diese HF-Schleuder?

    @Thai
    Reissack mai mi, "Duftreis aus Thailand" 500g/1,02E (teuer, was? Die Tonne 4000DM!) IMEX HandelsGmbH Regensburg. Dann haben sie da noch den Basmatireis zum gleichen Preis, laut Aussage des Genforschers lohnt sich da die Manipulation nicht, da der Markt für diesen Luxus-Reis zu klein ist.
    Bei einem Sack voll hätte ich Angst, dass es mir noch mal so ergeht wie bei den Trockenpilzen, die ich mir aus Burma mitgebracht hatte. Nach etwa einem halben Jahr hatte ich da hunderte klitzekleine Käfer im Küchenschrank, die ich mit vor Entsetzen gesträubtem Nackenhaar als erste Abwehr in den Tiefkühlschrank geworfen habe.

    Xenu

  4. #13
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Genveränderter Reis - Fluch oder Segen?

    @Xenusion
    Das Wasser aus meinem Filter ist kalt, weil der Wasserfilter in Kühlschrank steht, da sich sonst darin Bakterien bilden können.

    Hom mali ist Thai und bezeichnet Duftreis.
    mfg jinjok

  5. #14
    Thai
    Avatar von Thai

    Re: Genveränderter Reis - Fluch oder Segen?

    @xenu

    für die Verpackungseinheit nichtmal so teuer.
    Da kann ich Dir nicht soviel erzählen, der wurde umgepackt und ist daher wahrscheinlich kein frischer sondern bereits länger gelageter Reis.
    Frischer Reis verkauft sich in den Farangländern(bei den Farangkunden) schlecht. Sie mögen mehr die härteren Sorten alla Basmati.Deswegen wollen die Thairestaurants meistens älteren Reis.
    Hast Du kein Zugriff zu einem Asiashop?



  6. #15
    Avatar von odysseus

    Registriert seit
    18.09.2001
    Beiträge
    2.275

    Re: Genveränderter Reis - Fluch oder Segen?

    Servus LungTom.
    Genveränderungen an Nahrungsmittel kann ein Segen sein, oder er mutiert zum Fluch. Ist ist ein 50% zu 50% Spiel. Zum Segen kann sich die wundersame Vermehrung des neuen Superreis auswirken, den die Erträge werden sich durch dieses Unnatürliche Aufzuchtweise zu teil erheblich steigern lassen. Aber auch an die Nachteile muss man denken, und die sind auch nicht zu verachten? Allergien sind schon
    vorprogrammiert, den die ersten Reiskörner, die was auf die Bevölkerung los gelassen werden, sind reine B-Versionen, und müssen gewiss noch ausgreift werden, und das dauert gewiss noch einige Jährchen. Das nächste Desaster in den Wagemutigen Spiel, wenn es einmal nur noch den Standart Reis alias Onkel Benz made in USA gibt. Dann ist es aus mit den einzigartigen Reis aus Asien, den der wird dann in Zukunft nur noch in den Vereinigten Statten von Amerika gezüchtet werden. Der Rest ist Markenfälschung, ist wie bei bestimmten Hosen wie Uhrenmarken usw. Und Markenfälschung wird doch Weltweit Bekämpft. Dann gibt es Nur noch den Artengerechten Reis aus Amerika ( USA). Natürlich gibt es auch dann noch Nebenzweigstellen, die was von gnaden noch und bei bestimmter Zahlung Züchtung zulassen. Ja vielleicht gibt es auch einmal eine Nebenzweigstelle in Germanien, den Importieren kommt doch viel Teuer. Ja, was nicht ist kann noch werden.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 06.12.17, 03:18
  2. Der Fluch der Statistik
    Von oberhesse im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.10, 18:10
  3. Segen eines Mönches !
    Von Thaimaus im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.06.06, 22:41
  4. Die Uhr im Reis...
    Von Kali im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 17.05.06, 21:30
  5. Reis
    Von norberti im Forum Essen & Musik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.03.04, 12:37