Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

...frohe Ostern...

Erstellt von Kali, 17.04.2003, 18:20 Uhr · 11 Antworten · 989 Aufrufe

  1. #1
    Kali
    Avatar von Kali

    ...frohe Ostern...



    Habt Ihr schon die Eier gefärbt ?
    Denkt dran: re. grün (Steuerbord) und li. rot (Backbord)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Didel

    Registriert seit
    10.08.2002
    Beiträge
    910

    Re: ...frohe Ostern...

    Ich wünsche auch allen..

    ..ein frohes Osterfest

    - siehe auch Userpic -




    Gruss Didel

  4. #3
    Avatar von E.Phinarak

    Registriert seit
    24.03.2003
    Beiträge
    1.516

    Re: ...frohe Ostern...

    Dafür ist meine Frau zuständig.
    Links die Flagge von T´land
    rechts die von D´land

    Frohe Ostern an alle

  5. #4
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: ...frohe Ostern...



    Wünscht Euch Jinjok

  6. #5
    Avatar von Jiap

    Registriert seit
    24.08.2001
    Beiträge
    2.427

    Re: ...frohe Ostern...

    Ich weiß nicht, ob der Osterhase dieses Jahr Ostereier in unseren Garten versteckt. Letztes Jahr habe ich ein großes Osterei und einen Schokolade-Osterhasen gefunden.

    Jiap

  7. #6
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: ...frohe Ostern...

    Libe Forengemeinde,

    ein Schönes Osterfest alle Mitgliedern.

    Gruß Der Osterhase (ähhh Peter)

  8. #7
    Noi
    Avatar von Noi

    Re: ...frohe Ostern...

    Frohe Ostern!!!


  9. #8
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: ...frohe Ostern...

    Der Osterhase

    Er ist Sinnbild der Fruchtbarkeit und wurde einst, vor allem auf österlichen Bildbroten zuweilen neben einem Ei abgebildet, weil auch dieses Zeichen der Fruchtbarkeit und Lebensfülle war. Unser Eier verteilender Osterhase ist also nur aus falsch interpretierter Symbolik heraus entstanden?
    Auch die christliche Deutung aus dem Psalm 104, 18 ist möglich:
    In der Übersetzung wird von "Klippdachsen" gesprochen, jedoch
    findet man in alten Übersetzungen auch die Wörter Hase oder
    Kaninchen. In Byzanz war der Hase in der Tiersymbolik ein Symbol für Christus. Weiterhin steht der Hase als Zeichen der Fruchtbarkeit, was sich anhand der griechischen Liebesgöttin Aphrodite und der Germanischen Frühlings-und Fruchtbarkeitsgöttin Ostera, denen ein Hase als heiliges Tier zugeordnet wurde, belegen lässt. Die grosse Fruchtbarkeit beweist der Hase durch seine starke Vermehrung mit bis zu 20 Jungen im Jahr selbst.
    Aus weltlicher Sicht, galt der Gründonnerstag als Abgabe- und Zinstermin für Schuldner an die Gläubiger. Einerseits ist überliefert, dass die Gläubiger in Eiern oder Hasen bezahlt wurden, siehe das Haushaltsbuch eines Speyrer Domherrn. Eine zweite Überlieferung sagt aus, dass der Schuldner bei Bezahlung seiner Schulden ein freier Mann ist, der mit einem Hasen verglichen wurde, der nicht vom Hund gehetzt wird. Der Hase kommt im Frühjahr zur Futtersuche in die Dörfer und Gärten und aufgrund des ungewöhnlichen Verhaltens sich in Menschennähe aufzuhalten, wird ihm gleichzeitig das Ablegen der besonderen Eier angedichtet. In Verbindung damit das Frühlingserwachen der Fauna und Flora in dieser Zeit.
    Auch die Terminierung des Osterfestes lässt eine Verbindung zum Hasen zu. Das Osterfest wird am ersten Sonntag des Frühlingsvollmondes gefeiert und der Hase gilt als Mondtier.
    In Zürich ist alten Aufzeichnungen zufolge der Osterhase als Eierbringer überliefert. Dabei ist es von den Paten Brauch gewesen Kinder einzuladen, um mit ihnen den Osterhasen zu jagen, d.h. es wurden die im Garten versteckten Eier gesucht. Die bunten Eier wurden dabei dem Osterhasen zugeschrieben, weil er viel flinker ist und die Hennen keine bunten, verzierten Eier legen konnten. Damit geht dieser Brauch auf den Erklärungsnotstand der Erwachsenen gegenüber den Kindern zurück. Denn die Hennen als Überbringer waren weniger glaubhaft als der Hase. Auch die Niedlichkeit des Hasen, vor allem für Kinder lässt den Glauben an den Hasen immer wieder aufleben. Dabei setzte sich der eierlegende Hase sich in Deutschland um das 19. Jahrhundert durch und konnte bei der städtischen Bevölkerung schnell überzeugen, denn die Landbevölkerung bedurfte aufgrund der besseren Kenntnisse über die Hasen mehr Überzeugungskraft, um an den Osterhasen zu glauben.

    Frohe Ostern wünscht euch allen Familie Günter und Son Cronauer.

  10. #9
    garni
    Avatar von garni

    Re: ...frohe Ostern...

    FROHE OSTERN allen Nittaya-Usern
    von Matthias,Gai und Juntima aus Leipzig

  11. #10
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: ...frohe Ostern...

    Was ist das ueberhaupt , OSTERN ????

    Die Fortsetzung des Songkran Festes ?

    Trotzdem schliesse ich mich gern allen Glueckwuenschen hier im Forum an.


    Gruss

    Otto

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frohe Ostern und ne Frage
    Von michabs im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.04.10, 10:19
  2. FROHE OSTERN
    Von PETSCH im Forum Treffpunkt
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.04.04, 14:04
  3. Frohe Ostern und ne Frage
    Von UAL im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.04.04, 13:14